1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Kommentare zu "Apfelstrudel"

Dieses Thema im Forum "Kommentare zu den Reiseberichten" wurde erstellt von Albero, 6 April 2011.

  1. Albero

    Albero Streuner

    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Kommentare zu "Apfelstrudel" sind gerne gesehen. :)
     
  2. Arabascan

    Arabascan Bürger

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Kommentare zu "Apfelstrudel"

    Das einzige was ich schreiben kann ist: Meine Großmutter väterlicherseits litt, kurz bevor sie starb, unter starker Demenz. Musste gerade an sie denken...
     
  3. Shadow

    Shadow Held Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Kommentare zu "Apfelstrudel"

    Irgendwie kommt mir die Geschichte bekannt vor, liegt aber wohl an der Pointe.

    Jedenfalls sprichst Du ein traurigs Thema an.
    So genau kenne ich mich mit Demenz nicht aus, eine Frage kommt mir da auf:
    Ist das denn typisch das Betroffene sich an Dinge aus der früheren Vergangenheit sehr gut erinnern und nur das 'Neuere' (der letzten 10 Jahre oder so) vergessen?
    Hat mich etwas verwundwert.

    Kritik zum Thema Rechtschreibung + Grammatik brauchste nicht oder? Mir sind ein paar Sachen aufgefallen, aber war mir jetzt nicht so wichtig.

    Wenn Du mal wieder kreativ bist, kannst Dich ja an den Wettbewerb wagen, hm? :p

    Grüßle,
    Shadow
     
  4. Albero

    Albero Streuner

    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Kommentare zu "Apfelstrudel"

    Danke Arabascan und Shadow für eure Kritik.

    Das ist in der Tat ein überaus interessantes Phänomen der Demenz, dass sich seit einigen Jahren ein Heim für Demenzkranke irgendwo bei Frankfurt am Main zu Nutze macht. Die Einrichtung und Alltagsgegenstände sind weitestgehend aus den 1940ern/1950er Jahren. Jedenfalls, soweit das noch möglich ist. Das entspricht zeitlich einem Zeitkorridor, in dem die meisten Heimpatienten so um die 20 Jahre alt waren.

    Meine Mutter war zwar seinerzeit keine Demenzpatientin im eigentlichen Sinne, auch wenn die Symptome ähnlich waren. Auch bei ihr war es oft so, dass sie sich an frühere Dinge leichter, oder sogar überhaupt, erinnern konnte, während sie mit ihrem Kurzzeitgedächntis nicht mehr viel anfangen konnte.

    Ich dachte, ich hätte das meiste davon schon ausgemerzt. Aber durchaus möglich, dass sich da trotz Word-"Korrekturhilfe" etwas mehr durchgeschlichen hat als mir lieb ist.

    Gerne, aber dafür müsste ich Tufir erst meinen Rücktritt von der Kurzgeschichten-Wettberwerbsjury beibringen. ;) Nö, da schreib ich lieber hier und verzichte auf die vielen tollen Preise. :) Auch irgendwie blöd, oder?

    Albero
     
  5. Shadow

    Shadow Held Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Kommentare zu "Apfelstrudel"

    Danke für die Info über Demenz! Klingt ja schon seltsam (und interessant).

    Sorry, ganz vergessen, dass Du auch in der Jury bist. Hehe xD
    Joa Leute wie Dich brauchen wir natürlich!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden