1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Manga/Comic Justice League Anthologie

Dieses Thema im Forum "Rezensionen" wurde erstellt von Marc Aurel, 11 Februar 2018.

  1. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    391
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    [​IMG]
    Quelle: panini.de


    Titel:
    Justice League Anthologie
    Autor: diverse Autoren
    Illustrationen: diverse Künstler
    Genre(s): Fantasy/ Superhelden
    Aufmachung: Hardcover
    Seiten: 436
    Format: 19,4 x 2,7 x 28,4 cm
    Verlag: Panini
    Erscheinungsdatum: 16.10.2017
    ISBN-13: 978-3741605048


    Nach den Helden des Marvel-Universums erhielten auch die Recken der DC-Comics in den vergangenen Jahren neue Filme spendiert, welche in der großen Zusammenkunft als Justice League im November 2017 ihren Höhepunkt fanden. Beinahe zeitgleich veröffentlichte Panini die Justice League Anthologie, welche einen Schnitt durch knapp 60 Jahre Justice League gibt.


    Handlung

    Die Justice League Anthologie ist in fünf Kapitel aufgeteilt, welche verschiedene Abschnitte in der Geschichte der bekannten Comic-Reihe behandeln:

    Die glorreichen Sieben gibt erste Einblicke in das Superheldenteam und deren Kampf gegen vornehmlich ausserirdische Bedrohungen. Mit dabei ist unter anderem Starro der Eroberer, ein intergalaktischer Seestern und erster großer Gegner der Justice League.

    In der Satelliten-Ära wechselt die Justice League nicht nur aus ihrem geheimen Berg-Hauptqaurtier nach einem Verrat in den bis heute noch aktuellen, orbitalen Stützpunkt, sondern wird durch zahlreiche Superhelden verstärkt.
    Diese gesellen sich zum Teil auch aus dem Paralleluniversum Erde 2 zum Team und bringen neben neuen Kräften und Fähigkeiten vor allem eine gehörige Portion Ernsthaftigkeit und Tragik in die bislang recht lockeren Abenteuer.
    So werden beispielsweise in "Wolf im Schafspelz" die Umstände um Red Tornados Rettung nach seiner vermeintlichen Selbstopferung aufgegriffen und aufgeklärt sowie seine persönliche Tragik dargestellt.
    Auch zahlreiche Helden der Erde S, titanische Kämpfe gegen Roboter, Götter und Magier sowie der Bruch der Justice League samt Kämpfen untereinander werden thematisiert und führen die Comicreihe(n) in die düstere und ernste Welt der DC-Comics.

    Der dritte Abschnitt "Die Slapstick-Liga" zeigt eine neue, am Sitcom-Humor orientierte Action, in welcher die Protagonisten mit bissigem Wortwitz nicht nur gegen das Böse sondern auch gegeneinander antreten.
    Einsätze bei und für die UNO, rüpelhafte Schurken in knalligen Klamotten und rotzfreche Dialoge zeigen den Einfluss der 80er Jahre deutlich in diesem Auszug der Justice-League-Geschichte

    Im vierten und fünften Abschnitt werden neuzeitliche und düstere Themen wie Tod und Verrat behandelt, aber auch die komplexen Beziehungen zwischen den einzelnen Mitgliedern samt Vertrauensbruch stellen das Team vor neue Aufgaben.
    Die Geschichte "Gestern, heute, morgen" wirkt dabei wie ein Medley über die verschiedenen Parallelwelten, Handlungen und Charaktere der DC-Universen, spielt auf zahllose Geschehnisse an und macht einfach Lust auf mehr.
    Der Zweiteiler "Das Geheimnis von Cheetah" aus den Jahren 2012 und 2013 schließt das Buch toll ab und entlässt den Leser mit vielen Fragen und dem Verlangen nach weiteren Abenteuern von Batman , Superman und Co. in die Welt der Comics.


    Erläuterungen und Kritik

    Die Justice League Anthologie ist mit über 400 Seiten ein gewaltiges Werk, welches nicht nur die Neuauflage von klassischen Comics aus beinahe 60 Jahren Justice League beinhaltet, sondern darüber hinaus noch zahlreiche Informationen zu den einzelnen Ären bereit hält.
    Die Erläuterungen zu Beginn jedes Kapitels geben einen schönen Einblick in die damalige Zeit und den Stand von Comics im Allgemeinen und der Entwicklung der DC- und Justice-League-Comics im Speziellen.
    Mit derartigem Hintergrundwissen fühlt man sich - auch ohne jede Geschichte in den vergangenen Jahrzehnten gelesen zu haben - wie ein DC-Kenner und versteht nun zahlreiche Entwicklungen auch abseits der eigentlichen Geschichten besser.

    Die Zeichnungen reichen von den nostalgisch spartanischen Zeichnungen bis hin zu modernsten Hochglanzkolorationen und spiegeln die Entwicklung von Comics im Allgemeinen sehr gut wider.
    Auch inhaltlich wird einiges geboten: beginnt das Kompendium mit kindlich naiven Geschichten aus den 60er Jahren, wechselt die Atmosphäre zu ernsten Themen mit einem kurzen Abstecher zu- typisch für die 80er Jahre - humorvollem und actiongeladenen Klamauk.
    Abgerundet wird die Justice League Anthologie dann von epischen Geschichten über die Wiederauferstehung der größten Helden des DC-Unviersums in düsteren Kämpfen gegen die größten Bedrohungen der Menschheit, ohne dabei den Blick auf die oft tragischen Persönlichkeiten zu verlieren.

    Eine Leseprobe zur Justice League Anthologie gibt's hier :)

    Fazit

    Die Justice League Anthologie ist der Traum aller derjenigen, die schon immer mit dem Gedanken gespielt haben, in die düstere Welt der DC-Comics einzusteigen.
    Enthalten sind nicht nur zahlreiche Meilensteine der Justice League, sondern auch viele Erläuterungen und Zusatzinfos, die nicht nur Laien sondern auch Kennern tiefe Einblicke in die riesige Superhelden-Welt geben.
    Eine klare Empfehlung für so ziemlich jeden Fan von Superman und Co. sowie alle Comic-Liebhaber!

    Vielen Dank an den Panini Verlag, welcher die Rezension dieses Objektes ermöglichte.
    Hier geht's zur Seite von Panini.


    Autoren und Künstler

    Unter den zahlreichen Erschaffern der einzelnen Comics befinden sich Legenden, wie Gardener F. Fox, dem Erschaffer der Justice League (bzw. deren Vorgänger Justice Society of America), Len Wein (Schöpfer von Swamp Thing und Wolverine), dem bekannten Karrikauristen E. Nelson Bridwell (u.a. MAD-Magazin und zahllose Superman-Comics) oder Mark Waid, welcher in den 90er Jahren Superman und Flash zu neuer Bekanntheit verhalf.


    [40/40] - Handlung
    [35/40] - Zeichnungen
    [10/10] - Aufmachung
    [10/10] - Preis/Leistungs-Verhältnis
    95% - gesamt

    "Die Justice League Anthologie" erhält den goldenen Würfel als Auszeichnung der RPG-Foren.com für besonders gelungene Werke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Februar 2018
    Shadow und Luzifer gefällt das.
  2. Rhizom

    Rhizom Held

    Beiträge:
    1.542
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Panini ohne Sammelbildchen? Geht ja gar nicht :)
     
  3. Ancoron

    Ancoron Held

    Beiträge:
    1.240
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Hört sich interessant an, aber ganz ehrlich..... Die Helden auf dem Cover sehen echt einfach nur scheiße aus.....Hat wohl der Praktikant auf Droge gezeichnet?
     
  4. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    391
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Das stimmt leider. Zum Glück sieht's im Buch besser aus :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Februar 2018
    Ancoron gefällt das.
  5. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.055
    Zustimmungen:
    291
    Punkte für Erfolge:
    118
    Sieht aus, als hättest du deinen ersten Goldenen Würfel vergeben!
     

Diese Seite empfehlen