• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Setting Welt/System Eigenbau Fragments - Rollenspielsystem

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
578
Punkte
138
Hi, kurze Nachfrage, da ich keine weiteren Reaktionen erhalten habe. Mache ich in der Vorstellung etwas falsch? Sind die Texte zu lang? Ist unser System doch uninteressant?
Es wäre nett, wenn ihr mir sagen könntet, wie ich was besser machen...
Danke im voraus.
 

Elpetteh

Krieger
Magistrat
Benutzerbetreuung
Beiträge
783
Punkte
83
Das Initiativesystem find ich im Großen und Ganzen erstmal garnicht übel.
Aber wenn ich das richtig sehe, dann kann einer ja fünfmal am Zug sein, während der andere nur einmal (wenn überhaupt, schließlich muss er sich in der Zwischenzeit ja verteidigen) am Zug ist.
Dies aber ja nur aus schierem Würfelglück.
Das ist ja logischerweise dem W20 geschuldet, aber es kommt mir schon so vor, als ob das Attribut zu wenig Einfluss auf den Wurf hat.

Wir haben in einer Runde ein ähnliches System. Der Wurf liegt aber um die 1w10 + 9. Ein Schwerthieb kostet 6. Abwehraktionen zwischen 2 und 5. Das entschärft etwas den Zufall.

Und nein, ich find das Thema ganz interessant, aber wenn ich schon antworte, dann soll es ja wenigstens etwas konstruktiv sein ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.397
Punkte
133
Alter
42
Dummfug kann ich am laufenden Band liefern, intelligente und konstruktive Antworten dauern länger... :hoffnarr
 

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
578
Punkte
138
Aber wenn ich das richtig sehe, dann kann einer ja fünfmal am Zug sein, während der andere nur einmal (wenn überhaupt, schließlich muss er sich in der Zwischenzeit ja verteidigen) am Zug ist.
Ja, theoretisch hast du Recht. Allerdings haben wir schon ein paar Runden hinter uns. Es hat sich gezeigt, dass es funktioniert und dieses Extrem quasi nicht auftritt. Die Kämpfe waren durchweg spannend. Das hängt auch mit den Optionen zusammen, die eine taktische Komponente einbringen. Auf diese Optionen bin ich nicht eingegangen, weil es zu weit geführt hätte.
 

Elpetteh

Krieger
Magistrat
Benutzerbetreuung
Beiträge
783
Punkte
83
Was passiert denn, wenn man zwar noch AP übrig hat, aber nicht genug für eine Aktion?
Zb ich hab noch 3 AP aber ne Attacke kostet 5.
Was kann ich mit den übrigen AP machen?
 

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
578
Punkte
138
Die verfallen. Ganz schlicht.

Nein, ich muss mich korrigieren. Die fehlenden Initiativpunkte werden als Mali auf die Verteidigung gerechnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

hexe

Gelehrter
Magistrat
Pen & Paper Rollenspiele
Beiträge
2.013
Punkte
128
Hi, kurze Nachfrage, da ich keine weiteren Reaktionen erhalten habe. Mache ich in der Vorstellung etwas falsch? Sind die Texte zu lang? Ist unser System doch uninteressant?
Ich hab es überflogen, aber nur das Game Design und die Lore ignoriert. Persönlich mag ich keine reinen w20 Systeme, da ist mir die Varianz des Würfelwurfs zu hoch. Mehr Glück als Charakterfähigkeiten.
Reines 'Learning by Doing' stand mir als Charakterspieler eher im Weg und schränkt mich in der Entwicklung meines Charakters ein, als es hilft. Steigern was der Charakter so ungefähr gemacht hat, kann ich auch ohne Muss.

Ansonsten drehe doch bei allen vorkommenden Beispielcharakteren, Gegnern und sonstigen Personen das Geschlecht um. Es freut immer, wenn die Hälfte der 'Menschheit' nicht einfach vergessen wird. ;)
 

Sameafnir

Ältester
Beiträge
5.904
Punkte
188
Wie funktioniert das mit dem Gestaltwandeln beim Beon ? (Oder hab ich das überlesen) ? :) Und auch noch: LOB, der Probedruck sieht toll aus!
 

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
578
Punkte
138
Ich hab es überflogen, aber nur das Game Design und die Lore ignoriert. Persönlich mag ich keine reinen w20 Systeme, da ist mir die Varianz des Würfelwurfs zu hoch. Mehr Glück als Charakterfähigkeiten.
Reines 'Learning by Doing' stand mir als Charakterspieler eher im Weg und schränkt mich in der Entwicklung meines Charakters ein, als es hilft. Steigern was der Charakter so ungefähr gemacht hat, kann ich auch ohne Muss.

Ansonsten drehe doch bei allen vorkommenden Beispielcharakteren, Gegnern und sonstigen Personen das Geschlecht um. Es freut immer, wenn die Hälfte der 'Menschheit' nicht einfach vergessen wird. ;)
Oh, ja. Werde ich beherzigen. Im Regelwerk sind sowohl Archetypen als auch Illus mit weiblichem Geschlecht vertreten. Und zwar ohne der sonst üblichen knappen Bekleidung.
 
Zuletzt bearbeitet:

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
578
Punkte
138
Wie funktioniert das mit dem Gestaltwandeln beim Beon ? (Oder hab ich das überlesen) ? :) Und auch noch: LOB, der Probedruck sieht toll aus!
Der Gestaltenwandel läuft bei den Beoni willentlich ab und kostet sie 25 Ticks (Einheit der Initiative) und ist somit in der Regel innerhalb einer Initiativrunde abgeschlossen.
 

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
578
Punkte
138
Magie

Unsere Welt ist eine Welt voller Magie. Da jede Rasse direkt von einem Gott erschaffen wurde, besitzen alle Bewohner Thêl Bors auch eine magische Begabung. Das bedeutet, dass auch der Bauer auf dem Feld imstande ist, Magie zu wirken. Jedoch ist es wie mit vielen Dingen. Anleitung und Übung macht den Meister. So beherrscht das einfache Volk nur Zauber bis zu einer gewissen Mächtigkeit, die wir in Stufen angeben.

Magierichtungen
Es gibt fünf Magierichtungen für Zaubersprüche: Heilung, Schutz, Kampf, Illusion und Umgebung. Eine weitere Magierichtung ist die Thaumaturgie. Und letztendlich ist auch die Alchemie bei uns eine Magierichtung. Für jede Magierichtung besitzt ein Charakter einen eigenen Erfolgswert. Dieser liegt zu Beginn bei eins und kann bei der Charaktererstellung (und später mit einer gewürfelten 20 bei der Magieanwendung) erhöht werden. Die Verteilung ist frei, also sind Spezialisierungen ebenso denkbar wie Allrounder. Der Erfolgswert der jeweiligen Magierichtung bestimmt, welche maximale Stufe an Zaubersprüchen, Runen bzw. Alchemistenformeln benutzt werden können. Habe ich Heilung auf acht, so kann ich also auch Heilungszauber bis zu dieser Stufe anwenden, vorausgesetzt ich habe sie gelernt.

Die Summe aller sieben Erfolgswerte der Magierichtungen ergibt die Magische Begabung und stellt quasi einen Wert für die Mächtigkeit deines Charakters in der Magie dar. Diese Magische Begabung mal fünf ergibt deinen maximalen Maganvorrat, also die magische Energie, die dir zur Verfügung steht. Jedes Wirken von Magie kostet dich Magan, je nach Spruch oder Rune unterschiedlich. Somit ist nur eine bestimmte Anzahl an Zauber möglich, bevor durch Meditation und Ruhe sich dein Magan regeneriert.

Nur die Thaumaturgen sind in der Lage, Magan von anderen anzuzapfen und damit Magie zu wirken, die über ihren eigenen maximalen Maganwert hinaus gehen.

Wir haben darauf geachtet, dass die Wirkungen von Wunder, Zaubersprüchen, Runen, Segnungen, Alchemistenformeln und Fragmente anders sind, damit alles seine Daseinsberechtigung hat. Kein zauberspruch vermag das zu bewirken, was eine Rune oder ein Wunder kann und umgekehrt:

  • Zauber und Thaumaturgie erschaffen Fähigkeiten, sie geben keine Buffs auf Attribute oder Fertigkeiten.
  • Segnungen und kleine Wunder verschaffen den Helden kurzfristige Buffs auf ihre Attribute oder Fertigkeiten.
  • Große Wunder stellen immer einen direkten Eingriff ins Geschehen dar.
  • Fragmente und Mächtige Wunder wirken einzigartig.
 

brathahn satan

Held
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
1.415
Punkte
83
Alter
39
Die verfallen. Ganz schlicht.

Nein, ich muss mich korrigieren. Die fehlenden Initiativpunkte werden als Mali auf die Verteidigung gerechnet.
Also kann ich quasi in Vorkasse gehen solange ich mindestens 1 Aktionspunkt hab, oder muß ich alles ausgeben und schon auf die Punkte der Folgerunde zugreifen?
Wie wäre es wenn man übrig behaltene AP in Vorteile/Boni umwandelt?
Beispiel:
"Ich hab zwar nicht genug Zeit den Kriegshammer hochzureißen und meinem Kontrahenten vor die Brust zu zimmern, aber ich nutze die Zeit um eine Schwachstelle in der Rüstung zu erkennen." (Kostet 2AP bringt +1 auf Schaden o.ä. genaues müsste der Autor festlegen)

Gibt es in Fragments festgelegte Zaubersprüche oder ist es ein freies Magiesystem?
 

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
578
Punkte
138
Vielen Dank für eure Anregungen. Wir haben gestern und heute ein paar Ergänzungen vorgenommen und noch Beispiele eingebaut. Jetzt folgen noch die Epochenbeschreibungen rund zu machen und die Kurzübersicht der Regeln zusammen zu bauen.
Leider hat unser Illustrator keine Zeit mehr, weitere Illustratoren anzufertigen. Also heißt es wieder auf die Suche zu gehen...
 

Sameafnir

Ältester
Beiträge
5.904
Punkte
188
Vielen Dank für eure Anregungen. Wir haben gestern und heute ein paar Ergänzungen vorgenommen und noch Beispiele eingebaut. Jetzt folgen noch die Epochenbeschreibungen rund zu machen und die Kurzübersicht der Regeln zusammen zu bauen.
Leider hat unser Illustrator keine Zeit mehr, weitere Illustratoren anzufertigen. Also heißt es wieder auf die Suche zu gehen...
Schade, das mit dem Illustrator! Kannst gerne hier im Forum eine Such-Anfrage nach einem Illustrator einstellen.
 

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
578
Punkte
138
Ja, zumal ich ihn hier im Forum gefunden hatte und seinen Stil sehr schätze. Aber er musste sich beruflich verändern.
 

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
578
Punkte
138
Kurzes Update:
Nachdem unser Probedruck nun kritisch betrachtet wurde, haben wir am ein paar Stellen nachgeschraubt. Das Grundregelwerk kann somit in den finalen Druck gehen.
Die beiden Epochenbücher schreiten voran und werden Ende März ebenfalls gesetzt werden können.
Der Kartenprobedruck zeigte, dass einige Schriften zu klein gewählt waren. Auch das ist gefixed und es stehen nun insgesamt fünf Karten (1 pro Kontinent) je Epoche zur Verfügung.
Am Sonntag treffen wir auf unsere (hoffentlich) neue Illustratorin.
Wenn alles weiter so läuft, werden wir auf der NordCon alles anbieten können.
 

suppstitution

Krieger
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
578
Punkte
138
Kleines Update:
Gestern trafen wir auf eine Illustratorin und wir konnten uns einigen. Sie wird die Illustration unserer Epochenbücher übernehmen. Hoffen wir, dass unser Zeitplan hält. Wir sind heute zumindest erstmal wieder glücklich, dass es weitergeht.

Am Samstag traf sich wieder unsere Proberunde zu Fragments. Diesmal spielten wir Pulverdampf, unser Setting in der industriellen Revolution. Anscheinend machte gerade dieses Setting den Spielern enorm viel Spaß. Die Story wurde in einer Art und Weise voran getrieben, wie ich es nicht erwartet hatte, es ging um ein Kartell. Wirtschaftliche und politische Aspekte und Ambitionen flossen ein, sogar eine Stiftung zur Förderung der Bildung in einem Arbeiterviertel wurde ersonnen (um den Einfluss in diesem Gebiet zu erhöhen A.dR.). und das Interessante daran war, dass es cineastische Züge bekam. Das Regelwerk blieb quasi zu, direkte Anwendung von Fertigkeiten und Würfeln waren die Ausnahme.

Im nachhinein war das einer der besten Abende meiner 25jährigen SL-Laufbahn. War es schlimm, dass das Regelwerk bis auf wenige Ausnahmen keine Rolle spielte? Aus Sicht des eigentlichen Tests ja vielleicht, mit Blick auf das Spielerlebnis überhaupt nicht. Mir hat es jedenfalls mal wieder gezeigt, dass man die Regelwerke auch mal beiseite lassen kann. Dass das Setting und das Abenteuer, die Story, auf den Abend viel größeren Einfluss haben. Eine stimmige Welt zu erschaffen ist die Herausforderung, die Regeln helfen einem nur, sich darin zu bewegen.

In diesem Sinne allen tolle Spielerlebnisse - egal in welcher Welt!
 
Oben Unten