• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Wilde Welten - Texos Taverne

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
126
Punkte
33
Mit seinem roten Dach, gelb getünchten Außenwänden und der großen einladenden Tür ist die Taverne der Glücksgöttin vielleicht nicht das schönste oder größte Gebäude in Daggerford, aber bei weitem die erste Gaststätte die man sieht, wenn man die Stadt durch das westliche Tor betritt.

Dies mag nüchtern betrachtet kein ausschlaggebender Grund sein dieses Etablissement zu besuchen, aber mit dieser Art von Leuten verdient Texo auch nicht sein Geld. Der Wirt dieser Taverne baut auf die ewig trockenen Zungen aller Reisenden, die entlang der Handelsroute, welche sich die gesamte Schwertküste entlang zieht, ihr Glück versuchen.
"Wie gewonnen, so zerronnen." pflegt er stets zu sagen während er so manchem Besucher mit schweren Gliedern einen leichten Kopf mit seinem kräftigen Wein und einen noch leichteren Geldbeutel durch die gehobenen Preise beschert.

Und auch heute ist wieder einer dieser typischen Tage: Die ersten Handelskarawanen sind an Daggerfold vorbeigezogen und die ein oder andere Münze hat ihren Besitzer gewechselt. Trotz der frühen Mittagsstunde ist schon reger Betrieb in Texos Taverne, dessen Namen er von "Lady Luck Taverne" nie in seinen eigenen wechselte - zu sehr fürchtet der abergläubische Wirt den Zorn der Glücksgöttin. So steht er hinter seinem massiven Tresen, mit der befleckten Schürze um den Bauch, wischt Gläser sauber und blickt auf die große Holztür, durch welche schon bald der nächste zahlende Gast eintreten wird...

______

Ab hier beginnt unsere Geschichte.
Lass deinen Helden in Taverne von Texo eintreten, lerne andere Gäste kennen und beginne deine Reise.
 
Zuletzt bearbeitet:

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
126
Punkte
33
Der Tag war lang, die Schnäpse kurz und die Gäste breit.
Nach dem stundenlangen Saufgelage der Zwergenexpedition ist Texo zwar um einige Münzen reicher, jedoch haben seine Bemühungen, die Handgreiflichkeiten der alkoholisierten Zwerge untereinander frühestmöglich zu unterbinden, ihn wieder so manche Nerven gekostet.
Zu sehr hängt er an seinem Mobiliar, als das er tatenlos zusehen würde, wie bei einer Prügelei die gerade erst abgezahlten Tische und Bänke zu Bruch gehen.
"Diese armen Teufel" murmelt er in seinen Bart, "wenn die bei jeder Rast ihre Trinkfestigkeit beweisen müssen, schaffen die es nicht mal innerhalb eines Jahres von hier bis zu den Greypeak Mountains..."

Sorgsam stellt er das gerade frisch geputzte Schnapsglas zu den anderen in das Regal hinter seinem Tresen.
Er holt eine Liste aus einer kleinen Schublade hervor und fügt ihr drei weitere Striche hinzu.
"So...das macht dann sieben. Kann ich nur hoffen das die nächste Lieferung Ale aus Luruar ohne Schwierigkeiten ankommt. Ansonsten wird das hier eine haarige Angelegenheit, nicht wahr mein Freund?"
Texo nickt der schwarzen Katze zu, die es sich zu seinen Füßen bequem gemacht hat. Sie schnurrt so, als wolle sie seine Aussage bestätigen.

Für heute haben sich genug Abenteurer für eine kleine Stärkung in der Lady Luck Taverne niedergelassen.
Nachdem die letzten Trunkenbolde mehr oder minder freundlich zur Tür hinaus befördert wurden, löscht Texo die kleine Laterne draußen an der Hauswand und schließt die Tür von innen ab.
"Morgen ist auch wieder ein Tag voller Möglichkeiten." sagt er müde und steckt den Schlüssel in die Innentasche seiner ledernden Weste.
Und die Katze schnurrt erneut bestätigend...
 

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
126
Punkte
33
Gähnend hält sich Texo die Hand vor den Mund.

Die Nacht war ruhig, der anstrengende Zwergentrupp von gestern steckt ihm aber noch in den Knochen.
Mit wenig Elan kehrt er den liegengebliebenen Unrat vor der Tür seiner Taverne zusammen.

Die ersten Händler bauen ihre Stände auf dem Marktplatz neben ihm auf und die warmen Sonnenstrahlen verkünden einen angenehmen Sommertag.

Er stellt den Besen an die Hauswand und tritt durch die geöffnete Tür in den Schankraum, blickt sich um und stemmt die Hände in die Hüften.
Alles in allem kann er zufrieden sein, denkt er sich. Es gilt abzuwarten was der Tag so bringen mag.
 

Jenandra

Bürger
Beiträge
77
Punkte
38
Alter
48
Der Eingang verdunkelt sich. Nun, er verdunkelt sich nicht sehr, weil die Gestalt, die im Gegenlicht noch nicht zu erkennen ist, kaum fünf Fuß groß ist.

"Bekommt man hier auch etwas zu trinken oder hältst du nur Maulaffen feil?" - die Stimme ist unverkennbar weiblich, mehr als nur ein wenig Ungeduld schwingt mit.
 

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
126
Punkte
33
Texo fängt bellend an zu lachen und klatscht in die Hände.
Das Klatschgeräusch erschreckt die schwarze Katze und lässt sie im Hinterzimmer verschwinden.
"Hohoho! Na da ist jemand ja gut gelaunt! Herein, herein, kommt nur näher. Benetzt eure Zunge oder nehmt direkt einen großen Schluck von meinem besten Gebräu. Hier muss niemand Durst leiden!"

Demonstrativ zieht er mit einem lauten "PLOPP" den Korken aus einer Flasche, die er unter seinem Tresen hervor geholt hat.

"Sagt, wo kommt ihr her, wo zieht ihr hin? Es sind viele Händlerkarawanen zur Zeit unterwegs oder gehört ihr etwa zum fahrenden Volk?"
Er gießt ihr das erste Glas ein und schiebt es an den Rand des Tresens.
 

Jenandra

Bürger
Beiträge
77
Punkte
38
Alter
48
Die junge Frau tritt ein und lässt den leichten blauen Umhang von der Schulter gleiten. Darunter trägt sie eine Lederweste über einem schlicht geschnittenen lavendelfarbenen Hemd, abgewetzte, fast schwarze Lederhosen und weiche, ausgetretene Lederstiefel. Ihre Haut ist samtbraun, die weißen Haare sind kurz geschoren und ihre durchdringend blauen Augen richten sich auf das Glas.

"Bestes Gebräu, hm?", sie klingt nicht überzeugt. "Nein, mit dem fahrenden Volk habe ich nichts am Hut."

Sie tritt an die Theke, während sich hinter ihr die Tür erneut verdunkelt.
 

Lightbringer

Bürger
Beiträge
51
Punkte
13
Alter
39
Herein tritt eine 6 Fuß große Gestalt... auf den ersten Blick könnte man denken, jemand trägt einen großen Baum vor sich her. Dann versteht man aber, es ist der Baum selbst der sich bewegt. Ein menschenähnliches Konstrukt aus Holz, dass sich in einer fließenden Bewegung vorwärtsbewegt und neben der jungen Frau an die Theke tritt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
126
Punkte
33
Etwas irritiert holt Texo ein zweites Glas hervor und stellt es neben das erste.
Dieses hier füllt er aber bis oben hin voll mit Wasser.
"Ihr seid...neu in der Gegend hier, was?"

Auch einige andere Gäste heben den Kopf und unterbrechen ihre Gespräche als der zweite Gast den Schankraum betritt.
Für einen Moment ist es mucksmäuschenstill.
Da donnert auch schon Texos Stimme durch den Raum.
"Habe ich etwas im Gesicht oder was? Löffelt gefälligst weiter eure Suppe, aufgewärmt wird hier nicht!"

Lächelnd wendet sich der Wirt wieder den beiden Neuankömmlingen zu.
"So...wo waren wir? Ah ja, ihr wolltet gerade erzählen wo ihr herkommt. Ihr kennt euch nicht zufällig, oder?"
Er zeigt abwechselnd mit seinem Wurstfinger zwischen den beiden hin und her, während er sich etwas weiter nach vorne beugt um bloß jedes Wort zu verstehen.
 

Jenandra

Bürger
Beiträge
77
Punkte
38
Alter
48
Die junge Frau ignoriert die neugierigen Blicke der anderen Gäste. Sie schüttelt kurz ihren Umhang aus, hängt ihn über die Schulter ihres Begleiters, und erklimmt einen der Barhocker. Sie greift nach dem vollen Glas, schnuppert kurz daran, nimmt einen großen Schluck, und nickt anerkennend.

"Das ist Woody.", ihr Daumen deutet auf die hölzerne Gestalt. "Den habe ich in den Sword Mountains aufgegabelt. Ganz praktisch." Sie nimmt einen weiteren Schluck. Plötzlich ertönt ein deutlich vernehmbares Knurren und sie verzieht kurz das Gesicht. "Sagtest du eben etwas von Suppe?"
 

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
126
Punkte
33
Der Barmann hebt eine Augenbraue.
"Sword Mountains sagt ihr? Das soll eine nicht ganz ungefährliche Gegend sein zur Zeit...so hat man es mir jedenfalls erzählt.
Aber wo bleibt mein Geschäftssinn?! Ganz Recht, diese Tage gibt es Suppe im Angebot.
Wollt ihr etwa eine Schüssel? Sie ist sogar noch warm...und Brot von gestern sollte auch noch hier irgendwo liegen..."

Er verschwindet während er diese Worte sagt schon im Hinterzimmer und ihr hört das Klappern von Holzschüsseln und das Umrühren in einem großen Kessel.
"Wie war noch gleich euer Name?" hört ihr den Wirt rufen.

___

@Jenandra Bitte würfle einen Perception Check aus.
 

Jenandra

Bürger
Beiträge
77
Punkte
38
Alter
48
Die junge Frau zuckt die Schultern und murmelt, "Was ist schon ungefährlich. Irgendwo wartet immer etwas, das dich umbringen will." Sie leert ihr Glas und schiebt es von sich. "Nenn mich Sion.", ruft sie laut genug dass der Wirt es hören kann.



@Texo 20 (18+2)
 

Lightbringer

Bürger
Beiträge
51
Punkte
13
Alter
39
Woody tunkt einen Finger in das Glas Wasser und betrachtet fasziniert die Lichtbrechung und das veränderte Bild seines Fingers im Glas, welches stark vergrößert wird, ganz so als hätte er noch nie Glas gesehen. (Was auch stimmt)
 

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
126
Punkte
33
@Jenandra: Du siehst aus den Augenwinkeln in der hinteren rechten Ecke des Raumes zwei Gestalten an einem Tisch sitzen.
Sie tragen keine ausgefallene Kleidung und haben sich ihre Kapuzen ins Gesicht gezogen. Es wirkt als ob sie nicht auffallen möchten. Sie unterhalten sich leise und sitzen dicht vornübergebeugt über eine Karte.
Offensichtlich sind sie sich nicht einig, denn der größere von beiden schiebt die Karte von sich, schüttelt den Kopf und wirft ein paar Münzen auf den Tisch als Bezahlung für sein Getränk.
Er stapft in Richtung der Tür durch die du gerade kamst, aber in diesem Moment kommt Texo mit zwei Schüssel voll mit hin- und herschwappender Suppe aus dem Hinterzimmer wieder zurück.
Du bist kurz abgelenkt und kannst das Gesicht der größeren Person nicht erkennen, dafür ist die Kapuze zu weit nach vorne gezogen.

Texo stellt die Suppe mehr oder weniger vorsichtig auf der Theke ab, dabei schwappen ein paar Tropfen über den Rand und hinterlassen ihre Spuren auf dem dunklen Holz.
"Haha, ja ungefährlich ist selten etwas. Alles was Spaß macht oder Gewinn verspricht ist doch immer mit einem gewissen Risiko verbunden, nicht wahr?"
Er schiebt die beiden Portionen zu Sion und Woody und ergänzt hastig den Satz: "Außer meine Suppe, selbstverständlich. Die wärmt euch den Bauch und hält keine bösen Überraschungen parat!"

Woodys Wasserspiele irritieren ihn leicht. Er ahmt eine Trinkbewegung nach und führt dazu die Hand mit einem imaginären Glas zum Mund und zurück.
Dabei spricht er mehr als deutlich und etwas lauter: "Das Ist Wasser! Das Kann Man Trinken!"
 

Lightbringer

Bürger
Beiträge
51
Punkte
13
Alter
39
Woody nimmt das Glas, ahmt die Bewegung des Wirtes nach und schüttet sich das Wasser über sein Gesicht. Das Holz saugt das Wasser auf, so dass nur ein kleiner Teil auf den Boden spritzt.
 

Jenandra

Bürger
Beiträge
77
Punkte
38
Alter
48
Ein kurzes Grinsen huscht über Sions Gesicht. "Er trinkt nicht." Sie taucht den Löffel in die Suppe, probiert, nimmt dann unvermittelt die Schüssel in die andere Hand und rutscht vom Barhocker. "Er isst auch nicht."

Sion wendet sich nach rechts, geht zielstrebig zu dem Tisch, auf dem die Karte liegt, setzt die Schüssel ab und lässt sich auf einen Stuhl gegenüber der verbliebenen Gestalt fallen. Sie versucht, unter die Kapuze zu spähen, fängt aber erst einmal ohne etwas zu sagen an, ruhig ihre Suppe zu löffeln.
 

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
126
Punkte
33
Die Person greift nach der Karte und versucht sie umständlich in einer der vielen Innentaschen ihrer Kleidung zu verstauen.
"...nicht genug, nicht genug..." hört ihr sie sagen. Die faltigen Hände zittern leicht und ihr hört ein leichtes Rasseln beim atmen.
Die Kapuze dreht sich in eure Richtung. Ihr erkennt ein vom Wetter gegerbtes Gesicht. Es handelt sich um einen älteren Mann, wahrscheinlich um die 50 oder 55 Jahre alt.
Er kneift die Augen zusammen und greift nach seinem Krug um den letzten Schluck herunterzustürzen.
"Jaja, der Tisch wird ja schon frei. Niemand hat mehr Geduld in diesen Tagen..." brabbelt er.
Ihr könnt nicht einschätzen ob er es direkt zu euch sagt oder es in Gedanken versunken in seinen Bart murmelt.

Er macht Anstalten vom Tisch aufzustehen.
 

Jenandra

Bürger
Beiträge
77
Punkte
38
Alter
48
"Bleib sitzen, Alterchen." Sion legt den Löffel neben ihre Schüssel und beugt sich vor. "Wie viel war denn nicht genug?"
 

Texo

Streuner
Spielleiter Forenrollenspiel
Tavernenbesitzer
Beiträge
126
Punkte
33
Er lässt sich wieder auf seinen Stuhl zurückfallen.
Beim zurücklehnen knarrt die hölzerne Rückenlehne. Der alte Mann mustert euch aus seinen grau schimmernden Augen heraus.
Er seufzt kurz und sammelt sich einen Moment bevor er die Worte an euch richtet.
"Warum wollt ihr das wissen? Wieso interessiert sich jemand auf einmal für meine Probleme?"
Ihr merkt das er sehr gereizt ist. Er scheint innerlich aufgewühlt zu sein und kann sich nur schwer zurückhalten eine aggressiveren Tonart anzuschlagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jenandra

Bürger
Beiträge
77
Punkte
38
Alter
48
Sion ändert ihre Haltung nicht. Ihre blauen Augen fokussieren die grauen ihres Gegenübers, ihre Stimme wird ein wenig tiefer und leiser - was eben noch eine Vermutung war, wird zur Gewissheit, sie wittert ein Geschäft und stellt sich in subtiler Weise auf den potentiellen Geschäftspartner ein.

“Du hast Probleme. Wir“, eine schnelle Kopfbewegung zu ihrem hinter ihr aufragenden Begleiter, “können Probleme lösen.“
 
Oben Unten