• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Tufir und Ancoron vor Gericht

Scapa

Abenteurer
Beiträge
456
Punkte
16
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

Scapa hatte schon bei den Worten der beiden Amtsträger die Augen verdreht und ein "Wer hätte das gedacht..." in seinen nicht existenten Bart gemurmelt. nun hebt er seine Stimme und sagt, "Ich stimme den Ausführungen von Stadtrat Screw zu."
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mit

Gast
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

Mit gestikuliert wild und flüstert Casimir etwas zu, was für Mits lautes Mundwerk eine erstaunliche Leistung ist.

[MI]"Also de.... de Ancoron, der isch hundsgemein un gfährlich. Dem sei Wachleuts ham in der Schdadt nichts zu suche! Sodde verrückte Leuts brauch mo hier net! De Tufir dagege sorgt hier für Gerechddigkeit!"[/MI]
 
C

Casimir

Gast
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

Casimir setzt sich eine Nickelbrille auf, folgt dann mit großen Augen (kommen die nur durch die Brillengläser, oder waren die vorher schon so?) den Handbewegungen von Mit, sammelt sich dann kurz und wendet sich wieder dem hohen Gericht zu.

"Stadtrat Mit befindet den ersten Patriarchen Ancoron a. D. als gemeingefährlich und schuldig. Ebenso ist seine persönliche Wache in der Stadt unerwünscht.
Konsul Tufir hingegen befindet Stadtrat Mit als nicht schuldig. Im Gegenteil er hält ihn für einen gerechten Mann.
"
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.523
Punkte
358
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"ich bitte um das Wort, hohes Gericht!" meldet sich Tufir.
 

Scapa

Abenteurer
Beiträge
456
Punkte
16
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"Ich denke wir haben unsere Meinung kundgetan. Ihr habt das Wort Konsul Tufir. Jedoch muss ich Stadtrat Mit vorwarnen, es könnte leicht sein dass er befangen wirkt."
 
M

Mit

Gast
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"Wie bitte? Des ischd blanke Wahrheit!", ruft Mit dazwischen.
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.523
Punkte
358
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"Hohes Gericht!" setzt Tufir an, nachdem Scapa ihm das Wort erteilt. Dabei sieht er plötzlich frisch frisiert aus und seine Kleidung adrett und neu gebügelt. Lediglich der 2-Tage Bat stört diesen Eindruck. Er beginnt vor den Tischen der Richter auf und ab zu gehen.

"Betrachten wir die Lage mal sachlich und nüchtern. Sowhol bei Herrn Ancoron als auch mir handelt es sich um magiebefähighte Personen mit großen astralem Potential. Solche großen Potentiale werden bei Gefühlswallungen immer ein wenig kritisch und können dabei sogar außer Kontrolle geraten, was hier mitnichten geschehen ist, was für die große Beherrschung dieser Kräfte durch uns spricht. Solche Gefühlsabhängig keit ist sowohl bei mir und mehr noch - ohne dem Ersten Patrisrchen zu nahe treten zu wollen - bei seiner Rasse gegeben. Ergo müssen wir zu dem Schluss kommen, dass diese Gefühlsaufwallungen für die Steigerung der magischen Ruheenergie und den Lust-Astral-Ausgleich primär verantwortlich sind.

Damit wären wir bei Punkt 2 der Sachlage. Weder Herr Ancoron noch ich sind ursprünglich für diese Gefühlsaufwallungen verantwortlich zu machen. Während wir unseren Spaziergang in aller Ruhe und Frieden begonnen haben, führten die ungewollten aber dennoch bewusst und absichtlich geäußerten Bemerkungen der Thorwalerin Sindara letztendlich zu diesen Gefühlsaufwallungen. Ferner befürchte ich, dass wir in Person dieser Thorwalerin eine Magiedilettain in der Stadt haben, die - bewußt oder unbewußt - in der Lage ist, durch bloße Äußerungen und Wortspielereien Agressivität und provokantes Verhalten bei ihren männlichen Mitbürgern herbei zu führen.

Damit käme wir zu Punkt 3. Sollten diese Vorgänge tatsächlich mit Absicht herbei geführt worden sein, könnte dahinter eine Verschwörung einer Einzelperson - namentlich dieser Thowalerin Sindara - oder gar einer Gruppe stecken, deren unbekannten Absichten sicherlich nicht freundlicher Natur sind. Ich empfehle daher dem Stadtrat dringend, eine entsprechende Untersuchung anzustrengen.

Punkt 4 führt uns dann ganz unabhängig von Punkt 3 zu dem Schluss, dass weder seine Eminenz der Patriarch noch ich für die vorgebrachten Anschuldigungen, die sicherlich auch kaum so viel Aufsehen erregt haben, wie mach einer glauben machen will, zur Verantwortung gezogen werden können. Ich beantrage daher eine Freispruch für uns beide!
"

Bei den letzten Worten bleibt der Konsul vor dem Gericht stehen!
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.764
Punkte
278
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"Euer Plädoyer wurde gehört und vermerkt. Ich beantrage nun die Anhörung des Zeugen Firedragon. Wenn meine Heren Kollegen eurem Anliegen, Herr Konsul, zustimmen, so wird auch Sindara vorgeladen."

Dann blickt der Legat Tufir direkt an. "Ich kann eure Ausführungen nachvollziehen. Allerdings habt ihr, ebenso der erste Patriarch, eine Vorbildfunktion. Wenn sich schon Würdenträger auf Gemütswallungen ausreden dürfen, was geschieht dann, wenn weniger selbstbeherrschte Bürger mit magischem Potential in Rage geraten?"
 

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.375
Punkte
133
Alter
42
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"Dazu möchte ich ebenfalls etwas sagen, Hohes Gericht", fängt Ancoron an. "Da mir nun bewußt ist, auf welchen Vorfall diese Verhandlung abzielt, muß ich ehrlich gestehen, das ich ein gewisses Potenzial an Wut in mir hatte. Das ändert aber nichts daran, das ich - schon aufgrund meiner Herkunft - über eine sehr große Selbstkontrolle meiner angeborenen magischen Fähigkeiten Verfüge." Der Elf macht eine kurze Pause, in der er sich alle Anwesenden besieht. "Sie werfen mir hier vor, das ich meine Kontrolle aufgrund von Wut verloren hätte - das ist nicht der Fall, und wird es zu meinen denkenden Lebzeiten wohl auch nie sein. Denn," und mit diesen Worten fängt der erste Patriarch an, im Saal auf und ab zu gehen, "Sollte ich jemals die Kontrolle über meine magischen Fähigkeiten, sowohl die erlernnten als auch der angeborenen verlieren, kann mein Mitangeklagter Konsul Tufir, Ihnen hier sicher bestätigen, das diese Multi-Dimensionale Stadt in der wir hier leben, restlos und unwiederbringlich, vernichtet werden würde."
"Um meine Ausführungen etwas deutlicher zu gestalten: Der hier anwesende Konsul Tufir verfügt über einen oder diverse Teleport-Zauber; meine Wenigkeit hat sich die letzen 70 Jahre mit Zeit-Manipulations-Zaubern beschäftigt.
Glaubt ihr allen Ernstens, das wir hier heute vor Euch stehen würden, wenn wir uns irgendeiner Schuld laut Anklage bewußt wären
?" Nun bleibt der Elf stehen; blickt Screw direkt an. "Was wir hatten, war eine Meinungsverschiedenheit unter Magiern - das kommt öfters vor; wenn auch nicht unter Personen unseres Potenzials." Der erste Patrairch begibt sich wieder auf seinen Platz auf der Anklagebank und schließt mit den Worten: "Ich kann den Ausführungen von Konsul Tufir nur bedingt zustimmen; da der Streit und die mögliche Eskalation zwischen Ihm und mir nicht von genannter Sindara, sondern im Vorfeld von dem jetztigen Stadrat Mit verursacht wurde!"
 

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.375
Punkte
133
Alter
42
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"Außerdem wünsche ich, das der zweite Patriarch Sayjian als mein Leumundszeuge hier vorgeladen wird!" Ancoron besieht sich die anwesenden Stadträte. "Oder kann es sein, das die hier anwesenden Herrschaften nur Zeugen vorgeladen haben, die derAnklage dienen? Sollte dies der Fall sein, werde ich kein Urteil dieses Gerichts annehmen; geschweige denn befolgen. und ich nehme an, das auch Konsul Tufir mir da zustimmen wird."[/COLOR]
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.523
Punkte
358
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"Beruhigt euch, Eure Eminenz" wendet sich Tufir an Ancoron. "Dieses Gericht ist sicherlich neutral - auch oder trotz der Anwesenheit des angesprochenen Stadtrates. Allerdings solltet ihr mir zustimmen, dass wir beide sehr friedlich aufgebrochen sind, da die Sache mit dem damaligen Bürger und heutigem Stadtrat Mit ja bereits ein paar Tage zurücklag. Wir beide waren uns relativ einig (auch durch das Plädoyer eures Stellvertretes Sayjian) und brachen in Richtung des Büros des Stadtrates auf und wollten unterwegs eigentlich nur plaudern. Dazu kam es aber nicht, weil besagte Thorwalerin uns, bzw größtenteils mich, ständig unterbrach! War dem in euren Augen nicht so?"
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.764
Punkte
278
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

Während den Ausführungen des ersten Patriarchen beginnt Stadtrat Screw leicht zu lächeln. Als Ancoron und Tufir dann fertig gesprochen haben, seufzt er kurz. "Ich möchte hier anmerken, dass ich euch dediziert NICHT vorgeworfen habe, die Beherrschung verloren zu haben. Ich habe lediglich auf Konsul Tufirs Ausführungen reagiert." Dann lehnt sich der Ork vor und fixiert den ersten Patriarchen."EURER Aussage eben entnehme ich, dass ihr mit vollem Bewusstsein und mit voller Absicht eine , potentiell mächtige, magische Waffe beschworen habt, was als Geständnis gewertet werden könnte."

Nachdem er den Blickkontakt noch ein zwei Sekunden aufrecht gehalten hatte, lenht er sich wieder zurück. "Der Einberufung von Sayjian in den Zeugenstand steht nichts im Wege, sofern nicht beide meiner werten Kollegen einen Einwand dagegen haben. Und ich möchte davon absehen, euch der Beleidigung des Gerichtes anzuzeigen, sonder weise lediglich darauf hin, dass auch eure Hauptfrau der Tempelwache, Sindara, als Zeuge vorgeladen wurde, oder habt ihr so wenig Vertrauen in diese, dass ihr dagegen Einspruch erheben wollt?"

Mit einem Blick zu Stadtrat Mit hinüber, fügt der Legat an: "Was den Diskurs über das Verhalten meines Kollegen während des Wahlkampfes betrifft, so steht das hier und heute nicht zur Debatte. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass in dieser Kausa bereits eine außergerichtliche Einigung erzielt wurde."
 

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.375
Punkte
133
Alter
42
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"Verzeiht, Hohes Gericht, Konsul Tufir, ich wollte weder beleidigend noch sonst etwas sein. Falls mein Säbel in Euren Augen als potentiell gefährliche magische Waffe gillt, ist das Eure Ansicht - ich kann und werde dem nicht zustimmen." Der Elf nickt Konsul Tufir kurz zu. "Aber ich werde hierzu auch nichts weiter sagen, da der gute Konsul und ich uns eigentlich darauf geeinigt haben, das er der Wortführer in dieser Angelegenheit ist und uns beide vertreten wird."
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.764
Punkte
278
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"Wenn ihr sagt, dass eure beschworene Waffe wirklich nichts anderes als eine Waffe ist, so glaube ich euch das. Allerdings bleibt dennoch die Tatsache, dass ihr innerhalb der Stadt blank gezogen habt."
 
M

Mit

Gast
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

Mit grummelt irgendetwas Unverständliches vor sich hin.
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.523
Punkte
358
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

"Euer Ehren!" begehrt Tufir leicht erregt in Richting Screw auf. "Sagtet ihr <in der Stadt blank gezogen>? Das ist jetzt nicht euer Ernst, oder? Wenn ich drei meiner Angestellten einen Tag lang in die Gassen schicke und sie zählen lasse, wie viele Male pro Tag in dieser Stadt blank gezogen wird, dann werdet ihr wohl oder übel hier anbauen lassen müssen, wenn ihr diese Personen alle vor Gericht bringen wollt. Alleine am Tag der Eröffnung von "Streuners Heim" habe ich selbst mindestens 10 Waffen blank gesehen und das, wo ich selbst höchstens mal einen Dolch bei mir trage! DAS könnt und wollt ihr nicht wirklich gegen seine Eminenz vorbringen, oder?

Außerdem lautet die Anklage weswegen wir hier sind - soweit ich mich erinnere - irgendwie anders?
"
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.764
Punkte
278
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

Screw hebt beschwichtigend die Hände. "Einspruch stattgegeben. Ich ziehe meinen letzten Satz zurück."

Nach einer kurzen Pause winkt er einem der Gerichtsdiener. "Man möge bitte den ersten Zeugen Firedragon hereinführen."
 
F

Firedragon

Gast
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

Nach einem etwas längeren Marsch durch das Gebäude, wo er mehrmals nach dem Weg fragen musste kam Dragon dann vor der Tür zum Gerichtssaal an und wartete dann das er herein gebeten wird.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
10.764
Punkte
278
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

Der Gerichtsdiener, welchem Legat Screw das Zeichen gegeben hatte, öffnet die Tür und bittet Firedragon herein. Anschließend schließt er die Tür wieder.

"Ich danke euch für euer Erscheinen, Bürger Firedragon. Bitte begeben sie sich zwischen die Richtertische", weist Screw den Ankömmling ein.
 
F

Firedragon

Gast
AW: Tufir und Ancoron vor Gericht

Auf die Bitte des Legaten begibt sich Dragon, an die Stelle zwischen den Tischen. Ein leichtes Nicken an die Anwesenden als Begrüßung.
 
Oben Unten