1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Manga/Comic Paper Girls 2

Dieses Thema im Forum "Rezensionen" wurde erstellt von Shadow, 19 November 2017.

  1. Shadow

    Shadow Held Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    53
    Titel: Paper Girls 2
    Serie: Paper Girls
    Autor: Brian K. Vaughan
    Illustrationen: Cliff Chiang, Matt Wilson, ‎ Jared K. Fletcher
    Genre(s): Horror/Mystery, Science-Fiction
    Aufmachung: Hardcover
    Seiten: 144
    Format: 16 x 24 cm
    Verlag: Cross Cult
    Erscheinungsdatum: 12. 07. 2017
    ISBN-13: 978-3959814102
    °O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°

    Inhalt:
    Erin, Mac und Tiff landen im Jahre 2016 und der ersten Person, der sie begegnen, ist Erin als Vierzigjährige. Nachdem sie sich davon überzeugt haben, dass sie wirklich ihrem Selbst aus einer anderen Zeit begegnet sind, hilft die erwachsene Erin den Mädchen, so gut sie kann. Zunächst suchen sie KJ und treffen dabei auf eine weitere Erin. Dieses Mal gleicht sie der jüngeren Erin exakt. Laut ihr ist sie ein Klon, der in die Vergangenheit gereist ist. Ungeschickterweise hat sie blinde Passagiere mitgebracht: zwei gigantische mit Klauen bewehrte Riesenwürmer und eine übergroße gallespuckende Made. Als wäre dies nicht schon genug, erscheinen auch die Oldies mit ihren Flugsauriern wieder. Der Erin-Klon schlägt eine Flucht in ihre Zeit vor, doch die Mädchen sind sich nicht sicher, ob sie ihr trauen können.

    Erläuterungen und Kritik:
    So langsam bekommt man eine grobe Ahnung, worum es in „Paper Girls“ geht, doch wieder bleiben einige Fragen offen. Die Spannung wird dadurch auf eine gelungene Art aufrecht erhalten. Auch emotionale Szenen finden wieder ihren Platz, vor allem als Erin sich mit ihrem Zukunfts-Ich unterhält. Macs Nachforschungen nach ihrer eigenen Zukunft bergen ebenfalls ein bewegendes Ereignis. Weiter kommen die Mädchen mit ihrer Recherche aber nicht, denn die Handlung geht rasant voran. Die Ungeheuer und die Suche nach KJ setzten die Mädchen stark unter Druck. So gibt es auch dieses Mal viele actionreiche Szenen. Wer aufmerksam liest, findet übrigens eine politische Anspielung: ein Mädchen mit einem T-Shirt, auf dem „Justice for Tamir Rice and John Crawford“ zu lesen ist.

    Wie im ersten Band passen die Farben nicht immer zum dargestellten Objekt, aber zur Geschichte. Die einzelnen Szenen kommen meistens mit nur wenigen Farben aus. Es werden überwiegend Blau- und Pinktöne verwendet. Im ersten Band traf man zusätzlich häufiger auf Gelbtöne. Durch Fehlen dieser warmen Farbe wirken die Szenen unheimlicher als bisher, was aber gut zur Handlung passt. Zu einem Bruch der Farbgebung kommt es erst in der letzten Szene, passend zum Handlungsverlauf. Der Zeichenstil und die Farbgebung haben ihren ganz eigenen Stil und somit einen hohen Wiedererkennungswert.

    Gegen Ende findet man eine außergewöhnliche Vorstellung der Erschaffer dieser Graphic Novel. Das ist ein gelungener Abschluss, der den Leser zum Schmunzeln bringt. '

    Leseprobe

    Fazit:
    Wer den ersten Band mochte, sollte auf jeden Fall zugreifen!

    Autoren und Künstler:
    Brian K. Vaughan ist als Autor für Comicserien wie „Ex Machina“, Y: The Last Man“, We Stand On Guard“ und „Saga“ bekannt. Letztere wird immer wieder mit den bedeutendsten US-Comicpreisen ausgezeichnet: dem Eisner-Award und dem Harvey-Award.
    Außerdem schrieb Vaughan Drehbücher für TV-Serien wie J. J. Abrams „Lost“ und „Under the dome“, basierend auf Stephen Kings Romanvorlage „Die Arena“.

    Cliff Chiang zeichnete unter anderem für „Human Target“, „Beware the Creeper“ und „Crisis Aftermath: The Spectre“, „Green Arrow/Black Canary“ und „Wonder Woman“. Weitere Infos gibt es auf seiner offiziellen Website.

    Matt Wilson gehört zu den gefragtesten Koloristen und hat bereits ebenfalls einen „Eisner-Erward“ erhalten.

    Vielen Dank an den Cross Cult Verlag, der die Rezension dieses Werks ermöglichte.

    °O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°°O°
    [39//40] - Handlung
    [38//40] - Zeichnungen
    [9//10] - Aufmachung
    [8//10] - Preis/Leistungs-Verhältnis
    94% - gesamt


    Links zu den Rezensionen weiterer Bände:
    Paper Girls 1 (erschienen: 15. 03. 2017)
    Paper Girls 3 (erschienen: 18. 12. 2017)
    Paper Girls 4 (erschienen: 22. 05. 2018)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24 Juni 2018
    Marc Aurel gefällt das.
  2. Shadow

    Shadow Held Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    1.109
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    53
    Der Amazon-Link hat leider nicht funktioniert, deshalb habe ich ihn hier ausnahmensweise weggelassen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden