• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Wilde Welten - Texos Taverne

Jenandra

Bürger
Beiträge
74
Punkte
38
Alter
48
Sion vergräbt kurz ihr Gesicht in der Hand, schüttelt den Kopf und atmet tief durch. Sie schaut auf Burris ausgestreckte Hand, ergreift sie aber nicht.

“Warum nur habe ich das Gefühl, dass ich euch nicht so einfach wieder loswerde? Also von mir aus, ihr könnt euch anschließen - aber eins ist klar, ich habe das Sagen!“

Sie schaut in die Runde. “Nennt mich Sion.“ Dann hebt sie die Hand und ruft, “Wirt! Gibt es hier auch etwas stärkeres zu trinken?“
 

BonnekF

Bürger
Beiträge
64
Punkte
23
Alter
33
Nachdem Sion Burris Handschlag nicht annehmen möchte bricht sein Lächeln für den Bruchteil einer Sekunde. Nachdem er sein Lächeln wiedergefunden hat sagt er:
"Ausgezeichnet! Warum fasst ihr nicht nochmal zusammen welche Informationen ihr bereits habt und mir scheint ihr habt bereits einen Plan. Warum teilt ihr uns diesen nicht mit, schließlich habt ihr unmissverständlich das Sagen. Vielleicht gibt es da noch Kanten zu glätten."
Burris freundliches lächeln wechselt zu einem breiten Grinsen.
 

Jenandra

Bürger
Beiträge
74
Punkte
38
Alter
48
Sion fixiert Burri kurz und nickt dann. "In Ordnung, hört zu." Sie senkt ihre Stimme diesmal so weit, dass die am Tisch anwesenden sich anstrengen müssen, sie zu verstehen.

"Ein Schwindler hat Ebon sein Haus abgenommen, indem er die Besitzurkunde gefälscht hat. Ich plane, ihn mit seinen eigenen Waffen zu schlagen - egal wie gut der Fälscher ist," sie sieht sich kurz um, um sicher zu stellen, dass diesmal niemand lauscht, "ich bin besser."

"Wir müssen also in dieses Haus und die Urkunde holen. Entweder heimlich, oder wir nehmen sie ihm mit Gewalt ab."
Sie unterbricht sich, greift nach dem Wasserglas, das Texo für Woody hingestellt hat, nimmt einen Schluck und verzieht das Gesicht. "Was mir Sorgen macht, sind die Hunde." Sie tippt auf die Stelle, an der in der Karte Ebons Haus markiert ist. "Ebon sagt, der Schwindler lässt das Haus von großen Hunden bewachen. Wie kommen wir an denen vorbei?"
 

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
124
Punkte
33
Der Wirt kommt erneut mit einem Tablett voll beladen mit Getränken an.
Er stellt es an die Ecke vom Tisch und schiebt einem jeden von euch ein kleines Schnapsglas zu.
"Einmal etwas stärkeres." Man sieht das er sich ein Grinsen nicht verkneifen kann.
"Nur nicht zu schnell runterstürzen. Der hat es faustdick hinter den Ohren. Habe ich selbst gebraut."
Ihr hört den stolz in seiner Stimme mitschwingen.
Zusätzlich füllt er das Trinkhorn von Burri mit einem Schwung aus einer dunkelbraunen Flasche nach. Erstaunlicherweise geht kein Tropfen daneben.

Dann nimmt er das Tablett wieder mit beiden Händen hoch und geht weiter zum nächsten Tisch, um dort die trockenen Kehlen mit seinem Gebräu zu versorgen.
 

Lightbringer

Bürger
Beiträge
48
Punkte
8
Alter
39
Woody deutet mit einem fragenden Achselzucken auf den an einem anderen Tisch sitzenden Begleiter der kahlen Elfin. Warum kommt er nicht herüber?
 

Screw

Helfende Hand
Spielleiter Forenrollenspiel
Blogger
Beiträge
10.141
Punkte
233
Die empörte Ansage Sions, quitiiert Inoris mit einer beschwichtigenden Geste.
"Ich habe nie behauptet, dass ihr meine Hilfe braucht, nur , dass ihr diese schätzen werdet. Außerdem ist Mittwisserschaft unangenehm, also entweder ich verrate euch an die Autoritäten oder ich schließe mich euch an - ich weiß, was davon ich bevorzuge, besonders, weil man mich aufgrund meiner offensichtlichen Fremdartigkeit wahrscheinlich sowieso verdächtigen wird."

Anschließend lauscht sie dem regen Austausch und nickt zu der Anmerkung mit den Hunden.
"
Rohes Fleisch könnte uns da helfen ... insbesondere, wenn man es mit Schlafmitteln versetzt."

Zu Woodys Geste bezüglich Ian meint sie nur:

"Seine Abenteurerzeiten sind vorbei und er ist gut darin, nichts gesehen und gehört zu haben. Solange wir die Stadt nicht endgültig hinter uns lassen, kommt er ohne mich besser zurecht."

Den Schnaps vor sich beäugt sie interessiert aber vorsichtig.
 

BonnekF

Bürger
Beiträge
64
Punkte
23
Alter
33
"Schlafmittel sagt ihr. Hmm Da könnte ich weiterhelfen. Ich verstehe mich in Alchemie und habe auch Kontakte die uns weiterhelfen könnten. Jetzt jedenfalls sollten wir erstmal auf unsere Zusammenarbeit trinken. Aufs Leben!

Burri hebt sein Schnapsglas und stürzt den Inhalt in einem Zug herunter.

@Texo Was für eine Probe hättest du gern um zu sehen ob Burri ein geeignetes Mittel kennt.
 

Jenandra

Bürger
Beiträge
74
Punkte
38
Alter
48
"Schlafmittel. Das klingt gut." Sion lehnt sich zurück und betrachtet die beiden so unversehens aufgetauchten neuen Weggefährten forschend. Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, das nicht nur zu zweit durchzuziehen. Sie ergreift ihr Schnapsglas, hebt es in einem kurzen Salut, und trinkt es aus.
 

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
124
Punkte
33
@BonnekF Bitte eine Probe auf „Mit Tieren umgehen" würfeln. Das Schlafmittel soll für die Hunde sein, richtig?

___

@BonnekF und @Jenandra Da ihr den Schnaps mit einem Zug geleert haben, bitte eine Probe auf Konstitution würfeln.
 

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
124
Punkte
33
Der Schnaps brennt euch in der Kehle, rinnt langsam eure Speiseröhre hinab und wärmt schließlich euren Bauch.

Für Sion ist es nur ein kleiner Schnaps.

Burri hingegen merkt wie sein Kopf etwas leichter zu werden scheint. Dieser selbstgemachte Rachenbrenner hat es in sich!

Schlafmittel für Menschen fallen Burri jede Menge ein. Manche sind für ein paar Stunden, andere lassen einen nicht mehr aufwachen. Welche davon allerdings für Hunde am wirkungsvollsten sind, vermag der Felsengnom allerdings nicht zu sagen.

___

Der Wirt steht indes mit verschränkten Armen hinter seinem Tresen. Er schenkt täglich Wein und Bier an Händler, Matrosen, Stadtwachen und Bauern aus. Diese kleine Truppe jedoch kann er nicht einschätzen. Er schnauft kurz und sagt dann zu der schwarzen Katze, die mit ihrem Kopf aus der Küche hervorlugt: „Dann wollen wir mal hoffen das die uns keinen Ärger bereiten.“
 

BonnekF

Bürger
Beiträge
64
Punkte
23
Alter
33
Burri schüttelt heftig seinen Kopf während ihm der beißende Schnaps die Kehle herunter läuft.

„Puuh, der Wirt hatte schon recht mit seiner Behauptung. Hihi. Dieses Stöffchen lockert ein paar Schräubchen Hehe. Also ich hatte bereits Umgang mit Schlafmittelchen für Menschen und könnte sie auch für manch anders Volk dosieren. *Hicks* Verzeihung. Zwerge sind da etwas eigen. manche sind so stark , dass der schlafenden garnicht erst aufwacht. Wenn ihr versteht was ich meine. Für Hunde wird das schwieriger. Vorfällen wenn ich nicht genau weiss wie groß diese Flohsäckchen wirklich sind. Aaalso *rülpst*, nochmals Verzeihung HeHe, ohne die Biester zuvor einmal gesehen zu haben und ohne Versuchen an anderen Hunden könnte ich nicht mit Bestimmtheit sagen was die kleinen Racker nur schlafen schickt und ob es überhaupt wirkt.“

Burri nimmt einen weitern Schluck Ale. Dieses mal scheint er sich bewusst zurückhalten zu wollen.

„Werter Wirt! Mein Kompliment zu eurem Rachenputzer! So langsam bräuchte Ich jedoch noch etwas handfestes für meinen Magen. Bietet ihr auch etwas anderes als Suppe feil?“

Burri lehnt sich zurück und wischt sich kleine Schweißperlen von seinen nun leicht gerötetem Gesicht. Sein lächen ist um eine Nuance spitzer geworden und sieht beinahe wie ein Grinsen aus.
 

Screw

Helfende Hand
Spielleiter Forenrollenspiel
Blogger
Beiträge
10.141
Punkte
233
Inoris nickt zu Burris Ausführungen und nippt - nachdem sie Burris Reaktion gesehen hat - leicht an ihrem Schnapps.
"Jach ... damit könnten wir sie allerdings auch erledigen. Wir könnten auch einen Veterinär fragen, ob es ein Beruhigungsmittel für >mein ares Tierchen das unter Schlaflosigkeit leidet< oder auch das >der Tante in einer anderen Stadt, der ich damit einen Gefallen tun möchte< gibt. Da wir den Hund nicht vorführen oder beschreiben können, die Tante hat uns nur in Briefen erzählt, aber es nie beschrieben, gibt es da vielleicht etwas, dass man je nach Größe dosieren kann, wofür wir natürlich eine ausgiebige Beschreibung bräuchten."
Anschließend nippt sie wieder, es geht ja um die Zusammenarbeit und dieses Ritual scheint das vollständige Leeren des Glases zu erfordern, und blinzelt mit schräg gelegtem Kopf ob des starken Geschmacks.
"
Wohl war ... achäm ... das sollte doch selbst einen gestandenen Kampfhund in die Knie zwingen können."
 

Screw

Helfende Hand
Spielleiter Forenrollenspiel
Blogger
Beiträge
10.141
Punkte
233
Die blasse Elfe deutet mit einem Finger auf den hölzernen und meint:
"Ja natürlich geht das auch, aber sollte auch nur eines der Tiere Laut geben, sind wir aufgeflogen und es wird kompliziert. Ich würde das als alternativen Plan ansehen."
Ein weiteres Nippen bringt den Füllstand ihres Glases langsam Richtung Hälfte.
"Phu ... sagt, ist dieses Ritual auch mit weniger aggresiven Getränken absolvierbar?"
 

Jenandra

Bürger
Beiträge
74
Punkte
38
Alter
48
Sion schaut die Elfe verwirrt an. "... Ritual?" Dann besinnt sie sich wieder auf das eigentliche Thema. "Also, Fleischstücke mit Schlafmittel? Damit sollten wir die Hunde tatsächlich ruhig stellen können, ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Besser zu viel als zu wenig, damit sie nicht zu früh wieder aufwachen. Burri, kannst du das besorgen?"
 

BonnekF

Bürger
Beiträge
64
Punkte
23
Alter
33
Burri schreckt nach der direkten Ansprache durch Sion kurz auf. Er scheint der Unterhaltung nicht mehr gänzlich problemlos folgen zu können.

„Besorgen? Achja. Schlafmittel.“ nippt an seinem Ale.
„Also sagen wir es so ich kann mich mal umhören. *Hick* Sicher kann mir der Wirt helfen um einen fähigen Alchemisten zu finden um entweder die Zutaten oder ein fertiges Mittel zu erstehen. Die armen Reithunde meines Vettern haben so schrecklich faule Zähne und wir müssen sie ziehen. HiHI.Ich werde ihn Fragen wenn er die nächste Runde bringt. Aber das könnte kostspielig werden, auch wenn er mir einen guten Preis macht.“

Burri nimmt einen weiteren Schluck aus seinem Alehorn.
„Ahhh! Köstlich! Wenn euch der Schnaps nicht zusagt kostet einen Schluck von diesem Gebräu“
Burri hält sein Alehorn Mitten in Ionis Gesicht, strahlt sie an und macht mit der freien Hand eine schaufelnde Geste um sie zu ermutigen das Getränk zu kosten.
 
Oben Unten