1. RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu DSA, Shadowrun, (A)D&D, Degenesis und noch vielen anderen Systemen.

    Darüber hinaus haben wir eine sehr aktive Community zu Brettspielen aller Art.

Blogdiskussion Reaktionen zu "Spielleiter - die eSeL, die den Karren ziehen"

Dieses Thema im Forum "Meister-Lounge" wurde erstellt von Screw, 14 Februar 2019.

  1. Screw

    Screw Helfende Hand Blogger

    Beiträge:
    10.057
    Zustimmungen:
    638
    Punkte für Erfolge:
    233
    Geschlecht:
    männlich
    Wie angekündigt ist hier das nächste Thema, um euch zu meinen weiteren Ergüssen zu äußern.

    Haut rein, schlagt zu, Screw
     
  2. suppstitution

    suppstitution Streuner Co-Blogger Tavernenbesitzer Händeschüttler

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    73
    Geschlecht:
    männlich
    Zu deinem eben beschriebenen Punkt der Vorbereitung hätte ich vielleicht noch was:

    Manche Abenteuer sind linear angelegt. Dies hat zur Folge, dass die Gruppe einen Punkt nach dem anderen abarbeiten muss.

    Das Problem dabei: aufeinander aufbauende Informationen sowie Führung der Gruppe durch den SL. Denn für die Fortführung der Story muss die Gruppe genau an diesen einen Ort, exakt dieses Rätsel lösen, unbedingt jene Person treffen.

    Ich persönlich mag dieses weder als SL noch als Spieler. Viele Buchabenteuer sind aber exakt so konzipiert.

    Gegenvorschlag: Ich nenne es mal Multipunktuelle Quellen.
    Ich habe eine Liste an Informationen, eine Reihe von NPCs, bestimmte Ereignisse ausgelöst durch Trigger.

    Ich gebe aber nicht vor, in welcher Reihenfolge etwas passieren muss. Wenn die Gruppe manche Rätsel nicht lösen, bestimmte Orte nicht besuchen oder den NPC nicht treffen, ist dies kein Weltuntergang.

    Es gibt bei mir immer viele Pfade zur Lösung, die immer miteinander verwoben sind, Kreuzungen in den Stories. Auch gibt es meistens mehrere Aufträge und Ziele, die miteinander konkurrieren. Verfolgt die Gruppe zuerst x und kümmert sich dann um y? Alle Aktionen, deren Reihenfolge, die Ziele und Wege entscheidet die Gruppe.

    Zur Vorbereitung der Pfade und zur Übersicht nutze ich unterschiedliche Techniken, vielfach kommt aber mindmapping zum Einsatz. Manchmal reicht aber auch Word und Excel.

    Aber bei aller Planung: seid euch bewusst, dass die Gruppe auch mal einen völlig unerwarteten Pfad wählt, weit weg von eurer Planung und jeglichem Ziel. Dann lasst sie. Es ist ihr Weg. Fangt sie in der nächsten Sitzung wieder ein, in dem ihr überlegt, welche Infos sie auf den Pfad der Tugend zurück bringen und bau sie ein, als ob ihr es genau so wolltet. Alles andere erzeugt Frust. Und nie durch bedrängen, beklagen oder gar ein “nee, da gehts jetzt aber nicht lang. Immerhin bin Ich der SL!“
     
    Screw, Ancoron und Elpetteh gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden