1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Stadtratsbüro - Stadtrat Casimir

Dieses Thema im Forum "Das Rathaus" wurde erstellt von Shadow, 14 April 2013.

  1. Shadow

    Shadow Held Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    53
    Das Büro ähnelt sehr stark Mits Büro, was daran liegt, dass es der selbe Raum ist.
    Die Einrichtung befindet sich allerdings in einem Umbruch. Überall werkeln fleißige Vertreter des kleinen Volkes und räumen um.

    Besonders auffällig ist der Automat, der 34 verschiedene Milchsorten anbietet. Kuhmilch, Schafmilch, Ziegenmilch sind natürlich vertreten, aber auch außergewöhnlicheres: Walmilch, Einhornmilch, Bockmilch ... einer der Kobolde bleibt stirnrunzelnd vor dem Automaten stehen, schüttelt den Kopf und arbeitet weiter. Der begehbare Kleiderschrank muss noch errichtet werden!
     
  2. Mit

    Mit Streuner Bürger von Delazaria

    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Stadtratsbüro - Stadtrat Casimir

    Nach Feierabend sitzt Mit in Casimirs Büro und denkt nach. Ein befremdlicher Anblick, da Mit währenddessen nicht isst.

    Zunächst überlegt er sich, was Casimir noch alles braucht und hängt eine Wunschliste aus, in der Casimir eintragen kann, was fehlt.
    Einen kurzen Moment später nehmen Mits Gedanken allerdings andere Gestalt an.

    Seltsame Wahlen führen zu einem seltsamen Ergebnis.
    Dass Casimir als Sieger hervorgehen würde, ist klar. Screw passt auch gut rein. Er ist immerhin ein bisschen Goblin. Doch wie ist es möglich, dass nicht auch Mit einen Platz ergattern konnte?
    An der Politik kann es nicht liegen, denn schließlich wird Casimir diese vorzüglich fortsetzen.
    Will das Volk auf die Hoffnung verzichten? Ja natürlich! Das ist es! Das Volk hat keine Hoffnung gebraucht, da es vorher rundum zufrieden gewesen ist! Schließlich ist Mit Stadtrat gewesen.
    Doch warum will es nicht den Helden des Helden?
    Liegt es an der Bescheidenheit des Volkes? Das Volk sieht sich nicht selbst als Held, deshalb weiß es gar nicht zu welchem Held der Held des Helden eigentlich gehört. Natürlich!
    Das ist alles nur ein Missverständnis, eine Verkettung unglücklicher Zufälle. So wird Mit den Herzenswunsch eines jeden Bürger Delazarias dennoch erfüllen und weiter für die Bürger da sein.

    Nur wenige Augenblicke später kehrt wieder Normalität ein.
    Mit isst.
     

Diese Seite empfehlen