1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Ulisses Making of „Verräter und Geächtete“

Dieses Thema im Forum "RSS-Feeds" wurde erstellt von RSSFEEDER, 12 Oktober 2017.

  1. RSSFEEDER

    RSSFEEDER Sponsorenherold

    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Mit Verräter und Geächtete erscheint demnächst nach Drachenwerk und Räuberpack die zweite Anthologie von Abenteuern, die für die 5. Edition von Das Schwarze Auge überarbeitet wurden. Diesmal sind es drei Abenteuer, die viele Spieler während der Testphase auf Conventions erlebt haben, die bis auf Himmelsfeuer aber jetzt zum ersten Mal für Spieler veröffentlicht werden. Philipp Neitzel gibt euch als Redakteur und ehemaliges Demoteam Mitglied einen Einblick in die Geschichte der Abenteuer und die Entstehung der Anthologie.

    Noch früh in der Entwicklung von DSA5, mit dem Beta Test, an den sich viele von euch bestimmt noch erinnern, wurde das in der Entwicklung befindliche System auf Conventions gespielt. Dazu wurden von erfahrenen Mitgliedern des Demoteams Abenteuer geschrieben, die in den vier Stunden einer Demorunde, möglichst viel der neuen Regeln zeigen und natürlich auch eine spannende Geschichte erzählen sollten. Adel, Recht & Edelmut von Nikolai Hoch, der damals noch nicht unser Chefredakteur sondern Demoteam Spielleiter auf Conventions war, und Diebische Träumerei von einem meiner Co-Autoren bei Niobaras Vermächtnis, Norman Kobel, habe ich damals auf der NordCon zuerst als Spieler erlebt. Dabei sind mir beide Abenteuer als coole Erlebnisse im Gedächtnis geblieben, die auch über die Beta hinaus spielenswert waren.

    [​IMG]

    Wenig später war ich ebenfalls Mitglied des Demoteams und habe mit diesen Abenteuern meine ersten Demorunden auf Conventions bestritten. Dabei haben sich Diebische Träumerei und Adel, Recht & Edelmut als variantenreiche Abenteuer erwiesen. Jedes Mal trafen die Spieler andere Entscheidungen und hatten damit einen echten Einfluss auf den Ausgang der Handlung. In dreizehn Runden, die ich mit Adel, Recht & Edelmut gespielt habe, gab es niemals ganz den selben Ausgang. Vom selben Ausgangspunkt wird die Entscheidungsgewalt der Helden im Verlauf des Abenteuers immer größer. Vom Weg den man durch die Greifenfurter Wildnis nimmt bis – Vorsicht Spoiler! – zur moralischen Zwickmühle im Finale.

    [​IMG]

    Doch, wie wir wissen, ging die Beta zu Ende und euer Feedback und unsere Spieltests führten dazu, dass sich die Regeln noch einmal erheblich geändert haben. Es brauchte also ein neues Abenteuer um die neuen Regeln, die Gamma-Version, zu präsentieren. Dazu verfasste unser Regeldesigner Alex Spohr das Abenteuer Himmelsfeuer, dass mit dem Einschlag eines Meteoriten nahe Havena auch den Sternenfall in den Metaplot einführte. Es wurde im Aventurischen Boten 171 veröffentlicht und auf der RPC vom Demoteam geleitet. Auch dieses Szenario habe ich mehr als zehnmal geleitet und mag es noch immer.

    Mit dem Erfolg von DSA5 und solch erprobten Abenteuern in der Hinterhand war es nur eine Frage der Zeit, bis sie eine Veröffentlichung erhalten würden. Mit Verräter & Geächtete ist es nun endlich soweit. Dabei wurden aber nicht nur die Regeln konvertiert sondern die Abenteuer auch ergänzt und überarbeitet. Die Erfahrungen aus zahlreichen Demoteamrunden konnten so einfließen um die Szenarien noch einmal zu verbessern. Auch musste der Text für jeden Spielleiter genug Informationen bereithalten, um ihn am Tisch optimal nutzen zu können. So wurden alle Abenteuer dahingehend überarbeitet, damit sie auch von Einsteigern und ohne eine Sammlung der „Grünen Reihe“ im heimischen Regal am Spieltisch präsentiert werden können. Diebische Träumerei wurde dabei von Marie Mönkemeyer auf Basis von Normans ursprünglichen Ideen neu geschrieben und von Hannah Möllmann mit einer neuen Stadtkarte von Rashdul versehen. Es ist also noch einmal eine ganze Menge Arbeit in alle drei Abenteuer geflossen.

    [​IMG]

    Die Arbeit hat sich gelohnt und mit Verräter & Geächtete könnt ihr das Ergebnis bald in euren Händen halten und hier bestellen. Ihr bekommt drei Abenteuer mit großem Wiederspielwert, die für Anfänger auf beiden Seiten des Tisches gut geeignet sind, aber auch Veteranen einen schönen Spielabend bereiten können. Auch ich selbst denke darüber nach, sie nun in der neuen Version noch einmal anzubieten.

    Hier findet ihr Verräter und Geächtete im F-Shop!

    Weiterlesen...
     

Diese Seite empfehlen