• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Info Was lest ihr aktuell?

hexe

Gelehrt
Magistrat
Pen & Paper Rollenspiele
Beiträge
2.155
Punkte
158
Den letzten Wunsch hatte ich eher als Satire gelesen...
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.813
Punkte
368
Den letzten Wunsch hatte ich eher als Satire gelesen...
Ich kenne von "The Witcher" bisher nur die erste Staffel der Serie und einen Teil des 1. PC-Spieles ... das kam mir alles recht satirisch vor, was für mich auch mit den Reiz ausmacht.
 

Rabenstein

Neubürgerlich
Beiträge
12
Punkte
8
Alter
47
Ich finde, die Spiele sind auch das Beste aus diesem Universum. 🙂
Dark Fantasy und so würde mir ja gefallen, aber Zeit des Sturms hat für mich an vielen Stellen keinen Sinn ergeben oder wirkte etwas aufgesetzt. Ich bin mit dem Schreibstil ansich auch nicht ganz warm geworden.
Aber vielleicht geb ich dem Autor ja nochmal eine Chance.
 

BornWithHorns

Anwartschaft
Beiträge
2
Punkte
8
Alter
34
Comics/ Graphic Novels
gerade beendet - Young Justice (1998 - 2003) komplett durch & Batman: No Mans Land Vol. 1 & The Graveyard Book
gerade angefangen - Titans - YJ - Graduation Day & Dark Reign - Accept Change

Bücher
nochmal angefangen - Die Bücher der Magie - Carla Jablonski (hab bei Buch 2 o. 3 den Faden verloren, das letzte Mal)
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.813
Punkte
368
Habe vor zwei Wochen die DSA-Romanreihe begonnen und die ersten drei schon durch.
 

Squire Werwolf

Bürgertum
Beiträge
94
Punkte
23
Was sich bei mir aktuell ziemlich mit dem Lesen zieht (ich aber nicht abbrechen möchte), ist der Manga Lust auf ein Date (jap.: Tsukiatte agete mo ii ka na).

Bitte nicht lachen, aber ich lese gerade Harry Potter den ersten Teil.
Warum sollte man da lachen?
Meine Erfahrungen mit Harry Potter beschränken sich (wenn man Referenzen, Sketche, Werbung & einzelne sekunden der Filme/-trailer ignoriert) auf die Produkte von coldmirror. Und ich habe (zumindest aktuell) nicht mal freiwillig vor, irgendwas davon zu lesen, mir einen der Filme anzusehen oder ein Spiel aus dem Franchise zu spielen.
 

Grundy

Bürgertum
Beiträge
32
Punkte
8
Alter
52
Mangas sind mir zu pedophil und gewlattätig. @Squire Werwolf . Es gibt da sicherlich andere Mangas, die weniger krank sind. Aber natürlich kenne ich da auch nicht aus.
 

Natz

Neubürgerlich
Beiträge
6
Punkte
8
Alter
34
Sterntagebücher von Stanislaw Lem

Das ganze ist eine Sammlung von Geschichten des Zeit und Raum Reisenden Ijon Tichy. Teilweise sehr brilliant geschrieben und mit großer Aufmerksamkeit gemacht. Teilweise treibt mich die Dummheit des Hauptcharakters in gewissen Situationen in den Wahnsinn...
 

Grundy

Bürgertum
Beiträge
32
Punkte
8
Alter
52
Die Analoge Halluzinelle und Ijon Tichy, Raumpilot kennt man. Teilweise gerade so zum anschaun, wenn man in der S-Bahn sitzt und nichts Weiteres zu tun hat :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Natz

Neubürgerlich
Beiträge
6
Punkte
8
Alter
34
Gesehen
Die Analoge Halluzinelle und Ijon Tichy, Raumpilot kennt man. Teilweise gerade so zum anschaun, wenn man in der S-Bahn sitzt und nichts Weiteres zu tun hat :p
Gesehen hab ich den noch nicht. Aber um ehrlich zu sein scheut mich davor ein bisschen...😬
 

ShorTales

Anwartschaft
Beiträge
3
Punkte
6
Alter
36
Monster Hunter International und die Eisraben Chroniken, sind bei mir hoch im Kurs, kann ich echt empfehlen wenn man richtig Lust auf Cthulhu-Action und LitRPG hat.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.813
Punkte
368
Mrs. Frisby & the Rats of Nimh.
Vorlage zum Zeichentrick-Film, den ich übrigens nur empfehlen kann.
 

Feuertraum

Auf Abenteuer
Beiträge
317
Punkte
48
Alter
54
Momentan habe ich wieder einmal mehrere Bücher am Wickel:
Sydney Sheldon - Die letzte Verschwörung.
Es ist ein Thriller (irgendwie jedenfalls), bei dem ein Superdupermegastranger Agent zehn Leute ausfindig machen soll, die während einer Touristenbusfahrt ein echtes Ufo mit echten Außerirdischen entdeckt haben.
Die Regierungen unterschiedlicher Länder wollen auf gar keinen Fall, dass diese Entdeckung an die breite Öffentlichkeit kommt und schicken erwähnten Agenten, die Teilnehmer zu finden und das Hauptquartier über deren Aufenthaltsorte zu informieren.
Nichts Böses ahnend geht der Agent auch an die Arbeit und spürt sie auf, weiß allerdings nicht, dass diese Zeugen dann auch allesamt beseitigt werden.
Nachdem alle Touristen liquidiert wurden, bekommen die Killer einen letzten Auftrag: Der Jäger wird zum Gejagten ...
Bisher ist das Buch nett, auch wenn ich beim Lesen schon hin und wieder denke, dass es sich bei dem Werk um einen dickeren und etwas besseren Groschenroman handelt.

Das zweite Buch habe ich gerade angefangen: Good habits, bad habits (das Durchgestrichene ist Absicht und steht auch so auf dem Buchdeckel) von Wendy Woods. Die Autoren ist Autorin für Psychologie und Wirtschaft und erklärt in dem Buch auf wissenschaftlich, woran es liegt, dass so einige Menschen zum Prokrastinieren neigen, während andere eine scheinbar unbändige Willenskraft an den Tag legen und ihre Projekte/Aufgaben/Vorsätze umsetzen, ohne dass sie "mit ablenkenden Nebentätigkeiten" davon abgebracht werden.
So wie ich es bisher verstanden habe, sollen in diesem Buch Strategien erläutert werden, wie man seine Angewohnheiten so ändern kann, dass man eben doch seine Ziele erreicht.
Aber wie gesagt: Ich habe es mir erst gestern aus der Bücherei ausgeliehen und konnte bisher nur einige wenige Seiten lesen.

Das dritte Buch, in das ich gerade meine Nase stecke, heißt "Die Bleisoldaten" von Uri Orlov.
Es spielt im zweiten Weltkrieg (genauer gesagt im Jahr 1942). Es gibt eigentlich keinen direkten Protagonisten, keinen direkten Helden. Vielmehr wird über mehrere Leute in einer Stadt an der Grenze zu Polen erzählt, die dem jüdischen Glauben angehören und von deutschen Soldaten drangsaliert werden.
Auch wenn - bisher - keine Gewaltszenen ausführlich beschrieben werden, so werden sie doch angedeutet. So zum Beispiel, dass die Menschen jüdischen Glaubens zusammengetrieben und in Züge verfrachtet wurden, dass Menschen erschossen wurden, dass den Juden die Türe vor der Nase zugeschlagen wurde, statt ihnen Hilfe und Schutz zu bieten, da sonst damit zu rechnen war, dass auch die Helfer von den deutschen Soldaten hingerichtet wurden.
Auch wenn dieses Jugendbuch keinen direkten Protagonisten hat, so erzählt Orlev doch immer wieder von den beiden Gebrüdern Jurek und Kazik, zwei Kindern, die nur indirekt den Greueltaten des Krieges ausgesetzt sind und doch immer wieder durch diesen in eine für sie nicht bewusste Gefahr geraten.
 
Oben Unten