• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Diskussion Rasse Was sind sie denn nun Elben oder Elfen?

suppstitution

Streuner
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
189
Punkte
73
Zumindest die Deutsche Tolkien Gesellschaft e.V. spricht soweit ich das sehe nur von Elben.
 
Beiträge
93
Punkte
18
Alter
39
Es hat halt nie jemand genau definiert, warum auch?
Das würde ich so nicht sagen. Meiner Erfahrung nach hat das jedes einzelne Rollenspiel für sich sogar jeweils ziemlich haarklein und ganz genau definiert, was das alles sein soll. Nämlich im D&D Monsterhandbuch, im Bestiarium Aventuricum, etc.....

Und da finden sich durchaus verschiedene Vorstellungen. Sowohl bei D&D als auch bei DSA sind jedoch "Elfen" das, was bei Tolkien die Elben sind. Mit leicht voneinander unterschiedlichen Interpretationen davon, was die Biologie und die kulturellen Gegebenheiten zwischen diesen unterschiedlichen Gruppen von Elfen sind. Und Feen heißen bei D&D, soweit ich weiß, Pixies und bei DSA schlicht Feen. Unabhängig davon gibt es auch noch in beiden Systemen Nymphen, Dryaden und andere Naturgeister, die Ähnlichkeit sowohl mit Elfen als auch mit Feen haben.
 

hexe

Held
Magistrat
Pen & Paper Rollenspiele
Beiträge
1.753
Punkte
123
Ich habe in dem Zusammenhang von irdischen Vorstellungen gesprochen nicht von Rollenspiel-Settings. In einem Rollenspiel-Setting ist es einfach, da ist die Autorin Gott und wenn sie bestimmt alle Elfen haben doofe Ohren, dann ist das so.
 

Ancoron

Held
Magistrat
Benutzerbetreuung
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
1.969
Punkte
98
Alter
41
Japanische Manga Elfen haben doofe Ohren....
Die Ohren von normalen Elfen sind völlig in Ordnung!
 

Killakindl

Bürger
Beiträge
22
Punkte
8
Alter
46
Elfen, Elben, Alben ... Wotan, Wodan, Woden ...

gerade bei Göttern und Fabelwesen gibt und gab es so viele regionale Namen.


Tolkien hat sich sehr stark an der nordischen Mythologie orientiert und daher nicht "Elfen" benutzt.
Ansonsten definiert jeder seine Fabelwesen, wie er sie mag.
 

suppstitution

Streuner
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
189
Punkte
73
Ansonsten definiert jeder seine Fabelwesen, wie er sie mag.
Sorry, aber bei der Aussage gehe ich nicht mit. Der Mensch ist ein Schubladendenker. Mit einem Begriff verbindet er neben Aussehen auch Verhalten und Freund/Feind/Gefahr. Dies generiert er aus seinen Erfahrungen, sofern es nicht genetisch vorgegeben ist. Also ist es schon so, dass er ein Fabelwesen, dass er im Film, beim Lesen eines Buches, einer Illustration oder eben im rpg kennen gelernt hat, auch später so assoziiert.
 

Killakindl

Bürger
Beiträge
22
Punkte
8
Alter
46
Kannst Du natürlich für Dich so sehen, aber alle Menschen gleich zu setzen ist meiner Meinung nach nicht richtig.
Ausserdem sind in verschiedenen Sagen Elfen mal gute und freundliche Wesen oder auch boshafte Wesen.

Aufgeschlossene Menschen denken übrigens nicht in Schubladen.
 

Ancoron

Held
Magistrat
Benutzerbetreuung
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
1.969
Punkte
98
Alter
41
Und manchen Menschen würde es gut tun, hin und wieder eine Schublade um die Ohren zu bekommen .......
 

Ancoron

Held
Magistrat
Benutzerbetreuung
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
1.969
Punkte
98
Alter
41
Und die Antwort auf die Frage ist bei Wikipedia unter "Elfen" seeehr ausführlich dargelegt.
 

suppstitution

Streuner
Co-Blogger
Tavernenbesitzer
Beiträge
189
Punkte
73
Und manchen Menschen würde es gut tun, hin und wieder eine Schublade um die Ohren zu bekommen .......
Da hast du vollkommen Recht. Aber so funktioniert unser Gehirn nun mal. Du siehst eine Person das erste mal und sofort reagiert dein Hirn mit Klassifizierung. Da gab es mal eine sehr gute Sendung mit und für Kinder drüber. Weiß nur nicht mehr wo... aber im Resultat ist dieses Schubladending ein Ureinrichtung aus der Frühzeit.
Und um nochmal vielleicht ein letztes Mal auf Elben oder Elfen zu kommen: Wenn ich Pegasus höre, denke ich an das griechische Fabeltier und so geht es mir auch bei Elfen.
 

Ancoron

Held
Magistrat
Benutzerbetreuung
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
1.969
Punkte
98
Alter
41
Jup, nur das die keine Griechen sind.... Die Elfen, meine ich....
 

Tufir

Drachling
Magistrat
Forentechnik
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
16.590
Punkte
263
Alter
58
Da hast du vollkommen Recht. Aber so funktioniert unser Gehirn nun mal. Du siehst eine Person das erste mal und sofort reagiert dein Hirn mit Klassifizierung. Da gab es mal eine sehr gute Sendung mit und für Kinder drüber. Weiß nur nicht mehr wo... aber im Resultat ist dieses Schubladending ein Ureinrichtung aus der Frühzeit.
Bestes Sprichwort dazu: "Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck!" ;)
 

Ancoron

Held
Magistrat
Benutzerbetreuung
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
1.969
Punkte
98
Alter
41
Dazu fällt mir immer die Psychologielektion in meiner Ausbildung ein :
Der erste Eindruck entsteht in den ersten Sekunden, und ist meistens völlig falsch ....
 

Evocator1000

Bürger
Blogger
Beiträge
60
Punkte
23
Alter
26
Ich hab zu dem Thema irgendwie ein praktisch orientiertes Denken entwickelt.
Schubladendenken aus Erfahrung.

Bin mit Elben als vergleichsweise menschlichen Wesen und Elfen als absoluten Fabelwesen aufgewachsen,
hauptsächlich geht es mir demnach bei der Entscheidung um den Anteil an "Menschlichkeit".

D.h. Wenn sie die grundsätzlichen Bedürfnisse des Menschen verlieren,
Wenn sie anfangen von Zauberstaub und Tränen kleiner Kinder zu leben, und aufhören auf Nachwuchs angewiesen zu sein, bzw diesen aus Blumen heranzüchten,
dann sind es für mich keine Elben mehr.

Wenn sie jedoch die selben Bedürfnisse teilen, (wenn auch in abgeschwächter Form, wenn sie 1000 Jahre alt werden, o.ä.) dann sehe ich sie standardmäßig als Elben.

--
Ich meine übrigens, Tolkien hat die unterschiedlichen Rassen auch entworfen um unterschiedlichen Seiten des Menschen eine Perspektive zu geben.
Orks, Halblinge, Zwerge, Elben haben alle ausreichend ähnliche Bedürfnisse um für mich als menschlich zählen zu können.
Die Orks vielleicht am ehesten unmenschlich, aber dafür sind sie ja auch gedacht, die dunkle Seite des Menschen zu präsentieren.
--

Also wenn ich die Wahl der Definition hätte mit der ich etwas anfangen kann sähe das so aus;
Natürlich muss auch ich mich üblicherweise einem System unterwerfen.

LG

P.S. Interessantes Thema übrigens. Hatte ich mich so noch nicht mit beschäftigt.
Meine Definition war mir bisher nichtmal wirklich bewusst. Danke dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten