• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Brettspiel Luzifer's "Kinderspiel des Jahres"

Luzifer

Ältester
Beiträge
5.493
Punkte
133
Ich kann von unserem persönlichen KINDERSPIEL DES JAHRES berichten. Wir haben es in den letzten 6 Wochen rauf und runter gespielt. Kein Spiel zuvor hat eine solche Anziehung auf meine Tochter (7) ausgeübt. Natürlich haben die Aufkleber und die Umschläge einen ordentlichen Teil dazu beigetragen. Ich spreche von

Zombie Kidz Evolution
Zunächst hatte ich einige Bedenken ob des Themas. Müssen es in diesem Alter wirklich schon Zombies sein? Und Gehirne, die man als Aufkleber irgendwo aufklebt? Ganz klar, ich hätte mich aus pädagogischer Sicht besser gefühlt, wenn es z.B. ein Picknickkorb gewesen wäre, den man gegen Ameisen verteidigen müsste. Ich habe mich jedoch damit abgefunden, dass hier der Spaß im Vordergrund steht und es kein Lernspiel ist.

Im Spiel selbst war das aber interessanterweise für meine Tochter gar kein Thema . Viel wichtiger war es meiner Tochter (die dieses Jahr in die Schule gekommen ist) die Schule zu verteidigen! Gegen wen und warum... ganz egal. Die Schule muss Stand halten!
:D

Sie hat übrigens nie gefragt, was passiert, wenn ein Zombie einen Menschen fängt...
;)



Das Spielsystem selbst ist denkbar einfach: 1 Feld Laufen - 1 bis 2 Zombies vom Feld tilgen. Liegen irgendwo 3 Zombies auf einem Feld, kann man es nicht mehr betreten. Ziel ist es die Eckfelder zu verschließen und ein Torschloß anbringen (durch Tilgen eines Zombies aus dem dortigen Feld) . Sind alle 4 Tore verschlossen, ist die Schule gerettet.


Ein einzelnes Spiel dauert ungefähr 5-15 Minuten. Und nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Hier kommt der Legacy-Part in das Spielerlebnis und zwar nicht zu knapp. Denn in der Anleitung lockt eine lange Leiste für Aufkleber, beklebt zu werden. Für jedes gespielte Spiel (egal ob gewonnen oder verloren) gibt es einen Gehirn-Sticker. Und darüber hinaus warten noch Trophäen. Hiervorn kann man pro Spiel eines erreichen. Z.B. durch einen Sieg mit 3 Personen, für ein gewonnenes Spiel 1 Monat nach seinem ersten Spiel oder indem man sich selbst die Regeln verschärft (Tag und Nachtseite des Spielplans) oder oder oder. Die Trohäen-Sticker helfen somit den Fortschritt auf der Aufkleberleiste zu beschleunigen und hier warten regelmäßig verschlossene Umschläge.

In den Umschlägen warten neue Trophäen-Herausforderungen, neue Regeln, neue Boni, neue Aufkleber... und vieles mehr.

Es fühlte sich ein wenig an wie bei Pandemic Legacy. Irgendwie macht man sowieso immer das gleiche. Bei stätig sich verändernden Umgebungsfaktoren. Aber dennoch: immer das gleiche.

So ist bei ZKE kein taktischer Tiefgang zu erwarten. Für unsereins wird es hier und da stark repetetiv, trotz Varianzen, die man einbauen kann / muss. Verlieren kann man doch auch, wenn man manche Punkte nicht beherzigt. Es bleibt durch die Würfel, welche Zombies in bestimmten Räumen spawnen, ein Würfelspiel. Und es bereitet Kinder herrlich auf zukünftige Spiele höherer Gangart vor
:evil:


Meine Tochter liebt es die vorhandenen Aufkleber aufzupappen und endlich wieder einen Umschlag zu erreichen. Die Spannung war jedesmal groß. Die Augen haben förmlich geleuchtet. DAS hat noch kein Spiel in dieser Ausprägung geschafft. Deshalb von mir
:thumbup:
:thumbup:
:thumbup:



Und auch nach dem letzten Umschlag kann man das Spiel noch in seinen aufgemotzten Regeln weiterspielen. Uns fehlt noch die Trophäe, dass man ein Spiel 3 Monate nach der Erstpartie gewinnt...

 

Anhänge

Ancoron

Gelehrter
Magistrat
Benutzerbetreuung
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.019
Punkte
98
Alter
41
Weißt du, das sich der Thread Titel sehr merkwürdig anhört?

:hoffnarr
 

Elpetteh

Abenteurer
Magistrat
Benutzerbetreuung
Beiträge
417
Punkte
48
Ich muss gestehen, ich bin nicht so wirklich überzeugt.
Durch dieses Sticker sammeln für sich immer wiederholende Abläufe entsteht schnell ein Teufelskreis.
Erinnert mich stark an WOW und Co.
Denkst du deine Tochter hätte an dem Spiel genauso viel Spaß, wenn sie nicht jedesmal mit einem Sticker "belohnt" wird?
 

Luzifer

Ältester
Beiträge
5.493
Punkte
133
Denkst du deine Tochter hätte an dem Spiel genauso viel Spaß, wenn sie nicht jedesmal mit einem Sticker "belohnt" wird?
Auf gar keinen Fall! Die Jagd nach dem Sticker und den Umschlägen ist essentiell für das Spielerlebnis. Das Spiel selbst ist selbst wiederholend. Wie so oft bei Kinderspielen. Hier aber durch die kurze Spieldauer und die hohe Wiederholungszahl besonders deutlich.

Weißt du, das sich der Thread Titel sehr merkwürdig anhört?
Absolut :D
 

hexe

Held
Magistrat
Pen & Paper Rollenspiele
Beiträge
1.783
Punkte
123
Und wo kommen neue Umschläge und Sticker her?

Gamification und Achievements gibt es auch fürs Zähneputzen...
 

Luzifer

Ältester
Beiträge
5.493
Punkte
133
Hier kommt der Legacy-Part in das Spielerlebnis
Ja, es ist ein "Legacy" Spiel. Das bedeutet, dass man das Spielmaterial im Spiel verändert und am Ende kommt eine individualisierte Version dabei heraus, die es nur einmal auf der ganzen Welt gibt :D

Dieses Legacy-Phänomen kam vor ein Paar jahren auf und wurde duch Risk Evolution und Pandemic Legacy bekannt. Hier nennen sie es auch "Evolution".

Also alle Umschläge sind irgendwann mal offen und alle Aufkleber irgendwo drauf. Und bis dahin hat man viel Spaß :D
 

Ancoron

Gelehrter
Magistrat
Benutzerbetreuung
Tavernenbesitzer
Unser HOFNARR - dieses Logo berechtigt für FAST alles!
Beiträge
2.019
Punkte
98
Alter
41
Falls du Sonntag morgen aufwachst, und deine Tochter mit Messer und Gabel neben deinem Bett steht, dann denke daran :
Selbst Schuld!

:hoffnarr
 
Oben Unten