• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Shadowrun Cthulu CrossOver

G

Gast3578

Gast
Bin derzeit am überlegen wegen Regleln für ein Shadowrun Cthulu Crossover


Vom Prinzip her würden die klassischen SR Regeln gelten jedoch mit folgenden Erweiterungen für Geistige Instabilität

.) Zusätzlich zu Essenverlust über Cyberware und co kann man Cyberwehr bei schlimmen unfassbaren Ereignissen auch über geistige Instabilität verliehren (je nach Entscheidung des Meisters)

.) pro 0,5 Essenz Punkten Essenzverlust durch geistige Instabilät gibts Geisteskrankheiten für 10 Punkte umsonst dazu

.) Magier verliehren natürlich durch geistige Instabilät zunehmend ihre Magie, können diese jedoch mit einem Geas wieder zurückkaufen (pro Magiepunkt ein Geas, bis auf das alte Max.)
Die Gease sollen soweit möglich den Geisteskrankheiten entgegenwirken (Der Charakter muss innerlich mit sich selber kämpfen, um trotz seines schlechten psychischen Zustandes noch genug Magie aufzubringen um zu zaubern)


Optional habe ich überlegt Geisteskrankheiten auch für Vercyberungen zu vergeben, jedoch wäre dass eine extreme Einschneidung von Vercyberten.

Was sind eure Überlegungen hierzu?
 

AchazLord

Auf Abenteuer
Beiträge
489
Punkte
23
Alter
27
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

Shadowrun Horror. Ja
Shadowrun Cthulhu. Nein

Das ist mein statement.

Cthulhu und Shadowrun sind zwei paar Stiefel die nicht kombiniert gehören.

Cthulhu ist ein Stmosphärisches Spiel mit knappen Regeln, welche eher Mittel zum Zweck sind.
Shadowrun hingegen hat strikte Regeln welche das Spiel ziemlich dominieren.

Außerdem passt der Cthulhu hintergrund rein garnicht zum Shadowrun Hintergrund. (meine Meinung)

Probier ruhig normalen (nicht cthulhoiden) Horror wobei das schon schwierig werden dürfte. Ich würde davon abraten.
 

Integra

Gelehrt
Beiträge
2.709
Punkte
63
Alter
45
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

Warum denn nicht?
Wenn Beans atmosphärisch-cthulloides Shadowrun spielen möchte, halte ich das für eine gute Idee und auf jeden Fall auch vereinbar mit dem Shadowrun-Hintergrund. Mir fallen da sofort ein paar Abenteuer der 2. Edition ein, bei denen ich mich aber so was von gegruselt habe ( ;) ): "Queen Euphoria", "Universelle Bruderschaft". Gerade die übrig gebliebenen Earthdawn-Artefakte ("Flaschendämon") bieten doch jede Menge Aufhänger für cthulloiden Horror.

Regeln sind doch immer nur eine Krücke für den Spielleiter. Wenn es zu Deinem Stil passt, Beans, und zur Spielweise Deiner Gruppe: Mach mal (und berichte uns von Deinen Erfahrungen)!
 

PhantomBlack

Bürgertum
Beiträge
31
Punkte
6
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

@Integra: Queen Euphoria und UB sind keine Cthulhu-tauglichen Abenteuer.
Denn die UB ist nur eine Verschwörung von Insektengeistern und -schamanen gewesen, und Queen Euphoria ist vom gleichen Schlag.
Das Problem ist, dass die Insektengeister bei richtiger Handhabung (Schwere Waffen und/oder guter Magier/Schamane) zwar tough sind, aber nichts, was unberechenbar oder gar "fremdartig" ist.
Bei Cthulhu hingegen ist sowohl das Setup als auch die Gegnerschaft von der Art her gesehen komplett anders.
Bei Cthulhu 1890/1930/Jetztzeit sind Shoggothen meist ein "Dead End"-Schild, man läuft bei deren Auftauchen einfach weg, gegen die kann man nichts ausrichten. Bei SR gibts Energiewaffen (IIRC gibts die in SR4) und Magier/Schamanen, die kurz mal einen harten Zauber (Säurewelle anyone?) wirken oder einen Feuerelementar beschwören können, um den Schoggothen zu vernichten.
Von so unsinnigen und gravierenden Dingen, wie die Mechaniken vom BRP-Cthulhu zwanghaft ins SR umsetzen zu wollen halte ich garnichts.
Denn die Änderungen betreffen fundamental auch die NSCs und das ganze Setting.

Zum Rest möchte ich mal nur soviel sagen:
Regeln sind keine "Krücken", Regeln sind die mechanistische "Engine" in einem Rollenspiel. Sie sollte nicht hinter "Story X" zurückstehen, sondern ihren Job tun, aber dabei möglichst schnell und im Hintergrund bleiben. Ich seh das so: Story entsteht erst durch die Aktionen/Reaktionen der Akteure im RPG, aber zur Abhandlung dieser benötigt es Regeln. Leider gibts nur wenige Systeme, die das ermöglichen, dass z.B. Kampf auch für erfahrene Charaktere gefährlich und riskant und spannend bleibt.
 
G

Gast3578

Gast
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

ich muss gestehen ich habe Cthulu bis jetzt erst einmal gespielt, dieses jedoch bei einem sehr erfahrenen Meister und es kam keines der klassischen Cthulu Monster vor.

Es war jedoch eine wirklich schöne spannende Geschichte die die Character mit Situationen konfrontiert hat, die Ihre Weltanschauung total verworfen hat und Sie an den rande des Wahnsinns getrieben hat.

Meine Überlagerung war daher den gruseligen, unfassbaren Aspekt von Cthulu (ohne die Monster) mit Shadowrun zu kombinieren.

Da ich auch zu wenig über die klassischen Cthulu Monster weis, wollt ich diese auch nicht in diesem Fall nicht einbauen, sondern auf das Shadowrun Repertour zurückgreifen.

Hierzu fällt mir allein spontan einiges ein:
Shedim (wenn man Sie nicht blos als Zielscheibe benutzt haben die ordentlich Potential)
Insektengeister
wahnsinnige unsterbliche Elfen
Magische Kults
Blutmagie
Versuchslabors von diversen Konzernen (Renraku Arkiologie)
Fehlgeschlagene Feldversuche
übermächtige Kritter - auch Kritterjagen kann gefährlich sein, denn die Kraft Furcht ist nicht zu unterschätzen, wenn das jemanden zu oft trifft kann das zu geistiger Instabilität führen (zB Paranoia)
Anchulas
Metaebenen (da hat man sowieso freie Hand, also warum nicht eine Methaebene mit den Cthulu Monstern)
Cybercombies und andere astrale Verunreinigungen

wenn man in der Shadowrun Geschichte wühlt gibts da einige Settings die mir einfallen:
die magische Bedrohung die von Präsident Dunkelzahn ausgeschaltet wurde
Chicago (und vorallem Vorläufer)
LA - Deep Laguna
die SOX
das Jahr des Kometen
der Runvorschlag aus War (die ich hier jetzt nicht posten werde)


usw.

Eine der Überlegungen storyechnisch war die Charaktere einfach reinschlittern zu lassen und Sie nachher als magisches CSI für die wirklich schlimmen Fälle rumzuschicken.

Vieleicht wollte ich aber auch nur die Spielercharactere langsam wahnsinnigen werden sehen.



Ich sehe den Zwist zwischen die Regeln kontrollieren das Spiel und Rollenspiel garnicht als einen. Meiner Meinung nach regiert das Rollenspiel, jedoch sollte dies auf einem soliden, verständlichen Regelwerk aufbauen.

Daher ist mir wichtig, dass die Hausregel für geistige Instabilität in sich schlüssig ist und keine Charakterklasse explizit benachteiligt.
 

PhantomBlack

Bürgertum
Beiträge
31
Punkte
6
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

Ja, mag ja alles sein. Aber letztlich gewinnst du nichts daraus. Vom gegebenen Frustrationspotenzial für die Spieler mal abgesehen. Hast du die eigentlich schon gefragt?
 
G

Gast3578

Gast
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

Ich hab bis jetzt noch nicht mit den Spielern geredet, aber ich bin mir sicher dass einige mitmachen.

Vorher möchte ich nur schaun, dass die zugehörigen Hausregeln verständlich und ausgewogen sind.
 
G

Gast3578

Gast
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

Dass jeder Charakter in etwa gleich sehr davon getroffen werden kann.
Wenn ich eine Hausregel einführe, dann soll sich davon keiner benachteiligt vorkommen.
Daher auch die Möglichkeit sich die Magie zurückzukaufen und auf der anderen Seite keine Geisteskrankheiten für normalen Essence Verlust.
 

PhantomBlack

Bürgertum
Beiträge
31
Punkte
6
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

Wie, was, "Magie zurückkaufen"?
Warum Magiepunkte zurückkaufen, durch was sollten die denn verlorengehen?
 

CoffeinSpider

Kampferprobt
Beiträge
586
Punkte
36
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

Beans hat oben erwähnt, dass ein Magier ja durch Essenzverlust Magie verliert. Und um sich die so verlorene Magie "zurückzukaufen" erlaubt er den Spielern, Geasea (siehe Straßenmagie) aufzunehmen, welche dem Wahnsinn (durch welchen man die Essenz überhaupt verloren hat) entgegenwirken.

Greetz,
Spider
 

PhantomBlack

Bürgertum
Beiträge
31
Punkte
6
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

Was? Man verliert durch Wahnsinn Essenz?
Wie kam er denn auf diese unspielbare Regelung?
Die Spieler werden sich bedanken...

Und ja, man kann verlorene Magiepunkte durch Geasa abfangen, aber nur sehr begrenzt.

Dann ist also jeder schwer vercyberte Sam in dem Setting ein Toter, oder wie darf ich mir das vorstellen?
 
G

Gast3578

Gast
AW: Shadowrun Cthulu Cross Over

Was? Man verliert durch Wahnsinn Essenz?
Wie kam er denn auf diese unspielbare Regelung?
Die Spieler werden sich bedanken...

Und ja, man kann verlorene Magiepunkte durch Geasa abfangen, aber nur sehr begrenzt.

Dann ist also jeder schwer vercyberte Sam in dem Setting ein Toter, oder wie darf ich mir das vorstellen?

Ich möchte das ganze zusätzlich zu meinen normalen Runden spielen, mit extra dafür geschaffenen Charakteren. (auch wenn paar in das Setting sehr gut rein passen würden)
Deshalb möchte ich eben, dass die Regeln vorher fix sind und diskutier sie jetzt mit euch durch.
Jedem Spieler steht dann wirklich frei mitzumachen oder nicht und sich einen Character dafür zu schaffen.

Zu den Gease: Im Straßenmagie steht, dass man beim Brechen Magiepunkte in Höhe der Anzahl der GEase verliehrt, nicht dass man Sie sich damit zurück kaufen kann.
Das Zurückkaufen wäre eben ein Teil der Hausregel.
Erklärung der Geist der für die Kontrolle der Magie verantwortlich ist kränkelt. Der Character kann innerlich an sich arbeiten und dem entgegen zu wirken, um wieder auf seine alte Stärke zu kommen, was sich spieltechnisch eben als Gease auswirkt.
Falls ich das noch nicht gesagt habe, man darf sich nur auf den Zustand ohne geistige Instabilität zurückkaufen (also Cyberware weggeasen spielts nicht)

Ja schwer vercyberte nahe der Essence Grenze haben dann ein Problem, aber bei den meisten Street Samis (die ich bis jetzt gesehen Habe) tritt von allein ein Verlust der Menschlichkeit auf (Spieltechnisch) und storytechnisch fühlt sich der Verstand jetzt schon extrem unwohl in dem geschunden Körper.

Zur Information:
Ich spiele selber seit Jahren einen Streetsami und habe auch schon mit ein paar zusammengespielt. Bis jetzt war jedes mal, dass die Streetsamis sich spieltechnisch immer mehr weg von dem was man als geistig normal bezeichnet weg bewegt haben. (ohne Zutun eines Meisters)

Zitat:
Meister: "Wenn ihr so weitermacht muss ich euch eine mittlere Alkohol-Sucht reinwürgen" - Spieler: "Dann mach..."
Erklärung dazu die beiden Street Samis haben derweilen am Ghul-Friedhof in jeder (und zwar wirklich jeder) Feuerpause ein Bier getrunken.
Mittlerweile ist der Charakter zwar relativ vom Alkohol weg, geht dafür allen anderen auf die Nerfen damit, dass er überall und bei jeder Gelegenheit in eine Kirche oder was ähnliches muss. (keine Ahnung von Religion)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

CoffeinSpider

Kampferprobt
Beiträge
586
Punkte
36
AW: Shadowrun Cthulu CrossOver

Ich hatte eh schon Lust, die Geisteskrankheiten aus Augmentation mal auszuprobieren - besonders MPD (Multiple Personality Disorder)!

Also im Wesentlichen geht es dir darum, Wahnsinn in SR mit Hausregeln zu fixieren - besonders situationsbezogene Traumata?

Habe Cthulhu noch nicht gespielt, aber im Wesentlichen läuft es darauf hinaus, dass die Runner in Situationen kommen, die jedem Menschen nen psychischen Schaden verpassen, oder?

Ich nehme an, dass du dir das eh schon angeschaut hast, aber der Vollständigkeit halber: In "Straßenmagie" gibts zumindest kurz was über Wahnsinn und ein bisschen was ausführlicheres über "Twisted Paths" - wobei die sich ziemlich auf Blutmagie einschießen.

Greetz,
Spider
 
Zuletzt bearbeitet:

PhantomBlack

Bürgertum
Beiträge
31
Punkte
6
AW: Shadowrun Cthulu CrossOver

@Beans: Wie, du kennst Cthulhu nicht? Und willst trotzdem ein SR/Cthulhu-Crossover machen?
Hast du dann wenigstens profunde Kenntnis der Geschichten und Romane von HPL oder dem Mythos an sich?

Falls du Frage 1 und 3 mit Nein beantwortest, warum fragst du uns dann?
Das wäre so, als würdest du wie der Blinde von der Farbe reden.
 
Zuletzt bearbeitet:

CoffeinSpider

Kampferprobt
Beiträge
586
Punkte
36
AW: Shadowrun Cthulu CrossOver

@ PhantomBlack

Liest du eigentlich auch oder schreibst du einfach irgendwas?

PhantomBlack schrieb:
Wie, du kennst Cthulhu nicht? Und willst trotzdem ein SR/Cthulhu-Crossover machen?
Wenn sich das auf Beans bezieht:

Beans schrieb:
ich muss gestehen ich habe Cthulu bis jetzt erst einmal gespielt, dieses jedoch bei einem sehr erfahrenen Meister ...
Also NICHT kennen ist falsch. Und für mich klingt der Satz, als ob das generelle Cthulhu-Feeling dank des guten Meisters rübergekommen ist, und Beans will das Feeling in die SR-Welt einbinden.

PhantomBlack schrieb:
Falls du Frage 1 und 3 mit Nein beantwortest, warum fragst du uns dann?
Das wäre so, als würdest du wie der Blinde von der Farbe reden.
Wenn ich mal den unfreundlichen Ton ignoriere und mich auf deine Fragen konzentriere:

Weißt du, wenn man was fragt kann man was lernen.

Abgesehen klingt das so, als ob du glaubst, für die ganze Forengemeinde zu sprechen. Davon würde ich abraten.

OT: Abgesehen davon kann es hochfaszinierend sein, wie Blinde sich Farbe vorstellen. Wenn der Blinde von Geburt an Blind ist, ist es vermutlich eine sehr abstrakte Vorstellung - wenn überhaupt. Wenn der Blinde dagegen Farbe erlebt hat ist es interessant herauszufinden, inwiefern Farben noch eine Bedeutung haben und wie sich die Erinnerungen über die Zeit verändert haben.

MMn können gerade extrem abstrakte Ansichten eingefahrene Vorstellungen auflockern.

Greetz,
Spider

EDIT: Aber bitte korrigiere mich wenn ich dich falsch verstanden haben sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast3578

Gast
AW: Shadowrun Cthulu CrossOver

Ich entschuldige mich hiermit officiell den Threat falsch benannt zu haben.

Ich will eben Shadowrun mit Hilfe von Hausregeln (die ich hier eigentlich diskutieren wollte) erweitern um, die Spieler durch düstere unerklährliche Situationen laufen zu lassen die der Verstand nicht fassen kann.
Laut meinem Wissensstand ist Cthulu ein Rollenspiel, in dem es eben um diesen Aspekt geht.
Aus diesem Grund hatte ich den Threat so benannt.
Von dort wollte ich den Insanity Faktor übernehmen der sich bei Shadowrun unter anderem auch auf die Essence auswirkt.

Ich muss zugeben, dass ich über die Cthulu Welt zu wenig weiß und keine Lovecraft Bücher gelesen habe.
Es ist jedoch auch von den Cthulu(Rollenspiel) Entwicklern angedacht dass System auf andere Zeitalter umzulegen und ich wollte eben dieses auf Shadowrun machen.

Meinen Mangel über das Wissen über die Monster und die Details des Regelwerkes sehe ich jedoch nicht als Nachteil.
Wie bereits geschrieben lasse ich die Klassischen Monster nicht vorkommen, sondern andere Bedrohungen die zu dem Shadowrun Universum passen.

Ich bitte daher alle Leser sich nicht zu sehr sich auf die Goth Monster zu konzentrieren, sondern konstruzktive Kritik an der Idee zu äußern.
 

PhantomBlack

Bürgertum
Beiträge
31
Punkte
6
AW: Shadowrun Cthulu CrossOver

@Beans:
1. Es gibt keinen "Insanity Factor", der Wert heisst "sanity".
2. Die Regeln des Spiels sind nicht das Spiel selbst! Du versuchst etwas zu verregeln, was mMn bei SR nicht verregelt gehört, und ausserdem das Spielgefühl von SR zerstören und nicht bereichern würde. Wenn du ein Regelkonstrukt (dessen Tragweite du aufgrund von zuwenig Erfahrung mit Cthulhu oder auch nur den Werken Lovecrafts oder Derleths oder Clark Ashton Smiths nicht annähernd abschätzen kannst) in ein anderes System einzubauen versuchst, dann ist das mMn (sorry für den harten Ausdruck!) Pfusch.

Bei Cthulhu geht es nicht um die Monster. Wer das glaubt, der hat Cthulhu nicht verstanden, und sollte Abstand davon nehmen, ein System (Dessen Regelmechanismus er anhand der bisherigen Posts nicht kennt), dessen tiefere Bedeutung, Anwendung und Tragweite aus einem einmal gespielten System in sein eigenes Lieblingssystem zu integrieren wollen.

Versteh mich nicht falsch, deine Idee des "SR goes Cthulhu" ist nicht schlecht, aber du setzt mMn am falschen Ende an, denn:

SR hat einen bestimmten Fokus, und Cthulhu hat einen bestimmten Fokus.
Die Schnittmenge beider Systeme ist zu klein, als dass man den zentralen Regelmechanismus in SR importieren kann, ohne dass dabei das SR-Feeling komplett den Bach runtergeht.
Wenn man Cthulhu-Inhalt bei SR will, kann man das auch ohne zusätzlichen Regelwust machen. Das liegt dann aber bei dem SL und den Spielern.
Man kann(!) und sollte nicht alles mit Regeln abdecken, denn das cthulhoide Spielgefühl wird nicht durch die Sanity-Mechanik erreicht, sondern durch fremdartige Ereignisse und Antagonisten in Cthulhu-Abenteuern und -Kampagnen, durch das beunruhigende Unbekannte.


Edit: "Goth Monster"??? Was für "Goth Monster" meinst du? oO

p.s.: Du weisst, was bei Sanity 0 mit den SCs passiert, oder? Und was hoher Sanityverlust im Spiel mit sich bringt, nämlich mitunter gravierendste Geisteskrankheiten?
 

Integra

Gelehrt
Beiträge
2.709
Punkte
63
Alter
45
AW: Shadowrun Cthulu CrossOver

Lieber PhantomBlack,

schalte bitte mal einen Gang zurück mit Deinen belehrenden Ausführungen.
Es geht in diesem Thread nicht um Grundsatzdiskussionen und die philosophischen Implikationen eines - wie auch immer - gearteten Crossovers, sondern um Beans' ganz spezielles Problem. Wenn Du nichts zur Lösung beizutragen hast, halte Dich raus - oder mach' einen neuen Faden auf, in dem Du uns dann nach Herzenslust über Sinn und Unsinn von Crossovern aufklären kannst.

Du mußt Beans' System weder spielen, noch meistern - also kein Grund sich aufzuregen.

Mit herzlichsten Grüßen,

Integra.:girl_badet:
 

PhantomBlack

Bürgertum
Beiträge
31
Punkte
6
AW: Shadowrun Cthulu CrossOver

Was sind eure Überlegungen hierzu?

@Integra: Siehe mein Zitat.
Das hab ich getan, und nichts anderes. Schlimm?
Wenn Bean keine Kritik hören will, dann sollte er nicht in einem öffentlichen Forum nach solcher fragen, denn die kann auch mal direkt und unverblümt ausfallen.
Ich mein, es ist ja nicht so, dass ich meine harsche Kritik kommentarlos poste, sondern ausführe und erkläre. Wo ist also das grundlegende Problem, dass ich das tue?
 
Oben Unten