• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Info Sonstiges Welchen Film habt ihr euch als Letztes angesehen?

Taktikus

Bürger
Beiträge
62
Punkte
23
Alter
57
Der Grund, warum ich nicht französich gelernt habe, ist offensichtlich dort nicht nötig ;) , und warum Michel Piccoli mein Lieblingsschauspieler ist:

Themroc

Vorsicht, nix für zwarte Gemüter, auch wenns ne Komödie ist, zumind. offiziell. Einen Link im Netz für den kompletten Film habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, bitte selbst besorgen, lohnt sich!
 

Feuertraum

Streuner
Beiträge
216
Punkte
48
Alter
52
Und tatsächlich mal wieder ein Film, bei dem ich sagen möchte: Nutzen Sie die 15 Minuten für etwas Anderes: Die Treppe
Ja, tatsächlich ist der Hauptfilm 15 Minuten lang (inklusive Abspann).
Eigentlich mag ich ja das Absurde, aber hier mag ich von absoluter Lächerlichkeit sprechen:


Einer der vier Darsteller wird von einem Verkehrspolizisten wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen. Dabei hat er ihm und sich eine Handschelle angelegt Doch während der Übeltäter gerade dabei ist, den Freund und Helfer davon zu überzeugen, dass er alles andere als betrunken ist, wird der Polizist von einem LKW erfasst und stirbt an Ort und Stelle.
Der "Gerettete" fährt mit der Leiche des Polizisten nach Hause, und kurz vor seiner Haustür im nten Stock öffnet sich die Haustür und seine Freundin - "Schatz" - steht in der Tür.
Er versucht zu erklären, was vorgefallen ist, was aber zum einem deswegen nicht klappt, da sie ihm kein Wort glaubt, zum anderen ist da auch noch ein Kommissar, der ihn nur wegen Mord festnimmt. Bei einer Art Körper nach Waffen abtasten-Aktion kommt es zu einem weiteren Unfall, bei dem sich der Kripobeamte selber aus Versehen in den Kopf schießt.
Seine Freundin - noch immer davon überzeugt, dass Mann die beiden Beamten auf dem Gewissen hat, legt eine Schlaufe um seinen Hals und bindet diese am Geländer fest. Dann ruft sie polizeiliche Verstärkung und ist wieder raus, um zu verhindern, dass ihr Freund stiften geht. Wobei es zum dritten Unfall mit Todesfolge kommt und der Mann nun über das Geländer gezogen wird und so erhängt wird. Ende

Abgesehen von dem in meinen Augen merkwürdigen Plot komme ich nicht außerdem nicht drumherum. die Leistung der Schauspieler (Husthust) zu schmälern. Alles wirkt hölzern, die Art und Weise der Sprechtechnik schmerzt mir in den Ohren.
Der geneigte Leser möge mir die Angeberei verzeihen, aber das hätte selbst ich besser hinbekommen. Wahrscheinlich sogar als Regisseur ohne jegliche Ausbildung.

Warum das Teil bei manchen als Kult geht, ist für mich nicht nachvollziehbar, und dass es den zweiten Platz bei einem Kurzfilmwettbewerb belegte, erst recht nicht. Aber ich muss einräumen: Ich bin auch kein Cineast
 

Mathia$

Neubürger
Beiträge
17
Punkte
8
Alter
29
Ich musste mir gestern den Zeichentrick Grinch anschauen. Warum genau mein Vater diesen Film ausgesucht hat weiß ich nicht, es gab allerdings den ein oder anderen Lacher. Ich mag tatsächlich den alten originalen Grinch sehr gerne, obwohl ich eigentlich nicht so auf Weihnachtsgeschichten stehe... :rolleyes:
 

Sameafnir

Ältester
Beiträge
5.932
Punkte
188
WW84 (oder Wonderwoman Teil 2). Ja, war ganz ok. Hat mich nicht vom Hocker gerissen insgesamt. (Wobei der Film echt lang ist mit deutlich über 2 Std.) Am besten gefallen haben mir die ersten 10 Minuten. :cool:
 
Oben Unten