1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Multiplattform Puzzle The Sexy Brutale

Dieses Thema im Forum "Schon mal angespielt ..." wurde erstellt von Marc Aurel, 14 Mai 2017.

  1. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    571
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    [​IMG]
    Quelle: Tequila Works

    Genre: Fantasy-Adventure
    Plattform: PC, XBOX One, PS4
    Entwickler: Tequila Works
    Release: 11.04.2017


    Hinter dem eigenwilligen Namen und der interessanten Aufmachung von The Sexy Brutale verbirgt sich ein unterhaltsames, wenn auch sehr kurzes Point&Click-Adventure der Entwickler aus Madrid.

    Spielprinzip und Handlung

    Namensgebend für das Spiel ist das Kasino "The Sexy Brutale", in welchem der Marquis diverse Gäste zu einer Abendvorführung eingeladen hat.
    Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle des Priesters Lafcadio Boone, der zu Beginn des Spiels in einem Raum erwacht und von einer Dame in rot damit beauftragt wird, die anderen Gäste zu retten.
    Die Dame versinkt im Anschluss im Boden und hinterlässt eine rote Pfütze, doch diese Begegnung stellt nur den Beginn von allerlei skurrilen und absurden Ereignissen dar.

    Im Prolog erhalten wir eine Taschenuhr, mit der wir den Tag auf Knopfdruck immer wieder beginnen können und werden losgeschickt, das erste Mordopfer zu retten.
    Wir beobachten, wie ein maskierter Angestellter zunächst einen ebenfalls maskierten Gast in einer kleinen Kapelle bedroht und schließlich mit einer Flinte erschießt.

    Nachdem der Täter den Raum verlassen hat, untersuchen wir die Szenerie und begeben uns mittels der magischen Uhr zurück in der Zeit und erwachen im selben Raum neben einer Standuhr. Diese Standuhren sind im gesamten Gebäude verteilt und stellen unsere Rücksetzpunkte dar.

    [​IMG]
    Am unteren Bildschirmrand sind die Taschenuhr (links) sowie die Tageszeit (rechts) zu sehen, an der linken Wandmitte die Standuhr für den aktuellen Bereich
    Quelle: Tequila Works

    Prompt kundschaften wir die Räume in der Umgebung aus und entdecken auch schon Täter und Opfer bei ihren Tätigkeiten vor dem Mord.
    Wir schauen beispielsweise durch Schlüssellöcher oder verstecken uns im Schrank, um den Ablauf zu verstehen, entsprechende Gegenstände einzusammeln und mit der Umgebung mittels Point&Click zu interagieren.

    Die Verhinderung des ersten Mordes ist nach gutem Beobachten relativ simpel:

    Während der Mörder in einem Nebenzimmer eine zur Zierde aufgehängte und geladene Flinte aus der Wandvertäfelung herausreißt und gen Kapelle marschiert, ist das Opfer in einem anderen Raum hektisch auf der Suche nach etwas und verstreut beim Durchwühlen des Tresors u.a. eine Platzpatrone auf dem Boden.
    Diese wird - nachdem wir den Tag erneut begonnen haben - kurzerhand in die Flinte geladen, bevor der Diener den Raum betritt und das Gewehr an sich nimmt.
    Nichtsahnend drückt der Mörder schließlich ab und bekommt als Reaktion auf die Platzpatrone einen Kerzenständer an den Kopf geworfen :)

    Wichtig ist hierbei, sowohl zu verstehen, wie und wann die einzelnen Opfer umkommen, als auch die Mörder sowie deren Wege und Handlungen zu erkennen. Dies wird durch das Spiel in einer Karte des gesamten Gebäudes aufgezeichnet.
    Die Karte besitzt zudem einen Zeitregler, sodass wir stufenlos vor- und zurückspulen können, um zuvor beobachtet Bewegungen und Aufenthaltsorte darzustellen (wer ist wann wo).

    [​IMG]
    Karte inkl. Zeitachse am unteren Rand
    Quelle: Gamestar

    Essentiell hierfür ist das Beobachten und Belauschen durch Schlüssellöcher und aus im Haus verteilten Schränken heraus. Sollten uns andere Spielfiguren erblicken, wechselt die Szenerie bedrohlich und wir müssen schnellstmöglich den Raum verlassen, ansonsten werden wir von den Masken, die alle Figuren tragen, angegriffen und starten erneut am Anfang des Tages.

    [​IMG]
    Blick durch das Schlüsselloch
    Quelle: Tequila Works

    Jedes Opfer erwacht nach seiner Rettung aus einer Art Trance und legt seine Maske ab, die wir dann auf Rat der Frau in rot aufnehmen und uns mitsamt der enthaltenen Spezialkräfte "einverleiben".
    Ähnlich wie in Megaman nutzen wir die neugewonnenen Kräfte, um weitere Spielabschnitte zu erschließen oder in den vergangenen neue Dinge aufzudecken.

    Sobald wir ein Opfer gerettet haben und die Zeit zurückdrehen, wird dieses erneut die gleichen Handlungen und Fehler vollziehen und wiederum sterben. Der Spieler muss jedes Opfer jedoch nur einmal retten und schreitet dann weiter in Haus und in der Handlung voran.
    Die Folgen der einzelnen Tode sind dabei jedes Mal exakt zum gleichen Zeitpunkt im gesamten Haus zu vernehmen:
    • ein Schuss gegen 16:00 Uhr
    • das Leuten der Glocken gegen 17:30 Uhr
    • das Zersplittern von Glas gegen 19:30 Uhr
    Dies entlockt dem Spieler gerade im späteren Spielverlauf nicht nur einmal ein Schmunzeln, wenn endlich klar wird, was die Geräusche darstellen bzw. wie alle Dinge miteinander verbunden sind.

    Die Welt ist sehr surreal gehalten und neben Magie und Technologie sind in den einzelnen Abschnitten des Hauses viele unterschiedliche, immer absurdere Dinge zu entdecken, bis im großen Finale alles aufgedeckt wird.

    Umfang und Präsentation

    Die Steuerung ist sehr einfach gehalten und geht intuitiv von der Hand.
    Die isometrische Darstellung sowie liebevolle und sehr detailreiche Darstellung der Räume machen das Spiel einfach liebenswert.
    Eine Sprachausgabe sucht man jedoch vergebens, die Handlung sowie alle Gespräche werden über Textfelder dargestellt. Die Hintergrundmusik ist sehr ruhig und dem Spielgeschehen und -abschnitt perfekt angepasst.

    [​IMG]
    Blick auf den Tatort des Prologs kurz vor dem Mord
    Quelle: Tequila Works

    Das Spiel beinhaltet 8 Fälle (inkl. Prolog), welche stetig schwerer werden und beschäftigt den Spieler je nach Spielweise zwischen 4 und 8 Stunden.

    Somit kann ein Fall an einem Abend innerhalb von ca 30-60 Minuten gelöst werden, was das Spiel als netten Zeitvertreib nebenbei attraktiv werden lässt.
    Dies spiegelt sich auch im Preis von aktuell 20€ wider und ist mehr als angemessen.

    Licht und Schatten

    Hier eine kurze Zusammenfassung über das Für und Wider:

    + liebevolle Gestaltung
    + tolles Spielprinzip
    + leichter Einstieg und langsame Anpassung des Schwierigkeitsgrades
    + interessante und unterhaltsame Geschichte

    - für Adventure-Profis zu einfach
    - z.T. Lösungen nicht logisch bzw. ohne intensives Studium der Umgebung und Charaktere erkennbar
    - keine Sprachausgabe
    - nur 4-8 Stunden Spielzeit
    - Zeitdruck manchmal hoch, bevor der tag wieder von vorne beginnt

    Fazit


    The Sexy Brutale ist ein tolles und vor allem kurzweiliges Spiel, welches zu einem Spielchen zwischendurch einlädt.
    Wer abwechslungsreiche und z.T. groteske Rätsel ohne stundenlanges Backtracking und schwierige Kopfnüsse lösen möchte, sollte einen Blick auf dieses Spiel werfen.

    Für aktuell 20€ wird einiges geboten, bei Sonderangeboten um 10€ können nicht nur Adventureliebhaber bedenkenlos zugreifen!

    [40/50] - Spielspaß
    [18/20] - Aufbau/ Handlung
    [12/20] - Grafik/ Sound/ Bedienung
    [5/10] - Preis/Leistungs-Verhältnis
    75% - Gesamt

    Hier noch der Launch-Trailer:

     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Mai 2017

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden