• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.943
Punkte
83
Hallo liebe SR-Gemeinde!

Mir ist aufgefallen, dass in allen SR-Runde, in denen ich bisher gespielt habe, das illegal erworbene Geld einfach ausgegeben werden kann. Allerdings geht man dadurch ein starkes Risiko ein, dass man irgendwann irgendeiner Behörde auffällt. Schließlich wurde sogar Al Capone wegen Steuerhinterziehung ins Gefängnis gebracht.
Bei SINlosen Leuten ist das nicht so gravierend, aber bei solchen mit SIN ist es doch echt fahrlässig so vorzugehen. Auch Spieler mit gefälschter SIN sollten mit "sauberem" Geld bezahlen, wenn sie nicht bald enttarnt werden möchten, wenn sie diese benutzen.
Allerdings ist die Frage, wie viel man durch das Waschen des Geldes verliert. Die Organisation, die das erledigt will ja auch was verdienen.

Bleibt tapfer,

puck
 

Vitus

Gelehrt
Ehrenmagistrat
Beiträge
2.143
Punkte
53
AW: Geldwäsche

Denke auch das man einiges Verliert, so ne Geldwäsche ist bestimmt nicht günstig. Aber, erst muss man einen finden der das macht, weil diese wollen ja auch nicht gefunden werden. Bestimmt haben die einen festen Satz, der sich dann auf die Summe niederschlägt. Aber für nen Huni, waschen die das bestimmt nicht. Bedeutet also, das man erst mal ne Gewisse Summe haben sollte

Hauen dann einen bestimmt noch übers Ohr, aber gibt es noch so viel Bargeld in der Zeit? Elektronisches Geld werden dann bestimmt über tonnenweise Phantomkonten gejagt, so das man die Herkunft nicht mehr bestimmen kann denke ich!
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.943
Punkte
83
AW: Geldwäsche

Aber, erst muss man einen finden der das macht, weil diese wollen ja auch nicht gefunden werden.

Natürlich inserieren die nicht in der Zeitung, aber als Shadowrunner ist es dein Job dich in den Schatten auszukennen und da sollte sojemand nicht allzu schwierig zu finden sein.

Hauen dann einen bestimmt noch übers Ohr

Das Risiko besteht immer bei illegalen Geschäften. Darum sollte man solchen Leuten klar machen, dass sie nicht mit irgendewem zu tun haben, sondern mit dem typen, der letzte woche diese nervige Gang im alleingang platt gemacht hat.

Elektronisches Geld werden dann bestimmt über tonnenweise Phantomkonten gejagt, so das man die Herkunft nicht mehr bestimmen kann denke ich!

Jo, denke ich auch. Vielleicht sind auch irgendwelche "legalen" Geschäfte beteiligt.
Z.B. "kauft" man mit legalem Geld für 20000 Nuyen ein Auto. Das man dieses nie abgeholt hat, kann man schlecht in der Matrix nachvollziehen. Dann wird die Karre "geklaut" aber glücklichgerweise hat man ja eine ordentliche Versicherung abgeschlossenu und kassiert 30000 legale Nuyen. Diese 10000 legalen Nuyen aufpreis bezahlt man dann mittels 15000 Nuyen, die man illegal erworben hat.
Vielleicht gibt man sonem typen ja auch die 15000 Nuyen und gewinnt dann vollkommen legal in seiner "offiziellen" Lotterie die 10000 Tacken.
Das klappt sicher auch gut mit einem Spielkasino. Da kann man ja theoretisch aus ein paar Nuyen ein Vermögen machen.
Wenn man vor hat, eine regelmäßige Sache daraus zu machen, kann man sicher in diesen Geschäften auch einen "Job" kriegen.

Natürlich hat der Typ/die Organisation das problem diese Geschäfte legal aussehen zu lassen, aber dafür bekommen die ja auch ihrer Provision.

Bleibt tapfer,

puck
 

Gordovan

Heldenhaft
Beiträge
1.537
Punkte
53
AW: Geldwäsche

Es gibt doch diese dreifach-beringten Kredsticks, die auch ohne Herkunftsnachweiß gültig sind.

Und als Runner sollte man auf Bezahlung in solchen Dingern bestehen.

Weiterhin haben viele Leute, die Geld von Runnern bekommen, nicht die Möglichkeit, dieses Geld irgendwie legal zu erhalten. Man denke nur an Schattendocs ohne Zulassung. Denen ist es egal, woher das Geld kommt.

Schließlich sehe ich auch das Problem von Schwarzgeld erst, solange es irgendwie entdeckt wird. Das setzt voraus, daß es irgendwo und irgendwie registriert wird. Wie passiert das denn?
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.943
Punkte
83
AW: Geldwäsche

Ich sehe das Problem darin, dass mancher Charakter mit SIN einen gewissen Lebensstiel pflegt, ohne ein offizielles Einkommen zu haben. Was sagt denn das Finanzamt dazu?
Wenn ich legale Rechnungen habe, muss ich die auch mit legalem Geld begleichen. Das Geld, dass ich beim Straßendock, Waffenschieber, Informanten usw. lasse braucht natürlich nicht gewaschen werden und wenn ich keine SIN habe auch nicht die Miete, aber was ist mit den SINern? Die müssten doch wenigstens so viel Geld waschen, dass sie davon ihren Lebensstiel finanzieren können.

Bleibt tapfer,

puck
 

Vitus

Gelehrt
Ehrenmagistrat
Beiträge
2.143
Punkte
53
AW: Geldwäsche

Aber dies setzt erst mal vorraus das man ne gewisse Menge an Baren hat denke ich. Aber man erhält dann kleine, nicht registrierte Scheine!
 

Gordovan

Heldenhaft
Beiträge
1.537
Punkte
53
AW: Geldwäsche

und wenn ich keine SIN habe auch nicht die Miete, aber was ist mit den SINern? Die müssten doch wenigstens so viel Geld waschen, dass sie davon ihren Lebensstiel finanzieren können.

Für das U-Bahn-Ticket interessiert sich Niemand. Und es soll auch Vermieter geben, die lieber Bares nehmen und die Miete nicht beim Finanzamt als Einnahme angeben. Kein Klamottenladen fragt, woher das Geld kommt, auch kein Finanzamt. Und auch sonst interessiert es wirklich Niemanden, wie jemand mit SIN lebt und wovon.

Oder meinst du, es gibt eine Art Scan bei allen SIN-Vollen, daß diese ein Einkommen angeben müssen um nicht aufzufallen? Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Es wäre doch eine riesige Datenmenge zu beachten, da die große Mehrzahl ja legal arbeitet.
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.943
Punkte
83
AW: Geldwäsche

Ich denke nich, dass jeder Bürger ständig ausspioniert wirde, was sein Einkommen etc. betrifft. Ich gehe aber davon aus, dass regelmäßig Stichproben genommen werden und da würde man doch sehr auffallen, wenn man weder Einnahmen noch Ausgaben hat. Wenn man dann keinen Wohnort angegeben hat, könnte man noch für einen Obdachlosen gehalten werden, aber es geht ja schon los, wenn man sich legal ein Auto zulegt. Dann muss man ein Einkommen haben um die entsprechenden Steuern zu zahlen. Außerdem weiß der Staat dann, dass man außerdem eine Versicherung abgeschlossen hat. Und Leute, die grundsätzlich mit Bargeld, oder viel eher beglaubigten Credsticks, bezahlen, werden da doch sicher genauer unter die Lupe genommen, da sie ja schließlich potentielle Steuerhinterzieher sind.
Außerdem meine ich mal gelesen zu haben, dass beim Überprüfen einer SIN (z.B. Straßenkontrolle) nicht nur geprüft wird, ob man in irgendwelchen staatlichen Datenbanken registriert ist, sondern auch, Zahlungsaktivitäten. Sollte es keine solchen geben, ist das sicher schon ein Grund mal genauer überprüft zu werden. Das macht das Fälschen von SINs ja so schwierig. Müsste man nur in ein paar Datenbanken eingetragen werden, wäre das nicht so schlimm, aber es muss eine gesamte Kreditgeschichte erfunden werden.

Bleibt tapfer,

puck
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.943
Punkte
83
AW: Geldwäsche

Ich habe eben was interessantes Gelesen. SR4-Regelbuch S. 259 Im abschnitt SINlose Konsequenzen.

Da steht drin, dass man für jede form des legalen Reiseverkehrs eine SIN benötigt, selbst zum Erwerb einer Bussfahrkarte.

Find ich echt krass!

Bleibt tapfer,

puck
 

Gordovan

Heldenhaft
Beiträge
1.537
Punkte
53
AW: Geldwäsche

Da steht drin, dass man für jede form des legalen Reiseverkehrs eine SIN benötigt, selbst zum Erwerb einer Bussfahrkarte.
Wobei da höchstwahrscheinlich eine falsche SIN der Stufe 3 reichen sollte, wenn nicht gerade ein Sträfling auf dieser Linie vermutet wird...
 

Vitus

Gelehrt
Ehrenmagistrat
Beiträge
2.143
Punkte
53
AW: Geldwäsche

Wobei da höchstwahrscheinlich eine falsche SIN der Stufe 3 reichen sollte, wenn nicht gerade ein Sträfling auf dieser Linie vermutet wird...

Welche Stufen gibt es denn bei den gefälschten Sinns? Was kostet denn so was um sich einen anständigen zu beschaffen?
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.943
Punkte
83
AW: Geldwäsche

Ja, als Shadowrunner mit dem nötigen Kleingeld sollte das nicht so störend sein, aber die wenigsten SINlosen Menschen haben die Mittel um sich sowas zuzulegen. Aber die spielt man ja nicht.

Bleibt tapfer,

puck
 

Gordovan

Heldenhaft
Beiträge
1.537
Punkte
53
AW: Geldwäsche

Welche Stufen gibt es denn bei den gefälschten Sinns?
Es gibt 13 Stufen, wobei unter Umständen auch noch ein 13+x möglich ist, je nachdem, ob jemand besonders wichtig/toll/reich etc. ist.

Überall da, wo eine SIN erforderlich ist, wird sie auch gleichzeitig überprüft. Das geschieht über die Matrix. Dabei werden verschiedene Datenbanken abgefragt. Das macht es auch recht schwierig, eine SIN zu fälschen.

Spieltechnisch erfolgt eine vergleichende Probe. Das heißt der Spielleiter würftel mit einer Anzahl von W6, die der Sicherheitsstufe des Sicherheitssystems entspricht. Ebenso der Spieler, diese mir so viel W6, wie die falsch SIN Stufe hat. Mindestwurf ist die jeweils andere Stufe. Wer mehr Erfolg hat, gewinnt. Bei Gleichstand gibt es einige Nachfragen, dann entscheidet es sich, je nachdem, wie die Antworten sind.

Joe Streetsam hat nach einer harten Nacht nur wenig Ehrgeiz, noch die letzten 5,3 km bis zu seiner Bude zu laufen. Vor allem müßte er dann noch durch das Gebiet der Red Spikes, die gerade nicht so gut auf ihn zu sprechen sind. Also beschließt er, mit der Underground zu fahren. Die Treppe runter und dann links. Diese blöden Mistdinger von Sperren funktionieren tatsächlich und sind geschlossen. Aufschießen oder Aufbrechen ist echt nicht zu empfehlen, die Kameras sind überall. Also zückt Joe leise seufzend seinen Credstick mit der gefälschten SIN. Natürlich würde kein Runner auf die Idee kommen, hier die echte SIN zu verwenden. Noobs vielleicht *verächtliches Schnauben*. Isst zwar nicht die beste Ware, aber für die Bahn wird es schon reichen. Also rein mit dem Teil und hoffen.
Joe hat eine falsche SIN, die er aus Kostengründen auf einer durchschnittlichen Stufe 4 hat. Auch das Sicherheitssystem hier in der Bahn ist nicht mehr das Beste und schon etwas älter, also Stufe 3 (Anm.: Stufe 2 ist sicher auch realistisch). Das Licht geht an.
Plötzlich beschleicht Joe ein ganz mieses Gefühl. Geld ist noch drauf, hoffentlich funktioniert alles. Leicht beginnt er zu schwitzen und spannt schon mal alle Muskeln an. Vielleicht gibt es heute ja doch noch Streß...
Der SL würfelt mit 3W6 gegen einen Mindestwurf von 4. Der Spieler würftel mit 4W6 gegen einen Mindestwurf von 3. Beide haben je 2 Erfolge Gleichstand.
Das gelbe Licht geht an. *Mist!* Joe versucht, sich nichts anmerken zu lassen und schwitzt noch mehr. Plötzlich ist er wieder hellwach. Bloß gut hat er sich vor gut einem halben Jahr etwas Speicher als Cyberware einbauen lassen. Das wird ihm jetzt hoffentlich helfen. Das Spatzenhirn fordert ihn per Display auf, auf die folgenden Fragen zu antworten: Geburtstag ihrer Mutter, Kreditkartennummer, Geburtsort, Datum der Einschulung, Name der zuletzt besuchten Schule, letzter Wohnort, Blutgruppe. Kinderleicht, denkt sich Joe, sein Memory hilft ihm bei der Beantwortung aller Fragen. Endlich öffnen sich die Schranken und er kann durch. Erleichtert schlendert Joe zur gerade einfahrenden Bahn.
Dies hätte auch anders ausgehen können.

System verstanden?

Was kostet denn so was um sich einen anständigen zu beschaffen?
Stufe 1-4: Stufe x Stufe x 1000 Nyuen
Stufe 5-8: Stufe x 5000 Nyuen
Stufe 9-12: Stufe x 10.000 Nyuen
Stufe 13+: Stufe x 50.000 Nyuen
 

Gordovan

Heldenhaft
Beiträge
1.537
Punkte
53
AW: Geldwäsche

Ja, als Shadowrunner mit dem nötigen Kleingeld sollte das nicht so störend sein, aber die wenigsten SINlosen Menschen haben die Mittel um sich sowas zuzulegen.
Du darst ja auch nicht vergessen, daß auch nur die wenigstens Menschen + Elfen (+Zwege?) keine SIN haben.

Und von allen Lebewesen, die keine SIN haben, benötigen auch die wenigstens eine. Die wiederum haben oft genug Kontakte/Kohle, um eine falsche SIN zu haben.

Im Orkuntergrund ist es recht unwichtig, eine SIN zu haben. Ebenso in den Slums

Aber die spielt man ja nicht.....
...immer :)
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.943
Punkte
83
AW: Geldwäsche

Vielen Dank an Gordovan, dass er die SR3-Variante Gepostet hat. Ich werde dann mal darauf eingehen, wie das bei SR4 funktioniert (schließlich hatte ich vor kurzem Geburtstag und besitze seit dem ein SR4-Regelbuch).
Im Prinzip funktioniert das System noch gleich. Allerdings gibt es gefälschte SINs nurnoch bis Stufe 6, allerdings gilt dies auch für die Sicherheitssysteme. Weiterhin ist der Mindestwurf nichtmehr die Stufe des anderen Geräts, sondern wie immer die 5. Wer mehr erfolge erzielt gewinnt.
Außerdem sind die dinger wesentliuch günstiger geworden. Kosten und verfügbarkeit kann man im Regelbuch auf Seite 332 finden. Weiteres Wissenswertes gibts ab Seite 258.

Bleibt tapfer,

puck
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.366
Punkte
308
Aus aktuellem Anlass, nämlich wegen der Ankündigung des SR5-Zusatzbandes "Schwarzgeld", möchte ich dieses Thema wieder in Erinnerung rufen ... wie bitte? Welches Thema, fragt ihr? Ach so, ja ... moment ...
PUUUUUST ... *hust*hust* so ... seht ihr es jetzt? Gut.
Wie bereits erwähnt, gibt es in älteren Versionen immer wieder Ansätze und Regeln zu dem Thema. Hat irgendwer eine Idee oder Vermutung, was in dem neuen Buch auf uns zu kommen könnte?

cul8r, Screw
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.943
Punkte
83
Zunächst geht es darum zu erkennen, dass ich meiner Zeit (mal wieder) etwas voraus war, da ich die Relevanz des Themas bereits vor 8 Jahren erkannt habe ;)

Ansonsten hoffe ich, dass es nicht darum geht ein paar Fertigkeiten zu lenen, mit denen man ganz schnell keinen Grund mehr hat in den Schatten Geld zu verdienen. Vielmehr verspreche ich mir einen spannenden Einblick in das Finanzsystem von 2070, dass im Idealfall etwas innovatives beinhaltet und nicht nur 2014 + einer Hand voll Fonds, die mit magischen gegenständen spekulieren. Und bitte nicht nur ein paar der Schreckgespenster der Bankenwelt der jüngeren Vergangenheit (z.B. Hedgefonds oder High-frequency trading) als ultimative Weltbedrohung aufbauschen. Vielleicht bekommt man auch ein paar Möglichkeiten geliefert, wie man anonym bezahlen kann ohne wieder zum beglaubigten Credstick zu greifen.

Bleibt tapfer,

puck
 

qex

Bürgertum
Beiträge
92
Punkte
8
AW: Geldwäsche

Es gibt doch diese dreifach-beringten Kredsticks, die auch ohne Herkunftsnachweiß gültig sind.

Und als Runner sollte man auf Bezahlung in solchen Dingern bestehen.

seh ich auch so

man sollte dann nur aufpassen wie man es investiert

passende Lizenzen nicht vergessen
evtl vom Faelscher die SIN aktualisieren lassen

wobei man Lizenzen nicht braeuchte wenn wirklich alles auf der SIN gespeichert waere
und auf Abruf von einer gewöhnlihcen Kontrolle eingesehen werden kann


Weiterhin haben viele Leute, die Geld von Runnern bekommen, nicht die Möglichkeit, dieses Geld irgendwie legal zu erhalten. Man denke nur an Schattendocs ohne Zulassung. Denen ist es egal, woher das Geld kommt.

Schließlich sehe ich auch das Problem von Schwarzgeld erst, solange es irgendwie entdeckt wird. Das setzt voraus, daß es irgendwo und irgendwie registriert wird. Wie passiert das denn?

also neulich war von einem globalen Gesetz die Rede, welches sich mit der rechtliche Grundlage befasst, Behörden diverser NationalStaaten die Einsicht in die Vermögenswerte aller registrierten Erdlinge zu ermöglichen.




in der sechsten Welt wird soweit ich weiss diese Ebene von den MEGAS geregelt

allen voran RENRAKU ..

außerdem wird die Weltwirtschaft dort meienr Meinung so skizziert, dass die Geldpolitik oft diversen lokalen Auspraegungen unterliegt
trotz des Einflusses des nu yen und der sub orbital bank etc

(Stichwort schwarze und graue Maerkte, Konzernwaehrungen, Fonds un Tauschgeschaefte .. )

hm blöd ausgedrueckt .. sry grad nid uf der höhe

aber das wesentliche ist denke ich dass außer in den Hochsichertzszonen man den Rubel rollen laesst
 
S

Samsonium

Gast
Wenn garnix mehr geht, gehen immernoch Naturalien. Man handelt mit und für die Dinge, die man sich vorher mit dem Geld gekauft hätte. Dann würden Nahrungsmittel als Währung in den SINlosen Gebieten eine ganz neue Qualität und Geld wäre dort nicht viel wert, oder jedenfalls nur an wenigen Orten.
Man bezahlt mit Infos, Programmen, Waffen, Verbrauchsgütern wie Treibstoff, Muni, Medikamente die erwähnte Nahrung und läuft auch wieder vermehrt mit Edelmetallen und/oder -steinen durch die Gegend, wenn man ein größeres Vermögen umlagern will.
Frag Russen, Palästinenser oder auch viele Südamerikaner, wie erstaunlich gut es ohne Geld geht, wenn man erst mal drauf gekommen ist, das es immer schon ohne funktioniert hat. :D

LG Sam
 
Oben Unten