• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Welt/System Hintergrund Shadowrun Standard Honorar

Arkam

Krieger
Beiträge
534
Punkte
38
AW: Standard Honorar

Hallo zusammen,

das Problem bei diesen Preisen ist ja das sie alle Kosten abdecken müssen.
Wenn ich für den Job also noch Hard- oder Software brauche oder aber eine Connection nutzen muss. Das ist natürlich auch nicht kostenlos.

In Vernetzt sind verschiedene Hacker Dienste in einer Preisliste zu finden. Danach würde ich mit meiner Fertigkeit Hacking: 5 für das Hacken eines Passworts 2500 NY bekommen.

Wenn man auf diese Weise die Tätigkeiten innerhalb eines Runs zusammen addiert kommen schon schnell ziemlich hohe Preise zusammen.

Gruß Jochen
 

twilight

Krieger
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Standard Honorar

*g* also ich hab weiter oben schon eine recht ausführliche Zusammenfassung geschrieben, will aber noch eins hinzufügen:

Passt auf, dass ihr nicht anfangt, in SR eine Wirtschaftssimulation zu starten. Denn das ist für jeden Runner theoretisch möglich.
Oder will mir wer sagen, warum genau mein Magier NICHT Orichalkum verkaufen soll? 88.000NY pro Einheit und er kriegt mit einem Einsatz von ca 25.000 NY in 2 Monaten 5-6 Einheiten zusammen - wenn er es Vollzeit macht, sogar das Doppelte. Selbst wenn wir nur die Hälfte ansetzen - >400.000 NY in 2 Monaten und er kann sich den Rest des Jahres zur Ruhe setzen. Vielleicht macht er ja noch einen Kraftfokus für einen Kunden, kassiert 200.000 NY extra und lebt den Rest des Jahres in Luxus.

Also was macht er eigentlich noch auf Runs?

Das gleiche Bild kann man für alle fähigen Spezialisten bauen: Decker und Programmierer, Rigger, spezialisierte Lehrer. Lediglich bei Kämpfern wird es schwerer.

Ich denke, dass ein Stück weit die Regeln nicht wirklich die Situation in der Welt widerspiegeln:
Es ist VIEL zu einfach, regelkonform einen Runner mit gemaxten Werten hinzubekommen. Logik 7+2, Programmierung 7 (oder das Äquivalent in Kampf, Verzauberung, etc) bei Spielbeginn - der Spieler sagt (nach Regeln zu Recht): Ja, ich gehöre zu den Besten der Besten und will entsprechend bezahlt werden.
Aber schauen wir uns das mal an und schalten gesunden Menschenverstand ein. Ein 20-jähriger, der schon zur Ultraelite gehört? Es gibt auch andere (und zwar ne Menge), die begabt sind. Und mit 32 Jahren haben die 300.000 (Arbeits-)Stunden mehr Erfahrung, Training, etc. Da ist es absolut plausiebel anzunehmen, dass sie genauso gut sind (auch bei etwas weniger Begabung).
Allerdings führt das zu einer Inflation der Fähigkeit (ja, die besten werden nur solange toll bezahlt, wie es nur SEHR wenige von ihnen gibt!).
Nuja, nun kann man kommen und sagen "aber mit 28 ist meine wieder viel besser und werde ein neues Limit setzen" was logisch durchaus gerechtfertigt ist. Allerdings sagen die Regeln etwas anderes: bei 7 ist Schluss!
Wir enden also in einer Sackgasse - entweder ist die Welt logisch (und die tollen Runnerfähigkeiten sind viel weniger wert, als der Spieler sehen will), oder der Runner ist immer SOTA weils die Regeln ja so sagen (und die Logik der WElt geht vor die Hunde). Beides sehr unbefriedigend.

Ähnlich verhält es sich mit Geld. Viele Preise in SR sind darauf ausgelegt, dass Runner eine bestimmte Umgebung haben, in der sie arbeiten. Ausgaben, die fest sind.
Der Umkehrschluss ist von der Redax nicht vorgesehen, wenngleich unausweichlich.

Umgehen kann man das imho am einfachsten dadurch, dass man das Finanzproblem außerhalb der Runs ignoriert. Mein Schamane hat einfach kein Gefühl für Marketing und stellt genau das Orichalkum her, dass er für seine eigenen Foki braucht und Ende.
Der Hacker programmiert seine eigene Software und benutzt sie exklusiv, weil dadurch niemand einschätzen kann, was er genau verwendet.
etc

Ich denke, viele Spieler machen verschiedene Stadien durch in ihrer SR-Zeit. Als Anfänger schaut man erst mal die Grundregeln an, versucht die WElt zu verstehen etc. Irgendwann kommt jeder an den Punkt, an dem er sieht "Oh, meine Software/Orichalkum/Foki/Deck/.." ist ja scheiße teuer. *Schlägt nach* "ui, das kann ich ja selber herstellen, cool. Da scheffel ich massig Geld, kauf mir nur noch SOTA-KRam und bin Don King" - Bis dann der SL kommt mit der doofen Frage "Und warum machst du das alles noch? So Runs, dein Leben riskieren, dich unters Messer legen. Musst du alles nicht mehr."
Und irgendwann reift die Erkenntnis, dass an dieser Stelle das Maxing für die Katz ist, denn OOC kann man entscheiden, das zu ignorieren und OOC ist SR ein Rollenspiel und als solches ist der Weg (Spielen genannt) das Ziel, nicht die Erschaffung des besten Runners.
 

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.476
Punkte
133
Alter
43
AW: Standard Honorar

Mal davon abgesehn, das wenn man alle Scheiße bezahlten Angebote ablehnt, und auf das Top-Angebot wartet, man am Ende überhaupt keine Angebote mehr kriegt.
Bis die eigene Reputation gut genug ist, das man für Spitzenjobs bezahlt wird, ist man glaub ich schon so lange im Geschäft, das man die Geldgeilphase bereits hinter sich hat.

mfg
Havoc
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.278
Punkte
308
AW: Standard Honorar

Das mit der Wirtschafts-Simulation hatte ich auch schon beinahe ... das Team hat einfach massig Kohle zur Seite gelegt und hochriskant veranlagt. Hat mir auch nicht gefallen, also hätte ich das Risiko zuschlagen lassen ... aber das Team hat sich ja e aufgelöst.

"Ich mach alle platt"-Charaktere kann ich auch nicht leiden. Wenn ich selbst einen Char mit diesem Potential erschaffe, dann spiele ich diesen nicht so, sondern lege andere Steine in den eigenen Weg, damit es nicht zu ... "blubb" wird.

cul8r, Screw
 

Arkam

Krieger
Beiträge
534
Punkte
38
AW: Standard Honorar

Hallo Screw,

warum sollten deine Spieler den überhaupt soviel Geld?

Hattest du einen BWLer in der Runde der eine Schwäche des Systems und / oder des Spielleiters ausnutzen wollte?
Wollten die Spieler den Lebensstil ihrer Charaktere absichern ohne vor jedem Run nachrechnen zu müssen ob sich das lohnen würde?
Waren Spieler und Charakter so paranoid drauf das sie die Rechnung mehr Geld = mehr Sicherheit aufgemacht haben?
Haben sie xMal in deinem Abenteuer ihre teure Ausstattung verloren und wollten sich absichern?
Haben die Spieler bei ihrem vorherigen Spielleiter schlechte Erfahrungen gemacht?
Haben die Spieler den Fluff für so wichtig gehalten das Geld für sie alles wurde?

Denn meistens steckt hinter der Geldgier ja noch etwas und manchmal ist das nicht nur der Wunsch auch Große Drachen problemlos mit seiner Ausrüstung erledigen zu können.

Gruß Jochen
 

Ancoron

Gelehrter
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.476
Punkte
133
Alter
43
AW: Standard Honorar

Ein Gedanke, der mir grade kommt, und eine Überlegung, die hier nicht so ganz beachtet wird (korrigiert mich, wenn ich falsch liege) ist, abzüglich von allem anderen, allein schon mal die Kosten für Munition.
10 Schuß APDS kosten 70 Nuyen; das reicht nichtmal um ein Pistolenmagazin zu füllen....Wenn ich dann noch bis zu drei Feuergefechte mit einberechne, wobei jeder Char sagen wir fünf Magazine verballert, dann rechnet sich das schon langsam hoch.
Also ist in meinen Augen die Überlegung garnicht so abwegig, zu sagen, unter 1.000 Nuyen beweg ich mein Arsch garnich ausm Bett. Oder wie seht ihr das?

mfg
Havoc
 
Oben Unten