• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Weltbeschreibung Shadowrun Softwarepakete

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
Moin, wieder mal was neues.

Es gibt ja nun softwarepakete für Sensoren. Empathiesoftware, Simmerkennung, ... alles mögliche.
Weiter haben Cyberaugen und -Ohren ja eine Bildverbindung respektive Geräuschrekorder. Diese transportieren die Daten, die AUge/Ohr aufnehmen in nen Speicher, der zeitgleich sagen wir von dem Commlink gelesen werden kann.

Ist es daher möglich, die entsprechenden Softwarepakete zusammen mit Cyberaugen/-Ohren und einem Commlink zu verwenden?

Das würde in meinen Augen den Nutzen von Commlinks für entsprechend ausgestattete Nutzer erheblich erhöhen.

lg
Twilight

Edit:
Das nette daran wäre einfach, dass man keine externen Drohnen mit ordentlichen Kameras benötigt, die störanfällig, kaputtbar, halbwegs auffällig und vor allem teuer sind.
Das ganze kann man vermutlich sogar über die Datenbuchse regeln und ist damit gegen ECM einigermaßen gefeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.573
Punkte
368
AW: Softwarepakete

Klar.

Ich meine ... in den Augen reicht die Bildverbindung alleine natürlich nicht, da diese nur zur Datendarstellung dient. Für die Aufnahme benötigt es eine Kamera, aber das nur nebenbei.
Daten, die über Ohren und Augen aufgezeichnet werden (Headmemory, Chip in der Buchse, Direktkabel zum Kom oder WiFi-Signal dorthin) können natürlich gleich weiter versendet werden. Als SL würde ich mir allerdings überlegen, ob ich eine Einschränkung in Form von Bandbreite einführe oder zumindest eine Zeitverzögerung.

cul8r, Screw
 

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Softwarepakete

Naja, mir gehts darum: es soll gehen, dass eine Kamera mit einer entsprechenden Software in der Lage ist, z.B. die Stufe ihrer Empathiesoftware dem Nutzer als Bonus auf den Würfelpool zur Verfügung zu stellen, wenn er sie bei einer Unterredung einsetzt.

Und ich frag mich jetzt, was bitte der Unterschied zwischen einem hochwertigen Cyberauge (und ich rede von einem vollen Implantat, nicht dem normalen Auge mit etwas gimmicks dran!) und einer Kamera ist. Aufnahme besitzt es, die Sondersachen einer richtigen Kamera sind auch verfügbar ...
Außer dass das Cyberauge zusätzlich augenförmig ist und ein DNI besitzt, ist es doch nichts anderes.

Ob die Bandbreite kopfintern geringer ist, als über WiFi? Meisterentscheid ;)

Ich mein, man kann auch ganz unauffällig ne Kameradrohne im Knopfloch tragen, aber irgendwie find ich das intern netter =)

lg
twilight
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.573
Punkte
368
AW: Softwarepakete

Allerdings stört es Dich sicher weniger, wenn sie Dir eine Kamera wegnehmen, als wenn sie Dir die Augen abschalten ...

cul8r, Screw
 

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Softwarepakete

ähm ... wenn mir jemand nen Cyberwareblocker verpasst, ist es unwahrscheinlich dass ich ne Empathiesoftware brauchen ODER ne Sensordrohne nahbei hab, die mir ihre Daten zusendet, was das angeht?
Nicht dass ich in der Lage wäre, solche Daten umzusetzen, wenn ich weder hören noch sehen kann, weil mir jemand die entsprechende Cyberware abgestellt hat ^^

Aber sagen wir bei normalen Verhandlungen ist die vorsorgliche Blendung eines Verhandlungsteilnehmers eher unüblich ;)
 

Abacab

Auf Abenteuer
Beiträge
422
Punkte
21
Alter
51
AW: Softwarepakete

Beispiel für den externen Einsatz solcher Programme und entsprechender Hardware:

Drohne + WiFi + Technomancer ... dann ist der Cyberware-Blocker mal sowas von egal... ;)

Hoffe, mit diesem Beispiel geholfen zu haben.

Gruss,
Abacab
 

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Softwarepakete

*g* Also nehmen wir einen Techi mit blockierten Cyberaugen und Cyberohren. Dazu eine voll funktionsfähige Drohne mit Empathiesoftware und WiFi. Die gibt dir zwar ihre Stufe als Mod für die Verhandeln-Probe, aber hilft dir das dann wirklich noch weiter? :D

Ich stell mir das ganz lustig vor:
J: "Ich kann Ihnen leider nicht erlauben, mich mein Gesicht zu sehen oder Stimme zu hören, daher bekommen Sie sämtliche Daten für den Einsatz direkt auf ihr Commlink gespielt."
T: Blickt trotz blinden Augen J direkt ins Gesicht: "Nicht nötig. Ich verstehe Sie ganz gut - aber ihrer Gesichtsfarbe nach zu urteilen vermute ich, Sie sagen mir nicht die ganze Wahrheit."
J: "WTF??"
 

Gordovan

Heldenhaft
Beiträge
1.537
Punkte
53
AW: Softwarepakete

Ohja, das wäre mal eine tolle Situation :)


Um auf den Ursprung zurückzukommen: Es dürfte da schon eine Zeitverzögerung geben. Jenachdem, wie verschlagen der Mr. Schmidt ist, wird er natürlich vorsichtig.

Es wäre auch doof, wenn es so einfach wäre: Dann hätte es jeder. Cyberaugen sind nichts ungewöhnliches mehr...

Warum soll aber eine Kamera bessere/andere Bilder liefern, als Cyberaugen @screw?
 

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Softwarepakete

öhm klar, es IST nicht schwer und imho durchaus etwas, womit auch ein Mr J ausgestattet sein kann. Bis Stufe 3 ist das sogar hinterhergeworfen.
Nur wird sich diese Ausstattung auf Menschen beschränken, die professionell verhandeln. Also ein Johnson wird das weniger dringend brauchen, wenn er mit Gangern verhandelt, deren Motive sind eh offensichtlich (und der geringe Cashflow rechtfertigt keine extra Software) aber ein erfahrener Johnson, der was auf seinen Ruf hält (und mit einigermaßen professionellen Runnern zu tun hat), wird schon so ein Spielzeug dabeihaben. Man muss es ja nicht übertreiben, immerhin hat er als Geldgeber eh die meisten Trümpfe in der Hand, aber grundsätzlich sollte da schon wa bei rumkommen.

Und für Runner ist es auch nur eingeschränkt sinnvoll. Um die Daten ordentlich umsetzen zu können, muss die Fertigkeit entsprechend ausgeprägt sein. Und bei 0815-Low-Budget-Runnern (oder Gangern) ist das meist nicht der Fall. Warum sich für 10k NY Software kaufen, um damit bei einer Verhandlung 200 NY mehr zu erzielen? Einen Ganger interessiert es auch kaum, WARUM er den Streifenwagen auf seinem Turf aufhalten soll. Er wird dafür bezahlt, hat Spass dabei, fertig.
Macht sich also nur für gute Verhandler und ab gewissen Zahl- und Qualitätsgrenzen bezahlt.
In den gehobenen Kreisen kann es schon sinnvoll sein. Da kann man auch mal ein paar tausend NY rauskitzeln, wenn man die Grenze erkennt. Da kommt es häufiger mal vor, dass der Johnson Informationen zurückhält und es mag wichtig sein zu wissen, an welcher Stelle man dezent nachbohren sollte - ob gegenüber J. oder später alleine. Das bringt einfach das Spiel mit den großen Kindern so mit sich ^^

EDIT


@"verschlagen" und "zeitverzögerung"
Naja, ich seh nicht, warum die zeitverzögerung bei den Cyberaugen größer sein soll, als bei ner Drohne. Die Rechenkapazität des Commlinks dürfte die größte sein, die ein Char überhaupt mit sich rumschleppt. Und grundsätzlich ist die vorhandene Zeitverzögerung selbst bei 1-2 sekunden harmlos - denn wie schnell bitte ändert sich die Hauttemperatur eines Menschen? Wie schnell ändert sich die Laune und die dadurch entstehenden äußeren anzeichen? Nicht innerhalb 1-2 sekunden ...

Und was die Verschlagenheit des Johnson angeht. Naja, wenn er ehrlich zu den Runnern ist, hat er nur zu befürchten, dass sie besser argumentieren , und er daher sein Konzern etwas mehr Geld rausrückt für den Job. Andererseits hat er die Gewissheit, dass er mit fähigen Leuten zusammenarbeitet (sofern sein Kontaktmann ihm ordentlich die Reputation erläutert hat). So schlimm ist das für ihn also nicht. Die Gefahr, dass die Runner ihn verarschen und mit der Kohle abhauen, oder ähnliches, ist ziemlich gering. Der Johnson ist derjenige mit dem großen Con im Hintergrund, der abtrünnige Runner zur Strecke bringen kann.
Anders herum wird ein Johnson sich GUT überlegen, ob er versucht, ein Runnerteam auflaufen zu lassen, das den Ruf hat, bereits bei der Verhandlung großes Geschick und vor allem Durchblick zu beweisen. Da nimmt er doch lieber ein weniger fähiges Team, kriegt vielleicht weniger spektakuläre Ergebnisse, aber riskiert dafür keinen Fehlschlag (aka das Team überlebt und revanchiert sich mit ner Kugel im Hinterkopf)


übrigens bin ich in einem Run über so einen Abschiedsbrief eines Johnsons gestolpert.
From: Donna Westmore (DWestmore@fedboeing.com)
To: [runner’s contact info]
Subject: This Isn’t Over
[runner’s name]:
I was very sorry to hear of your survival.
I know you must be used to threats in your line of work, so instead I’ll just leave you with something else to chew on.
You may be able to survive the wrath of corporations. You may be able to outrun the law. You may not be afraid of
anything any crime syndicate can throw at you. But keep in mind, there is absolutely nothing in the world as
ferocious as the resolve of a grieving mother. I can promise you that.
This isn’t over.
D.W.
während diese Dame durchaus Grund hatte, auf die Runner sauer zu sein (die haben ihre Tochter entführt und damit unwillsntlich jemandem anders die Chance gegeben, das Mädel zu töten) ist so ein Schreiben doch ein Todesurteil für die Frau, oder? Zumal die Runner Identität und Aussehen der Frau kennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.573
Punkte
368
AW: Softwarepakete

Warum soll aber eine Kamera bessere/andere Bilder liefern, als Cyberaugen @screw?
Habe ich nie behauptet ...

Ich meinte nur, dass Cyberaugen alleine nichts nutzen. Das liegt daran, dass ich mit meinen Leuten noch in den 50ern spiele, wo die Kamera noch nicht zum Basis-Set der Augen gehört.

cul8r, Screw
 
Oben Unten