1. RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu DSA, Shadowrun, (A)D&D, Degenesis und noch vielen anderen Systemen.

    Darüber hinaus haben wir eine sehr aktive Community zu Brettspielen aller Art.
  2. Enge Gassen, durch die viele Leute schlendern, hasten oder flanieren. Schaufenster, welche die unterschiedlichsten Waren anpreisen. Kleine und große Geschäfte, alte und neue. Im Geschäftsbezirk ist immer etwas los. Hier bieten die Bürger Delazarias die unterschiedlichsten Waren und Dienstleistungen an. Die Schmiede für das klassische Schwert findet sich hier genauso wie der Büchsenmacher für hochmoderne Schusswaffen. Dazu viele andere Geschäfte, die Kleidung, Kräuter und sogar feine Schokolade anbieten und nur darauf warten, von neugierigen Besuchern entdeckt zu werden. Natürlich findet sich hier auch das ein oder andere Gasthaus, in dem getrunken, gegessen und geredet wird.

Nachtclub - Shoot Straight

Dieses Thema im Forum "Geschäftsbezirk" wurde erstellt von Scapa, 8 Februar 2012.

  1. Scapa

    Scapa Abenteurer

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ein aufmerksamer Beobachter würde vielleicht etwas feststellen doch die Veränderung Scapas ehemaligem Laden geht von aussen unauffällig vor sich doch im Inneren sind die Änderungen massiv. Das einzige von aussen sichtbare, ist die Hart-Naniten Farbe die über die Wände kriecht, kunstvolle bunte Muster bildet, und das Gebäude komplett neu streicht. Ein wenig später am Tag kann man beobachten wie sich einige menschenähnliche Drohnen auf dem Dach zu schaffen machen und eine Leuchtreklame aufstellen. Spätäbends schliesslich sieht man wie einige (gröstenteils weibliche) Personen das Lokal durch die Hintertür betreten. Ein wenig später schliesslich, stellt sich ein manchen Leuten wohl bekannter Troll vor die Türe, er soll offensichtlich verhindern dass Jemand Waffen mit hinein nimmt, aber sollte man nicht gerade ein Sturmgewehr auf dem Rücken tragen scheint er es nicht zu bemerken.

    Die Leuchtreklame auf dem Dach verkündet, dass das Shoot Straight nun geöffnet hat. Scheinbar hatte eine der Drohnen einen defekt...

    [OT]Bitte achtet halbwegs darauf dass es IG-Nacht ist wenn ihr hier auftaucht[/OT]
     
  2. Ashram

    Ashram Gast

    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Komischerweise hat LaValle den gesuchten Laden auf Anhieb gefunden. Bevor er jedoch direkt zum Eingang geht, besieht er sich die Umgebung jedoch ersteinmal aus der Drohnenperspektive. Da alles ruhig zu sein scheint, schaltet er diese in Wachmodus und geht gelassen auf den Haupteingang zu. Der Troll an der Tür ist nur typisches Beiwerk, und Remy ist in keinster Weise beeindruckt. Kurz bevor der Elf zu weit nach oben starren müßte, bleibt er stehen, legt den Kopf nur leicht in den Nacken. "Ruf mir Scapa her, ich hab was geschäftliches mit ihm zu bereden."
     
  3. Scapa

    Scapa Abenteurer

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Der Troll guckt Lavalle einige Sekunden lang verwirrt anund schafft es dann doch etwas zu sagen: "Gib mir Waffen, dann kannst rein, Scap sollt sein in Büro. Da ankloppen un rein."
     
  4. Ashram

    Ashram Gast

    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Ein böses Grinsen schleicht sich in LaValle's Gesicht. Er nickt. "Klar, kein Problem.....gegen so einen Einstein hab ich eh keine Chance..." Remy greift hinter seinen Mantel, zieht den Colt Manhunter hervor und hällt sie dem Troll freundlich hin; in etwa soweit, das dieser einen Schritt nach vorn machen muß.
    In diesem Augenblick explodiert der sonst so freundliche Elf in wirbelnde Aktion. Ehe es sich der Troll versieht, wird er mehrfach von Beintritten und Hand- und Armschlägen malträtiert. Der Roundhouse-Kick am Ende mit dem Cyberbein wäre wohl unnötig gewesen; aber es sieht einfach nur gut aus, wie der drei Meter Riese in hohem Bogen in die Ecke klatscht.
    LaValle verstaut seinen Manhunter wieder im Rückenhalfter, nickt dem zerschlagenen Troll zu. "Danke, ich finde Scapa." mit einem Lächeln auf den Lippen betritt der weißhaarige Elf das "Shoot Straight".
    >wer auch immer Scapa ist> denkt sich LaValle dabei, >hat meine Anwesenheit bitter nötig<!
     
  5. Scapa

    Scapa Abenteurer

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Das innere des Shoot Straight ist mehr oder weniger spärlich dekoriert, runde, grosse Sofas füllen den Grossteil des Raumes der nicht von der grosszügigen Bühne in der Mitte des Raumes besetzt ist. Es sind nur wenige Lichtakzente gesetzt, meist gedämpft und so gesetzt dass man die Sofas (und sein Gegenüber) geradeso erkennen kann der einzige stark beleuchtete Teil des Raumes ist die Bar, die den Grossteil einer der Wände einnimmt, hinter der Bar steht ein Mann in einem pinken, hautengen T-shirt und einer weissen Hose der sich gerade die Finger manükiert. Zwischen den Sitzgelegenheiten wandert ab und zu eine ziemlich spärlich bekleidete Kellnerin durch und bringt Getränke. Im gesamten Raum gibt es nur zwei Türen: den Eingang, und eine hinten in der Ecke eine vor der zwei Personen stehen: ein kleiner Mann in grünem Anzug, mit grüner Melone und ebenso grüner Krawatte. Er verfügt über ein klassisches, erstaunlich sympathisches "Schlägergesicht" - grosse Knubbelnase, aufgeplusterte Wangen, ein paar Narben und Falten. Der Zweite ist ein hochgewachsener Elf mit schulterlangen, leicht fettigen Haaren, einem länglichen Gesicht und langen, kräftigen Oberarmen. Er trägt einfache schwarze Jeans, ein weises Unterhemd und an seinem linken Ringfinger einen Ring mit einem flachen, ziemlich massiven grünen Stein, eingelassen in verziertes Metall. Im Gegensatz zum Standard-Troll vor der Tür wirken diese beiden profesionell trotz ihres seltsamen Aufzugs, um genau zu sein strahlen sie die Aura eines sehr guten Runners, vielleicht sogar eines ebenso guten Wetworkers aus.
     
  6. Ashram

    Ashram Gast

    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Den Raum überblickt LaValle innerhalb eines Augenblicks; Fluchtwege und mögliche Bedrohungen werden genauso abgespeichert wie der Anblick diverser leicht bekleideter Mädels. In aller Seelenruhe schlendert der Elf zur Bar, pflanzt sich auf einen der Hocker und bestellt einen Kaffe; echten wenn sein darf! Nach kurzer Zeit gesellt sich eines der Mädchen neben ihn, das der Elf kurz abschätz und dann wegschickt. Nicht sein Geschmack.
    An seinem Kaffee nippend sieht sich LaValle um, als ihm eine schlanke, vollbusige Schönheit auffällt. Diese winkt er zu sich, und, nachdem sie sich zu ihm gesetzt hat, bestellt er das teuerste, das die Hütte zu bieten hat.
    Mit halber Aufmerksamkeit hört er dem Gebrabbel der Schönheit zu, während seine Aufmerksamkeit eher den zwei Wachen gilt. Nachdem er genug Informationen optischer und akustischer Art gesammelt hat, drückt er dem Mädchen einen Kuß auf den Mund, entschuldigt sich kurz und steuert die zwei Runner an.
    "Ich denke, ich werde erwartet....Meint ihr zwei nicht auch?" Noch lächelt Remy freundlich. Wenn auch nur einer der beiden weiß, wen er da vor sich hat, dürfte es keine Probleme geben. Ansonsten - LaValle kann die Nummer von gerade eben auch gleich nochmal abziehen. Ob die Türsteher es diesmal überleben; da ist sich LaValle nicht so sicher.
     
  7. Scapa

    Scapa Abenteurer

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Der grosse Elf scheint nicht besonders beeindruckt von Lavalles Show und meint nur "Wenn, de meinst dass de musst geh rein, aber mach den Mädels keinen Ärger, Blechbüchse." die Beiden treten zur Seite und machen die Tür frei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 April 2012
  8. Screw

    Screw Helfende Hand

    Beiträge:
    9.728
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    183
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Screw kommt vor dem Nachtclub an und blickt etwas verdutzt auf den Türsteher, der halb benommen auf dem Boden sitzt. "Sind da eben fünf Thorwaler über dich drübergefahren oder was ist passiert?" Der Legat hilft dem Troll auf die Beine und klopft ihm den Straßendreck vom Rücken, da fällt ihm der Fußabdruck am Solar Plexus auf. oO Hm, das ist definitiv nicht von einem Thorwaler. Und nach der stärke des Abdrucks nach, war das auch kein natürliches Bein ... scheint, als hätte ich eine Spur des Besitzers der Maschine gefunden. Oo "Wie sah die Person aus, die das war?"
     
  9. Ashram

    Ashram Gast

    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Wer macht den Ärger?", grinst LaValle den Elf an, während er an den zweien vorbeigeht. Dann öffnet er die Tür und betritt das Büro. Er bleibt stehen, kramt einen seiner Cigarillos heraus, zündet sich diesen an und wartet auf die Reaktion von Scapa auf sein hier sein.
     
  10. Scapa

    Scapa Abenteurer

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Der geräderte Troll am Boden meint zu Screw aus halboffenen Augen "Blechbüchse... Drin... Hab doch nur nach Waffen gefragt... Wollt ihm gar nix machen..."

    [OT]Naja, LaValle steht erst in einem Gang von dem Paar Türen abgehen und noch nicht im Büro. Umkleidekabinen etc.[/OT]
     
  11. Ashram

    Ashram Gast

    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Shit, Von außen sah der Laden doch gar nicht so groß aus. LaValle passt seine Sicht dem Halbdunkel des Flurs an, erkennt Türen zu Umkleiden und ähnlichem; und schlendert dann den Gang entlang. Aus seiner Sicht müßte es die hinterste Tür sein - es sei denn, es geht da durch den Notausgang hinaus. Wer den Elfen kennt, weiß, das er nicht gerade mit Geduld gesegnet ist. Suchend blickt er sich nach einer "Büro"-Aufschrift um.
     
  12. Jora

    Jora Bürger

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Zwei Personen betreten die Bar durch den Haupteingang. Es sind Allitura und Spitfire. Das Streuners war nicht ganz nach ihrem Geschmack, also sahen sie sich hier um.

    Und das traf schon ehr das, was sie suchten. Zeitlos und doch modern eingerichtet, qalitativ hochwertig und doch auffallend schlicht eingerichtet scheint das Shoot Straight eine waschechte Bar zu sein.

    Sie lassen sich an einem kleinen Tisch nieder, Spitfire entzündet die Kerze auf dem Tisch und sie warten auf die Bedienung- und interessante Gäste.
     
  13. Scapa

    Scapa Abenteurer

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    LaValle: Und damit liegt LaValle gar nicht mal so falsch den die Türe am Ende des Ganges ist genau so angeschrieben.

    Jora: Schon nach kurzer Zeit kommt eine der Bedienungen zu den beiden hin und meint "Na ihr beiden, was kann ich euch bringen?"
     
  14. Ashram

    Ashram Gast

    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Mit schnellen Schritten stiefelt LaValle zum Ende des Ganges, klopft an, wartet nicht auf eine Antwort, sondern drückt auch im gleichen Moment die Türklinke nach unten.
     
  15. Scapa

    Scapa Abenteurer

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Lavalle betritt einen Raum, der ganz offensichtlich das Büro ist, jedoch hatte er wahrscheinlich so etwas nicht erwartet: der raum wird von einer in der Ecke stehenden Lampe erhellt, in der Mitte des Raumes steht ein Mahagonischreibtisch mit einem kleinen Monitor darauf. Sonst befinden sich noch sechs kleinere gerahmte Bilder und ein kleines Glasröhrchen in einer der Ecken des Tischs und auf der anderen Seite ein kleinerer Papierstapel. Die Wände sind voll mit Fotos irgendwelcher Konzerte fast alle in Bars oder Diskotheken, die alle das selbe Grüppchen zeigen, ein kahlköpfiger Zwerg mit strähnigem Bart hinter einem Schlagzeug im Hintergrund, ein etwas unterdurchschnittlich grosser Ork mit verschiedensten Instrumenten, mal Gitarre, mal Bass. Ungewöhnlich wiederum ist ein rothäutiger Troll mit kleinen spitzen Hörnern der scheinbar die Posaune spielt, auffallend wiederum ist die hübsche Norm Frau die auf keinem Bild fehlt, offensichtlich die Sängerin, wenn auch nicht atemberaubend schön besitzt sie doch ein gewisses etwas. Auch auf keinem Bild übersehbar ist ein Elf mit schwarzer Haut, einem Cyberarm und einer weissen Synthgitarre, ganz offensichtlich ein Night-One. Unterbrochen wird die Reihe nur von einem Portrait des rothäutigen Trolls, einen Anzug tragend, leicht lächelnd und mit geschlossenen Augen. Der schwarzhäutige Elf in dem voluminösen Lederstuhl hinter dem Schreibtisch schaut Lavalle durchdringend an, ein sehr aufmerksamer Beobachter kann die Spiegelung von Licht auf Glas in seinem linken Auge wahrnehmen, grinst dann, lehnt sich vor und sagt "Ah, was für ein interesanter Gast, Remy LaValle, geboren in New Orleans als Sohn einer Prostituierten, mit 18 dem Millitär beigetreten, Ausbildung zum Seal, hat an einem experimentellen Programm teilgenommen, wurde dafür umfassend mit experimenteller Ware aufgerüstet. Aufgrund des Schocks komplett weisse Haare (Annahme des behandelnden Arztes), früheres Mitglied von Team "Omega", soziopathische Veranlagungen, eventueller Selbstzerstörungstrieb, hang zu Sprengstoff und entzündlichen Stoffen.
    Warum es wohl so häufig Profis sind die hierher verschlagen werden?
    Bevor du sprichst, ich weiss dass die Daten nicht vollkommen korrekt geschweige denn vollständig sind. Du und dein Team haben wirklich gute Arbeit geleistet. Aber ein Ding hät ich noch. Ist dir kein weniger klischeehafter Runnername eingefallen? Du weisst wovon ich spreche. Ich hoffe doch du bist der richtige sonst wäre meinen Datenbanken ein grober Schnitzer unterlaufen" All dies rattert der Nächtliche in geradezu halsbrecherischer Zeit, fast ohne Luft zu holen runter immer mit leichtem lächeln und zuletzt mit einem entschuldigenden Blick.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 April 2012
  16. Ashram

    Ashram Gast

    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    "Tja, erstens besitze ich einen hervorragenden Selbsterhaltungstrieb, zweitens hab ich mir den Runnername nicht selber ausgesucht - sondern von meinen Teamkameraden verpasst bekommen und drittens bin ich doch erstaunt, wie man so detailliert an Info's von mir rankommt." LaValle schließt die Tür hinter sich und sieht sich das Büro genauer an. Betrachtet aufmerksam jedes einzelne Bild. Rechnet kurz die Raumgröße durch, merkt sich mögliche sichere Positionen für den Fall eines Angriffs. Dann dreht er sich wieder zum Herrn des Hauses um. "Wären wir zu Hause, würde entweder ich jetzt dieses Sicherheitsleck stopfen, oder ein CAS-Komando oder die Leute meines Dad's, wenn der Arsch davon erfahren würde. Wohl nich in die Datenbanken von Tir reingekommen?" Das Grinsen des Elf's ist nicht gerade als sonderlich humorvoll anzusehen. "Aber genug davon, ich wurde hier her verwiesen, weil es hier möglicherweise nen Job für mich gibt, bis ich rausgefunden hab, wie ich wieder heimkomm..." Mit einem verächtlichen Gesichtsausdruck und einem leichten Schulterzucken weißt LaValle hinter sich. "Und wenn ich an die Pappnasen auf der Clubseite denke, die hier die Sicherheit schmeißen, hast mich auch bitter nötig."
     
  17. Jora

    Jora Bürger

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Allitura überfliegt flüchtig die Karte, bevor sie sich einen doppelten scotch bestellt, Spitfire ordert ein Glas Cognac.

    " Hier laufen ein hap hübsche Mädels rum", sagt sie zu Allitura und nickt unauffällig in Richtung der Bedienung.
     
  18. Scapa

    Scapa Abenteurer

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    "Was das Sicherheitsleck angeht: es hätte keinen Wert mich zu töten. Und, ja hier wird es sicher einen Job für einen Mann wie euch geben. Doch... Es wäre wohl nicht so klug Lucky und Hardy zu unterschätzen. Gegen einen einzelnen hättest du wahrscheinlich eine Chance doch bei beiden könnte die Sache übel für dich ausgehen auch wenn da nicht besonders viel Elektronik dran ist. Wissen und Magische Fertigkeiten können nicht ganz mit Technik ausgeglichen werden."
     
  19. Ashram

    Ashram Gast

    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Einen Zug am Cigarillo und ein Kichern. LaValle ist äußerst amüsiert. "Wer sich rein auf Technik verläßt, ist ein Idiot. Und Magie kann problemlos geknackt werden." Der Elf fängt an, im Büro auf und ab zu schreiten. "Der Troll am Eingang ist kein Hinderniss; die zwei vor der Durchgangstür standen viel zu nahe bei einander!" LaValle bleibt mitten im Raum stehen; fixiert Scapa. "N' Bißchen Semtex oder ne Granate und deine Magie geht samt Technik zum Teufel; dein Sicherheitskonzept ist fürn Arsch!"
     
  20. Scapa

    Scapa Abenteurer

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Nachtclub - Shoot Straight

    Büro: "Ich denke ihr missversteht diese Stadt. Ich benötige kein Sicherheitskonzept. Bevor du hier aufgeschlagen bist war das grösste Ärgernis ein pöbelnder Kunde. Gewöhn dich dran. Du kommst hier nich mehr weg. Die Leute tragen Waffen weil sie sentimentalen wert haben oder aus Gewohnheit. Man braucht sie nicht."
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 April 2012

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden