1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden
  3. Der Wohnbezirk ist der Inbegriff von Vielfalt, die Delazaria ausmacht. Eine bunt gewürfelte Schar von Menschen und Wesen aus allerlei Welten hat sich hier häuslich eingerichtet. So stehen ein japanisches traditionelles Landhaus neben einem Hexenhäuschen und einem häßlichen Mietshaus.
    Umsäumt auf der Südseite vom Geschäftsbezirk und auf der Westseite vom prachtvollen Colosseum, entspannt sich ein Wirrwar von kleinen Gassen und Straßen. Wer sich hier nicht auskennt, der kann schon Mal in die falsche Richtung laufen, versehentlich. Aber spätestens am Swontje Hafen oder an der Stadtmauer, die das Wohnviertel umzäunt oder auch begrenzt, ist kein weiteres Verlaufen möglich. Auf der nördlichen Seite grenzt der Wohnbezirk dann an den herrlichen Öffentlichen Platz und den Tempelbezirk, die aber durch die Prachtstrasse abgetrennt sind.

Parons Haus

Dieses Thema im Forum "Wohnbezirk" wurde erstellt von Paron, 8 August 2013.

  1. Paron

    Paron Bürger

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Auf seinen Streifzug durch die Stadt, entdeckte Paron, ein Haus, das ihm scheinbar magisch anzog. Es stand auf einen der Hügel und bei genaueren Betrachten, stellte er fest, das die Eingangstüre offen war. So als hätte jemand schon auf ihn gewartet. Neugierg, aber auch gleichzeitig mit etwas Misstrauen in sich, betrat Paron das Haus.
     
  2. Paron

    Paron Bürger

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Parons Haus

    Doch musste er feststellen, dass sein Misstrauen unbegründet war. Hier im Haus war niemand. Er schüttelte drüber den Kopf, während er eine Besichtigung, durch das Haus machte.
     
  3. Paron

    Paron Bürger

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Parons Haus

    Sofort merkte er, wie sehr ihm das Haus gefällt. Es hatte sogar einen Garten, den er durch eine Hintertüre betreten konnte. Der Duft von Blumen, Kräuter stieg in seine Nase, wie das Gras. Was natürlich noch gemäht werden musste, wie Paron feststellte. Dann ging er wieder zurück ins Haus, stieg eine Treppe, die in die oberen Stockwerke führte, hoch.
     
  4. Paron

    Paron Bürger

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Dort oben, in den obersten Stockwerken, war es genauso wie in den unteren. So das sich Paron entschloss, sich hier gemütlich zu machen. Natürlich brauchte er noch Möbel. Die er sich jetzt noch besorgen wollte. Doch vorher wollte er sich noch im Garten umsehen. Dabei entdecckte er einen Schuppen, mit diversen Geräten. Darunter auch ein Rasenmäher. Paron fragte sich, ob er noch Zeit für eine Runde Rasenmähen hatte, ehe er sich auf die Suche nach Arbeit und Möbel machte? Doch fing er mit dem Mähen an, was nicht mal eine halbe Stunde dauerte. Anschließend duschte er sich erst einmal, ging dann auf Einkaufstour. Um sich dann nach einem Job umzuschauen.
     
  5. Paron

    Paron Bürger

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Nach dem Paron alles erledigt, einschließlich sich beim Meldeamt anzumelden, machte er sich wieder auf den Weg zurück zu seinem Haus. Um sich dort erst einmal einzurichten. Verließ das Haus wieder, um pünktlich bei seiner Arbeit zu sein.
     
  6. Paron

    Paron Bürger

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Paron war zufrieden als er sein Haus wieder so hergerichtet hatte,wie er es am Beginn seiner Ankunft getan hatte.Dabei dachte er daran,wie das Haus ausgesehen hatte als er es das letzte Mal aufgesucht hatte.Dieser Pyton hatte wirklich gute Arbeit geleistet.Das musste er zugeben.Paron holte sich eine Flasche Whisky aus der Bar.Dazu ein Glas.Er setzte sich in seinen Garten um den Sonnenuntergang zu bewundern.Dabei schenkte er sich einen Whisky ins Glas.Es kann nicht mehr so weiter gehen,dachte Paron.Er würde sich,der Vergangenheiit stellen müssen.
     

Diese Seite empfehlen