1. RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu DSA, Shadowrun, (A)D&D, Degenesis und noch vielen anderen Systemen.

    Darüber hinaus haben wir eine sehr aktive Community zu Brettspielen aller Art.

Öffentliche Stellungnahme zum Thread "Atombombenexplosion"

Dieses Thema im Forum "Briefkasten: Fragen, Wünsche, Ideen & Feedback" wurde erstellt von brathahn satan, 15 Dezember 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. brathahn satan

    brathahn satan Abenteurer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Forum, Hallo Tufir
    Bekomme ich noch eine persönliche Nachricht, zu der ich Stellung nehmen kann? Oder reicht es wenn im Thread steht dass ich verwarnt wurde ?

    Falls nichts mehr kommt: Ich habe diesen Link geteilt weil ich in ihm ein, vielleicht nicht für jeden, gutes Hilfsmittel für Endzeit oder Apokalypse Rpg sehe.

    Ist es wirklich geschmacklos?
    Darüber wird man wohl ewig diskutieren können. Ich finde es hauptsächlich Interessant wie schon gesagt. Zugegeben das Wörtchen "witzig" im Thread hätte ich weglassen können.

    Ist es wirklich politisch?
    Nein, ich habe keine Partei oder Nation auch nur erwähnt.
    Ich habe keine Befürwortung oder Ablehnung gepostet.
    Ich habe weder Einsatz oder Abrüstung kommentiert.

    Ist es weil es um eine (Im weitesten Sinne) Waffe geht?
    Im Mittelalter wurden unzählige Menschen mit Schwertern und Äxten getötet, und diese werden hier im Forum mehrmals erwähnt (hierzu gibt es bsp. Trefferzonenwürfel/Tabellen um die Treffer zu simulieren).
    Eine A-Bombe lässt sich nur einmal benutzen, ein Schwert nahezu unbegrenzt.
    Aber mal Spaß beiseite.

    Ich akzeptiere das die RPG-FOREN den Link nicht veröffntlicht sehen wollen, aber die Verwarnung kann ich nicht nachvollziehen und fühle mich ungerecht behandelt.

    MfG Brathahn
     
  2. Tufir

    Tufir Avenger Magistrat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    15.360
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    263
    Geschlecht:
    männlich
    Richtig, einen A-Bombe lässt sich nur einmal benutzen. Aber lebst du lange genug, um mit dem Schwert genauso viele Menschen zu töten? Und wie verteidigst du dich gegen ein Schwert und wie gegen eine A-Bombe? Angesichts der Angst, die das Gespann Trump/Kim momentan schürt, kann ich einen solchen Thread nicht akzeptieren. Ein „Spiel“ zu diesem Thema schon gar nicht, zumal dies gegen unsere Richtlinien (Leitlinie-0-2) verstößt, was die Verwarnung rechtfertigt.

    Die Verwarnung ist temporär. Sie läuft nach 3 Monaten ab.
     
    Ancoron gefällt das.
  3. brathahn satan

    brathahn satan Abenteurer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Gegen ein Schwert verteidigt man sich mittels Schild oder Übungen.
    Gegen eine A-Bombe, oder Explosivwaffen im allgemeinen, verteidigt man sich auch durch Übungen.

    Trump/Kim ... Ich habe das Politikfass nicht aufgemacht.

    Die Verbindung zur Richtlinie (Leitlinie 0-2) sehe ich ehrlich gesagt nicht. Denn es geht rein um Informationen.
    Der umstrittene Link führt auch nicht zu einem Spiel. Es ist lediglich eine Seite die sogar zur Verteidigung (Übungen) benutzt werden kann. Denn wer weiß denn schon in welchem Abstand er z.B vor der Nordkoreanischen (Diese Partei wurde nicht von mir zur Sprache gebracht) 6kt Nuklearwaffe sicher ist.
     
  4. Tufir

    Tufir Avenger Magistrat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    15.360
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    263
    Geschlecht:
    männlich
    Dieses Thema (umso schlimmer, wenn es kein Spiel ist) hat hier in diesem Forum einfach nichts verloren - was durch deinen letzten Post bestätigt wird. Das gehört dann eher in „Prepper“ Forum.
     
  5. brathahn satan

    brathahn satan Abenteurer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Das habe ich schon mitbekommen. Es geht mir eigentlich nur noch um die Verwarnung. Da ich mir keiner Schuld bewusst bin.

    Einmal den Link löschen, kurze Erklärung weswegen, alles gut. Aber ich zieh mir keinen Schuh an der mir nicht gehört.
     
  6. Tufir

    Tufir Avenger Magistrat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    15.360
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    263
    Geschlecht:
    männlich
    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
     
  7. Tufir

    Tufir Avenger Magistrat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    15.360
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    263
    Geschlecht:
    männlich
    Da ich das eigenmächtig entschieden habe, darf du deinen Fall gerne vor allen 4 Senatsmitgliedern per Unterhaltung zur Sprache bringen.
     
  8. Tufir

    Tufir Avenger Magistrat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    15.360
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    263
    Geschlecht:
    männlich
    Übrigens: Gemäß des Titels dieses Thread, ist es jedem anderen gestattet, hier ebenfalls mitzudiskutieren.

    Für mich persönlich wäre es sehr wichtig, andere Meinungen kennen zu lernen, um meine Entscheidung besser beurteilen zu können. So etwas ist nie leicht, wenn man sich in einer gewissen Verantwortung fühlt und sowohl Kritik als auch Zustimmung würden mir für die Zukunft weiterhelfen. Danke!
     
    brathahn satan gefällt das.
  9. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Hm... also wenn nach anderen Meinungen gefragt wird, bin ja eigentlich nur ein Außenstehender, eventuell war die Verwarnung etwas über das Ziel hinaus geschossen.

    Leitlinie 0-2:
    Jedes Thema, das Objekte zum Inhalt hat, deren einzige, wesentliche oder hauptsächliche Lösung für Konflikte in Gewalt gegen Mensch, Tier oder Kulturgüter besteht, ohne dass es ausreichend andere Komponenten gibt, die dies verfremden oder karikieren, wird von uns nicht geduldet und ohne Nachfragen gelöscht. Dies gilt umso mehr, wenn diese Gewalt in (bewegten) Bildern explizit dargestellt wird. Der Verfasser wird ermahnt und bei Wiederholung verwarnt und/oder gesperrt.

    Was ich darunter verstehe, sind beispielsweise üble Propagandabilder, z.B. wo Bomben auf Moscheen geworfen werden, Kirchen brennen, Aufrufe zum Aufruhr gegen bestimmte Gruppen, Szenen aus Schlachthöfen (usw.), unterlegt mit entsprechenden Texten. Kennt man ja aus diversen Nachrichten der vergangenen Jahre.

    Was hat @brathahn satan gemacht?
    Er hat einen Link zu einem Projekt gepostet, wo ein Wissenschaftshistoriker (Abschluss mit Doktortitel in Harvard 2010) mit dem Kernforschungsgebiet der Geschichte von Nuklearwaffen mithilfe von Google Maps über die Gefahren und etwaigen Auswirkungen eines Atomkrieges aufmerksam macht und dies mit entsprechenden Berechnungsformeln und Graphiken (Ausmaß der Radien für Feuerball, Explosionswelle und Wärmestrahlung sowie Verteilung des Fallout und geschätze Bevölkerungsverluste beim Abwurf bestimmter Bombentypen) unterlegt.
    Alles in einem gewissen wissenschaftlichen Rahmen gehalten und zur Aufklärung/Information gedacht, ohne wirklichen politischen Inhalt.
    Zugegeben, es könnte morbiden Charakter annehmen, wenn man es zweckentfremdet.

    Hat @brathahn satan gegen die Leitlinie 0-2 verstoßen?
    Meiner Meinung nach nicht im ausreichenden Maße für eine explizite Verwarnung. Eine Ermahnung hinsichtlich Grundsatz 2 (Verstoß gegen den guten Geschmack) angesichts der aktuellen politischen Lage wäre wohl besser angebracht gewesen.
    Zumal der Fall relativ "unklar" meiner Meinung auch ist, weil eben Konflikte nicht direkt angesprochen werden, sondern es sich um Eventual-fälle eher handelt und zudem keine Propaganda betrieben wurde. Was insofern auch eher dann unter "Tut uns leid, aber uns Foreninhabern gefällt das nicht, daher wurde es entfernt" gefallen wäre, was ja in der Leitlinien angesprochen wurde:

    In allen "unklaren" Fällen, bei denen sich die vorgestellten Leitlinien nicht eindeutig verorten lassen, haben diejenigen Personen die letzte Entscheidung, die mit Namen und Vermögen in der rechtlichen Verantwortung stehen, also in der Regel die Mitglieder des Senats der RPG-Foren.com. Dabei werden wir stets - sofern möglich - eine einstimmige Entscheidung anstreben.

    Wie gesagt, eine Ermahnung wäre meiner Meinung nach idealer gewesen. Aber das ist die Meinung eines Außenstehenden, wohlgemerkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Dezember 2017
  10. Nord-Nerd

    Nord-Nerd Bürger

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Na gut, aber nur wenn ich im Nachhinein nicht dafür niedergemacht werde... :D

    Ich hab mir die Problematik mal angesehen und muss sagen: Ja, man kann, angesichts der aktuellen politischen Situation darüber diskutieren ob es geschmacklos ist oder auch nicht.
    Aber wie wäre es denn, wenn es einen Amoklauf in Leipzig gegeben und der Täter mit einem Langschwert bewaffnet mehrere Menschen getötet hätte? Im fast gleichen Augenblick postet jemand den Link zu einer Seite, wo man sich Schwerter zusammenstellen kann; virtuell oder fürs LARP. Der würde höchstwahrscheinlich, aufgrund der aktuellen Geschehnisse, einen Shitstorm abbekommen.

    Natürlich ist eine A-Bombe geschmacklos und es gibt auch nicht wirklich etwas, was man dem entgegensetzen könnte. Es ist ein grausames Instrument für den Massenmord gedacht. Allerdings sind das Schwerter und Pistolen ebenfalls. Einzig an der Menge des angerichteten "Schadens" unterscheiden sich diese beiden Waffen.

    Zum Thema Rollenspiel und Atombombe: Mal ehrlich, welche Gruppe nutzt denn aktiv eine Atombombe bzw. deren Auswirkungen in einem Rollenspiel? Diese sind doch gar nicht zu bemessen. Selbst in einem Endzeit-Rollenspiel, brauche ich keine Daten um eine Atomexplosion zu simulieren. Die Auswirkungen sind für einen durchschnittlichen Menschen gar nicht greifbar und somit auch nicht zu simulieren.

    Den Schaden eines Schwertes hingegen kann man sehr wohl nachvollziehen. Es schneidet, verursacht dabei "überschaubare" Verletzungen, die aber auch bis zum Tode führen können.
    Fakt ist: Sowohl Bombe als auch Schwert sind Waffen. Waffen werden zum Töten gebaut. Macht es denn noch einen Unterschied wie viele Menschen dabei sterben?

    In unserer Gesellschaft wird aber viel romantisiert und verharmlost. Beispiel: Piraten, Römer oder Kreuzritter (gibt es alles für Playmobil). Hier wird nicht erwähnt, dass ein Pirat ein krimineller oder ein Mörder schlimmster Güte ist. Auch die Kreuzritter bzw. Kreuzfahrer haben sich nicht grad mit Ruhm bekleckert. Mordend und plündernd sind sie durch die Länder gezogen um am Ende ein Blutbad in Jerusalem anzurichten, von welchem man heute noch spricht. Das war übrigens im Jahre 1099. Da es aber so lange her ist, scheint es in den Köpfen der Menschheit verjährt zu sein, so dass man es problemlos den Kindern als Spielzeug in die Hand drücken kann. Ich stelle mir grade Playmobil-Figuren in Wehrmachtsuniform vor... Oh, ein Tabu-Thema. Mordende Römer oder Piraten sind ok, aber Wehrmachtssoldaten? Oh je, das geht gar nicht. Ähnlich halte ich es mit der Atombombe. Einzig den rollenspielerischen Sinn dahinter verstehe ich nicht ganz.

    Meine Meinung, da ist sie. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Dezember 2017
    brathahn satan und Tufir gefällt das.
  11. Ancoron

    Ancoron Held

    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Als derjenige hier, der von allen aktiven Mitgliedern wahrscheinlich die meisten "Verwarnungen" und offizielle Rüffel kassiert hat (wieso hab ich dafür eigentlich keine Wertung?), geb ich auch mal meinen Senf zum Thema ab:

    Zur rollenspieltechnischen Verwendung eines solchen informativen Links fällt mir auf Anhieb Shadowrun ein, um nach zu sehen, inwieweit und wie lange man sich in einem vestrahlten Gebiet aufhalten kann, ohne im Dunkeln zu leuchten. Schließlich gibt es im Shadowrun Universum mehr als eine verstrahlte Zone, sei es durch den Einsatz einer Bombe oder schlichtweg, weil es in AKWs zu einer Kernschmelze kam.

    Auf der anderen Seite kann ich aber auch Tufir verstehen, da hier in den Foren ja nicht nur wir geistig gefestigten Mitglieder rumturnen, sondern auch jeder, der im Netz den Begriff "RPG" eingibt. Und da die Allgemeinheit bekanntlich den IQ meiner Schuhgröße (alle zusammen) besitzt, sollte man diese vielleicht nicht gerade mit der Nase auf solche Themen stoßen.

    Was das Thema momentane Politik betrifft; ja auch ich sehe die "vier apokalyptischen Reiter" (Trump, Kim, Putin und Erdogan) mit einem gewissen Unbehagen in der momentanen Weltpolitik rumpfuschen - ABER: Die einzige Art von Politik, die uns hier im Allgemeinen interessiert, wird von Senatsmitgliedern, Konsulen und Frau Bürgermeister fabriziert. Lass die Weltpolitik bitte aus den Foren raus.
    Schließlich spielen und/oder beschäftigen wir uns hier alle mit dem Hobby, um ein paar Stunden von der Realität abzuschalten.

    Und was die Verwarnung betrifft, Brathan: Trag sie mit Stolz! Wie gesagt, ich glaub, was Verwarnungen und offizielle Rüffel betrifft, müßte ich auf Platz ein stehen und ich bin immer noch da ;) In Zukunft überlegst dir einfach vorher, was die hiesige Mehrheit möglicherweise von Posts und Links hällt und manches Mal verkneift man sich auch einfach, was einem grade auf der Zunge liegt oder in den Fingern juckt.....Und bei Themen, wo man sich nicht sicher ist, kann man damit auch einfach Tufir im persönlichen Gespräch auf die Nerven gehen - der hat eh so wenig zu tun :sarcastic:
     
  12. brathahn satan

    brathahn satan Abenteurer

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Huiuiui Soo viele Aufrufe...
    Erstmal ein Dankeschön an alle unparteiischen Wortmeldungen. Ich finde eure Blickwinkel ausführlich und neutral dargestellt. Auch zeigt mir das, dass ich nicht so ganz falsch liege mit meiner Dickköpfigkeit.
    @Nord-Nerd Ich habe das tatsächlich für meine FATE Gruppe benötigt, wir spielen dort einige Jahre nach einem Atomkrieg. Dabei kam halt die Frage auf ob allein durch physische Auswirkungen ganze Städte oder gar Landkreise verschwinden. Aber genug davon.

    @Ancoron Wer verbrecht, muß zahlen ! Altes Zitat aus dem Freundeskreis. Ich habe kein Problem damit eine verdiente Strafe anzunehmen
    Auch nicht in dem Fall unwissentlich gegen eine Regel/Leitlinie verstossen zu haben. Da gebe ich Tufir recht.

    Mir geht es um den folgenden Wortlaut
    Wie schon erwähnt habe ich das umstrittene Thema mit keinem Wort politisiert.

    Das der Link aus Geschmackssache bzw. der Verantwortung der RPG-Foren, in meinem Fall vertreten durch @Tufir, gegnüber den Mitgliedern, gelöscht wurde verstehe ich voll und ganz. Schließlich stecken alle "Mitarbeiter" viel Zeit und Arbeit in dieses tolle Forum. Es tut mir auch ein bischen leid, dass Konsul Tufir sich jetzt auch noch mit einem Dickkopf wie mir rumärgern muß.
     
    Ancoron gefällt das.
  13. Tufir

    Tufir Avenger Magistrat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    15.360
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    263
    Geschlecht:
    männlich
    Die Verwarnung wurde heute zurgenommen.

    :threadclosed:
     
    brathahn satan gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden