• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Welt/System Nicht gelistetes System My Little Pony - Erzählspiel für Kinder

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
Ich bin ja vorhin fast vom Glauben abgefallen. Ulisses und My Little Pony? Wie passt denn das zusammen? Erstere kenne ich hauptsächlich von DSA und anderen Rollenspielen. Letztere nur von meiner Tochter und einer viel zu quietschbunten Fernsehserie.

Aus verwunderter Neugier hab ich mir den Bericht mal näher angesehen:

Liebe Prinzessin Celestia,

Ich bin erfreut berichten zu können, dass der Drache unser schönes Land verlassen hat und dass es meine gute Freundin Fluttershy war, die ihn überredet hat zu gehen. Dieses Abenteuer hat mich gelehrt, dass Freunde einem dabei helfen können, sogar seine größten Ängste zu überwinden.

Deine stets treu ergebene Schülerin,

Twilight Sparkle


Worum geht es in diesem Buch?

Hallo! Also, ich nehme an, du hast dieses Buch in die Hände genommen, weil du ein bisschen etwas über My Little Pony: Freundschaft ist Magie weißt. Vielleicht hast du es auch schon kurz durchgeblättert und fragst dich, was genau es damit auf sich hat.

Dieses Buch ist die Anleitung für ein Erzählspiel, mit dessen Hilfe du und deine Freunde deine eigenen Ponycharaktere erschaffen können, um die erstaunliche und magische Welt Equestria zu erkunden. Wirst du ein dynamischer Abenteurer sein wie Daring Do oder eine mutige Schatzsucherin wie Rarity?

Warte, warte, warte! Du hast gesagt, das hier ist ein Spiel, aber es ist ganz eindeutig ein Buch!

Du hast Recht, aber tatsächlich ist es ein Buch UND ein Spiel. Dieses Buch enthält Regeln und eine Geschichte. Regeln, die dir erklären, wie du ein starkes, schlaues oder anmutiges Pony erschaffst. Eine Geschichte, mit der du und deine Freunde Spaß haben können und in der eure Entscheidungen die Geschichte selbst verändern können, bis die Geschichte genauso eure ist wie die des Buchs oder des Spielleiters.



Spielleiter… was ist das?

Ein SL (oder Spielleiter) ist ein Spieler am Tisch, aber statt als Pony zu spielen, spielt sie oder er als Geschichtenerzähler, der alle Ponys verkörpert, die ihr trefft, die Bestien, denen ihr euch stellt, und die Herausforderungen, die ihr überwinden müsst. Stell dir den SL wie den Erzähler in einem Film vor – er sagt den Spielern genau, was sich in der Geschichte ereignet und was weiter passiert, je nach dem, was ihr tut und was für Entscheidungen ihr trefft.



Cool! Wie gewinne ich das Spiel?

Ein Erzählspiel zu gewinnen ist ganz einfach: Man muss nur Spaß haben! Bei Tails of Equestria geht es nicht darum, ans Ende eines Spielbretts zu kommen oder die meisten Punkte zu gewinnen, sondern darum, fantastische Abenteuer zu erleben und die Magie der Freundschaft zu nutzen, um alle Hindernisse zu überwinden, die euch im Weg stehen. Du und deine Freunde und der Spielleiter sind alle auf derselben Seite – solange jedes Pony Spaß hat, gewinnen alle!



So, dann schlage Tails of Equestria jetzt auf und tauche ein in eine Welt der Magie und der Freundschaft!

produkt-US440301D_2088_c.jpg


Hersteller: Ulisses Spiele
Anzahl Seiten: 152
Sprache: Deutsch
ISBN: 9783957526359
Covertyp: Hardcover
Cover: Amy Mebberson
Autoren: Alessio Cavatore, Dylan Owen & Jack Caesar
Preis: € 34,95

Vielleicht war es der Rollenspielentzug. Oder die süßen Ponys. Aber ich hab es mal vorbestellt :D Geht noch bis morgen (Es gab auch sowas wie Mini-Strechgoals auf Grundlage der Anzahl der Vorbesteller). Ich berichte, wenn ich die erste Spielrunde mit meiner Tochter hatte :D
 

Hessenthor

Kampferprobt
Beiträge
884
Punkte
88
Unterschätze niemals die Macht und den Einfluß der Bronies und Pegasisters!
Da gibt es sicher irgendwann eine DSA-/D&D-Adaption.:cool:
 

sonic_hedgehog

Geweiht
Vorredner
Beiträge
4.468
Punkte
133
Es ist echt witzig, dass man zwar versuchen kann, in der Erziehung Geschlechterklischees zu vermeiden, bei Ponys aber an Grenzen kommt. Wären es Feuerwehrmänner, wäre ich vielleicht betroffen. Aber bei Ponys bin ich raus.
Worüber ich aber auch nicht traurig bin.
 

Rhizom

Heldenhaft
Tavernenbesitzer
Beiträge
1.698
Punkte
98
Alter
46
Achso, das hatte ich vergessen von der RatCon zui berichten. Da haben die Ulisses-Obermuftis Samstag Nacht noch ein Let's Play von My Little Pony gemacht. Die scheinen das echt lieb zu haben und auch viel Spaß damit.
 

Hessenthor

Kampferprobt
Beiträge
884
Punkte
88
Es ist echt witzig, dass man zwar versuchen kann, in der Erziehung Geschlechterklischees zu vermeiden, bei Ponys aber an Grenzen kommt. Wären es Feuerwehrmänner, wäre ich vielleicht betroffen. Aber bei Ponys bin ich raus.
Worüber ich aber auch nicht traurig bin.
Wahrscheinlich auch eine Generationensache. Die 80er-Generation ist ja noch mit Fernsehserien wie Batman, Transformers, Saber Rider oder den X-Men aufgewachsen, um nur ein paar Sachen zu nennen, die Anfang/Mitte der 90er Jahre entweder Samstagvormittag im Fernsehprogramm von Tele5 & Co liefen. Oder am frühen Nachmittag unterhalb der Woche grad so rechtzeitig, dass man gegen 14/15Uhr von der Schule heimkommend sofort eine entsprechende Sitzung starten konnte.:rolleyes:
Ok, sofern die Eltern so weitsichtig waren, Kabelfernsehen anzuschaffen, denn das war damals ja keine Selbstverständlichkeit, wie heutzutage vor allem in den Großstädten.

Und das Jahrzehnt 2000-2010 sah dann Sachen wie Powerpuff Girls (2001) und halt My Little Pony (2010) auf den Schirmen.
 

hexe

Gelehrt
Magistrat
Pen & Paper Rollenspiele
Beiträge
2.076
Punkte
128
Warum auch nicht? Als weiblicher Zuschauer empfand ich den genannten Serien als eher langweilig bis doof, weil keine ordentlichen weiblichen Charaktere vorkamen. Die Galaxy Rangers hatten zumindest ein cooles weibliches Mitglied, die selbst auf sich aufpassen konnte. Wäre natürlich schöner gewesen interessante weibliche Charaktere zu bekommen, statt einfach nur Serien in Rosa zu machen.

Ich hatte neulich auch ein Wimmelbuch Feen und Einhörner in der Hand und mich gefragt, wie sich ein Rollenspiel wohl in einem solchen Setting anfühlt.

Ansonsten hat man in Rollenspielen so viele Möglichkeiten abgefahrene Charaktere zu spielen, da weiß ich jetzt nicht warum da ausgerechnet Ponies den Rahmen sprengen sollten. Man spielt Elfen und Zwerge. Werwölfe und Vampire. Engel und Dämonen. Hund- und Katzenwesen. Diverse Aliens und Raumfahrer. Fisch- und Vogelmenschen. Obsidianer Steinmenschen und Windlinge Feen. Zentrauen und Gargyle. Aber ein Pony? Das ist nicht vorstellbar?

@sonic_hedgehog Du kannst sicher auch ein Feuerwehrpony spielen - namens Burnbabyburn.
 

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
Geschlechterklischees
Diese zu vermeiden ist nicht möglich. MEine Tochter spielt zwar schon seit dem Krabbelalter mit Masters of the Universe Figuren. Ich habe nie vermieden zu sagen, wie sehr ich Pferde hasse. Und doch ist sie bei Bibi & Tina, Pegasus und Einhorn gelandent.
Wir waren auch sehr überrascht, wie sehr mein Sohn bei dem Anblick von Bagger, Laster und Kran in Euphorie verfällt. Ich kann mich wiederum nicht erinnern, dies besonders gefördert zu haben. Irgendwie sind die Unterschiede dennoch vorhanden und unvermeidlich. Und wieso auch nicht.

Natürlich habe ich mir auch schon überlegt, wie ich meinen jüngeren Sohnemann in die Gruppe integrieren könnte, insofern meine Tochter anbeißt und Spaß daran findet. Ihn ein Pony spielen zu lassen wäre zwar okay, aber vielleicht gibt es ja doch was weniger rosafarbenes. Die Lösung liegt in dem kleinen süßen Drachen in Esquiria. Feuer speien kann er auch jetzt schon manchmal im echten Leben :D
 

Hessenthor

Kampferprobt
Beiträge
884
Punkte
88
Warum auch nicht? Als weiblicher Zuschauer empfand ich den genannten Serien als eher langweilig bis doof, weil keine ordentlichen weiblichen Charaktere vorkamen. Die Galaxy Rangers hatten zumindest ein cooles weibliches Mitglied, die selbst auf sich aufpassen konnte. Wäre natürlich schöner gewesen interessante weibliche Charaktere zu bekommen, statt einfach nur Serien in Rosa zu machen.
Bitte was?o_O

  • Batman - Batgirl und Catwoman (in den DC Animated-Versionen!), von den bösen Gegenspielerinnen mal abgesehen (Harley Quinn, Poison Ivy, und und und...)
  • Saber Rider - April Eagle (die konnte sogar Jesse Blue besiegen)
  • Transformers - ArCee (ok, vielleicht nicht so gutes Beispiel)
  • X-Men - Psylocke, Rogue und Storm

Alles mir spontan einfallende "ordentlich weibliche" Charaktere in den von mir aufgezählten Serien (in den entsprechenden Wikis finden sich sicher noch mehr;)). Ich könnte auch noch Teela und She-Ra aus dem He-Man-Universum, Steelheart aus Silverhawks oder Cheetara aus Thundercats aufzählen...
Und mit den restlichen Anime-Serien ab Ende der 90er fange ich mal gar nicht an, da würde die Liste explodieren.:cool:

Ja, Niko aus Galaxy Rangers ist auch cool, aber das die auf Goose stand, der ja doch diverse andere Bekanntschaften außerhalb der Gruppe hatte, die irgendwie... meiner Meinung nach zu ihm besser passten (Daisy O'Mega beispielsweise, oder Annie vom Planeten Ozark).

Ohje, was bin ich für ein Nerd, dass ich das noch alles weiss...:angel::blush2:
 
Zuletzt bearbeitet:

Hessenthor

Kampferprobt
Beiträge
884
Punkte
88
Du weißt ja, wie das mit der Einsicht ist...
Dass sie manchmal mit der Erkenntis verbunden ist, rettungslos in der Dunklen Seite verloren zu sein?
Oh ja, das ist mir wohlbekannt, daher werde ich mir auch gleich ein paar Folgen Slayers genehmigen, die japanische Parodie auf D&D, welche in den 90ern in den USA, neben anderen Serien wie eine Bombe einschlug und mit einer weblichen Hauptrolle(!).
Hier in D kennen die Leute ja eher noch Record of Lodoss War, als VOX noch diese Anime Nights machte.
 

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
Bis zur Dunklen Seite kam ich noch mit. Danach war es für mich, als ob du chinesisch sprichst. Der Wikipediaeintrag hat geholfen. :D
 

Hessenthor

Kampferprobt
Beiträge
884
Punkte
88
Bis zur Dunklen Seite kam ich noch mit. Danach war es für mich, als ob du chinesisch sprichst. Der Wikipediaeintrag hat geholfen. :D
Was meinste wie mir vor 10+ Jahren die Augen aufgingen hinsichtlich des ganzen tollen Krams, den die Amis schon längst als Klassiker eingestuft hatten, während bei uns das nur auf Nischen-Kanälen wie K-Toon im damaligen Sky-Paket mit teilweise knapp 15 Jahren Verspätung kam.
Wenn überhaupt und dann manchmal noch krass geschnitten. Captain Future ist ja so ein Beispiel, wo ich erst als Erwachsener merkte, das die Serie (von 1978!) eigentlich deutlich brutaler ist, als die deutsche Version im "Kinder-Programm."
 

brathahn satan

Heldenhaft
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
1.446
Punkte
103
Alter
40
Gibt es hier schon weitere Infos ? Für welche Altersgruppe ist das MLP - RPG gedacht?
 

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
Gibt es hier schon weitere Infos ?
Tatsächlich ist gestern das Basisbuch bei mir angekommen. Zusammen mit den "Strechgoals", wenn man es so nennen will. Diese fallen etwas weniger imposant auf, als vermutet. Es handelt sich um zwei Lesezeichen, ein Miniabenteuer und eine Din A3 Karte von Equestria. Einem geschenkten Gaul... hey, moment, das ist sogar der Titel des Miniabenteuers :D

Hier mal zwei Bilder vom Grundset:

2017-09-22 14.25.34.jpg 2017-09-22 14.26.05.jpg

Das Buch selbst bin ich gerade am durchlesen. Ich habe auch schon meiner Tochter daraus vorgelesen. Der erste Kontakt war euphorisch. Dann wollte sie den Ponybogen ausmalen. Dann hab ich ihr ein wenig was vorgelesen. Dann war das Interesse auch erst mal verschwunden. Meine Tochter ist 6.

Ich habe gemerkt, dass ich selbst unheimlich Bock drauf habe, meine Tochter in ein Abenteuer zu schicken. Der Aufbau des Buches ist gut gemacht und ein Mix aus kindgerechter Sprache, wie auch der Vermittlung von Rollenspielregeln für Personen, die noch nie damit zu tun hatten. Jedoch weiß ich nie genau, ob ich mich nun angesprochen fühlen soll, oder nicht. Und alles kann man auch dem Kind nicht vorlesen, da es stinklangweilig wird. Insbesondere dann, wenn die Erklärung von W4, W6 oder gar W20 beginnt. Und auf den WErten von NSCs und PCs (Ponycharakter ;) ) wird öfters mal verwiesen. Das muss man alles rausfiltern, um die Kinder nicht zu langweilen.
Heute Abend hab ich 10 Minuten damit verbracht, ihr zu erklären, was Telekinese ist. Telekinese ist eine mögliche Fähigkeit von Einhörnern. Letztlich blieb es dabei, dass das Einhorn zaubern kann, dass sich Dinge bewegen...

Der nächste Schritt besteht darin, das gesamte Buch zu lesen. Dank einiger Vorkenntnisse in diesem Metier, sehe ich da kein Problem. Der zweite Schritt ist es kleine Steinchen aufzutreiben, welche Freundschaftssteine darstellen. Natürlich könnte man die auch im Original kaufen, aber das widerstrebt mir. Hab genug Spiele mit Kristallen. Kleine Figuren könnte man auch noch besorgen, um die Imagination anzuschubsen.

Ansonsten erkennt man einige typische Rollenspielfundamente:

  • Es gibt drei Klassen: Einhorn, Erdpony, Pegasus
  • Man kann ein Element wählen, das den Charakter des Pony besonders unterstreicht (z.B. Ehrlichkeit, Grosszügigkeit, Treue, etc.)
  • Es gibt drei Eigenschaften (hier Merkmale genannt): Körper, Geist und Charme
  • Lebenspunkte nennt sich hier Ausdauer
  • Fähigkeiten /Talente sind Begabungen
  • Nachteile nenne sich Eigenheiten
  • Der Schönheitsfleck ist ein Spezialtalent
  • Ausrüsten kann man die Ponys mit einer ganzen Liste an Dingen.
Natürlich gibt es Proben. Sie müssen entsprechend ihrer Schwierigkeit von 2 - 20 bestanden werden. Bei den Eigenschaften der Ponys startet man oft mit einem W4 und kann somit nur einfache Proben bestehen. Beim Stufenanstieg, oder durch Hilfe von anderen kann man auch bessere Würfel nutzen, bis hin zum W20 (wäre ein Überpony! ). Der Glücksfaktor bleibt somit immer vorhanden. Denn auch ein Überpony mit Körper(kraft) von W20 kann durchaus eine leichte Probe verhauen. Aber ok, es geht ja um den Rollenspieleinstieg, nicht gleich um Powergaming ;) Und es gibt auch die Begabungen und Merkmale, die bei bestimmten Proben zusätzlich heran gezogen werden können, um die Probe zu erleichtern.

So, das war ein erster Einblick. Ich lese mich mal weiter ein. Ein erstes Abenteuer ist auch schon mit enthalten. Das ist schon mal positiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

brathahn satan

Heldenhaft
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
1.446
Punkte
103
Alter
40
Danke für die schnelle und umfassende Antwort. Ich denke ich werde mir das wohl besorgen müssen. Meine Prinzessin hatte gestern danach gefragt -Ich hatte ihr vor einiger Zeit die Ulisses Beschreibung vorgelesen- und eben hatte sie gefragt ob ichs schon bestellt hab :D ungeduldig wie ich
 

brathahn satan

Heldenhaft
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
1.446
Punkte
103
Alter
40
Das MLP ist grad eingetroffen. Noch während ich am Essen war hat meine Lütte es geöffnet (natürlich hat sie vorher gefragt) und einmal grob durch geblättert. Naja nicht ganz, mittendrin stand sie auf sagte ich muß mir ein Zettel und ein Bleistift holen.
ICH " Aber du weißt das wir nicht gleich losspielen können. Ich muß erst ein wenig darin lesen."
TOCHTER " Ja ja hast du mir erklärt. Ich will nur was rausschreiben von der Seite hier."
ICH " Aha was möchtest du rausschreiben. "
TOCHTER " Hier ist ne Liste. Da such ich raus was ich als erstes einkaufen gehe."
:rofl::sarcastic:
Da mußte ich sofort daran denken das hier ja schon über Klischees diskutiert wurde.

Später geb ich gern meinen Senf zum Inhalt dazu.
Eine Frage noch an @Luzifer du erwähntest dass deine Tochter Ponys angemalt hat. Also gehe ich von aus das du die bebilderten PCs Bögen hast. Würdest du die mir evtl. eingscannen und E-mailen ?
 

brathahn satan

Heldenhaft
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
1.446
Punkte
103
Alter
40
Auf den Link bzw. die Seite von Ulisses wird auch im Buch hingewiesen. Leider, der Download nennt sich Ponybogen für alle Ponyarten, handelt es sich hierbei um einen Blankobogen ohne vorgezeichnetes Pony, Einhorn oder Pegasus. Nun ja dadurch wird wohl auch der Verkauf der PC (Ponycharakter) Blöcke angekurbelt.
Wer kann seiner Prinzessin schon etwas abschlagen wenn sie sich für Papas Hobby interessiert.
 

Luzifer

Ältestenrat
Vorredner
Beiträge
5.505
Punkte
133
Ok, das war kein Problem, da wir unmengen an Aufklebern haben mit mehr Ponys, als mir lieb sind. Die Freundschafskristalle werde ich nicht mehr lange geheim halten können...
 
Oben Unten