1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Kino-Ausblick 2017

Dieses Thema im Forum "Filme" wurde erstellt von Tufir, 28 Dezember 2016.

Schlagworte:
  1. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.287
    Zustimmungen:
    345
    Punkte für Erfolge:
    118
    Du hast Recht, dass ein Hobbie unmengen an Zeit und Geld der Leidenschaft wegen verschlingen darf. Allerdings definiere ich Kino nicht als mein Hobby. Es ist ein Erlebnis. Und auch das darf etwas Kosten. Der Alltag lässt es aber nur nicht mehr so einfach zu.

    Aber zurück zu den Filmen:

    Ich liebe Superhelden und deren Verfilmungen. Aber die Xte Version von Spiderman und ein neuer Batman ala Ben Affleck (der zugegebener Maßen brutal dafür trainiert hat - seinen Körper - nicht seine Gesichtsmimik) werden mir langsam zu viel. Auch die Mode, dass ich alle Teile von verschiedenen Spin Offs und auch noch Serien schauen muss, um beim Plot am Ball zu bleiben. Dennoch werde ich sie mir definitv anschauen. Aber wohl eher zu Hause.
    Betrifft auch in diesem Falle Logan.

    • Guardians of the Galaxy 1 war ein Superknaller. Frisch, frech und unverbraucht! Ich freue mich auf Teil 2.
    • Fast & Furios 8 sollte man sich im Autokino ansehen. Da fahren wirklich imposante Karren auf - und Möchtegern Poser. Ist ein zusätzliches Erlebnis :D
    • Blade Runner 2049 ist tatsächlich ein Film, der gesetzt ist!
    • Genauso Star Wars 8! Dafür wurden Kinos gebaut (und die Story kommt schon noch. Kylo Ren muss nur den Helm auflassen).

    John Wick hab ich noch nicht gesehen. Könnte sich nun ändern.
    Ob die Mumie nun auch eine Neuauflage wie Spiederman gebraucht hat, muss ich leider bezweifeln. War damals ja ein lustiger Film. Was kann er nun neues bringen?
    Edge of Tomorrow war wirklich gut. Tom Cruise mal nicht als Everybodys Darling als hochnäsiger Unsympath. Aber am Ende doch der Held ;) Und die Story fand ich gut aufgebaut.
     
  2. Lord Soth

    Lord Soth Bürger

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Auf Guardians of the Galaxy 2 bin ich auch sehr gespannt. Ich mochte den ersten Film sehr, mal sehen, was aus dem zweiten rausgeholt wird.

    Im März steht auf jeden Fall "Die Schöne und das Biest" als Realverfilmung an. Meine Frau kanns kaum erwarten und was tut man(n) nicht alles für die Dame des Herzens.
    Persönlich bin ich sehr gespannt auf "Alien - Covenant". Ich mochte Prometheus sehr gerne und liebe die ursprünglichen Alien Filme.
     
  3. hexe

    hexe Legat Pen & Paper Rollenspiele

    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    107
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe meinen Mann in Disneys Rapunzel geschleift und es war wohl einer der besten Filme, der in dem Jahr herausgekommen ist. Bei irgendwelche Aktion-Krachbumm Filmen kann man nicht so viel lachen und die Technik des 3Ds war perfekt.

    Also hab mal die Eier Dir auch einen Film mit Sprechrollen und Musik anzusehen. :p
     
  4. Lord Soth

    Lord Soth Bürger

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    :D Damit hab ich kein Problem. Ich liebe z.B. Sweeny Todd und von Les Miserable hab ich mir sogar eine Blu-Ray-Special Edition gegönnt.
     
    Sameafnir gefällt das.
  5. dechanfraser

    dechanfraser Neubürger

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    eines steht fest: Als Comicfan wird das ein heisssses Jahr! :-D
     
  6. dechanfraser

    dechanfraser Neubürger

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    bei allen Verfilmungen von Schöne und das Biest ist mein Problem, dass das Biest weit besser aussieht als als Prinz :)

    Emma Watson ist aber einen Kinobesuch wert.....
     
    Sameafnir gefällt das.
  7. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.287
    Zustimmungen:
    345
    Punkte für Erfolge:
    118
    Oh ja, Emma Watson... :)
     
  8. Lord Soth

    Lord Soth Bürger

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Da ist was dran ja. So ein Biest macht ja auch ein bisschen mehr her als so ein gelecktes Jüngelchen
     
  9. Sameafnir

    Sameafnir Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    7.148
    Zustimmungen:
    151
    Punkte für Erfolge:
    118
    Geschlecht:
    weiblich
    Yep. Ein Hingucker. :super
     
  10. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.287
    Zustimmungen:
    345
    Punkte für Erfolge:
    118
    Ich bin deinem Rat gefolgt und habe heute den ersten Teil gesehen. War tatsächlich sehr unterhaltsam anzuschauen. Ich fand ihn ebenfalls gut. Ein typischer Rachefeldzug eines überlegenen Kämpfers mit dunkler Vergangenheit. Natürlich war das alles schon mal da. Auch die Motiviation, welche ihn antreibt. Aber es war sehr gut aufbereitet und dargestellt. Auch John Wick selbst wird nie übertrieben mit seinen Fähigkeiten dargestellt. Jeder "Handgriff" ist korrekt. Es ist kein Superheld, sondern jemand, der "konzentriert und fokussiert" sein Ziel verfolgt. Etwas mehr Mimik bei Mr. Kung Fu Keanu hätte ich mir ab und zu gewünscht. Nur in der Szene als er auf dem Flughafen Autofahren übt und gefesselt auf einem Stuhl sitzt, waren etwas mehr Emotionen sichtbar. Andererseits ist die Coolness ja das, was den Film mit ausmacht.

    Was kommt beim zweiten Teil? Sein Auto werden sie ihm nicht schon wieder wegnehmen können?

    Den zweiten Hund zwar schon, aber das wäre ein sehr lahmer Einstieg in eine Fortsetzung
     
  11. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    484
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ach Du grüne Neune...am Wochenende ist ja das Frühlings-Fantasyfilmfest in Frankfurt (und München)!

    Samstag und Sonntag gibt es jeweils 5 Filme, welche sich alle gar nicht so schlecht anhören. Vom Psychothriller über SciFi bis hin zum lustigen Metzelfilm alla Dale&Tucker vs. Evil ist wieder alles vertreten.

    Ich denke, ich werde mir "The Osiris Child" und "The Void" (Achtung Luzifer: ist wohl im Lovecraft-Stil gehalten :D) anschauen...

    Mehr Infos wie immer auf der Homepage des Fantasyfilmfest
     
  12. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.287
    Zustimmungen:
    345
    Punkte für Erfolge:
    118
    Sowas wäre mal eine richtige Abwechslung. Ein ganzer Tag im Kino mit Filmen ambitionierter Cineasten, die nicht reine mainstream Blockbuster sind. Hut ab!

    Wprde ich es mir zusammen stellen können:

    Prevenge - wegen des schwarzen britischen Humors
    Invisible Guest - Flashback, Gerichtsthriller, Mysterien, Wahrheit, super
    The Night Watchmen - Einfach mal wieder ein Splatter. Hirn aus, Unterhaltung an.
    The Void- guter 80er Jahre Horror UND Lovecraft (woher nur ist meine Vorliebe für HPL bloß bekannt? ;) )
    Dog eat Dog - William Dafoe!
     
  13. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    484
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Sehe ich genauso. Ich hoffe, dass hier nicht Schindluder getrieben, wie mit anderen Fortsetzungen erfolgreicher Filme (gerade bei Keanu kommt mir da eine gewisse Trilogie in den Sinn, die man nach dem ersten Teil besser nicht mehr fortgesetzt hätte).
    Gerade den nüchternen Stil an der Grenze zum Übertriebenen mit diesem unglaublich amüsanten Surealismus (dieses Hotel!) fand ich super...da kann man schwerlich nochmal einen draufsetzen.

    Aber da schon alle in meinem Umfeld quengeln, wann wir denn in den Film gehen, werde ich ihn mir wahrscheinlich sowieso anschauen und dann hier Rückmeldung geben :)
     
  14. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.287
    Zustimmungen:
    345
    Punkte für Erfolge:
    118
    Das Continental. Sagenhafte Idee der Filmentwickler! Und hey! Auch das war meines Erachtens gar nicht abgehoben. Einfach nur die konsequente gedankliche Weiterentwicklung einer korrupten Stadt und eines gut aufgestellten Syndikats mit viel Geld. Wo eine Nachfrage ist...
     
  15. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    484
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe mir gestern auf dem Fantasyfilmfest "The Osiris Child" angeschaut...ist ganz passabel und hat ein paar gute Stellen, jedoch ist dies ein Film, den man sich später getrost im Fernsehen anschauen und nicht noch zusätzliches Geld ausgeben sollte. Das Englisch ist (bis auf eine Ausnahme) gut zu verstehen, die Synchronisation wird aber bestimmt grauselig.

    Die CGI-Effekte sind recht gut (bis auf die Aliens/ Mutanten/ Saurier...so richtig weiß ich immer noch nicht, was die waren) und die Handlung ist einfach gehalten. Interessant wird der Film durch die verschiedenen Rückblenden, in denen die Vergangenheit der einzelnen Hauptpersonen näher beleuchtet wird.

    Richtig gut ist eine Szene im ersten Drittel des Films, in der es einen Luftkampf in Hightech-Jets gibt, ansonsten ist der Film eine Mischung aus Mad Max (Wüstensetting), District 9 und The Fortress (Gefägnisausbruch).

    Meine Frau fand übrigens die beiden Hauptdarsteller schnuckelig...scheint also auch was für die Damen zu sein :D

    Ein offenes Ende gibt es auch...mal schauen ob nach "Science Fiction Volume One: The Osiris Child" noch einen zweiten Teil gibt...der Regisseur ist wohl dafür bekannt, sich mit seinen Projekten zu übernehmen.
     
  16. SoulReaper

    SoulReaper Ältester Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    88
    Geschlecht:
    männlich
    Mit den meisten Auflistungen der Topfilme eines neuen Jahres habe ich immer so meine Probleme. Die wirklich interessanten Filme stehen da nämlich meist nie drin. Höchstens Ghost in the Shell und Bladerunner 2 könnten da noch interessant werden, auch wenn ich von beiden Filmen eher erwarte, enttäuscht zu werden. Den ganzen Comicverfilmungen kann ich auch nichts abgewinnen. Selbst Guardians of the Galaxy hat mich nicht vom Hocker gehauen, deswegen werde ich beim zweiten Teil wohl auch nicht ins Kino gehen.

    Wovon ich mir aber sehr viel verspreche ist Dunkirk. Immerhin ist der von meinem derzeitigen Lieblingsregisseur Christopher Nolan, dessen Filme mich bisher noch nie enttäuscht haben.

    Gefreut hat mich auch, dass Lammbock, eine meiner liebsten deutschen Komödien, einen zweiten Teil bekommt. Auch spielen alle Schauspieler des alten Films wieder mit. Ich bin sehr gespannt, ob Lommbock genauso gut wird wie der Vorgänger.

    Dann habe ich gerade noch erfahren, dass Hollywood noch einen dritten Ring-Film rausbringt. Den ersten fand ich damals super, der zweite war dagegen sehr enttäuschend. Ich hoffe mal, dass der dritte Teil wieder besser wird, erwarte hier aber auch wieder nicht besonders viel.
     
  17. Luzifer

    Luzifer Legat Warehouse 23 Kickstarter & Co. Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    6.287
    Zustimmungen:
    345
    Punkte für Erfolge:
    118

    Nolans Filme sind auf jeden Fall immer bemerkenswert! Oft auch ein Erlebnis. Wieder ansehen würde ich mir eine Rate von etwa 66,6 Prozent davon. Ein ganz guter Schnitt ;)


    Ring 1 war legendär. Und unerreicht.
     
  18. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    484
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe mich nun doch überreden lassen, in The Great Wall zu gehen (war Film der Woche und somit wesentlich günstiger):

    Man merkt dem Film an, dass er sehr hochwertig produziert wurde, jedoch hatte ich das Gefühl, dass im Hintergrund nicht die übliche Pathosflagge Amerikas weht, sondern die chinesische...

    Ich hatte bereits vorab gelesen, dass dieser Hollywood-Film den asiatischen bzw. chinesischen Markt erschließen soll und dementsprechend auf die (vermeintlichen) chinesischen Werte/ Gesellschaft ausgerichtet ist.
    Der Film hat auf mich wie eine Mischung aus Herr der Ringe, Warcraft und Der 13. Krieger gewirkt. Es fehlen emotionale Momente, es gibt ein paar erzwungene, komische Momente, die Hauptdarsteller wirken blass und scheinen eine Truppe von Söldnern und/ oder Verbrechern aus dem Abendland zu sein (das was uns nach dem Film nicht ganz klar, da die Vergangenheit nur in Nebensätzen erwähnt wird). Alles in allem wirkt der Film emotionslos und die Action ist nicht derart rasant, dies auszugleichen. Die Geschichte ist auch ziemlich klischeehaft (abgehalfterter Söldner, der offensichtlich der beste Bogenshcütze der Welt ist, will das Geheimnis des Schwarzpulvers ergründen und wird dann in der Schlacht mit Monstern geläutert und rettet den König und die ganze Welt).

    Auch hier denke ich, für einen Fernsehabend daheim zu empfehlen, das Geld für Kino oder DVD kann man sich sparen.
     
  19. Lord Soth

    Lord Soth Bürger

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Danke für die Rezi. Dann kann ich mir den Film wohl wirklich getrost sparen. Ich war hin und her gerissen, ob ich mir den antun sollte
     
  20. Marc Aurel

    Marc Aurel Konsul Administrator Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    484
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    So, das (Film)Jahr ist nun vorbei und ich finde, wir könnten mal einen Rückblick machen :)

    Meine Top 3 in diesem Jahr:
    1. Blade Runner 2049 - mit Abstand das beste, was in diesem Jahr für SciFi-Fans rausgekommen ist
    2. Guardians of the Galaxy 2 - lustiger, bunter und besser als der Vorgänger...einfach ein gute-Laune-Film
    3. Logan - krasser Kontrast zu den anderen (leicht verdaulichen) Filmen der X-Men-Reihen
    Die Flop 3 des Jahres:
    1. Thor 3 - zu ulkig, zu lang, einfach zu gekünstelt und dämlich (wer die Comic-Vorlage Planet Hulk kennt, weiß, was ich meine)
    2. Es - kann trotz toller Kinderdarsteller einfach nicht in die großen Fußstapfen der TV-Produktion aus den 90ern (!) treten
    3. Kong - Skull Island - der Riesengorilla hatte noch die intelligenteste Rolle im Film :(
    Noch nicht gesehen habe ich Wonder Woman, Justice League und SW Ep.8...aber ich bin mir sicher, dass keiner davon auf einer der beiden Listen landen würde.

    Z.T. überraschend gut und auf jeden Fall eine Empfehlung für einen Filmabend daheim:
    • Valerian
    • King Arthur
    • Kingsman: The Golden Circle
    Was waren denn Eure Kinoerfahrungen in diesem Jahr?
     

Diese Seite empfehlen