• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Diskussion Info Online spielen - Wie eigentlich?

JoeParmaggio

Bürgertum
Beiträge
89
Punkte
23
Alter
29
Hallo Leute,

komische Zeiten in der wir leben, oder? Meine PnP-Gruppe hat heute entschieden, dass wir weiterspielen werden, online, aus der relativen Sicherheit unserer Wohnungen. Ich finde das sehr gut und ich freue mich drauf, aber ich weiß nicht so richtig wie ich das anstellen soll. Ich spiele schon lang und viel, aber ich bin dem Phänomen Online PnP bis jetzt immer aus dem Weg gegangen.
Einer der Hauptgründe für mich ist, dass PnP etwas ist, das sehr davon profitiert, wenn man es ohne Technik betreibt. Umso mehr man alle Ablenkungen abschalten kann und sich vom Strom der Geschichte mitreissen lassen kann, umso besser.

Naja, dafür habe ich zwei Tage Zeit, um eine gescheite Online-Lösung auf die Beine zustellen.
Wie macht ihr das so? Welche Plattformen verwendet ihr? Welches Potential bieten Online-Runden, die sich FacetoFace vlt. nicht ergeben? Welche Hilfsmittel bieten sich an?

Mein erster Gedanke war, einfach auf Roll20 zu gehen und über Teamspeak in Kontakt zu bleiben. Ich hab unsere Characterbögen und Monsterbögen bereits auf Google Slides digitalisiert, sodass wir die alle auf einem Tab im Browser offen haben und reinschreiben können - die synchronisieren sich ja. Ich hab auf keine Lust auf SchnickSchnack, ich denke umso mehr es mir gelingt, die Aufmerksamkeit vom Rechner weg, und auf das Erzählte zu lenken, umso besser. Deswegen will ich Roll20 eigentlich nur nutzen für die Würfe, um FATE-Punkte zu tracken, stilisierte Karten anzulegen und vlt. Locationaspekte und Invokes zu notieren.

Was meint ihr? Bietet sich das an? Oder gibts bessere Varianten?

Bleibt gesund,
Felix
 

Sameafnir

Ältestenrat
Beiträge
5.961
Punkte
188
Also für die Kommunikation gibt es mehrere Möglichkeiten: Discord, Skype, MS Teams oder Teamspeak. Meines Wissens nach geht bei Discord, Skype und MS Teams auch Video (Teams und Skype funktioniert eigentlich ganz gut, kommt auf die Internet Anbindung an). Mit Roll20 kannst du dann würfeln, Karten usw. einbinden. Ist auch ein witziges Feature. Also wir spielen entweder Discord/Roll20 in der einen Gruppe oder Skype/Teams und in echt würfeln in der anderen Gruppe.
 

PZII

Auf Abenteuer
Beiträge
360
Punkte
48
Alter
51
Hi Du, also ich kann Dir Roll 20 nur weiter reichen, ich komme damit sehr gut klar, auch wenn ich nicht alle Macros oder sonstige Befehle kenne, aber wenn Du /Euer GM / Meister sich ein wenig die Arbeite macht , sich in das Programm ein zuarbeiten, dann wird es Euch Spaß machen.
So hoffe ich.
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.531
Punkte
358
Alter
61
Wenn du deinen Leuten vertraust, kannst du sie auch selbst mit Hardware würfeln lassen. Dann brauchst du nur etwas, mit dem du die Sprache und ein paar Bilder übertragen kannst. Da wäre Discord ausreichend. Es sei denn, ihr wollt euch sehen. Dann wären Skype oder MS Teams geeignet.
 
Z

Zaonce

Gast
Ich würde möglichst wenige Tools nehmen.

Wenn du nur Sprache, Chat und Würfeln brauchst, ist Discord alleine schon ausreichend, wenn du einen Würfelbot zum Chat hinzufügst, z.B. "ArtemGr/Sidekick" (so googlen). Charakterblätter können die Spieler doch auf Papier neben dem Rechner liegen haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PZII

Auf Abenteuer
Beiträge
360
Punkte
48
Alter
51
@JoeParmaggio:
Wenn Du möchtest lade ich Dich gern auf meinen Discordserver ein, und wir gehen einfach mal alles durch.
Ist ein Angebot von mir.
 

Erenior

Anwartschaft
Beiträge
1
Punkte
8
Alter
39
Ja Moin,

als ich vor einiger Zeit gemeistert habe, hab ich Abenteuer im Tabletop Simulator gebaut. Ist etwas aufwändiger, aber die grafische Darstellung hat schon viel zur Atmosphäre beigetragen. Anbei ein paar Bilder. Dazu haben wir dann noch Teamspeak oder Discord genutzt zwecks voicetool.
TTS1.JPG
TTS2.JPG
TTS3.JPG
 

JoeParmaggio

Bürgertum
Beiträge
89
Punkte
23
Alter
29
Wow, danke für eure Vorschläge!

@Erenior, dein Setup ist sehr beeindruckend. Vor einigen Jahren hätte ich eine Niere für sowas verkauft. Ich glaube aber, dass wir verschiedene PnPs spielen und versuchen, verschiedene Spielgefühle zu erwecken. Mein Spiel hat sehr wenig strategische Elemente, und wir profitieren eigentlich eher von der allgemeinen Ungenauigkeit. (Kann ich mit meiner BW den Gegner erreichen? Ist egal, wenn du ohne Karte spielst!)

Wenn du deinen Leuten vertraust, kannst du sie auch selbst mit Hardware würfeln lassen. Dann brauchst du nur etwas, mit dem du die Sprache und ein paar Bilder übertragen kannst. Da wäre Discord ausreichend. Es sei denn, ihr wollt euch sehen. Dann wären Skype oder MS Teams geeignet.
Das ganz praktische Problem ist, dass alle unsere Würfel bei einer der beiden Spielerinnen liegt :search: Tja...
Teams fällt leider raus, weil ich keine Office Lizenz am Start habe.

Ich würde möglichst wenige Tools nehmen.

Wenn du nur Sprache, Chat und Würfeln brauchst, ist Discord alleine schon ausreichend, wenn du einen Würfelbot zum Chat hinzufügst, z.B. "ArtemGr/Sidekick" (so googlen). Charakterblätter können die Spieler doch auf Papier neben dem Rechner liegen haben.
@Zaonce, ich glaube ich tendiere eher zu deinem Vorschlag, was das Volumen an Technik angeht. Würfelbot im Chat wäre ja auch schnell installiert.

Ich sehe das so: Irgendeine Form von digitalem Tabletop ist eine gute Gelegenheit, um strategische Informationen leicht für alle zugänglich zu machen. In FATE wären das FATE-Punkte, Zonenaufteilungen in Kämpfen, und Locationaspekte und Situationsaspekte.
Allerdings stellt so ein Bildschirm und ständiger Zugang zum Internet stellt auch eine Ablenkungsquelle dar. Also, vlt. kommen die Spieler besser darauf klar, aber ich neige dazu, so hart auf Bildschirme zu starren, dass ich zu Reden vergesse. Stattdessen die Spieler vor Augen zu haben, würde es sicher einfacher machen, sich zu konzentrieren und würde vlt. auch was für das RP tun.

Jetzt sind gerade die Locationaspekte und Situationsaspekte wirklich notwendig, um den Spielfluss sauber zu gestalten.

Kennt ihr eine Software, mit der man sehr einfach zwischen Videostream zu Shared Screen und wieder zurück wechseln kann? So könnte ich in den RP-lastigeren Passagen direkt mit den Spielern sprechen und in den Kämpfen und Konflikten könnten wir einfach die Aufmerksamkeit auf den anderen Krams lenken?
 
Zuletzt bearbeitet:

JoeParmaggio

Bürgertum
Beiträge
89
Punkte
23
Alter
29
Grrr, das Forum verschluckt meinen Edit. Trotz der Gefahr hier doppelt zu posten:

@PZII, bist du denn mit FATE vertraut. Es geht ja schon um subtile Eigenschaften von einem bestimmten System, die sich vlt. nicht sehr gut auf Erfahrungen mit anderen Systemen übertragen lassen. Ansonsten würde es mich sehr freuen, wenn du mich auf deinen Discord-Server einlädst :)
 

PZII

Auf Abenteuer
Beiträge
360
Punkte
48
Alter
51
leider nein zu FATE, ich hätte Dir in Roll 20 in ein paar Kurzschritten helfen können, aber wenn es bei Dir nur um FATE Fragen geht müsste ich passen.
 

PZII

Auf Abenteuer
Beiträge
360
Punkte
48
Alter
51
aber wenn Du troztdem fragen hast , und ich Dir helfen kann/könnte , lade ich Dich gerne ein.
 

brathahn satan

Heldenhaft
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
1.446
Punkte
103
Alter
40
@JoeParmaggio Roll20 hat FATE Charbögen integriert, Spiel erstellen, dann unter Spieleinstellungen den gewünschten Bogen raussuchen, Fertig. Du kannst dann im Roll20 selbst Handout als z.B. Situationsaspekte erstellen.

Ich sitze auch gerade an den Vorbereitungen meiner ersten Online-SL Erfahrung in Roll20
 

PZII

Auf Abenteuer
Beiträge
360
Punkte
48
Alter
51
Na da hat sich doch schon jemand gefunden , der Dir wohl besser helfen kann als ich, würde ich mal sagen. :clapping:
 

brathahn satan

Heldenhaft
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
1.446
Punkte
103
Alter
40
Na ja, ich mache meine ersten Schritte.
 

PZII

Auf Abenteuer
Beiträge
360
Punkte
48
Alter
51
ja , aber Du kennst FATE, ich nicht! Und wenn sich schon zwei im gleiche System einig sind, dann können sie wohl auch besser auf der Roll20 Plattform arbeit. Na dann viel Glück, haut rein.:mob1
 

JoeParmaggio

Bürgertum
Beiträge
89
Punkte
23
Alter
29
@JoeParmaggio Roll20 hat FATE Charbögen integriert, Spiel erstellen, dann unter Spieleinstellungen den gewünschten Bogen raussuchen, Fertig. Du kannst dann im Roll20 selbst Handout als z.B. Situationsaspekte erstellen.
(...)

Ich hab gesehen, dass ich für Roll 20 FATE Charsheets wählen kann, aber dass ich die Aspekte selbst generien könnte, da hab ich nicht dran gedacht. Ich probier das mal aus, und komm dann wahrscheinlich nochmal auf euch zurück.
:i-m_so_happy:
 

JoeParmaggio

Bürgertum
Beiträge
89
Punkte
23
Alter
29
Hey Leute,

ich wollte ich euch meine Lösung mitteilen, für die ich mich jetzt im Endeffekt entschieden habe. Wir benutzen 2 Plattformen, Facechat per Discord, und Roll20.
Ich möchte bei beiden Spieler für die RP-lastigeren Passagen schon vor Augen haben, ich denke das wird mir (und ggf. denen) helfen, sich auf das Spiel zu konzentrieren. Für strategischere Situationen switchen wir dann zu Roll20.
Auf Roll20 hab ich im Backgroundlayer ein paar Zellen vorbereitet, in denen die Spieler ihre FATE-Punkte sammeln können und eine Zelle, in der wir schnell Zonen skizzieren können.
Die Sellen habe ich angelegt, damit es uns einfach fällt, alle den selben Maßstab zu verwenden.
NPCs teile ich per Google Slides. Das kommt mir nicht optimal vor, aber wir haben alle drei Dual-Monitore, deswegen wirds schon gehen.

Danke nochmal für euer schnelles und gründliches Feedback.
 

Sameafnir

Ältestenrat
Beiträge
5.961
Punkte
188
@JoeParmaggio kannst ja nochmal Feedback geben "nach dem Spiel" ... :)

Wir haben kürzlich eine Coriolis Session lang per MS Teams mit Video gespielt. Das hat ganz gut funktioniert bei allen, ich musste insgesamt (über 5 Std verteilt 3x neu starten, da sowohl die Audio als auch die Videoqualität sehr schlecht geworden war). Ansonsten sehr komfortabel auch mit Bildschirm teilen und somit Zugriff auf Karten, Bilder, etc. Gewürfelt haben wir in "echt", auch kein Thema in unserer Gruppe mit unserem SL.
 

JoeParmaggio

Bürgertum
Beiträge
89
Punkte
23
Alter
29
Moin,

@Sameafnir, ich bin etwas spät dran, aber ich hoffe du kannst noch was mit meinen Infos anfangen.

Wir spielen mit 3-4 Spielern per Discord, von der Qullität kann man sich da nicht beschweren. Eine der Spielerinnen wirft es alle Stunde mal raus, aber okay... Würfeln tun wir auch per Discord, mit dem Discord-Bot "SavageBot". Ich bestehe auf großtmögliche Durchsichtigkeit was würfeln und Proben angeht, deswegen finde ich das "gleichberechtigte Würfeln" eigentlich sehr gut. Im Chat sehen die Würfe leider nicht besondern übersichtlich aus, aber es hilft bei der Übersicht.

Wir spielen normalerweise im RL als auch Online so 3-4 Stunden pro Session. Letzte Session war ca. 5-6 Stunden lang, und das hat mich total verspult. Das ständige auf den Bildschirm schauen wurde irgendwann extrem anstrengend. Meine Frau (die wegen Homeoffice ca. 5 Stunden am Tag in Videocalls verbringt...) behauptet, dass es wesentlich leichter wird, wenn man regelmäßig die Kamera abstellt. Unser Gehirn bemüht sich, die Details in den Gesichtern und der Körpersprache von den Mitspielern zu erkennen, scheitert letztlich, und das ist einer der Gründe, warum Videocalls so anstrengend sind.

Als Spielplan nutzen wir Folgendes:
FATE - The B-Siders (Falls ihr den Link anclickt, solltet ihr nur beobachten können, wenn nicht, bitte nichts ändern... .___. ) (In der letzten Session hatten wir ein Autorennen, da ist noch viel von übrig geblieben ;D)
So wie wir FATE spielen brauchen wir fast keine strategischen Karten. Stilisierte Karten, oder Zonen mit Locationaspekten kann ich einfach mit dem Drawing-Tool auf Seite 7 zeichnen. Irgendwelche anderen Lösungen (Roll20, ect. geteile Screens) nutzen wir gar nicht.
Wichtige Charactere, Aspekte, FATE-Punkte, das wird bei uns allen geteilt, alle Spieler können sehr einfach in die Notizen u.Ä. reinschauen. Masken für NPCs hab ich auch, die kann ich auch einfach in die Präse reinkopieren.
Das ist alles viel einfacher, als ich erwartet habe. Sowohl von der Übersicht, als auch, was Vor- und Nachbereitung angeht. Was vlt. noch relevant ist, dass wir alle zwei Monitore gleichzeitig zur Verfügung haben.

Letzter Punkt: Unser Setting ist LA, gell? Durch Google Maps, Street View und so Sachen kann ich viel einfacher eine dichte, lebensechte Athmossphäre schaffen. Allein das wir authentische Ortsnamen verwenden und meine Spieler zum Taxifahren sagen können :"Laurel Canyon Blvd. , das ist in NoHo..." gibt unserem Spiel gerade das gewisse Extra. Einer der Chars ist einen Deal mit einem Dämon eigegangen, damit der von Anaheim zurück nach LA, Downtown kommt, um rechtzeitig bei der Arbeit zu sein. Das sind alles extrem unterhaltsame Szenen, die entstehen, weil wir das Internet zur Verfügung haben und es ablenkungsfrei einsetzten können.

Mein Fazit: 8/10 Punkten. Vielleicht bleiben wir dabei, wenn die Situation sic beruhigt hat... So wie wir es jetzt eingerichtet haben, sind wie viel flexibler, was unsere Spielzeit angeht, wir können sehr leicht Spieler (...und alte Freunde, die in anderen Städten leben) in unsere Gruppe aufnehmen und die gesharede Präsentation macht das gemeinsame Spieler wahnsinnig übersichtlich.
 

The Dungeon Philosophers

Neubürgerlich
Beiträge
5
Punkte
3
Alter
42
Ich will gerne noch unseren Online-Rollenspiel Weg beschreiben:

1. Wir haben mit Roll20 rumexperimentiert und den kleinen Videobildchen unten, dann noch Google Hangouts dazu geschaltet für besseres Video etc. Ich fand Roll20 immer umständlich und viel Arbeit für den GM.
2. Irgendwann war uns das zu hakelig, wir suchten nach einer Erfahrung die möglichst nah an unserem Tisch-Spiel ist.
3. Wir haben sie jetzt erst vor kurzem entdeckt:
Wir spielen über die Plattform zoom.us ein Konferenztool mit HD Gruppenvideo, super Performance, keinen Aussetzern bei Bild und Ton, beste Qualität die ich je gesehen habe und das beste ist wie einfach es ist den Bildschirm mit einer Karte oder Infos zu teilen (für jeden, von jedem, auch gleichzeitig) UND jeder kann drauf rum malen, also wie auf einer "Battlemap" auf dem Tisch. Das geht fix und leicht von der Hand und durch die gute Ton&Bildqualität können wir spielen, fast wie am Tisch. Ich könnte jetzt unseren nagelneuen YouTube Kanal verlinken für eine Kostprobe, aber ist schon im Vorstellungsthread.

Wir hätten auf alle Fälle nicht gedacht, welchen Unterschied es macht ein anderes Tool zu nehmen. Es ist weniger (wie bei Tabletop Simulator leider) Computerspiel sondern viel eher Rollenspiel.

Wenn ihr genauere Infos braucht, liefere ich die gerne, wollte nur unsere Reise darlegen, vielleicht sucht so etwas ja jemand.
 
Oben Unten