1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Kommentare zu Abschiedsgedanken

Dieses Thema im Forum "Kommentare zu den Reiseberichten" wurde erstellt von Samsonium, 23 April 2009.

  1. Samsonium

    Samsonium Gast

    Das war so die Einstimmungsstory von Kenzo Harada, um ihn im Rahmen eines "Kinder des Lotos" RPG etwas vorzustellen. Die Kundigen unter euch werden erkannt haben, das in diesem Spiel keine Anfänger gefragt waren, so das es sich hier um einen Charakter mit Dharmastufe 5 handelt, einen zuckenden Drachen und Meister der Fleisch-Shintai.
    Von seinem natürlichen Äußeren ist er ein gutaussehender Anfangvierziger, aber seine ständigen Gestaltenwechsel lassen ihn ab und an überlegen, wie denn seine eigentliche Gestalt war. Manchmal braucht er sogar ein Foto dafür.
    Er ist der erfolgreiche Bordellbesitzer und nennt eine ganze Reihe von Freudenhäusern sein eigen, aber nur jeweils eines pro Stadt, damit die Qualität gewahrt bleibt. Dafür kann man dort aber auch sogut wie alles bekommen, von der Geisha zur Opernbegleitung bis zur Entjungferung oder Sex mit Behinderten ist so ziemlich alles buchbar. Kenzo ist reich und hat gute Kontakte. Für einen Drachen ist er recht gesetzt und er hat einen ausgeprägten Sinn für Ordnung, allerdings auch seine eigene Vorstellung wie diese zu erreichen ist.
    Er ist erst spät zum Jina erhoben worden, wohl weil man einem Drachen nicht ganz über den Weg getraut hat, aber als er eine Dharmastufe erreichte, die es ihm ermöglichte ohne Blut auszukommen, kam man nicht mehr drum herum und selbst einige ältere Kraniche zollen ihm nun wiederstrebend Respekt, hatten doch vor allen jene gedacht, das er das als "Lustdrache" nie schaffen würde.
    Kenzo ist der festen Überzeugung es eines Nachts auch bis zum Mandarin zu bringen, zeigt seinen Ehrgeiz aber schon seit geraumer Zeit nicht mehr so offen.
    Öfter als anderen übergibt man ihm die Aufsicht über Jünger in der Koa, offiziell, weil er noch so fest in der sterblichen Welt verwurzelt ist, doch eigentlich, damit er Gelegenheit hat doch einmal zu stolpern.
    "Abschiedsgedanken" ist, im Gegensatz zu "Soldatenträume", den ich vorher gepostet habe, zu 100 % von mir handgelutscht. Ich hoffe es hat euch gefallen.

    LG Sam
     
  2. sonic_hedgehog

    sonic_hedgehog Legat Warehouse 23 Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    5.497
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    93
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Kommentare zu Abschiedsgedanken

    Gelungen, muss ich sagen. Eine Vorgeschcihte, die sicher einige Mühe gemacht hat, die aber kreativ ist und in der kurzen Szene den Charakter gut definiert. Und auch stilistisch interessant. Gratuliere!
     
  3. Samsonium

    Samsonium Gast

    AW: Kommentare zu Abschiedsgedanken

    Und nochmal Danke, sonic, ja, ich hab mir Mühe gegeben.^^

    LG Sam
     

Diese Seite empfehlen