1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Charaktergenerierung Welt/System Welches System passt zu meiner Geschichte?

Dieses Thema im Forum "Meister-Lounge" wurde erstellt von parantel, 21 Juni 2017.

?

Was haltet ihr von der Idee, die Vorgeschichte zu freestylen und das System hinterher anzupassen?

  1. Ultimativ!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Kann ich mir gut vorstellen

    33,3%
  3. Hat bei mir bereits funktioniert

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Hat beides Vor- und Nachteile

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Ist bei mir gescheitert

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Stelle ich mir schwierig vor

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Unmöglich!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Mir egal, kriege ich einen Keks?

    66,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. parantel

    parantel Anwärter

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo, liebes Forum.

    Ich bin selbst bisher hauptsächlich Spieler gewesen. Meist haben wir nur Freestyles gespielt, das heisst ganz ohne feste Werte und Würfel. Daher eine Menge Fantasie in meinen Geschichten. Jetzt habe ich den Plan, selbst mal zu leiten. Ich weiß aber nicht, welches System dazu passt.

    Also, ich mag sehr, die vielen und verschiedenen Charaktere aus DnD. D20 gefällt mir an sich schonmal, wegen der feinen Abstimmung die es erlaubt bei den Wahrscheinlichkeiten.
    DSA fällt komplett flach, weil die Gruppe dagegen ist (wir hassen dieses System)
    Shadowrun hab ich noch nie gespielt, klingt aber sehr interessant für mich. Zumindest die Charakterentwicklung. Die Würfelregeln finde ich auf den ersten Blick bescheuert, hab es aber wie gesagt noch nicht praktisch ausprobiert.
    Es soll schon die Möglichkeit geben, Kämpfe komplex und realistisch darzustellen, aber es wird vielleicht pro Sitzung nur einen Kampf geben und viel Rollenspiel und Geschichte. Meine Fantasie fließt über :)

    Zu meiner Geschichte:
    A. Alles ist möglich. An einem bestimmten Punkt sollen meine Spieler evtl. sterben und als Engel/Dämonen wiederkehren, Ideen wie man das regeltechnisch umsetzen kann? Einfach ein paar Lvl dazurechnen finde ich langweilig, aber irgendwie muss es sich schon in der Stärke / den Fähigkeiten bemerkbar machen. Eine Idee war, dass man als Schutzengel z.B. ausgebildet wird und dann wieder auf die Erde kommt, sich als ganz normales Wesen tarnt und automatisch unsichtbar wird, falls jemand in der Nähe Adrenalin ausschüttet / im Blut hat. Das könnte Rollenspielerisch eine Herausforderung werden :)
    B. Was haltet ihr von der Idee, den Anfang zu freestylen und so zu sehen, wo es hinläuft und dann evtl. erst das System zu suchen und die Charaktere zu erstellen? Würde mich dann mit jedem Spieler einzeln treffen, Vorgeschichte spielen und dann evtl. zusammen die Gruppe in ein P&P System einführen und dann erst mit P&P Regeln loslegen.
    C. Also, beginnen soll das Spiel wahrscheinlich zu unseren modernen Zeiten, aber Ausflüge in die Vergangenheit und Zukunft sind auf jeden Fall ein Thema, dass sich durch die Kampagne zieht. Viel Fantasy und Mittelalter Story, weil ich die Charaktere auf jeden Fall in die Hölle schicke (die noch komplett im Mittelalter hängt) und wohl auch mal im Himmel auftreten lasse. Daher suche ich ein Regelwerk in dem folgendes vorkommt:
    1. Alle Waffen aller Zeiten (Bögen, Schwerter, Pistolen, MGs, Bomben, Granaten usw.)
    2. Viele Monster aus Himmel, Hölle, Mittelalter
    3. auch einfache, moderne Polizisten und Armeesoldaten
    4. evtl. etwas Sci-Fi (aber nur am Rande)
    5. Die Charaktererstellung recht offen, also alle Rassen und Berufe aus Fantasy und Jetztzeit

    Danke schon Mal für euer Feedback, ich hoffe ihr könnt mir wirklich weiterhelfen!

    Julian
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Juni 2017
  2. Rhizom

    Rhizom Held

    Beiträge:
    1.723
    Zustimmungen:
    333
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ich finde, das klingt nach einer sehr interessanten Idee. Könnte ich mir auch mal vorstellen.
    Ich finde aber gleichzeitig, dass ja ungefãhr jedes System im Nachhinein an den Spielstil angepasst werden kann und finde das System insofern auch nicht soooo wichtig.
     
  3. parantel

    parantel Anwärter

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Naja, du hast schon Recht, aber ich würde mir auch gern ein bisschen Arbeit sparen und Regeln für Waffen usw. übernehmen können! Darum geht es vor allem. Sonst kann ich ja gleich alles selber machen ;)
    Ich hab den ersten Post noch mal umgearbeitet und präzisiert!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Juni 2017
  4. SoulReaper

    SoulReaper Ältester Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    3.330
    Zustimmungen:
    256
    Punkte für Erfolge:
    108
    Geschlecht:
    männlich
    Ich finde die Idee interessant und ziemlich ambitioniert. Klingt also rumum ziemlich spannend!

    Deine Idee, das Regelsystem erst im Nachhinein auszuwählen klingt machbar. Allerdings hast du anders herum in den Solos schon die Möglichkeit, dich und deine Spieler an ein bestimmtes System zu gewöhnen. Was mir spontan einfallen würde wäre das Basic-Roleplaying-System. Der Vorteil hiervon ist, dass du mit Runequest und Call of Cthulhu beides abgedeckt hast, Mittelalter und Neuzeit. Außerdem lässt sich das System relativ einfach für alles Mögliche anpassen, bzw lässt sich für alles Mögliche Material finden.
     
  5. puck

    puck Gelehrter

    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ich würde, wie SoulReaper, auch ein universelles System wählen. Da würden mir auf Anhieb GURPS und Fate einfallen. Wie willst du das mit der Charakterauswahl machen? Sollte jemand z.B. einen Hacker aus jer heutigen Zeit spielen, wird er mit mit seinen ganzen Fähigkeiten in der mittelalterlichen Hölle nicht viel anfangen können. Das kann ich mir frustrierend vorstellen.

    Bleibt tapfer,

    puck
     
  6. hexe

    hexe Legat Pen & Paper Rollenspiele

    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    weiblich
    Die WoD Systeme sind sehr einfach und eigentlich in jeder Zeit spielbar. Da gibt es die Fertigkeit 'Schießen' egal ob Armbrust, Schrotflinte oder Panzerabwehrgeschütz.

    Oder Savage Worlds ein universal System, das vor allem auch schon von vielen, vielen Fans irgendeiner ID genutzt wurde um in dieser ein Rollenspiel zu haben. Da findet man wahrscheinlich zu jedem Setting bereits irgendwelches Regelwerk. Mein Ausflug in das System war mit einer Truppe Nato-Soldaten, in eine Steam-Arkane-Fantasy Welt gelangt waren. Beim Endkampf hatten wir also Sturmgewehre und die anderen Feuerbälle, war nicht weiter schwierig das regeltechnisch um zu setzen.
     
  7. Kyoshiro

    Kyoshiro Akoluth Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ich schreibe mal einfach meine Gedanken, es sieht ja so aus, als wenn du noch keine finale Entscheidung getroffen hast oder vielleicht war auch noch nicht das Richtige mit dabei.
    Gerade der Teil mit den möglichen Ausflügen schreit für mich nach The Strange, welches das Cypher-System nutzt. Dort reisen die Spieler auch in Recursions mit allen möglichen Zeiten und Welten (man kann z.B. in Welten aus Büchern reisen). Da sind Waffen und Ausrüstung aus allen Welten und Zeiten enthalten und mit den generischen Cypher-Regelbuch lässt sich auch vieles darstellen. Wie man das mit dem Sterben und so macht, wüsste ich jetzt aber nicht aus dem Stegreif.

    Das mit den Veränderungen (Sterben und Wiederkehren) ließe sich gut, neben dem Wunsch nach viel Freiheit, mit der Apocalypse-Engine aus Apocalypse World gut machen. In Dungeon World (was auf AW basiert) gibt es Kompendium-Klassen, auf die man nur in bestimmten Fällen Zugriff hat. Der Tod und die Wiederkehr wäre eine klasse Voraussetzung für eine Kompendium-Klasse "Schutzengel". Hier müsste man allerdings vieles selbst machen, denn "normale" moderne AW-Spiele gibt es kaum, nur "The Hood" und da geht es um Gangs. Wenn man sich mit PbtA ein wenig auskennt, dann könnte man aber einen Hack schreiben, der genau die Sachen erfüllt.

    Es wurden verschiedene generische Regelwerke genannt, das ist sicherlich auch eine gute Möglichkeit. Ich bin kein Fan von Savage Worlds, aber damit ließe sich sicherlich so einiges machen. Wie das mit Dämonen oder den anderen Sachen funtkionieren würde, wüsste ich bei SW (habe ich früher viel gespielt) nicht. Das Ubiquity-System bietet vieles und da könnte man vieles per Ressourcen und Talente abdecken, also wäre das auch einen Blick wert. Da es sehr verschiedene Regelwerke in verschiedenen Zeiten gibt, hat man hier viele Waffen abgedeckt (Desolation in Fantasy, Hollow Earth Expedition in den 1930ern, Leagues of Adventure in der viktorianischen Zeit, Quantum Black in der Moderne).

    Es gibt noch so einige Systeme, die sicherlich sowas abdecken könnten, aber man muss in allen Fällen ein wenig selbst was dazu basteln bzw. verändern. Ich weiß nicht, wie eure Erfahrungen mit dem Hacken von Systemen aussieht und was euch am wichtigsten ist. Ich stehe für Fragen aber gerne zur Verfügung.
     
  8. SchemaF

    SchemaF Bürger

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    3
    Mir fällt da sofort Unknown Armies ein. Da kann man sowohl Magier, die alle einem Paradoxon unterworfen sind, ein Alkoholmagier wird mächtiger, wenn er besonderen Alkohol zu sich nimmt, spielen, als auch Avatare, die ein gewisses Ideal anstreben.

    Es ist ein bisschen her, als ich durch die Bücher beblättert habe, aber es dürfte eigentlich ganz gut passen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden