• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Charakter Hintergrund Ideensuche für ein Baby (NPC) in der Gruppe

Moe-Goku

Anwärter
Beiträge
2
Punkte
1
Alter
31
Hallo zusammen,
Meine Gruppe (halb Dämon, Lykaner, und Elfenhexe) haben ein Baby gerettet und mitgenommen. Die Welt ist ein Klassisches Fantasy-Mittelalter Szenario. Ich würde dem Baby (anscheinend menschliches Mädchen) nun gerne eine tiefere Bedeutung oder geheime Fähigkeit oder ähnliches geben und suche nach Ideen oder Denkanstößen. Ich habe Ansätze, bin damit aber nicht zufrieden:
- Halbriese (es wird schnell So groß, dass man es nicht mehr tragen kann)
- Hexengene (das Baby kann spontan Feuer entstehen lassen (Nachteil) oder kann in bestimmtem Gemüt auf Berührung heilen.

Ich bin für Ideen jeder Form dankbar.
Vielen Dank im Vorraus
 

Elpetteh

Krieger
Magistrat
Benutzerbetreuung
Beiträge
879
Punkte
83
Magst du uns vielleicht die Geschichte erzählen, wie die Helden an das Baby gekommen sind? Das würde es einfacher machen passende Ideen zu spinnen.
Das mit dem Hexenbaby klingt doch schon ganz nett. Da könnte man eine schöne Geschichte drum spinnen. Es könnte die Erbin des geheimen Hexenthrons oder sowas sein und verschiedene Parteien wollen die Kleine jetzt in ihre "Obhut" nehmen wollen um ihren Anspruch zu stärken.
Manche werden es mit Diplomatie versuchen, manche mit Gewalt.
Die Aufgabe der Helden könnte dann sein die echte oder die richtige Familie für das Kind zu finden. Das muss ja noch nichtmal deckungsgleich sein.
 

Moe-Goku

Anwärter
Beiträge
2
Punkte
1
Alter
31
Hallo Elpetteh,
Das ist eine gute Idee, dass gewisse Parteinen das Baby und seine Kräfte haben wollen und dafür über Leichen gehen würden. So müssten die SC's, wenn sie nicht dauerhaft auf der Hut sein wollen, eine geeignet Heimat für das Baby finden.

Die Story ist, dass das Baby aus einem Brennenden Haus gerettet wurde, während die Heimatstadt der SC's in einem Vulkanunglück verschüttet wurde. Das Baby wurde von seiner Mutter aus einem Fenster geworfen, kurz bevor das Haus mit samt Mutter von einem Riss in der Erde verschluckt wurde. Also die einzige Info die die SC's haben, ist das die Mutter offensichtlich Menschlich ist/war.
 

Ascaso

Bürger
Beiträge
80
Punkte
23
Nicht sicher ob ich versuchen würde dem Baby besonderheiten zu verschaffen, oder stattdessen lieber gucke ob dessen existens nicht für bestimmte personen/gruppen interessant sein könnte?

Die Umstände der Rettung alleine könnten dazu führen das es einen Kult gibt der genau so eine Rettung zu einem bestimmten Zeitpunkt von einem Kind das genau so aussieht vorhergesagt haben. Diese sind jetzt sehr daran interessiert dieses Kind in ihre Finger zu bekommen. Andere wiederum wollen verhindern das die "prophezeihung" wahr wird, und versuchen das Kind aus dem Weg zu schaffen. Nur ein Ansatz.

Also die Idee wäre das Baby ein Baby sein zu lassen, um den Fokus bei den Charakteren zu lassen und nicht bei der Entwicklung von wundersamen Baby Fähigkeiten ... . ;)
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.278
Punkte
308
Ich hab die Idee, ohne etwas festzulegen, dich von den Ideen und Überlegungen der Spielgruppe inspirieren zu lassen. Dem Baby einen speziellen Hintergrund zu geben ist eine Möglichkeit (Vulkanausbruch ... göttlicher/dämonischer/elementarer Einfluss? -> Baby ist Zauberin/Sorcerer oder eben auch Hexe/Warlock), lenkt aber, wie @Ascaso angesprochen hat, den Fokus eben auf den NSC. Dass die bloße Existenz eines Überlebenden aus dem Dorf Thema ist, sehe ich widersprüchlich, da die SCs ja AUCH überlebende Einwohner aus dem Dorf sind.

... Hm, aber die Prophezeihungs-Idee ist nicht schlecht ... was, wenn eine höhere Instanz das ganze ausgelöst hat, um DIE GRUPPE herauszuzeichnen? Und dann retten die einfach noch ein Baby und es gibt eine Überlebende mehr, die jetzt irgendwie in die Prophezeihung eingebastelt werden (oder rausgenommen) werden muss.

Du könntest ja eine zufällige Begegnung inszinieren, bei der eine Person oder eine kleine Gruppe von dem Schicksal des Dorfes erfährt und das Kind mit Unruhe, Irritation, Interesse oder Angst betrachtet. Mit Informationen dazu ist aber nicht viel, also bleibt die Gruppe ahnungslos aber wahrscheinlich neugierig zurück. Aus den Mutmaßungen und Überlegungen unter den Gruppenmitgliedern kannst du dann was zusammenbasteln, von dem du das Gefühl hast, dass es deinen Leuten am meisten Spaß machen wird.
 

Ric Master

Bürger
Beiträge
66
Punkte
23
Alter
51
Also ich erinnere mich an eine Geschichte von Baldemort (-> siehe dessen genialen Youtube-Channel). Dort war so ein Baby ein massiver Psioniker und sollte vorzeitig getötet werden, damit es seine Kräfte nicht entwickeln kann und den ganzen Planeten gefährdet.

Alternativ zudem könnte das Baby absolute - und ungesunde, babyhaft egoistische, - Liebe und somit Schutz der Spieler heraufbeschwören.

Eine positivere Idee wäre z.B., dass dieses Baby der neue Messias - vielleicht sogar monotheistisch - sein könnte. Hier würde ich die Spieler im unklaren lassen und eine Story alleine darum kreieren. So wäre aber Jeder und seine Grossmutter hinter dem Baby her, um es für seine Zwecke zu manipulieren... wenn es stimmt... und die ganzen anderen Kleriker hätten auch ein Problem mit dem Kind, da es ja nicht nur einen Gott gibt sondern mehrere, oder sind die so zum Sterben verurteilt? Sehr spannend. Vielleicht nutze ich diese Idee selber mal....

Ich nehme gerne anerkennende Spenden für so hervorragende Ideen an ;-)
 

Taktikus

Bürger
Beiträge
83
Punkte
23
Alter
57
Das Baby kann auch aufgrund eines Mißverständnisses "begehrt" sein. Der Vulkanausbruch und vor allem der Riss in der Erde deutet für mich darauf hin, daß Unterwelt-Mächte böser Art an das Baby wollen. Das kann z. B. ein Resultat einer Prophezeiung sein, daß durch das Baby ein von langer Hand geplantes "böses" Ereignis verhindert wird. Der Clou könnte dann sein, daß das Mädchen ein ganz normales ist, aber da die Helden Mitleid empfinden und sie retten wollen vor den bösen Dämonen, sich ihrer annehmen, für sie kämpfen und dadurch das böse Ereignis verhindern. Dann braucht das Mädchen keine besonderen Eigenschaften, der normale "Babycharme", der schon so manchen Helden in seinen Bann geschlagen hat (Eltern können gerne berichten ;) ), würde völlig ausreichen.

Je nach Kampagne kann man das natürlich auch auf böse Gruppen umstricken.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.278
Punkte
308
Ergänzend zu @Taktikus' Vorschlag, kann auch alles schlicht Zufall sein und der Rettung des Babies wird einfach was übernatürliches angedichtet. Wo ein Glaube ist ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten