• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Lagerfeuergequatsche

Integra

Gelehrter
Beiträge
2.709
Punkte
63
Alter
43
[OT]Also denn mal los! Wer Lust hat setzt sich dazu - ganz unverbindlich und ohne Auswirkungen auf den weiteren Fortgang des Abenteuers. Nur eine weitere Welt im Multiversum ;)[/OT]

Eine unscheinbare kleine Tür am Ende einer schmalen Treppe führt ganz unversehens nach draussen. Ohne zu zögern ergreift Megrim die Chance aus dem verrückten Verließ zu entfliehen.

Oben erwartet sie zunächst Dunkelheit und scharfe, kalte Frühlingsluft. Vorsichtig tritt sie hinaus, hält sich an der Gemäuerwand und versucht abzuschätzen, welche Gefahren hier drohen könnten. Im Schutze der Dunkelheit und abgewandt von den nachfolgenden Gefährten hält sie es für sicher, einigen Sinnesorganen eine nützlichere Form zu geben: Ihre Züge werden deutlich katzenhaft, Schnurrhaare bilden sich aus und auch ihre Ohren verändern sich. Sie werden spitz und ein Stück länger, mit feinem weißen Pelz und einem schwarzen Pinsel an der Spitze. Beinahe Luchsohren.

Zwei Augenblicke vergehen, in denen sie wittert und lauscht. Aber alles bleibt friedlich und still. Bevor sie sich umwendet, achtet Megrim sorgsam darauf, dass sie ihre menschliche Gestalt zurückerlangt hat.

"Alles klar. Kommt."
Sie unterstreicht ihre Worte mit der passenden Handbewegung.
 

sonic_hedgehog

Priester
Vorredner
Beiträge
4.467
Punkte
133
AW: Lagerfeuergequatsche

"Frische Luft! Wer hätte das gedacht! Und seht Euch die Sterne an - Feqzens Schatztruhe ist noch prall gefüllt. Was für eine Freude. Kommt!"
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.700
Punkte
278
AW: Lagerfeuergequatsche

"Frische Luft? Ich würde sagen, sie wird noch viel frischer sein, wenn wir alle gebadet haben ..."
 

Integra

Gelehrter
Beiträge
2.709
Punkte
63
Alter
43
AW: Lagerfeuergequatsche

Megrim hebt in der Dunkelheit eine Braue: Wenn sich hier ein einigermaßen sauberes Gewässer fände, wäre sie die erste... nein, vermutlich doch nicht... schließlich hat sie sich einer Menge Rüstzeugs zu entledigen.

So meint sie nur nüchtern: "Lasst uns erstmal Feuer machen. Rauch überdeckt so ziemlich jeden anderen Geruch."
 

Kosh

Krieger
Beiträge
841
Punkte
31
Alter
60
AW: Lagerfeuergequatsche

Ruppert, der für einen Moment erstmal die frische Luft genossen hat, schaut sich auf das Stichwort Lagerfeuer hin erstmal um und geht dann zielstrebig zu einem umgestürzten Baum um Brennholz zu sammeln. Schon kurze Zeit später wirft er einen Arm voll trockenes Holz bei den Gefährten auf den Boden.
Für ein kleineres Feuer dürfte es wohl reichen.
Das Holz dann zu einem Lagerfeuer aufzuschichten überlässt er den Spezialisten für soetwas. So hockt er sich auf den Boden und kramt seinen Topf und weiteres Zubehör zum Tee kochen aus seinem Rucksack.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.700
Punkte
278
AW: Lagerfeuergequatsche

"Ich gehe Wasser suchen", meint Drachir. "Wir haben uns sicher den einen oder anderen unbemerkten Kratzer zugezogen, ich will nicht, dass sich irgend eine Kleinigkeit entzündet und zu was ernsterem entwickelt." Er überprüft noch einmal den Sitz seiner Ausrüstung und macht sich dann auf ins Dickicht. "Ich bleibe in Rufweite."
 

Integra

Gelehrter
Beiträge
2.709
Punkte
63
Alter
43
AW: Lagerfeuergequatsche

Während Ruppert sich um das Feuerholz kümmert, hat Megrim schon einen windgeschützten Platz hinter der Wurzel des umgefallenen Baumes gesucht. Mit der Streiaxt fegt sie die Stelle für das Feuer frei und gräbt mit einer kleinen Handaxt (mehr Werkzeug als Waffe) eine Mulde, in der sie trockene Hölzchen aneinanderlegt. Aus einer Gürteltasche befördert sie einen dunkelgrauen, glänzenden Stein und etwas, das aussieht wie ein kleines Vogelnest. Mit geübten Handgriffen schlägt sie mit der Rückseite der Axt Funken aus dem Stein, die das Nest zum glimmen bringen.

Nur kurze Zeit später knistert ein kleines Feuerchen in der Mulde, das mithilfe der dicken Äste, die Ruppert gefunden hat, schnell größer wird.

Megrim betrachtet zufrieden ihr Werk und entrollt dann die Elchhaut über dem trockenen Laub. Offenbar fühlt sie sich recht sicher, denn sie entledigt sich ihres Waffengürtels und der beiden Äxte, die sie auf dem Rücken getragen hat und macht es sich bequem.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.700
Punkte
278
AW: Lagerfeuergequatsche

Das Feuer prasselt schon gut als Drachir wieder zurück kommt. Seine Haare sind nass und Halsausschnitt und Ärmel seines Hemdes ebenso. "Da ist eine frische Quelle, etwa dreihundert Schritt südöstlich. Herrlich kühl und mit Fischen so groß wie mein Schenkel." Seine Augen leuchten begeistert. "Alle Kratzer und Schürfungen zu mir, der Rest kann derweil Fischen gehn, wer will." Ein Prall gefüllter Wasserschlauch gleitet neben der Arzttasche zu Boden, in welcher Drachir sogleich herumkramt.
 

Integra

Gelehrter
Beiträge
2.709
Punkte
63
Alter
43
AW: Lagerfeuergequatsche

"Keine Kratzer. Bedaure sehr." schmunzelt Megrim. "Aber um die Fische werde ich mich kümmern." sagt's und leckt sich über die Lippen.

Alsdann beginnt sie ihre Rüstung abzulegen.
 

sonic_hedgehog

Priester
Vorredner
Beiträge
4.467
Punkte
133
AW: Lagerfeuergequatsche

"Keine Kratzer, nur das Bein... Das ist schlicht verstaucht. War auch eine dumme Idee, einfach in das Loch zu springen. Vielleicht kannst Du da mal einen Blick drauf werfen?"

Sagt es, setzt sich und krempelt das Hosenbein hoch.
 

Kosh

Krieger
Beiträge
841
Punkte
31
Alter
60
AW: Lagerfeuergequatsche

Ruppert hält seinen recht leeren Wasserschlauch wiegend hoch und erhebt sich dann etwas ungelenk. Er bückt sich noch nach seinem Kessel und stapft dann in die Richtung, aus der Drachir kam.
 

Integra

Gelehrter
Beiträge
2.709
Punkte
63
Alter
43
AW: Lagerfeuergequatsche

Endlich fällt auch das letzte Rüstungsteil. Megrim deponiert den sperrigen Kram neben ihre Waffen und greift ebenfalls nach ihrem Wasserschlauch und folgt dann - nur in Hemd und Hose - gemächlich Ruppert.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.700
Punkte
278
AW: Lagerfeuergequatsche

Drachir reibt Seyshabans Schwellungen mit einer Salbe ein und legt ihm dann noch einen Wickel darum. "Könnte recht heiß werden, aber das soll so sein." Dann dreht er sich um und winkt Joxx heran. Während er dessen Kopf untersucht, beginnt er eine kleine Unterhaltung. "Wie kommt es eigentlich, dass ein Mann mit einem solch edel klingendem Namen als Abenteurer durch die Lande zieht?"
 

sonic_hedgehog

Priester
Vorredner
Beiträge
4.467
Punkte
133
AW: Lagerfeuergequatsche

"Danke, fühlt sich gut an."

Seyshaban lehnt sich zurück und schaut in die Sterne.

"Abenteurer klingt wahrlich nicht gut, da habt ihr Recht. Meine Meister würden das auch nicht gut heißen, das steht fest! Nein, das war nicht der Plan.

Nein, ich bin gestrandet und gezwungen, das beste aus dieser Angelegenheit zu machen. Eigentlich wollte ich die Vergangenheit meines Ordens erforschen, der Söhne des Drachen. Nur kann auch ich nicht von Luft leben, weswegen ich einen kurzen aber lukrativen Auftrag annehmen wollte. Nur wurden wir von unserem Auftraggeber in die Irre geführt und fallen gelassen. Unser letztes Glück war, dass wir es hierher schafften, so man dies Glück nennen kann...

Und so bin ich nun wohl... ein Abenteurer."
 

Integra

Gelehrter
Beiträge
2.709
Punkte
63
Alter
43
AW: Lagerfeuergequatsche

Megrim holt Ruppert an der Quelle ein und befüllt ihren Trinkschlauch neu, bevor sie sich nach den besagten Fischen umsieht. Bachabwärts findet sie eine seichte Stelle, wo das Wasser eine Schleife bildet und tiefhängende Zweige die Sicht erschweren. Dort watet sie ins Wasser und wartet auf ihre Opfer.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.700
Punkte
278
AW: Lagerfeuergequatsche

"Bei mir ist es ähnlich ... ich war Schiffsarzt und wurde von Piraten ... >angeheuert<. Als diese von einem Kriegsschiff geentert wurden, eskalierte die Situation und ich verlor irgendwann mein Bewusstsein. Aufgewacht bin ich irgendwann allein auf dem Piratenschiff, umgeben von Leichen deren Wunden zu einem guten Teil nach sehr präzisen Schnitten mit einer sehr kleinen Klinge aussahen." Drachir schluckt schwer und schüttelt ein Schaudern ab. "Nach dem, was mein Unterbewusstein in den letzten Tagen freigegeben hat, befürchte ich, dass ich maßgeblich an den Toten teil hatte."

Nach ein paar Augenblicken des Schweigens fährt der Arzt fort. "Ich ernährte mich ein paar Tage von den restlichen Vorräten. Dann kam ein Sturm auf und warf das Schiff gegen die Gestade dieses Landes, wo ich aufgesammelt wurde und mich etwa ein Jahr lang in dem Beruf meines zweiten Lebens verdingte. Dann fand ich Eidel und Beryt ... und den Beginn meines dritten Lebens ... das die beiden vorigen zu vereinen sucht." Drachirs Stimme ist mittlerweile zu einem monotonen Flüstern geworden. Still und grimmig blickt er in das Feuer.
 

sonic_hedgehog

Priester
Vorredner
Beiträge
4.467
Punkte
133
AW: Lagerfeuergequatsche

"Nun, zumindest wegen der Piraten solltet Ihr Euch nicht grämen, sie kannten das Risilo und ihren früheren Opfern dürften die wenig Gnade entgegengebracht haben.

Was jedoch Beryt und insbesondere Eidel angeht: wenn ich irgendetwas tun kann, so sagt es einfach. Bei Feqz, diese Rechnung werden wir begleichen!"
 

Kosh

Krieger
Beiträge
841
Punkte
31
Alter
60
AW: Lagerfeuergequatsche

Auch Ruppert befüllt seinen Wasserschlauch und den Kessel mit dem frischen klaren Wasser aus der Quelle. Er folgt dann Megrim zu der seichten Stelle. Er will sie gerade ansprechen als er realisiert, daß sie wohl Fische fangen will. Sein Mund schliesst sich wieder und ohne Geräusche zu verursachen bleibt er stehen und schaut ihr bei ihrem Tun geduldig wartend zu.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.700
Punkte
278
AW: Lagerfeuergequatsche

Drachir schüttelt sanft den Kopf. "Beryt hat seinen Weg selbst gewählt und, wer weiß, vielleicht lebt er ja noch und es geht ihm gut. Eidel ... sie hatte einfach Pech ... und wenn wir dies hier berichten, bin ich sicher, dass das Reich sich darum kümmern wird. Rache ist ein Teufelskreis. Ich habe es erlebt."
 

Integra

Gelehrter
Beiträge
2.709
Punkte
63
Alter
43
AW: Lagerfeuergequatsche

Eine geraume Zeit steht Megrim leicht vornüber gebeugt reglos im schwarzen Wasser - ein dunkler Schemen, der von den sich sachte bewegenden Zweigen immer wieder verwischt wird. Als sie nach unten schnellt, ist die Bewegung kaum zu sehen, dennoch hat Ruppert das Gefühl, dass etwas mit ihren Händen nicht stimmt - da waren doch Krallen? Oder doch nicht?

Was immer er zu sehen geglaubt hat, ist nicht mehr da, als Megrim einen Fisch von beachtlicher Größe aus dem Wasser zieht, mit einiger Mühe am Schwanz packt und einmal kräftig gegen einen Stein am Ufer schlägt: "Und auf den Tisch kommt heut' ein Fisch..." hört er sie murmeln.
 
Oben Unten