• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Sci-Fi / Fantasy The Mandalorian

Sameafnir

Ältester
Beiträge
5.872
Punkte
188
Huch, kann es kaum glauben, dass es dazu noch keinen Thread hier gibt! Also jetzt ist er jedenfalls da. Ich kann es kaum erwarten, wenn am 12. November (in US, Disney+ Streaming Dienst) die Serie ausgestrahtl werden wird! Natürlich ist soweit ich weiß noch nicht sicher wann bzw. wo sie bei uns ausgestrahlt wird. (Werde berichten, oder falls jemand diese Info schon hat ...)

Pedro Pascal (bekannt u.a. aus GoT, wo er die "Red Viper" Prince Oberyn von Dorne) hat die Hauptrolle des Kopfgeldjägers mit dem markanten Helm (Boba Fett, Django Fett...) übernommen und das ist eine sehr gute Wahl. Zumindest kann ich mir ihn extrem gut darin vorstellen. Hoffen wir mal, dass sie es nicht versemmeln. Aber mit Jon Favreau an Bord, bin ich da recht zuversichtlich.

Zum Casting, da sind einige bekannte Namen/Gesichter darunter: Carl Weathers, Giancarlo Esposito und erst kürzlich bekannt geworden: Ming Na Wen (u.a. Agents of Shield)!

Hier ist der Trailer!
 

Thevita

Gelehrter
Beiträge
2.771
Punkte
158
Pffft. Ich werde alles in der Richtung boykottieren. Ich gehe nicht für irgendwelche bescheuerten Streamingdienste arbeiten. Wer glauben die eigentlich, wer sie sind? Pech für die Kinder, aber so geht das nicht.
 

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.374
Punkte
133
Alter
42
Ich finde den Titel etwas irreführend
 

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.374
Punkte
133
Alter
42
Das einzige mandalorianische an Boba Fett ist seine Rüstung.....
Man ist auch nicht Jedi/Sith, nur weil man ein Lichtschwert gefunden hat.
 

Elpetteh

Krieger
Magistrat
Benutzerbetreuung
Beiträge
652
Punkte
83
Das interessiert doch bei Disney niemanden.
Ist denen doch egal, ob die ihren eigenen Canon zerschießen, solange die Kohle reinkommt.
Und die letzten 4 Filme, die die Quotenhupe Favreau für Disney gemacht hat waren alle ne Katastrophe.
Den interessiert doch nur sein eigener Name in Großbuchstaben.
Und Schauspielern kann der auch nicht der Pfannenkuchen.

Seelenlos sag ich da...
 

Sameafnir

Ältester
Beiträge
5.872
Punkte
188
Das einzige mandalorianische an Boba Fett ist seine Rüstung.....
Man ist auch nicht Jedi/Sith, nur weil man ein Lichtschwert gefunden hat.
Stimmt schon, aber es soll wohl doch um einen mandalorianischen Kopfgeldjäger gehen. Den Gerüchten nach.

Und ja @Thevita die Kiste mit den Streamingdiensten galoppiert fröhlich auf und davon ..., und den (zunächst zahlungsfreidingen Amerikaner und dann die Europäer usw) zu ködern, schlagen sich die Studios / TV-Macher wie Disney, HBO, Amazon, Netflix geradezu darum die nach ihrer Ansicht größten Geldmaschinen-TV-Stoffe zu kaufen und zu verfilmen. Aus meiner Sicht ist das zweischneidig, ja, es kostet (wieder) extra, aber auch ja, es werden deutlich mehr Sci-Fi und Fantasystoffe verfilmt/umgesetzt.

Masse ist nicht gleich klasse, stimmt natürlich auch. Und es bleibt abzuwarten in welcher Qualität die jeweiligen Produktionen tatsächlich realisiert werden. Bei den (meisten) Streamingdiensten gibt es soweit ich weiß kurzfristige Kündigungsmöglichkeiten, also wenn mir was nicht gefällt nach 1 Monat, dann kündige ich. IN sofern stehen die Studios schon unter Druck, etwas abzuliefern, dass den zahlenden Kunden hält.

Ich selbst habe Netflix und Prime im Abo und das ist mehr als genug. Somit kann ich in meiner spärlichen Zeit das anschauen was ich mag und wann ich es mag ohne durch störende Werbung irritiert zu werden. Schaue ich dadurch mehr TV? Nein. Nur gezielter. Es gibt immer noch Programme, die ich zuweilen im Standard TV sehe (in ZDF Neo, Arte oder ARD/ZDF/den Dritten).
Es hat auch schon Abende gegeben, da gabs weder in den öffentl. rechtlichen NOCH in den Streamingdiensten was, was mich grad zu diesem Zeitpunkt angesprochen hat, dann wurd s halt doch ein Leseabend.

Noch zu Jon Favreau, (@Elpetteh ) ich mag den. Habe auch ein paar Filme mit ihm als Schauspieler gesehen und finde ihn nicht schlecht. Das was ich bisher über "seinen" Mandalorian gelesen habe, macht Mut. Von daher bin ich vorsichtig optimistisch. Habe fertig.
 

AsuraCookie

Anwärter
Beiträge
2
Punkte
6
Alter
27
Streamingdienste sind perse nichts schlechtes, vorallem wegen der Auswahl und man kann selber entscheiden was man schauen möchte.

Zum Thema selber, bin ich ebenfalls vorsichtig optimistisch, der Trailer verspricht viel aber lässt vieles offen. Von daher ist es eher fifty fifty :D Aber trotzdem bin ich sehr gespannt was uns als Zuschauer da erwartet.
 

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.374
Punkte
133
Alter
42
Was mich an der ganzen Sache etwas stört, ist, das alles was zum Thema Star Wars heraus gebracht wird, im gleichen Zeitraum abspielt. Alles ist pi mal Daumen in den gleichen 50 Jahren...... Und das bei einem Universum mit 20.000 - 25.000 Jahren verfügbarer Geschichte.....

Das ist in meinen Augen in etwa so, als würde Deutsche Geschichte erst mit Adolf anfangen - etwas einseitig, und auf Dauer ziemlich langweilig
 

hexe

Held
Magistrat
Pen & Paper Rollenspiele
Beiträge
1.933
Punkte
128
Weil das die Leute kennen? Weil das die Leute schauen? Weil die Leute einen Wiedererkennungswert wollen? Eventuell auch Charaktere wiedertreffen, wenn auch nur am Rande?

Und ja, mit Deutschland werden viele Personen auf diesem Planten vor allem 3. Reich und/oder Oktoberfest assoziieren.
 

Zylerath

Streuner
Beiträge
135
Punkte
33
Ich sehe das ähnlich wie Hexe und finde es überhaupt nicht seltsam. Sicher hat das Star Wars Universum jede Menge zu bieten aber ich denke das ist mit den meisten Leuten einfach nicht zu machen.
Was der Bauer net kennt....

Ganz lustig... Ich schätze 90% unserer Filme spielen in Gegenwart +/- 60 Jahre.
Ich kann nur schätzen dass es wieder etwas mit dem Bekannten zu tun hat alles davor oder danach ist entweder Fantasy oder Fiction mit einem ganz kleinen Teil Doku oder Historie drin.
 

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.374
Punkte
133
Alter
42
Wenn ich ständig nur immer wieder den gleichen Scheiß verfilme, ist der Wiedererkennungswert wenigstens so hoch, das irgendwann kein Schwein mehr ins Kino geht, weil es niemand mehr sehen kann....

Ich sehe mir im Kino lieber Filme an, die neu sind. Die in unterschiedlichen Zeiten spielen. Die neue, unbekannte Inhalte haben.
Und was Star Wars Filme betrifft, wollen viele eigentlich gerne eine "Revan" Verfilmung sehen.....
 

Sameafnir

Ältester
Beiträge
5.872
Punkte
188
Naja, das "man" will und was es dann gibt richtet sich halt (leider) nach dem "Mainstream" oder dem vermeintlichen "Mainstream", oder dem vermeintlichen Geldgewinn, der daraus generiert werden kann. Dazu kommt halt auch, dass Disney sicherlich andere Vorstellungen hat als ein Lucas ursprünglich mal hatte..., aber die die Macht(das Geld) haben im Filmbusiness, die entscheiden was umgesetzt wird. (Beispiel: The Expanse, erst abgesetzt und nur weil ein Besos von Amazon das "zufällig" toll findet, wird es gekauft und weiter gemacht...toll für die Fans, aber auch nur eine Machtdemo ...).
 

Sameafnir

Ältester
Beiträge
5.872
Punkte
188
A propos ... Disney hat veröffentlicht, dass man die Serie wöchentlich zu sehen bekommt (und nicht alle Folgen auf einmal hintereinanderweg kucken kann).
Ausserdem hier noch ein link zu Ming-Na Wen s imdb seite. Auf die freue ich mich auch, sie hat bei Agents of shield auch eine tolle Figur gemacht und u.a. etliche tolle Kampfsequenzen! :)
 

sonic_hedgehog

Priester
Vorredner
Beiträge
4.467
Punkte
133
Das lustige ist, dass (glaubt man der Presse) genau die Diskussionen um die Qualität der Filme, die Treue zum Kanon, etc. dazu geführt haben sollen, dass George Lucas die Rechte an Star Wars an Disney verkauft hat (Lucasfilm verkauft: George Lucas reicht es mit "Star Wars"-Reihe - WELT). Auch wenn sein Gejammer vor dem Hintergrund der Episoden I-III vielleicht etwas selbstgefällig ist.

Was Streaming-Dienste angeht, so finde ich spannend, wie sehr die akzeptiert sind. Seierzeit ist Premiere noch von einem Verlustjahr in das nächste gerauscht, weil niemand für Fernsehen noch mehr Geld ausgeben wollte. Nun ist der Ansatz ja offenbar, dass man Kinofileme so lange aus der Vermarktung an Fernsehsender fernhält, dass man sich schon gar nicht mehr erinnert, dass die mal im Kino waren, wenn sie im Fernsehen ankommen. Und dazwischen ertränkt man Fernsehzuschauer in Wiederholungen. Oder aber man produziert gleich ganz am Kino vorbei in Formaten, bei denen immer gesagt wurde, sie würden im Fernsehen nicht funktionieren...
Am Ende bleibt für mich aber das Problem, dass die Kosten der Streamingdienste für mich in keinem Verhältnis zu dem stehen, wie oft ich ihre Formate konsumieren wollen würde. Insofern bin ich bei solchen Serien vermutlich aus der Zielgruppe rausgerechnet worden...
 

puck

Held
Beiträge
1.887
Punkte
83
Am Ende bleibt für mich aber das Problem, dass die Kosten der Streamingdienste für mich in keinem Verhältnis zu dem stehen, wie oft ich ihre Formate konsumieren wollen würde. Insofern bin ich bei solchen Serien vermutlich aus der Zielgruppe rausgerechnet worden...
Mich sprechen die Streamingdienste so wenig an, dass ich mich nichtmal mit den Preise beschäftigt habe.

Bleibt tapfer,

puck
 

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.374
Punkte
133
Alter
42
Den letzten zwei Posts kann ich mich nur anschließen....
 

Kuma

Bürger
Beiträge
82
Punkte
13
Alter
34
Ach ich schaue gerne Sachen über die Streamingdienste und werde mal schauen was Disney so kostet. Für mich ist es auf jeden Fall eine super Alternative zum Fernsehen.

Ich muss sagen ich bin sehr gespannt auf die Serie weil ich ein großer Fan von den Mandalorianern bin:) aber man muss abwarten was die Leute daraus machen.
 
Oben Unten