• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Weltbeschreibung Shadowrun Software selbst programmieren?

Cleaner

Neubürgerlich
Beiträge
6
Punkte
6
Bin gerade dabei mir einen Hacker zu generieren.

lt. Regelwerk 4.01 kann man mit der Software-Fertigkeit die Software auch selbst (kostenlos) entwickeln. :koenig:

Zumindest schreiben "wahre Hacker" Ihre Programme selbst !!! :ork:

Wieviele selbst programmierte Software Programme stehen mir denn zum Anfang des Spiels zur verfügung?

Meine Frage bezieht sich insbesondere auf Autosofts, Hacking und Matrix Programme.

Habe ich dann automatisch mit Software 4 sämtliche Hacking und Matrix-Programme mit Stufe 4 zur Verfügung?

Wenn ja, wie siehts denn mit den teuren Autosofts aus, die meine Talentleitungen zum Glühen bringen? :krieger_1:
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.947
Punkte
83
AW: Software selbst programmieren?

Bei der Charaktergenerierung ändfert sich nichts. Für selbstgeschriebene Software muss man eben so viele Ressourcen ausgeben wie für gekaufte, geklaute oder sonst wie erworbene Programme. Immerhin bedeutet Ressourcen "ausgeben" nicht zwangsläufig, dass man Geld für etwas hingeblättert hat. Dabei handelt es sich lediglich um ein Maß um zu bestimmen wie viel Ausrüstung deinem Charakter zu spielbeginn zur Verfügung steht.
Im Spiel kann man durch Eigenarbeit dann Geld sparen, wird aber Zeit investieren müssen um neue Programe zu schreiben, die dann eventuell wo anders fehlt.

Bleibt tapfer,

puck
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.573
Punkte
368
AW: Software selbst programmieren?

Wäre ja noch schöner ... hey, ich nehm mir die Mechaniker-Gruppe auf 4, das heißt, ich kann mir so viele Fahrzeuge umsonst checken, wie ich will ... Hallo?

Aber grundsätzlich ist das Programmieren eigener Programme immer eine zeitaufwendige Geschichte. Unter 1 Monat (mit etwa 8-10 Stunden pro Tag) geht gar nix. Aber in Teamarbeit, wenn z.B. andere Charaktere Software beherrschen oder ein paar Kontakt-NSCs, wäre das in Betracht zu ziehen. Zumindest könnte man die anderen weiter an dem Projekt arbeiten lassen, während der Char einen Run absolviert. Dadurch wird's vielleicht nicht gratis, aber zumindest billiger oder non-kapitalistisch (Gefallen gegen Gefallen).

cul8r, Screw
 

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Software selbst programmieren?

Seh ich auch so - es gibt keine Extraregeln für selber-programmierte Software, also gelten die normalen Generierungsregeln. Willst du Softwaren, zahlst du die GP.
Wenn der Meister dir lockere Leine läßt, kann er dich vielleicht EINE Utility zugestehen, die du selber (ausgewürfelt) programmierst und für die ausnahmsweise die Restriktion der Verfügbarkeit nicht gilt (die GP musst du trotzdem zahlen)
Selber ausgewürfelt kann allerdings auch bedueten, dass es schief gegangen ist. ;)

Du hast zwar Recht wenn du sagst: "aber der kann das doch, warum sollte mein Runner sich nicht vor den Runs die Zeit genommen haben, das zu machen?" Ist richtig und falsch.
Die Generierung soll gewährleisten, dass die Runner gleiche Voraussetzungen mitbringen. Daher kann es nicht sein, dass man derartige Möglichkeiten zuläßt. Dann kommt es zu Dingen wie Screws Idee, oder dem Sniper, der sich ein Deltaware-Implantat mit der Begründung gibt: "hey, ich hab mit nem Sniper 35 Würfel und ne gute Knarre - den Kerl hab ich umgeholzt und ihm die Ware geklaut. Daher zählt Preis oder Verfügbarkeit nicht."

Am einfachsten ist es meiner Ansicht nach, wenn man von Vornherein annimmt, dass der Runner ein halbes Kind ist. Was er kann, ist seiner Jugend und Ausbildung geschuldet.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.573
Punkte
368
AW: Software selbst programmieren?

Bin wieder einmal über dieses Thema gestolpert und dabei ist mir etwas eingefallen ...

Selbstprogrammierte Software hat entscheidende Vor- und Nachteile:

  • Man benötigt keine ID zur Registrierung
  • Man kann den Kopierschutz weglassen
  • Ohne Kopierschutz kann sich jeder ungefragt und ohne zu zahlen Deiner Arbeit bedienen
  • Es ist sehr zeitaufwändig
  • Es bedarf zusätzlicher Wissens-Fertigkeiten, Hard- und Software
  • Die Programme haben einen gewissen Widererkennungswert
  • Man kann sich jederzeit eine neue Kopie anfertigen
  • Man hat freie Hand bei der Wahl der Software-Optionen
Im Großen und Ganzen muss also jeder für sich selbst abwägen, ob man sich das leisten will oder nicht.

Ich persönlich stehe auf Marke Eigenbau, Wiedererkennungswert hin oder her, aber das liegt auch daran, dass meine Vorstellungen von Char-Equipment vom Markt nicht immer (immer seltener, um genau zu sein :blush2:) abgedeckt werden. Deshalb schüttet mein Kopf regelmäßig außergewöhnliche (abartige) Ideen aus. :mail1:

cul8r, Screw
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.947
Punkte
83
AW: Software selbst programmieren?

Ich denke es ist doch sehr praktisch den Sourcecode zu besitzen, falls man das Programm mal mit der einen und mal mit der anderen Option verwenden möchte. mit code kann man das Programm mal eben in die eine oder andere richtung modifizieren, während man fertige Software komplett neu kaufen müsste.
Beim aufrüsten gibt es ähnliche Vorteile. Wenn man den Sourcecode hat kann man eben die Stufe etwas anheben ohne alles neu Programmieren zu müssen. Fertige software muss aber komplett neu gekauft werden.
Ich weiß grade nicht ob das von den Regeln so vorgesehen ist, wie ich das beschreibe, aber es erscheint mir logisch.

Bleibt tapfer.

puck
 

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Software selbst programmieren?

Stimmt schon ... wer die Regeln ausnutzt und wirklich sucht, kommt mit selbstprogrammeirter Software besser hin.

Aber da hängt ein ziemliches Ungleichgewicht dran ...
Die anderen Runner sind in den 6 Monaten, die der Decker seine Software Programmiert, ja nicht total faul. Also müßte - damit gleiche Voraussetzungen für das weitere Spiel herrschen - die SL den anderen gestatten, auf Wunsch ein Geschäftskonzept vorzulegen, nach dem sie in jenen 6 Monaten bezahlt werden.

Einige Runner werden das sicher nicht wahrnehmen, andere allerdings schon. Daher find ich es sehr kritisch, wenn sich ein Programmierer über "ich mach das in meiner Freizeit" kostenlose Software zuschanzt.
 

MagunRa

Auf Abenteuer
Beiträge
251
Punkte
16
AW: Software selbst programmieren?

Der Vorteil des selbst Modifiezierens bekommt man auch über das Cracken legaler Ware und das Intervall ist deutlich geringer. Also lohnt sich das eher als selbst schreiben da die Progs ja kaum was kosten.
 

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Software selbst programmieren?

jup,
es ist einiges besser balanced, als in SR3 ^^
MIttlerweile LÄSST sich eine Regelung wie oben finden ... in SR3 war das bei einem guten Decker/Programmierer nicht möglich ... wenn ein Spieler die richtige Idee hatte, war ein siebenstelliger betrag für einen guten Programmierer durchaus unschwer erreichbar.

Ich denke, solange man das Know-How besitzt, software auf kleine unerwünschte Anhängsel zu untersuchen und jene ggf zu blocken, reicht die gekaufte Software durchaus.

Da viel Software durchaus legal ist, kauft man die und gut ist. 3000 NY ist nicht zu viel für STufe 6 Software. (und so einiges ist auch für nicht-Decker toll ... Empathiesoft und Lügendetektor für Verhandlungen, Gesichts- und Stimmerkennung, Waffenwächter etc ... mit Input aus kybernetischen Augen und Ohren, angeschlossen an das Commlink - sweet)

Und wenn ein Decker echt der Ansicht ist, er muss die Übersoftware selber basteln, gilt oben gesagte für den Rest der Gruppe =)
 

Arkam

Kampferprobt
Beiträge
535
Punkte
38
AW: Software selbst programmieren?

Hallo zusammen,

das grundlegende wurde ja schon gesagt. Bei der Charaktergenerierung hat man mit Programmieren keinen Vorteil.

Wenn der Spielleiter aber mitspielt bleiben einem noch ein paar Möglichkeiten.

Man könnte für die entsprechenden GP an Lebenshaltung einen Wurf auf die Fertigkeit ausführen und dann das entsprechende Programm eventuell auch über die eigentlich zulässige Stufe bekommen.
Die Runde hält ein wenig die Zeit nach und man kann die Zeit zwischen zwei Runs zum Programmieren nutzen.
Man schafft sich einen Schlafregulator an und weitet in Absprache mit dem Spielleiter dann das Intervall auf.

Gruß Jochen
 

Arkam

Kampferprobt
Beiträge
535
Punkte
38
AW: Software selbst programmieren?

Hallo zusammen,

hat eigentlich schon jemand Erfahrungen damit gesammelt wie sich der Verwaltungsaufwand beim Altern der Software und deren Aufwertung im Spiel integrieren lässt?

Zudem würde mich interessieren wie gut die selbst geschriebenen Programme aufgrund der Optionen im Vergleich zur normalen Software dastehen.

Gruß Jochen
 

Arkam

Kampferprobt
Beiträge
535
Punkte
38
AW: Software selbst programmieren?

Hallo zusammen,

ist das Altern von Programmen aufgrund von fehlenden Updates und mangelnder Anpassung an die neusten Entwicklungen eigentlich schon in den Grundregeln vorgesehen?
Unsere Runde spielt nämlich ausdrücklich ohne "Vernetzt" wo die Alterung ja ausdrücklich erwähnt wird.

Meine Suche in den Grundregeln erbrachte nichts.
Wenn ich nicht irgendwo noch einen Nebensatz überlesen habe wäre das ein neues Gebiet für meinen Hacker.
Zwar sind die Intervalle zum Programmieren immer noch lang aber eine Programmierumgebung, eine hohe Logik und ein Schlafregulator um ein Projekt auch während eines Runs durch zu ziehen dürften helfen.
Vor allen wenn man daran denkt das gerade Standardprogramme nur 1 Erfolg pro Stufe erfordern und man so auch Geld spart.

Die Anfrage an meinen Spielleiter ist übrigens schon unterwegs. Schließlich spielt man mit- und nicht gegeneinander.
Aber die Regelung nur nach Buch interessiert mich eben auch.

Gruß Jochen
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.573
Punkte
368
AW: Software selbst programmieren?

Im BRB steht meines Wissens nichts davon, aber SOTA ist ja irgendwie immer ein Thema. In Unwired degradieren gecrackte Hacking-Programme und Malware um 1 pro Monat, alles andere degradiert un 1 alle 2 Monate. Legale und registreirte Software degradiert gar nicht, außer es fehlt über längere keine Matrixverbindung für den Autopatch. Möglichkeiten zum Gegenwirken sind:

  • Selbst Patchen mit Source Code -> Software+Logik, Interval 1 Woche, Erfolgsziel ist der Unterschied zwischen der Stufe und der Stufe der aktuellen Version.
  • Bei Hackerseiten die neue gecrackte Version ziehen.
  • Den Patch von der Konzernseite direkt runter-hacken.
cul8r, Screw
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.947
Punkte
83
AW: Software selbst programmieren?

... und ein Schlafregulator um ein Projekt auch während eines Runs durch zu ziehen dürften helfen.
Ich weiß ja nicht wie ihr das handhabt, aber in den Runden in denen ich bisher gespielt habe, konnte man es sich nicht erlauben, nebenbei noch andere Dinge zu tun. Wenn man nen Schlafregulator oder Long Haul oder sonst was hatte, wurde die Zusatzzeit in den Run investiert.

Ansonsten hat ja mein Kollege schon alles gesagt.

Bleibt tapfer,

puck
 
Oben Unten