• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Sci-Fi / Fantasy Noami Novik, Spinning Silver

Sameafnir

Ältester
Beiträge
5.898
Punkte
188
In Spinning silver (Silber spinnen) erzählt Novik die Geschichte von drei Mädchen, die wie ein Märchen anmutet und in Russland des Mittelalters angesiedelt ist. Myryem die Tochter eines jüdischen Geldverleihers, die das Handwerk deutlich besser beherrscht als ihr Vater, Wanda der Tochter eines armen und gewalttätigen Bauern und ihrer zwei Brüder sowie Irina, der Tochter eines Fürsten, der seine Position mit Hilfe seiner Tochter zu verbessern sucht.

Das Schicksal dieser drei jungen Frauen ist auf märchenhafte Weise miteinander verknüpft, fremde oder gar dunkle Magie spielt eine bedeutende Rolle und nicht zuletzt entscheiden Mut, Intelligenz und der Scharfsinn der Betroffenen über ihr Leben.

Der Schreibstil von Novik für diese Erzählung ist zunächst sehr gewöhnungsbedürftig, in der Ich-Form unterschiedlicher Protagonisten und wechselt von Abschnitt zu Abschnitt ohne das dem Leser mitgeteilt würde, wer gerade erzählt. Aber nach einigen Sätzen weiss man es ohnehin. Auch die Darstellung der Protagonisten wirkt zu Beginn oberflächlich gar ein bißchen hölzern, aber die intensive Beschreibung der Welt, der Örtlichkeiten, des Winters in all seinen Facetten der Kälte hat mich derart gefesselt, ich konnte nicht loslassen (Kamin anzünden zum warm und wohlfühlen inklusive) und musste es zu Ende lesen - Glücklicherweise, denn ich wurde mit einer wundervollen Entwicklung und "Auflösung" wenn man so will am Ende belohnt! Kann es nur empfehlen!

Da ich die englische Originalfassung gelesen haben, auch darin ein paar Anmerkungen.

The story centers mainly around three young women Myryem the daugher of a moneylender who is much more suited to the task than her father, Wanda the daughter of a poor and abuse father and Irina the daughter of a powerful and powerhungry duke who wants to use her to better his position at cout. It manages to intertwine their lives in a fascinating manner.
The writing style is a little bit unusual - Novik is telling her story in first person, switching POV characters between chapters without explicitly stating who's POV it is. But I could without fail determine whose story I was reading within a few sentences.

Everything feels very real and intense, despite the obvious magic, and it really makes you *feel* the winter, the cold, the hunger, but also the determination and courage of the protagonists. The magic is mysterious, dangerous and powerful. It does kindle memories of east european / russian russian and jewish fairy tales, it really captures that spirit, but it is also using original ideas.

What I also loved is that Miryem, Irina and at some point even Wanda are struggling for survival and for their goals with sharp minds, careful calculation, intelligence and a healthy portion of courage. Wandas growing emotions, her loyality and her new developing love for her brothers were a nice touch. None of them are warriors, sparkling princess or heroines in the true sense of the word or even considered beautiful or particularly desirable.

That what all three of them can and have to rely on is their wits. And it truly became a page turner to me after my intial struggles with it. This book made me want to get up and light my fire place to have it warm and cozy despite the "freezing winter" in the story. So i highly recommend it! (especially in winter time!)

 
Oben Unten