• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

SciFi-System gesucht

Thevita

Gelehrt
Beiträge
2.771
Punkte
158
Die D'n'D Kampagne meiner Runde nähert sich dem Ende. Für danach wurde der Wunsch nach einen SciFi System laut, um mal was ganz anderes zu machen. Aber es soll wesentlich einfacher als D'n'D 3.5 sein, damit fällt Shadowrun schon mal flach, da das ähnlich komplex von den Regeln her ist.
Numenera fand ich beim Antesten ganz nett, weiß aber nicht, ob das auf Dauer was ist. Hat das schon mal jemand eine kleine Weile gespielt? Ansonsten kenne ich noch Warhammer und Star Wars vom Namen her. Wie sind eure Erfahrungen mit den Systemen? Und gibt es sonst noch was an interessanten Systemen?
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.527
Punkte
358
Alter
61
Ich könnte dir auf jeden Fall Traveller als pures, reines SF System empfehlen. Von der Komplexität her auf jeden Fall eher im Niedrigsektor anzusiedeln, eine große, frei bespielbare Welt und rund 20 (mittlerweile vielleicht sogar mehr) frei verfügbare Abenteuer im Internet zu finden (auf deutsch). Vorm Regelwerk reicht das GRW, um loszuspielen, das liefert alles Notwendige. Die Zusatzmodule sind auch nicht schlecht und liefern jede Menge Ergänzung. Auf englisch ist noch deutlich mehr lieferbar.

Zu Traveller gibt es hier im RPG Bereich auch einige Posts. ;)

Falls es kein reines SF System sein soll, dann empfehle ich auf jeden Fall Space 1889. Supertolles Setting (in meinen Augen) und mit Ubiquity ein sehr einfaches Regelwerk.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elric

Heldenhaft
Beiträge
1.096
Punkte
58
Space 1889 kann ich auch nur unterstützen (wenn es kein SR sein soll).
Habs zwar nur einmal auf ner Con gespielt, ist aber ziemlich simpel und das Setting ist super.
 

SoulReaper

Gelehrt
Beiträge
2.933
Punkte
128
Grundsätzlich ist das Warhammer System recht einfach. Mit dem Erfahrungsgrad der Charas steigt aber dann auch die Komplexität aufgrund der vielen Talente, die immer wieder Boni auf bestimmte Situationen geben. Wenns also klar simpler als D&D sein soll, würde ich eher davon abraten.

Wenns nicht unbedingt ein typisches Weltraumspiel sein soll, kann ich Lodland nur empfehlen. Da spielt man in einer Zivilisation unter Wasser. Das System ist einfach, schnell und trotzdem umfassend.
 

Kyoshiro

Auf Abenteuer
Spielleiter Schnupperrunden
Beiträge
480
Punkte
48
Alter
34
Es gibt absolut drauf an, was deine Spieler und du haben wollen und was genau das System bringen soll. Ich fange mal mit den DnD'esquen Spielen an.

Star Without Numbers ist ein OSR, welches explizit Sandbox unterstützt. Es gibt beschränkte Auswahl für die Charaktere, aber sehr viel Inhalt um Fraktionen, Planeten und Systeme schnell zu erstellen. Die bildfreie Version davon ist auch kostenlos.

White Star ist auch ein OSR und basiert auf Sword & Wizardry und ist definitiv an Star Wars orientiert (Star Knights als mystische Krieger, usw.) und lässt dem SL an sich alles frei, wie er seine Welt gestalten will. Auch hier ist eben wieder alles kompatibel mit anderem OSR-Material.

Dann haben wir natürlich Star Wars mit Edge of the Empire, Age of Rebellion und Force and Destiny. Jede Version richtet sich an einen bestimmten Schwerpunkt der alten Trilogie und benutzt eben eigene Würfel, etc. Wenn ihr Online spielen wollt, dann wäre ein Pro Subscription bei Roll20 angebracht, dort kann man über das API und ein Script alles stark vereinfachen, ansonsten über Hangout mit dem EotE-Tool. Am Tisch braucht man dann halt die App oder die Würfel. Das System ist gut und vermittelt eben genau das SW-Feeling, wer dann mehr Material/Auswahl haben will, muss sich aber überlegen, dann in die Erweiterungen zu investieren.

Es gibt eine ganze Reihe an Powered by the Apocalypse-Spiele. Star Wars World ist ein Fanspiel, Uncharted World ist ähnlich wie SWN oder Traveller, ist aber vom System her freier, weil es eben auf AW basiert.

Wenn ihr euch ein wenig gedulden könnt, Ende des Jahres kommt Coriolis (gerade die letzten Tage des Kickstarters). Es basiert auf Mutant: Year Zero und bietet Firefly meets Arabian Nights mit einem großen Bezug auf das eigene Schiff und einem sehr guten System.
 

Tufir

Drachling
Beiträge
17.527
Punkte
358
Alter
61
@Kyoshiro: Danke für den Hinweis auf Coriolis - gefällt mir. Bin dabei beim Kickstarter! Ist ein ziemlich gutes Preis-/Leistungsverhältnis mittlerweile. ;)
 

Sameafnir

Ältestenrat
Beiträge
6.003
Punkte
188
Star Wars D6 ist auf alle Fälle super. Allerdings vieles auf Englisch verfügbar. Da man auch unterschiedliche Zeiten (Old Republic) oder so spielen kann, ist da auch vieles möglich an Settings.

Traveller kann ich auch empfehlen. Allerdings selbst nur wenig gespielt.
 

Thevita

Gelehrt
Beiträge
2.771
Punkte
158
Hab ich mit Soulreaper schon mal ausprobiert. Joar, irgendwie schon interessant, aber ich weiß nicht, ob so ein düsteres Setting was auf Dauer für mich ist.
 

sonic_hedgehog

Geweiht
Vorredner
Beiträge
4.468
Punkte
133
Star Wars hat, egal in welcher Version, den Charme der Vertrautheit. Wenn man die Originalregelwerke nicht mehr in die Hände bekommt, kann man auch mit Open D6 Space arbeiten. Das nimmt sich nicht viel, Jedi sind sowieso Übermenschen die das Gruppengleichgewicht gefährden. Und zur Welt findet man alles in den Wikis.

Auch Traveller ist toll. Ein Setting frei von Fantasy, wenn man es nicht erzwingt.

Numenera habe ich über das Crowdfunding bekommen und daher ist es noch ganz frisch. Es ist aber meiner Meinung nach eben gezielt kein SciFi.

Eine lustige Idee, aber im Regelwerk dicker als D6 und mMn auch Traveller, aber weit von SR , könnt noch SpaceGothic sein.

Coriolis klingt lustig, muss aber halt noch fertig werden...
 

puck

Heldenhaft
Beiträge
1.947
Punkte
83
Ich hab mal ne Weile Transhuman Space gespielt, welches auf den GURPS-Regeln basiert. Das hat mir damals sehr viel Spaß gemacht, ich weiß nur nicht mehr so recht ob es nur an der Story lag oder ob mir auch das System gefallen hat. Auf jeden Fall hat es mir gezeigt, dass ich wieder viel mehr SciFi spielen muss. Das liegt mir mehr als Fantasy. Nur leider sind die meisten meiner Mitspieler (Rundenübergreifend) anderer Meinung.

Bleibt tapfer,

puck
 
Oben Unten