1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Tempelbezirk und Vorhof

Dieses Thema im Forum "Tempelbezirk" wurde erstellt von Halgrimm, 29 Januar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Halgrimm

    Halgrimm Akoluth

    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hoch ragen die Mauern, welche allen Lärm und vor allem die Hast der Stadt aus diesem Bereich fern halten sollen. Nahtlos geht sie von der westlichen Stadtmauer in den schattigen Säulengang des Vorplatzes über. Es ist ein belebter Platz bevölkert von eifrigen Tempeldienern, Predigern, Reliquienverkäufern, Pilgern und dem ein oder anderen Bettelmönch.
    Mitten im Geschehen blitzen die Harnische der Tempelwache im Sonnenlicht, eine Prunkvolle Garde, die hier für Recht und Ordnung sorgt.
    Über allem wacht ein blütenweißer Obelisk, aus reinem Marmor mit goldenen Lettern beschlagen.

    Hat sich das Auge sattgesehen an diesem bunten Trubel, so wandert es langsam weiter Richtung Mitte des Tempelbezirks. Dort bleibt es dann an der Halle der Götter hängen.
    Steht man vor diesem Bau, fühlt man sich winzig. Doch dies scheint auch die Absicht dahinter zu sein.
    Ein überdimensionales Gebäude im Stil gotischer Kirchen. Bestimmt 180 Schritt lang und viele hoch.

    Auch östlich des Doms schließt wieder die Mauer wieder an den Säulengang an, diese wird durch das kleine Fort der Tempelgarde (hier befindet sich ein zweiter bewachter Eingang) unterbrochen.
    Von dort geht es weiter in Richtung des nördlichen Mauerabschnittes der Stadt.
    An der südwestlichen Ecke überragt das Verwaltungsgebäude sogar die Stadtmauer.
    Hier ist auch das Büro des ersten Patriarchen untergebracht.

    Der wichtigste Eingang für Bürger ist das Tor zur Halle der Götter, welches auch rege benutzt wird.

    Neben diesem ist ein kleiner Plan angebracht, welcher grob den Tempelbezirk skizziert.

    [MI][​IMG][/MI]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen