1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Sonstige Welt/System Genesys - Universalsystem auf Basis von FFGSW

Dieses Thema im Forum "Von Welten, Leuten & Abenteuern" wurde erstellt von Kyoshiro, 27 August 2017.

  1. Kyoshiro

    Kyoshiro Legat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    [​IMG]

    Auch wenn es sicherlich viele spannende Dinge auf der GenCon gab, so interessiert mich am meisten das kürzlich vorgestellte Universalsystem "Genesys" von Fantasy Flight Games. Auf Basis ihrer Star Wars-Rollenspiele, haben sie jetzt eine Variante erstellt, mit der man eine Vielzahl von Settings bespielen kann.

    Wie auch schon Monte Cook aus Numenera das Cypher Core als Universalsystem gemacht hat, geht jetzt auch FFG mit ihrem System von Star Wars um. Mir persönlich sagt das sehr zu, denn die Regeln sind gut gemacht, aber nicht jeder mag Star Wars. Mit diesem Schritt können sie auch ein bekanntes Problem umgehen: EA hat die Rechte für alle elektronischen Star Wars-Produkte und PDFs gehören dazu. Dadurch ist nichts für das SW-Spiel digital erschienen. Mit Genesys ist das anders und so kann es das Regelwerk auch als PDF geben.

    Das Grundprinzip der Regeln ist leicht. Jeder Charakter hat Attribute (hier Characteristics genannt) und Fertigkeiten. Die Characteristics geben an, wie viele Ability-Dice (FFGSW und Genesys nutzen Spezialwürfel) genommen werden, der Wert im Skill gibt an, wie viele Ability-Dice in Proficiency-Dice umgewandelt werden. Dazu würfelt man dann Difficulty-Dice. Die Würfel (siehe Bild unten) haben verschiedene Symbole, wobei sich es immer Paare gibt (Erfolg/Misserfolg, Vorteil/Gefahr und Triumph/Verzweiflung), die sich gegenseitig negieren. Hat man mindestens einen Erfolg, ist die Probe geschafft. Es gibt noch extra Würfel für positive/negative Umstände, Talente, usw.

    [​IMG]

    Das Grundregelwerk soll verschiedene Settings/Genres abdecken, nominell Fantasy, Science Fiction, Steampunk, Weird War und Moderne. Ich denke man kann das Cypher Core sehr gut als Anhaltspunkt nehmen, wie der Umfang ist. Da hat man eben Grundformen/Archetypen wie Krieger, Magier, etc. und dann für die einzelnen Settings etwas mehr Flavor wie Spezies, Ausrüstung, Talente, usw.
    Außerdem wurde schon das erste richtige Settingbuch zu Android bestätigt, vermutlich folgen weitere FFG-Settings (vermutlich Runewars, vll L5R, und Arkham Horror).

    Wer FFGSW kennt, der sieht, dass die Würfel verändert wurden, zumindest die Symbole wurden neutraler gestaltet, somit kann man wieder neue Spezialwürfel kaufen. :p
    Da viele auf eine generische Variante der Regeln gewartet haben und es schon verschiedene Hacks zu FFGSW gibt, wird es wohl auch sehr schnell einen Roll20-Charakterbogen geben, ich würde das sehr begrüßen.

    Für mehr Einblick gibt es hier die Charakterbögen für die Demorunde auf der GenCon und auch die Reference Sheets.
     
    FeBommel und Rhizom gefällt das.
  2. FeBommel

    FeBommel Neubürger

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe mir inzwischen die PDF-Version der Regeln gekauft und bin gerade dabei, die Regeln durchzulesen.
    Hat schon irgendjemand seine eigene Kampagne mit Genesys erstellt, gespielt oder das Regelwerk gelesen? Was sind eure Erfahrungen mit dem System?

    Ich selber plane eine Fantasy-Kamapgne aufzuziehen, bin aber noch nicht ganz sicher, in welche Richtung sich alles genau entwickeln soll.
     
  3. Kyoshiro

    Kyoshiro Legat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Wir haben am Donnerstag eine Proberunde mit einem eigenen Wild Weird West-Setting. Bis jetzt gefällt mir der Charakterbau, bei ein paar Sachen musste ich etwas suchen. Nach der Runde gibt es definitiv ein genaueres Feedback.
     
  4. FeBommel

    FeBommel Neubürger

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ich warte schon mal gespannt auf deinen Erfahrungsbericht...
     
  5. Kyoshiro

    Kyoshiro Legat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Das Fazit gibt es einmal hier: Link

    Für meine Settingidee hat es sehr gut funktioniert und gerade die Möglichkeiten für die Spieler sich einzubringen (was sie zum Glück auch gemacht haben) sind sehr gut. Stehen und Fallen tut hier wirklich viel mit den Spielern. Mir hat es viel Spaß gemacht und ich werde definitiv noch andere Settings damit umsetzen.
    Und ich werde auch mal schauen, wie ich die Charakterkonzepte in anderen Universalsystemen umgesetzt bekomme. Da kann man dann auch viele Schlüsse draus ziehen.

    Noch was anderes, mit Reals of Terrinoth ist der erste Settingband geplant. Leider ist es, wie schon die Settings im GRW, ein FFG-Setting und kein allgemeiner Band zu Fantasy. Je nachdem was die PDF kostet (das Buch ist mir mit 50$ für knapp 250 Seiten einfach zu teuer), werde ich mal reinschauen oder eben alles selbst basteln. Aber Alchemie und Handwerk, was eben in dem Buch beschrieben wird, genauso wie die Signature Abilities, ist schon interessant und hätte eigentlich ins GRW gemusst.
     

Diese Seite empfehlen