1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Kleiner Zettel mit einer Frage

Dieses Thema im Forum "Schwarzes Brett" wurde erstellt von Gleichgewicht, 5 März 2011.

  1. Gleichgewicht

    Gleichgewicht Ältester

    Beiträge:
    3.970
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Unter den ganzen Gesuchen geht der kleine Zettel beinah unter, würde die geschwungene Handfschrift nicht magisch leuchten.

     
  2. Tufir

    Tufir Konsul Administrator Spielleiter Schnupperrunden Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    20.923
    Zustimmungen:
    384
    Punkte für Erfolge:
    188
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Kleiner Zettel mit einer Frage

    Im internen Netz haben beide Geräte unterschiedliche IP-Adressen, sonst würde das Netzwerk nicht funktionieren. Von "außen" sieht man jedoch nur die IP-Adresse des Routers, weil dies das Gerät ist, dass sich mit dem Internet verbindet.

    Eine Unterscheidung kann von außen nur getroffen werden, wenn man die Möglichkeit hat, die sogenannte MAC-Adresse auszulesen. Die ist weltweit eindeutig, allerdings nur für den Netzwerk-Adapter (nicht für den Computer), den man ja auch ausbauen könnte!

    Gruß
    Tufir
     
  3. CoffeinSpider

    CoffeinSpider Akoluth

    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Kleiner Zettel mit einer Frage

    Tufir hat absolut recht.

    Der Vollständigkeit wegen aber noch kurz:
    Der Router übernimmt die Aufgabe, die Daten von Außen dem richtigen Computer zuzuordnen. Die MAC-Addresse ist wie Tufir schon sagte, einzigartig für jeden Netzwerkadapter (z.B. eine PCI-Netzwerkkarte), kann aber vom Betriebssystem auch simuliert werden. D.h. es gibt eine physikalische und eine virtuelle MAC-Addresse, wobei die physikalische die Einzigartige ist, die virtuelle aber auch wie die eines anderen Geräts lauten kann.

    Die Rolle des Routers (quasi ein eigenständiger Computer) wird offensichtlich, wenn du anstelle eines Routers einen Switch anhängst. Dieser ist eher mit einem Steckdosenverteiler zu vergleichen und hat keinerlei fortgeschrittene Möglichkeiten, eingehende Datenpakete zuzuordnen. Wenn zwei Computer dann noch (dank virtueller MAC) die gleiche MAC-Addresse haben, werden die Daten mal da, mal dort landen und man wird ziemliche Verbindungsprobleme haben.

    BTW: Router --> Switch --> mehrere Computer funktioniert auch gut, da der Router trotzdem verwaltet, der Switch ist nur Verteiler.

    Greetz,
    Spider
     
  4. Gleichgewicht

    Gleichgewicht Ältester

    Beiträge:
    3.970
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kleiner Zettel mit einer Frage

    Alles klar. Danke euch beiden. Jetzt hab ich sogar noch begriffen, warum man bei einer Lan einen Switch anschließt.

    Schaut doch mal bei Gelegenheit in die Sphäre vorbei und nutzt euren Rabatt. ;) (10% und nicht 10& xD )
     

Diese Seite empfehlen