• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Thomas (Tom) Meier

Arkam

Krieger
Beiträge
527
Punkte
38
Tom ist jetzt gerade 30 geworden. Toms Vater hat sich mit Hydroponik, Landwirtschaft unter erschwerten bedingungen, seinen Lebensunterhalt verdient und hoffte das der Sohn seinen kleinen Betrieb übernehmen würde.

Aber den eher an körperlichen Leistungen interessierten Sohn zog es zu den Sicherheitskräften. Eine politisch aktive Schulfreundin sorgte dafür das er nicht zu den Ordnungskräften sondern nach seinem Wehrdienst in die Armee eintrat.

Seine offene und gewinnende Art sorgte dafür das er immer wieder auch Begleitaufträge für Wissenschaftler und andere Zivilisten übernahm. Tatsächlich bereitet sich das Militär jedoch auf einen Guerilla Krieg unter städtischen Bedingungen vor.
In seinem ersten Spezialauftrag ging es darum aus der Kanalisation heraus alles nötige für den Aufbau eines Verstecks und das Verüben von Attentaten auf zu treiben.
Im zweiten Spezialauftrag ging es darum möglichst lange in einer Art Militär internen "Running Man" Spiel sich der Verfolgung zu unterziehen.

Eigentlich war seine Versetzung zur Mobilen Einheit als Anerkennung gedacht. In der ersten Zeit war auch alles gut. Als Fahrer fuhr er die Offiziere sowohl zu dienstlichen als auch zu eher persönlichen Treffen. Mit seinen Kentnissen über das Rotlicht Milieu und seiner Diskretion hätte er sich wahrscheinlich einen faulen Lenz machen können. Bis dann Oberst Henkmeyer auftauchte. Auf den ersten Blick würde man vermuten man hätte eine Zeitreise unternommen und wäre zur Zeit des Britishen Empires gelandet. Unter der Fassade versteckte sich aber ein eiskalter Arsch. Er leitete ein B-Waffen Programm das eigentlich zur Impfstoff Entwicklung gedacht war. Tatsächlich jedoch testete man erst ein Mal neu entwickelte Erreger an politisch oder sozial unwichtigen Probanden und testete den Impfstoff erst wenn man den Krankheitsverlauf ordentlich dokumentiert hatte.

Diese Entdeckung wurde zur Zensur in Toms Leben. Er kündigte seinen Dienst auf. Gegen Stillschweigen wurde seine Entlassung normal abgewickelt. Aber Tom konnte sich nicht mehr selbst ins Gesicht sehen und wurde ruhelos.
Nach vier Jahren herumtreiben wobei er von der Hydroponik, über seinen Körper bis zu seinen Waffenfertigkeiten so ziemlich alles verkauft hat hat er beschlossen sich zu verzeihen und sich mit Sonic und Samela Ibova zu treffen. Nicht nur um über alte Zeiten zu plaudern sondern auch um zu sehen ob er über Personen die ihm in seinem alten Leben wichtig waren wieder etwas Halt bekommen kann.

Wer Tom von früher kannte wird jetzt genauer hischauen müssen. Seine Körpergröße von 1,89 Metern lässt ihn immer noch aus Gruppen heraus stechen. Das vorher stets militärisch knappe braune Haar ist derzeit gut Schulter lang und wirkt ein wenig ungepflegt. Die braunen Augen die vorher offen und direkt waren scheinen jetzt ein wenig lauernd und abweisen zu sein. Das Gesicht ist durch Bartstoppeln geprägt. An seiner rechten Schädelseite weißt er eine OP Nabe auf.
Das einzige was noch an seine Militär Zeit erinnert ist eine Uniformjacke an der noch die Rangabzeichen zu sehen sind.
Auf den ersten Blick unterscheidet er sich nicht von den vielen Pennern und Schnorrern die man überall im Universum findet. Auf den zweiten Blick bemerkt man das immer noch seine alte Zielstrebigkeit vorhanden ist.
 
Oben Unten