• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Miniaturenspiel X-Wing 2.0

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
01_GER.png


Das meiner Meinung nach beste Tabletopspiel mit einem der geilsten Themen, die man sich vorstellen kann bekommt eine 2. Edition. Und hier ändert sich so einiges. Das wirklich gute daran ist jedoch, dass alle Modelle der 1. Edition nach wie vor genutzt werden können. Um die neuen Karten jedoch zu nutzen, wird es Conversion-Kits geben, jeweils für die verschiedenen Fraktionen. Trotzdem wird es natürlich weitere Wellen neuer Miniaturen geben. Der "neue" X-Wing wird auch seine Flügel auf und zu klappen können... Aber zumindest hat man hier die Option.
Thematisch werden die Generationen getrennt. Hieraus entstehen nun insgesamt 5 Fraktionen:
Rebellen, Imperium, Scum, Widerstand, Erste Ordnung

Die deutsche Veröffentlichung steht noch aus. Das Grundspiel ist übrigens schon jetzt ausverkauft und die Nachproduktion wird im Frühjahr 2019 erwartet.

Die herausragendsten Änderungen werden die Einführung der App und der Macht sein. Die Gründe dazu sind hier von Asmodee/ FFG zu lesen:

• Mit X-Wing 2. Edition wurde das Gameplay auf der ganzen Linie verfeinert, indem kleine Verbesserungen und Änderungen implementiert wurden, um den Spielfluss zu verbessern, Interaktionen zu verbessern und das Spiel auf das tatsächliche Fliegen der Raumschiffe zu fokussieren.

• Die Macht ist ein entscheidender Teil der Star Wars-Galaxis, die in X-Wing in der Vergangenheit eine geringere Rolle gespielt hat. Mit der Veröffentlichung X-Wing 2. Edition haben wir die Chance, die Macht als wichtigen Teil des Spiels zu implementieren, die beeinflusst, wie ihr eure Schiffe fliegt und welche Entscheidungen ihr in der Hitze des Gefechts trefft. Für weitere Informationen über die Macht und welche Rolle sie in euren Spielen von X-Wing spielt, lest einfach weiter.

• Die einzelnen Besonderheiten der Fraktionen wurden in X-Wing 2. Edition gestärkt, wodurch jeder Fraktion mehr einzigartige Taktiken und Strategien gegeben wurden. Eine Staffel von Abschaum und Kriminelle-Raumschiffen zu fliegen, sollte sich sehr vom Fliegen einer Imperiale Staffel unterscheiden, und mit der zweiten Ausgabe des Spiels sind diese Unterschiede präsenter als je zuvor. Darüber hinaus wird die Erste Ordnung und der Widerstand als eigene Fraktionen mit eigenen Themen, Stärken und Schwächen eingeführt, losgelöst von der Rebellenallianz und dem Galaktischen Imperium.

• Eine offizielle X-Wing-Staffelkonfigurator App / Website wird eingeführt, die Organized Play und Casual Games auf ein neues Level an dynamischem Spiel bringt. Dieser X-Wing-Staffelkonfigurator bietet Spielern eine einfache Möglichkeit, ihre Staffeln zusammenzustellen und ihre Sammlung zu verwalten. Außerdem ermöglicht es dem Organized Play-Team, dutzende neue Möglichkeiten mit alternativen Formaten für das Spiel zu erkunden. Die Punktekosten von Schiffen und Aufwertungen sowie die für Schiffe verfügbaren Aufwertungs-Slots können für den Verlauf eines einzelnen Events, einer Turnierserie oder einer ganzen Spielzeit angepasst werden. Letztendlich erzeugt die X-Wing-Staffelkonfigurator App dynamisches und sich ständig weiterentwickelndes Organized Play, wie es noch nie zuvor möglich war. Für weitere Informationen über die X-Wing-Staffelkonfigurator App, lest weiter.

Und nach Sichtung der Änderungen findet ihr hier eine kleine Übersicht:

  • Aktion antesten und nicht ausführen geht nicht mehr (z.B. testen ob ein Schiff in Reichweite für eine Zielerfassung ist ), sonder wäre dann eine verlorene Aktion
  • Mittlere Basen werden eingeführt
  • Alle Schiffe haben jetzt einen Bullaugen-Feuerwinkel (für diverse Spieleffekte)
  • Die Fassrolle muss mit Markierungen auf dem Schiffsbasis-Plättchen durchgeführt werden
  • Alle Manöverräder werden komplett ersetzt. Grüne Manöver sind nun blaue Manöver.
  • Einführung der App von FFG geben für das gesamte Staffelmanagement
  • Ausrüstungskarten haben keine Punktkosten mehr und Schiffskarten keine Ausrüstungsslots mehr, all dies wird nun in der APP organisiert
  • Allgemein wurden die Punktekosten innerhalb der App grundsätzlich verdoppelt. Um neue Karten und Wertigkeiten besser einsortieren zu können.
  • Ausrüstungskarten enthalten teilweise "Aufladungen", damit soll das Abwerfen von Karten verhindert werden. (War für einige wohl verwirrend).
  • Begabte Piloten können Machtpunkte nach eigenen Regeln aufbauen und für spezielle Spieleffekte einsetzen ( zB dafür, ein Fokus-Ergebnis beim Angriff oder bei der Verteidigung in einen Treffer bzw ein Ausweichen zu ändern)
  • Es wird ein vollkommen neues Schadensdeck geben.
  • Es gibt keine Pilotenwerte mehr, stattdessen einen Initiative-Wert von 1 bis 6.
  • Die Initiative eines Piloten kann nicht durch Karten verändert werden.

Im Kern bleibt X-Wing allerdings das Spiel, das es auch vorher schon war. FFG hat hier meines Erachtens vieles richtig gemacht und war stehts daran interessiert die sehr aktive Fangemeinde einzubinden. Schließlich beschert sie ihnen auch ein ordentliches Einkommen. Und das dürfte wohl auch so weiter gehen.

Das 2. Zeitalter werde ich mir bei Zeiten auch näher anschauen. Jetzt bin ich erst mal wieder zufrieden mit meinem Hanger voller "alter" Schiffe ;)
 

Marc Aurel

Gelehrt
Beiträge
2.755
Punkte
158
Danke für die Zusammenfassung! Trotz der üblen Klatsche gestern abend würde ich sehr gerne demnächst mal wieder eine Runde drehen. Kannst Du Dir die Regeln der 2. Edition irgendwie besorgen, damit wir das vielleicht direkt ausprobieren können?
 

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
Lohnen sich die Erweiterungen?
Jedes Schiff fliegt sich anders. Wenn du also mehr Varianz möchtest, sind zusätzliche Schiffe unabdingbar. In den Erweiterungen sind auch immer neue Ausrüstungskarten dabei, die auch von anderen Schiffen genutzt werden können. Somit erweitert sich die Varianz nochmal mehr.
Weiterhin bringen Sets wie z.B. die Veteranen des Imperiums gleich 2 bis 3 Schiffe und zusätzliche Missionen ins Spiel. Missionen kann man spielen und hat ein vorgegebenes Ziel. Es ist also nicht immer ein Deathmatch von Nöten.
Von daher: Wenn du ernsthaft X-Wing spielen willst, wirst du an vielen Erweiterungen nicht vorbei kommen. Leider :blush2: Dafür macht es sehr viel Spaß die Besonderheiten und Fähigkeiten der verschiedenen Schiffe im Spiel zu testen. Das gehört sozusagen zum Spiel dazu.

Danke für die Zusammenfassung! Trotz der üblen Klatsche gestern abend würde ich sehr gerne demnächst mal wieder eine Runde drehen. Kannst Du Dir die Regeln der 2. Edition irgendwie besorgen, damit wir das vielleicht direkt ausprobieren können?
Gerne. Die Lernkurve bei X-Wing ist halt recht steil. Allein ein Gefühl für die Reichweite und die Kurven zu bekommen ist elementar. Das ging uns allen so :)

Regeln der 2. Edition vorab nutzen? Das wird noch nicht so richtig Sinn machen, solange die App nicht draußen ist. Das wäre nichts halbes und nichts ganzes. Die Regeln der 1. Edition funktionieren ja für sich gesehen gut. Wenn mal alles wirklich veröffentlicht wurde, muss ich mich halt entscheiden. Vorher würde ich es dabei belassen nicht zu mixen.
 

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
Kein Problem. Wer will schon im alten schwelgen :D

Wenn du über etwas größere Schiffe nachdenkst (und sie sehen einfach geil aus auf dem Spielfeld) sind für die jeweiligen Fraktionen der Millenium Falke und die Slave I ein Muss :D.
 
Oben Unten