1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Tipp Tad Williams - Die Hexenholzkrone

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Tufir, 1 Mai 2017.

  1. Tufir

    Tufir Konsul Administrator Spielleiter Schnupperrunden Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    22.073
    Zustimmungen:
    493
    Punkte für Erfolge:
    188
    Geschlecht:
    männlich
    Herr Williams schreibt offensichtlich an der Fortsetzung seiner Schwertersaga "Memory, Thorn and Sorrow" ....



    Erscheint am 09. September 2017 und die Fortsetzung steht auch schon in den Startlöchern für den 11. November 2017

    Die Hexenholzkrone 2: Der letzte König von Osten Ard 1: Amazon.de: Tad Williams, Cornelia Holfelder-von der Tann, Wolfram Ströle: Bücher

     
  2. Rhizom

    Rhizom Held

    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    329
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ich hab ja keine Ahnung, was Herr Williams inzwischen dazugelernt hat, aber den Drachenbeinthron plus Fortsetzungen fand ich einfach superschlechte Fantasy. Alles immer mit Deus Ex Machina, eine superspießige Moralvorstellung, Sachen, die der Autor geheimhalten wollte, waren schon ein paar Seiten später klar, und die pompösen Auflösung waren immer eher "echt? Das sollte da Geheimnis sein? Ok, dann schlaf ich lieber mal."

    Ganz im Ernst, selbst Leute wie Salvatore oder Terry Brooks schreiben besser als der Typ (jedenfalls was "Memory, Thorn and Sorrow" angeht).

    Wenn Ihr mir jetzt nicht sagt, dass Otherland oder irgendwas anderes von ihm viel besser war, dann werde ich das ganz sicher nicht lesen.
     
  3. Tufir

    Tufir Konsul Administrator Spielleiter Schnupperrunden Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    22.073
    Zustimmungen:
    493
    Punkte für Erfolge:
    188
    Geschlecht:
    männlich
    Tad Williams ist einer von denjenigen, die immer alles bis ins kleinste Detail breittreten. "Memory, Thorn and Sorrow" hätte man meines Erachtens in 2 oder maximal 3 Bänden schreiben können. Diese Langatmigkeit muss man mögen. Ich sagte immer "Er wollte einfach mehr schreiben als Tolkien beim HdR." Diese Langatmigkeit hat er gefühlt auch später nicht abgelegt. Davon abgesehen hat mir die Drachenbeinthron-Saga besser gefallen als Otherland.

    Aber mal echt - warum sollte dir das jemand sagen? Ist doch alles persönliche Geschmacksache. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Mai 2017

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden