• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Info Lebendige Geschichten Was sind Lebendige Geschichten?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Tufir

Drachling
Magistrat
Forentechnik
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
17.131
Punkte
263
Alter
59
Hallo zusammen!

Wir, der Senat (@Tufir, @Sameafnir, @Screw & @Marc Aurel), wollen euch eine Idee anbieten, die uns immer wieder mit guter Unterhaltung beglückt hat, und die durch unser altgedientes Mitglied Luca van Xay gehörigen Auftrieb bekommen hat.

Wir wollen Euch hier im Bereich „Lebendige Geschichten“ die Möglichkeit geben, eure eigenen Geschichten bzw. Mini-Online-RPGs zu gestalten.

Wie das genau funktionieren soll, werde ich versuchen, euch hier zu erklären. Welchen Regeln dieser Bereich unterworfen wird, entnehmt ihr bitte dem passenden Thread „Regeln zu „Lebendige Geschichten. Dazu wird es noch einen Thread geben, der die FAQ hierzu behandelt. Dieser wird üblicherweise am Anfang klein ausfallen und mit der Zeit möglicherweise wachsen. Dort solltet ihr also öfter vorbeischauen, wenn ihr euch erst später entscheidet, hier mitzuwirken.

----------​

Wie soll also so eine „Lebendige Geschichte“ entstehen?

Die „Lebendigen Geschichten“ sind Erzählungen, die von mindestens 2 Autoren als eine Art Dialog-Rollenspiel geschrieben werden. Dabei könnt ihr eurer Fantasie vollkommen freien Lauf lassen. Die Geschichte entsteht quasi durch den Dialog von 2 oder mehreren Autoren. Es gibt keinen Faden, dem sie folgen muss und sie entwickelt sich sozusagen von selbst weiter. Ob ihr dabei einem Regelsystem folgen wollt, euch nur grob daran orientiert oder es sogar ganz weglasst, sei euch überlassen.

Wie ihr den vorherigen Abschnitten entnehmen könnt, kann also nicht jeder drauf los schreiben. Es sollte dem Senat ein Konzept vorgelegt werden, in dem bestimmte Dinge beschrieben werden. Wir entscheiden dann darüber, welches der Konzepte als nächstes umgesetzt wird. Was genau man tun muss, um Regisseur oder Autor zu werden, findet sich in den FAQ.

Auf jeden Fall fungiert dann einer der Autoren als „Regiseur(in)“ und hat damit gleichzeitig auch die Funktion des Moderators dieses Bereichs inne. Das heißt, sie/er darf und muss diesen Bereich voll kontrollieren und andere Forumsmitglieder als Autoren aufnehmen oder vorhandene rauswerfen. Sie/er darf nicht nur die eigenen Beiträge abändern, sondern auch die ihrer/seiner Mitautoren.

Jede Geschichte bekommt unterhalb des Forums „Lebendige Geschichten“ einen Bereich, in dem sie geschrieben wird/entsteht. Dieser Bereich wird so heißen, wie die Geschichte selbst. Die Geschichte kann dort von jedem gelesen werden, der das Forum besucht, das heißt von angemeldeten Forumsmitgliedern ebenso wie von Gästen.

Zusätzlich erhält jede Geschichte einen Bereich mit dem Titel „Kommentare zu ….“. Dort dürfen alle angemeldeten Forumsmitglieder (jedoch keine Gäste) Kommentare zu dieser Geschichte abgeben. Das können Lob und Kritik sein, oder auch Anregungen und Wünsche.

Wir, der Senat, behalten uns jedoch vor, die Beiträge in Ausnahmefällen ebenfalls zu bearbeiten und notfalls korrigierend einzugreifen. Dies soll jedoch nur geschehen, wenn die Regeln dazu verletzt werden und die/der Regisseur(in) seinen Pflichten nicht nachkommt.

----------​

Ja, das war es vorläufig.

Schreibt uns doch mal, was ihr von dieser Idee und ihrer Ausführung haltet. Wir freuen uns auf eure Kritiken und Anregungen.

Es grüßen euch im Namen des Senats
Konsuln Tufir & Screw
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten