1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Miniaturenspiel Rising Sun

Dieses Thema im Forum "Brettspiele" wurde erstellt von Marc Aurel, 15 Februar 2018.

  1. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.578
    Zustimmungen:
    529
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    [​IMG]
    Quelle: kickstarter.com

    Genre: Gebietskontrolle im Asia-Design
    Spieleranzahl: 2-5 (6 mit Erweiterung)
    Dauer: 120 - 150 min
    Mindestalter: 14+


    Hallo zusammen,

    in der letzten Woche hatte ich die Gelegenheit, Rising Sun auszuprobieren. Seinerzeit war ich nicht vom Blood Rage in asiatischem Design überzeugt und auch ein wenig von den vielen vielen Miniaturen in einem Area-Control-Spiel abgeschreckt.
    Nun stand mir jedoch ein Probespiel mit dem vollen KS-Paket zur Verfügung und ich ging mit gemischten Gefühlen in die Partie.
    Die Regelerläuterung war im Gegensatz zu Blood Rage sehr lang und kompliziert (ich weiß nicht, ob es an den Regeln oder dem Erklärbär lag), doch nach einer Runde war bei allen Spielern der Bann gebrochen und es konnten nach Herzenslust Allianzen gebildet und gebrochen werden. Rundenablauf und Kampf unterscheiden sich deutlich von Blood Rage, sind aber für Blood-Rage-Spieler gewöhnungsbedürftig und nicht ganz eingängig.
    Das Spiel selbst dauerte sehr lang, jedoch ist die Downtime durch die Rundenstruktur erstaunlich gering.
    Jeder Spieler kann eine Vielzahl von Taktiken wählen, um auf die höchste Zahl an Siegpunkten zu kommen und das Feld lag - mit einer Ausnahme - am Ende recht nah zusammen (der Sieger rollte das Feld beinahe von hinten auf).

    Die Partie war ähnlich anderen Area-Control-Spielen stark von Taktik geprägt und mitunter auch anstrengend, jedoch war ich positiv überrascht und werde sicher noch ein paar Spiele wagen.

    20180208_221110.jpg 20180208_221120.jpg 20180208_221126.jpg
     
  2. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.578
    Zustimmungen:
    529
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Rising Sun kam gestern nochmal auf den Tisch und ehrlich gesagt werde ich es doch nicht mehr so oft spielen...und zwar deshalb:
    • Regeln total unpraktisch, Zugablauf vollkommen unintuitiv und kompliziert (auf den ersten Blick zwar einfach, aber man will ja auch vernünftig und taktisch spielen)
    • das Kaufsystem der Aktions-/ Monsterkarten in Verbindung mit der Bewegung kann nur schlecht geplant werden, da diese Aktionen über die Aktionsplättchen gespielt werden und man in jeder der drei Runden nur 1-2 Mal drankommt...und manche Aktionen sind auch nur mit einem Verbündeten möglich, sodass der Spielablauf dann irgendwann extrem durchgeplant werden muss
    • das Kampfsystem mit zahlreichen Sonderaktionen, auf welche wiederum mit Geld geboten werden muss, ist auch nicht gerade flüssig, da natürlich auch das Geld aus vorherigen Kämpfen berücksichtigt werden muss...der Verlierer erhält vom Gewinner das gesamte, eingesetzte Geld, muss seinen Einsatz aber auch bezahlen. Hört sich kompliziert an?! Ist es auch!
    Alles in allem machen die Regeln jede für sich Sinn und funktionieren auch, jedoch passen sie meiner Meinung nach nicht richtig zusammen, sodass Rising Sun an vielen Stellen für Frustration sorgt. Das beginnt schon bei der Regelerläuterung und zieht sich durch alle Bereiche. Und es ist ein aufgblähtes Blood Rage! Egal, was Eric M. Lang und alle Fans des Spiels sagen...
    Ich bin wirklich froh, dass ich mich seinerzeit beim Kickstarter zurückgehalten habe und bleibe lieber bei Blood Rage...da ist man dann wenigstens nach knapp einer Stunde durch und kann was Anderes spielen, anstatt sich über zwei Stunden durch verkomplizierte Züge zu quälen.
     
  3. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    371
    Punkte für Erfolge:
    118
    Ich hatte nun auch meine erste Runde Rising Sun. Mit 5 weiteren Spielern. Das war echt viel auf einmal, was da auf mich eingeprasselt ist. Zum Lernen ist es auf jeden Fall zu viel gewesen.

    Ich kann auch noch nicht wirklich ein Urteil fällen, weil mir noch vieles zu unklar geblieben ist. Zumindest was eine brauchbare Strategie angegangen ist. Ich habe zwar die anderen miterlebt und gesehen, was bei ihnen gewirkt hat. Aber es reicht bei weitem nicht, um sich langfristig auf etwas einzulassen.

    Das Chaotische hat auf jeden Fall auch seine positiven Seiten. Meine Frage ist aktuell aber noch, um es einfach nur chaotisch ist, um Durcheinander zu schaffen. Oder ob man das Chaos kontrollieren kann.

    @Marc Aurel , du hast recht. Es fehlt mir im ersten Ansat der intuitive Ansatz. Obwohl ich kein Problem mit den Regeln selbst habe. Lediglich sie sinnvoll (zielgerichtet) einzusetzen.

    Muss nochmal auf den Tisch für ein Urteil. Es hat mich im ersten Anlauf weder überzeugt noch abgeschreckt.
     
  4. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.578
    Zustimmungen:
    529
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Genau das ist es ja. Beim nordischen Vergleichsspiel geht das sofort ins Blut über, hier braucht man erstmal ein paar Spiele, um den Ablauf richtig nachzuvollziehen und die eigenen Aktionen sowie die der Gegner einzuschätzen.
    Ich kenne schon einige Vielspieler, die das Spiel richtig mögen, aber bei mir erzeugt Rising Sun einfach ein ganz übles Bauchgefühl. Ähnlich zu Zombicide werde ich während dem Spielen richtig sauer, weil mir die Mechaniken gar nicht passen.

    Ausserdem sind Wikinger sowieso besser als Samurai :p
     
  5. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    371
    Punkte für Erfolge:
    118
    :D

    Das Thema Wikinger ist aber jetzt schon gut vertreten und hat herausragende Vertreter. Der Anblick des Feldes und das Thema hier reizen mich durchaus.

    Am Tisch saß einer, der hatte etwa 10 Spiele hinter sich und war begeistert.... Ich will das Spiel irgendwie mögen. Nur weiß ich nicht, ob ich die vielen "Probepartien" durchstehe. Zumal im Vergleich noch andere Spiele warten, die schneller zünden.
     
    Marc Aurel gefällt das.
  6. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    371
    Punkte für Erfolge:
    118
    Das Spiel durfte nach einer ernüchternden Partie und langen schlaflosen Nächten des Ringens mit mir nicht mehr bleiben. Es möge ein anderer glücklicher damit werden.
     
    Marc Aurel gefällt das.
  7. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.578
    Zustimmungen:
    529
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Ich bin weiterhin erstaunt, dass so viele Vielspieler in meinem Bekanntenkreis dieses Spiel derart loben!? Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du es gut losbekommst.
     
  8. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    371
    Punkte für Erfolge:
    118
    Bin es los geworden. Platz im Regal wurde geschaffen.

    Ich frage mich auch ständig, was ich beim Spiel übersehen habe, das bei anderen Glücksmomente verursacht... Aber ich muss ja nicht mit allem glücklich werden.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden