• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Sameafnir

Ältestenrat
Beiträge
5.961
Punkte
188
Ach ja, nachdem Marc Aurel Justice League vorgeschlagen hat, komme ich nicht umhin, Wonder Woman anzukündigen.

Regie: Patty Jenkins
Drehbuch: Allan Heinberg, Zack Snyder (Story)
Darsteller: Gal Gadot, Robin Wright, Chris Pine (Capt. Kirk ;-))


Der Trailer ist hier.
Die Dialoge machen schon Lust auf mehr! Vorauss. im Juni in den Kinos.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
Hm. In Batman vs Superman hat mich det Charakter in keiner Weise interessiert. Ich bin skeptisch.
Und das als Comicfan.
 

Marc Aurel

Gelehrt
Beiträge
2.755
Punkte
158
Ihr Auftritt in Batman vs. Superman kam im Hinblick auf die Entwicklung der Filmreihe zu spät bzw. eigentlich hätte sie ihren eigenen Film davor bekommen müssen und nicht einfach 10 Minuten irgendwo "reingeschmissen" werden dürfen.

Captain America wurde ja auch zuerst in seinem eigenen Film vorgestellt, sodass die Zusammenkunft mit den anderen Superhelden stimmig war und der Film sich nicht auf die Charakterentwicklung konzentrierte, sondern auf das Team, die Gegner, die Story, etc.

Der Trailer von Wonder Woman lässt auf jeden Fall Vergleiche zu Captain America (Weltkriegsszenario, etc.) zu und könnte meiner Meinung nach noch besser werden, auch wenn ich @Luzifer zustimmen muss, dass ihr Auftritt in Batman vs. Superman wirklich nicht sehr spannend oder erinnerungswert war.
 

Sameafnir

Ältestenrat
Beiträge
5.961
Punkte
188
Naja der Auftritt wurde ja von den Machern so inszeniert, wie er inszeniert worden ist. Auch dass, wenn ich richtig in den Medien verfolgt habe, lange ganz unsicher war, ob man überhaupt einen Superhelden-Kinofilm mit einem weiblichen Helden = Wonder Woman machen wollte.

Wenn eure Skepsis nicht an der Inszenierung in Batman vs Superman, sondern an der Schauspielerin selbst festmacht, dann kann ich nur sagen, dass sie ein bisher unbeschriebenes Blatt ist (jedenfalls für mich); vielleicht entwickelt sie in ihrem eigenen Film doch mehr "Intensität/Spannungspotential und Präsens. Der Trailer ist ja wieder Mal so schnell geschnitten, dass man es dort noch nicht so erkennen kann. Ich freue mich aber auch sehr auf Robin Wright Penn, als Amazone! Und überhaupt freue ich mich auf ALLE Amazonen in dem Film! Das Wohl!

Ich finde es zumindest schon mal toll, dass es eine Superheldin als Hauptfigur in einem Kinofilm gibt. Davon hat's schliesslich nicht Viele.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
Wenn eure Skepsis nicht an der Inszenierung in Batman vs Superman, sondern an der Schauspielerin selbst festmacht, dann kann ich nur sagen, dass sie ein bisher unbeschriebenes Blatt ist (jedenfalls für mich); vielleicht entwickelt sie in ihrem eigenen Film doch mehr "Intensität/Spannungspotential und Präsens. Der Trailer ist ja wieder Mal so schnell geschnitten, dass man es dort noch nicht so erkennen kann. Ich freue mich aber auch sehr auf Robin Wright Penn, als Amazone! Und überhaupt freue ich mich auf ALLE Amazonen in dem Film! Das Wohl!
Nein, an der Schauspielerin hat es nicht gelegen. Auch wenn sie jetzt nicht gerade mit Charme oder dem gewissen "Etwas" eine bleibende Erinnerung hinterlassen hat.
 

Sameafnir

Ältestenrat
Beiträge
5.961
Punkte
188
Nach dem Schauen des Films muss ich sagen hat mir gut gefallen. Hat mir in Ausschnitten sehr gut gefallen. Schwerlich zu verstehen, dass die ersten 20 Minuten meine Favoriten sind....
Es sind natürlich die jungen Jahre von Diana aka Wonder Woman, die auf der Insel Themiscyra und bei den Amazonen spielen. Super in Szene gesetzte Kriegerinnen. Schön anzuschauen. Auch die Rüstungen sind einigermaßen ok und nicht nur auf die weiblichen Formen und Rundungen reduziert. Mein persönliches Highlight ist der Kampf der Amazonen gegen die bösen Nazis am Strand. Ausserordentlich gut gefallen hat mir hier Robin Wright als Antiope, die Heerführerin der Amazonen. Ihre Kämpfe sind spektakulär in Szene gesetzt, wenn auch leicht übertrieben. Hier wurde bestimmt viel mit Bluescreen gearbeitet, aber es kommt echt gut rüber. Sie wirkt als Kriegerin absolut überzeugend, nicht mehr ganz jung, Narben von Kämpfen und abgeklärt. Ein toller Kontrast zur jungen, noch unschuldigen und vor allem unwissenden Diana. Auch Connie Nielsen als Hippolyta hat mir gut gefallen. Jeder Zoll die Königin. Gal Gadot ist denke ich eine super Besetzung für Wonder Woman. Spiegelt auch schön die Comic-Figur wieder, also rein optisch. Sonst noch? Ach ja, Chris Pine passt auch schön rein als englischer Spion mit Wortwitz, Moral und Überzeugung. Die Geschichte um Ares den Kriegsgott als wirklicher Kriegstreiber clever gelöst. Sogar das Ende haben sie gut hingekriegt. Alles in allem sehr gute Unterhaltung.
 

Hessenthor

Kampferprobt
Beiträge
884
Punkte
88
Mein persönliches Highlight ist der Kampf der Amazonen gegen die bösen Nazis am Strand.
Nazis im WK1? Habe ich da was verpasst?o_O
Du meinst wohl sicherlich die kaiserlichen Soldaten des Deutschen Reiches. Nazis kamen erst ein bißchen später.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sameafnir

Ältestenrat
Beiträge
5.961
Punkte
188
Erst nix und dann gleich 2 Filme mit weiblichen Action-Hauptfiguren! Das ist doch mal was in diesem Sommer mit WONDER WOMAN, und ATOMIC BLONDE zwei starke Frauenfiguren an der Front, obwohl diese nicht unterschiedlicher sein könnten. Habe hierzu hier einen sehr interessanten Bericht (leider in engl.) gefunden vom THR (THe Hollywood Reporter). Auf der einen Seite sagen wir naiver Optimismus und auf der anderen Seite zynischer Pessimismus !?!

Egal, ich finde es toll, dass es diese Filme endlich gibt. Nach dem großen (finanziellen) erfolg von Wonder Woman ist ein Teil II wie man liest/hört auch schon geritzt!
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.531
Punkte
358
Alter
61
Wieso zitierst du dich selbst und sagst sonst nichts dazu? ;)
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.531
Punkte
358
Alter
61
Ich habe das schon verstanden, aber es sieht komisch aus. ;) Vor allem wenn man diesen Beitrag zuerst sieht.
 

Sameafnir

Ältestenrat
Beiträge
5.961
Punkte
188
Hier noch ein paar Halbgerüchte ;-) zum Teil 2 und hier will man sogar schon wissen, dass Teil II am 13.Dezember 2019 in die Kino's kommt ... Gal Gadot und Patty Jenkins (Regie) hätten angeblich schon unterschrieben ...
 

Marc Aurel

Gelehrt
Beiträge
2.755
Punkte
158
Ich habe WW nun gestern gesehen und fand ihn ganz gut. Wirkte auf mich wie eine Mischung aus Captain America und Wolfenstein, was ja nun auch nicht gerade schlecht ist :)
Sehr unterhaltsam und nun freue ich mich auf die VOD-Premiere von Justice League, vorher wird dann nochmal Batman vs. Superman geschaut :D
 
Oben Unten