1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Patzer Regelwerke und ungefüllte Lücken

Dieses Thema im Forum "Gassengeschwätz" wurde erstellt von Screw, 25 Dezember 2017.

  1. Screw

    Screw Konsul Administrator Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    10.318
    Zustimmungen:
    221
    Punkte für Erfolge:
    173
    Geschlecht:
    männlich
    Ich halte mich für einen geduldigen Menschen, wirklich. Vielleicht können das hier sogar manche Leute bezeugen. Was mich aber in letzter Zeit echt regelmäßig auf die Palme bringt, sind schlecht strukturierte Regelwerke.

    Zum Beispiel, wenn man in einem Text einen Seitenverweis findet, der zu einem Seitenverweis führt (der vielleicht sogar zu einem weiteren Seitenverweis führt). Oder Wenn auf eine Regelmechanik Bezug genommen wird, die in diesem Fall aber nicht greift, weil die entsprechenden Werte nicht vorhanden oder gülitg sind, und keine Ausnahmeregelung angeboten wird. Oder wenn relevante Iformationen, auf die immer wieder Bezug (ohne Seitenverweis) genommen wird, irgendwo als Nebensatz in einem extra Text-Kästchen stehen.

    Versteht mich nicht falsch, kann alles passieren. Nobody's perfect (but don't listen to me, I'm just nobody). Aber, dass dann nicht einmal in den offiziellen Errata etwas steht, oder zumindest im verlagseigenen Forum, wo für jeden, der halbwegs sinnerfasend lesen kann, offensichtlich das Problem mehrmals angesprochen wurde ... da hört sich für mich jedes Verständnis auf. Das ist in meinen Augen einfach nur ignorant.

    Und von wegen Errata ... hier ein kleiner Tipp an alle Verlage: Autokorrektur und Rechtschreibprüfung ersetzen keinen Lektor.

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Wie könnte man Verlage in dieser Causa "erziehen"?

    cul8r, Screw
     
  2. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.548
    Zustimmungen:
    525
    Punkte für Erfolge:
    143
    Geschlecht:
    männlich
    Ich kenne das nur zu gut! Noch besser finde ich in, wenn wichtige Regeln oder Erläuterungen in kleinen Kästchen dargestellt werden, welche sich dann aber eigentlich gar nicht im richtigen Kapitel befinden und somit auch nicht über den Glossar zu finden sind.

    Apropos Glossar: wie jemand auf die Idee kommt, den Regelglossar nicht alphabetisch zu sortieren, ist mir ein Rätsel...und wenn dann auch noch die Seitenzahlen fehlen oder falsch sind, ist die Verwirrung perfekt :ireful1:
    Am besten alles nur noch in Bildern darstellen (Ikea macht das ja super :p), dann ist die Rechtschreibung auch egal...
     
  3. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Indem man beispielsweise in unabhängigen Foren, also wie hier, die entsprechende Causa mit entsprechend deutlichen Worten für etwaige Online-Suchfunktionen im Titel formuliert. Und dann halt ungeschönt, aber in gehobener Art und Weise darstellt, wenn es irgendwelche Defizite gibt.
    Kann im Titel dann so lauten XY hat das Regelwerk für Z verpfuscht oder so ähnlich und dann ein paar notwendige Beispiel, aber noch nicht alles! Diese "Reserve" ist nämlich gleich notwendig.
    Und wenn dann nämlich irgendwelche Lakaien der Verlage (Online-Claqueure gibt es ja nicht nur auf Amazon) meinen, das noch frecherweise verteidigen zu wollen, holt man den Rest der Liste an Verfehlungen zum finalen Schlag der medialen Vernichtung und dauerhaften Ächtung.:D
     
  4. Screw

    Screw Konsul Administrator Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    10.318
    Zustimmungen:
    221
    Punkte für Erfolge:
    173
    Geschlecht:
    männlich
    @Marc Aurel Glossar? Was ist ... ach ja, die Stichwort-Suchliste am Ende ... stimmt, als ich jung war, gab's das ja noch in ALLEN Regelwerken und Systemen.

    @Hessenthor gute Idee. Wollen wir sowas gezielt organisieren? :big_boss:
     
  5. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Oh Vorsicht, sonst kultivieren wir noch unsere rechthaberische Nörgelei. Ganz furchtbar für manche Mitmenschen, die etwaige Fehler nicht einsehen wollen, wenn wir die Nörgelei obendrauf noch belegen können. Da kriegen diese Leute Angst-/Existenz-Ängste.:p
     
  6. Rhizom

    Rhizom Held

    Beiträge:
    1.723
    Zustimmungen:
    333
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Mal so als Beispiel: Ich habe gestern und heute ausgiebigst Descent 2 mit den jüngeren Teilen meiner Familie gespielt, und da gibt es a) kein Stichwortverzeichnis und b) sind die Regeln ziemlich lückenhaft (was mache ich, wenn ich in jedem Zug Monster im Eingangsbereich spawnen darf, der Eingangsbereich aber bereits voll ist?). Außerdem gibt es dort auch kleine Stolpersteine wie etwa, das das Abenteuer "Der Auftakt", das an verschiedenen Stellen zitiert wird, gar nicht so heißt, sondern "Der Novize", und das mit dem Auftakt nur klein im Untertitel steht. Die Faux Pas sind aber so klein, und das Spiel macht so viel Spaß, dass wir zur Not alle Ungereimtheiten durch kurze Diskussion und Konsensentscheid in der Gruppe überwunden haben. Also trotz kleiner Nervigkeiten am Ende doch nicht so schlimm. :)
     
  7. Screw

    Screw Konsul Administrator Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    10.318
    Zustimmungen:
    221
    Punkte für Erfolge:
    173
    Geschlecht:
    männlich
    @Rhizom Wird meist eh so geregelt. Aber das entschuldigt dennoch nicht die Faulheit der Verlage, die sich auf uns zahlende Endverbraucher stützen, damit wir ihnen im Forum brav alle Fehler reinschreiben, die sie dann in der nächsten Druckauflage dann ausbessern und für den Rest ein PDF stellen. Vor allem, wenn es dann immer und immer wieder Errata gibt. Nicht, dass das mit Lektor nie passieren würde, aber so simple "na klar wird das so geregelt, ist doch logisch" Dinge schlüpfen da einfach durch.

    Ich bin aber pedantisch, ich will's genau wissen: trifft dieser logische Schluss zu, oder doch der andere? Oder hatten die Spielemacher da eine ganz andere Idee? Ich finde so etwas einfach unverantwortlich. Bei einem kleineren Verlag habe ich da mal genau nachgefragt, und da hatte man im Forum sogar die Spieleentwickler selbst dabei. Die haben gerade heraus geantwortet: "So genau wollten wir die Regeln nie festlegen. Es ging uns primär um das Gefühl und die Stimmung beim spielen. Also legt es so aus, wie es für euch am Besten passt." Mag befremdlich wirken, aber wenn der Grundtenor passt und das für das gesamte Regelkonzept so vorgesehen ist, hab ich auch kein Problem damit.

    Klar, in beinahe jedem Grundregelwerk steht mittlerweile auch, dass man Regeln weglassen oder ändern kann, wenn sie einem nicht in die Gruppe passen, aber dazu sollten doch zumindest mal Regeln da sein, oder? In den Fällen, die ich meine, gibt es manchmal einfach keine Möglichkeit etwas wegzulassen oder zu verändern, weil das besagte Element schlicht fehlt.

    cul8r, Screw
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden