1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Das Schwarze Auge Kleiner Aranischer Hexenzirkel

Dieses Thema im Forum "Von Welten, Leuten & Abenteuern" wurde erstellt von hexe, 8 November 2013.

  1. hexe

    hexe Legat Pen & Paper Rollenspiele

    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo ihr Lieben und puck*

    für den nächsten Donnerstag brauche ich noch ein paar Anregungen für einen kleinen Zirkel aus/in/in der Nähe von Anchopal. Meine in Rashdul wohnhaften Helden haben sich dort mit der herrschenden Dynastie angefreundet und verwickeln sich gerade in Aranische Streitigkeiten - wobei zu unser Zeit Anchopal noch zu Aranien gehört. Die haben zu Recht mächtig Angst, dass der Nachbar herüber kommt und spionieren deshalb in Rashdul etwas herum. Meine Helden haben diesen Hexer-Spion aber nun erwischt und werden ihn befragen. Jetzt wird der Ihnen auch etwas erzählen vornehmlich über den Zirkel. Jetzt brauche ich ein paar Anregungen für ein paar Aranische Hexen, die sich da tummeln könnten. Damit es nicht nur die hilfsbereite Krötenhexe, die leidenschaftliche Katzenhexe und die schlaue Schlangenhexe wird - sondern auch mal etwas anderes. Vertrautentiere dürfen genauso gerne exotischer gewählt werden...
    Besagter Hexer hatte zum Beispiel einen Falken.

    Irgendwelche interessanten Ideen?

    *nicht so ernst nehmen, ist nur ein blöder Witz ;)
     
  2. Samsonium

    Samsonium Gast

    Naja,
    ich komme zwar nicht aus der DSA-Ecke, aber eine Idee hätte ich schon. Wie wäre es denn mal mit einem Insektenzirkel ?
    Bei Bienen, Ameisen und so ist das Matriarchat Gang und Gebe, was den Hexen sicher gut zu Gesicht steht und besonders geheim wären sie deswegen, weil sie eben Ungeziefer als Vertraute haben, das nun wirklich keinem auffällt. Irgendwelches Krabbelviehzeugs ist doch wirklich überall zu finden, selbst im nobelsten Palast.
    So wären von der wehrhaften Wespenhexe über die starke und ordentliche Ameisenhexe, bis zur reichen und fruchtbaren Bienenhexe alles mögliche denkbar.
    Die unauffällige Fiegenhexe zum Beispiel, oder ein blutsaugendes Trio aus Floh-, Mücken- und Zeckenhexe.
    Mit Insekten geht sicher einiges. :D

    LG Sam
     
  3. Farangoor

    Farangoor Neubürger

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ideen für neue (mächtige) Vertrautentiere: (große) Libelle. Adler. Doch welche Hexen passen dazu?
     
  4. puck

    puck Gelehrter

    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Aha, ich bin also nicht lieb!

    Dennoch will ich mal ein paare Ideen raushauen, da ich sowohl Hexen als auch Aranien mag. Zum einen hab ich selber mal eine Seherin von Heute und Morgen, die einen Nachtwind als Vertrauten hatte, was eigentlich ausdrücklich verboten ist, mir der SL aber erlaubt hat, da sie Eigeboren war. Besagter Nachtwind hatte zwar immernoch den allgemein bekannten Hass auf Magie, konnte ihn aber in Gegenward der Hexe unterdrücken. Ansonsten hat sich die Hexe die Bezeichnung "Zicke" redlich verdient, da ich die Nachteile Arroganz und Jähzorn konsequent ausgespielt habe. Ach war das schön, den Träger eines von Praios gesegneten Schwertes zu verfluchen. Zu Beginn ihrer "Karriere" konnte sie mit den 12 Göttern nicht viel anfangen, hat sich aber im laufe der Zeit immer näher an Boron angenähert, da es einige Gelegenheiten gab in denen man aufeinander angewiesen war.
    Was ich bisher nur mal angedacht habe und sicher nie umsetzten können werde ist das Mittglied der Fahrenden Schwesternschaft, dessen machtvoller vertrauter ein Mensch ist. Gerne auch zwei davon, deren Vertraute der jeweils andere ist.
    Aranien ist ja auch eine Region in der Frauen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten dazu prädestiniert sind wichtige Positionen einzunehmen. Ich stelle mir grade die Schöne der Nacht vor, die ihre großartigen sozialen Fähigkeiten als Khadi gut einbringen kann. Im Umgang mit Soldaten und Verbrechern hat sie sich deswegen vielleicht einen etwas harten und direkten Stil angewöhnt. Die Krötenhexe hat es auch zu erheblichem Ansehen gebracht und bildet nun Medicae aus. Da sie es nun gewohnt ist ein Unternehmen zu führen ist sie vielleicht nicht mehr so Hilfsbereit, sondern eine Geschäftsfrau.
    Vielleicht hütet der Zirkel auch irgendein Geheimnis der nahen Gorischen Wüste, dem die gelehrsame Schlangenhexe auf den Grund geht, die sich dabei aber tief in die Geheimnisse der Dämonologie vertieft hat und deswegen weiß, wie gefährlich manches Wissen ist. Also hat sie sich angewöhnt nicht sehr bereitwillig ihr Wissen zu teilen, auch wenn es um ganz andere Dinge geht und man muss ihr erstmal alles mühsam aus der Nase ziehen. Ist dieses Geheimnis an einen speziellen Ort gebunden stellt die Eulenhexe natürlich eine perfekte Wächterin dar, die nur dann in Erscheinung tritt, wenn sich die SC zu nah an die entsprechende Stelle annähern. Dann wird sie aber sicher nicht viele Warnungen aussprechen. Andereseits könnte die Eulenhexe auch so viel Spaß an ihrem Merkmal Eigenschaft entwickelt haben, dass sie nun den umgekehrten Weg geht. Nicht Magie wirken um den Körper zu unterstützen, sondern den Körper einsetzen um Magie zu wirken und so hat sie die Ritualkunde der Zaubertänze erlernt und tritt als Sharisad auf, was sie zur egozentrischen Diva gemacht hat. Vielleicht vereint sie auch beide beschriebenen Seiten in sich.

    Bleibt tapfer,

    puck
     
  5. Elric

    Elric Held

    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es einen Zirkel gibt, der sehr phexisch eingestellt ist (wobei dort beide Richtungen ihren Charme hätten).
    Schliesslich ist Phex gerade in Aranien ganz groß im Kommen...
     
  6. hexe

    hexe Legat Pen & Paper Rollenspiele

    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    weiblich
    @Samsonium
    Es gibt ganz offiziell sogar Hexen, die Spinnen als Vertrautentiere haben. Allerdings haben in Aventurien sowie bei uns keine große Lobby und sind eher Ausgeburten der Hölle - auch wenn Du hauptsächlich Hautflügler angesprochen hast, die Dank Biene Maja nicht ganz so "böse" sind. Trotzdem würde es den Zirkel gleich in die negative Ecke stecken. Nur, weil sie die Antagonisten sein sollen, sollen sie nicht gleich böse werden. ;)
    Der eigentliche "Zwist" sollen politische Ungereimheiten bleiben und kein "Naja, die waren ja eh schlechte Menschen" bei den Spielern aufkommen.
    Dazu müssen sich die aranischen Hexen nicht verstecken und haben als Frauen sogar das Sagen. Von daher kann man Kriegselefanten-Vertrauten haben ohne auffällig im Palast zu werden.

    @Farangoor
    Ich hatte neulich sogar die Idee einer Krötenhexe eine Libelle zu geben. Libellen sind eher die netten Insekten und ähnlich wie Kröten/Molche Sumpf/Wasserbewohner. Für die Nähe der Gor erscheint es mir aber etwas unpassend. Da ist nicht viel mit Wasser.

    @puck
    Eine Seherin mit Boronnähe wäre interessant. Zumal ich einen SC-Boroni habe - mal gucken, vielleicht fällt mir dazu etwas ein. Er ist ein Diener Bishdariels von daher haben die beiden eine ähnliche Ausrichtung. Könnte interessant werden.
    Einen Menschvertrauten? Meine myranische Amauna denkt darüber nach, noch eine magische Kiste als Vertrauten zu wählen. Allerdings müsste sie da erst in die Zauberwerkstatt, da auch die Myranische Variante der Vertrautenbindung keine intelligenten Wesen bzw. Nicht-Tiere zu lässt. Ich würde aber einem Meckerdrachen erlauben einen Menschenvertrauten zu haben, der vielleicht meint, dass er einen Meckerdrachenvertrauten hat. Es gibt noch Vertrautenmagie, die es dem Vertrauten ermöglicht, die Form der "Hexe" anzunehmen.
    Ansonsten natürlich haben die aranischen Hexen einen ordentlichen Beruf. ;)
    Bis jetzt habe ich eine Tochter der Erde, die ein Ziegengestüt führt. Kleiner Palast zum Wohnen, eine Hand voll Angestellte/Sklaven, mehrere hundert Ziegen.
    Natürlich die soziale Katzenhexe als Drahtzieherin, die noch als Kadi auftauchen zu lassen hat etwas. Zumal unser Ex-Stadtgardist-SC sonst auf dessen Seite ist und plötzlich nicht mehr.
    Ein Abenteuer in der Gor hatten wir schon, da wollen die sicher nicht wieder hin. Zumal die Dämonen wieder in Richtung: "Die machen böse Sachen" geht und Zaubertänzer hatten wir schon oft genug. Da eine Mitspielerin über 10 Jahre ihre Sharisad gespielt hat. Der Ex-Stadtgardist-SC ihr schon so oft zugesehen, dass ihm zugestehe, die Tänze zu erkennen, wenn sie damit anfängt. Wäre also nicht wirklich überraschend. Auch wenn ich mir eine Schlangenhexe vorstellen könnte, die mit ihrem Vertrautentier tanzt.

    @Elric
    Die Sharika ay Mada Basari wird schon auch irgendwo ihre Finger im Spiel haben, da ist richtig. Schließlich geht es auch im Spionage.

    Danke, Jungs (?).
    Dann habe ich jetzt meine
    • Kadi-Katzen-Zirkelchef-Hexe mit Katzentier? Ozelot?
    • Züchter-Krötenhexen mit Ziege? (wäre auch etwas levthanig...)
    • Die Boron-Raben-Seherin dann natürlich mit Rabe
    • Die Feqzische Mada Basari Hexe vielleicht einer Elster oder so
    klingt gut. Noch jemand?
     
  7. Samsonium

    Samsonium Gast

    Gut,
    dann etwas weniger anrüchiges als Insekten.
    Wie wärs mit einer Hexe, die sich in der prallen Öffentlichkeit versteckt ? Die die Aufmerksamkeit sogar braucht ? Eine Pfauenhexe vielleicht, mit einem Papagei als Vertrauten ? Könnte ich mir jedenfalls vorstellen und diese Hexe wäre dann auch ein wenig levthanig/rahjamäßig. Oder phexig ? :D

    LG Sam
     

Diese Seite empfehlen