• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Ich bin gerade sauer auf mich!

Feuertraum

Streuner
Beiträge
233
Punkte
48
Alter
53
Ich weiß nicht, hoffe aber, dass dieses Posting in den Bereich hier hineinpasst.
Ich bin seit gut und gerne seit drei Wochen wieder auf Kurzarbeit 0, hocke zuhause rum und könnte mich jetzt wirklich intensiv um meine (leider zahlreichen) Projekte kümmern. Mich auf meine vier Buchstaben setzen und für Serveradministration lernen und mein Englisch aufpolieren. Und meine Comedylehrbücher durcharbeiten (die allesamt auf Englisch sind, was mich eben dazu motivierte, mein stark eingerostetes Englisch aufzufrischen).
Oder schreiben.
Sowohl an meinen Geschichten als auch an Texten für mein Schülerhilfenprojekt.
Oder Rollenspielsysteme und -abenteuer ausarbeiten, damit ich etwas auf Halde habe, wenn meine Gruppe wieder loslegen kann.
Oder lesen, damit ich die gelesenen Bücher weggeben und somit Platz schaffen kann.

Stttdessen habe ich aber allein diese Woche einen großen Teil meiner Zeit damit vergeudet, im Internet sein spezielles Spiel zu suchen und auf Youtube Videos zu schauen.:mad::dash1:
Heute war noch okay, heute war ich bei meinen Eltern, bei denen am Montag die Handwerker aufschlagen und Mama und Papa mit baten, heute mitzuhelfen, alles auszuräumen und Möbel zu rücken.
Jetzt sind es ja noch knapp drei Wochen, ich hoffe, wenigstens da bekomme ich was zustande.
 

Elpetteh

Krieger
Magistrat
Benutzerbetreuung
Beiträge
843
Punkte
83
Ach, das kenn ich auch.
Im ersten Lockdown hab ich noch fleißig gewerkelt und geschrieben, aber mittlerweile gammel ich hauptsächlich faul auf der Couch rum und binge Serien wie bescheuert.
Den Stift hab ich ewig nicht mehr angefasst, aber wenn ich abends ins Bett geh, ärgere ich mich, dass ich wieder nix gemacht hab.
Nichtmal mein Brettspiel hab ich fertig, weil ich immer ne Ablenkung finde...
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.193
Punkte
308
Prokrastination! Prokrastination! Prokrastination!

I feel you.
 

Sameafnir

Ältester
Beiträge
5.940
Punkte
188
Jep, das geht vielen so, mir eingeschlossen. Da heisst es: Sich selbst in den Allerwertesten treten und was tun! Reicht ja, wenn man sich eine Sache pro Tag vornimmt. Das Gefühl hinterher, wenn man was "vollbracht" hat oder einfach nur nicht rumgesumpft hat, belohnt einen dann schon! In diesem Sinne @Feuertraum gutes Gelingen!
 

puck

Held
Beiträge
1.929
Punkte
83
Oh, das kenne ich. Bei mir kommt noch hinzu, dass ich dann abends nicht ins Bett gehen will, weil ich ja am Tag noch nichts "vernünftiges" gemacht habe. Allerdings prokrastiniere ich weiter, bis mir die Augen fast zufallen. Am folgenden Tag bin ich deswegen sehr müde und stelle erst recht nichts sinnvolles an.

Bleibt tapfer,

puck
 

Feuertraum

Streuner
Beiträge
233
Punkte
48
Alter
53
Mahlzeit,

vielen lieben Dank für die Antworten, die mir zeigen, ich bin nicht der Einzige, dem es so geht. Dennoch kann ich erfreulicherweise berichten, dass ich es zumindest geschafft habe, wieder zwei Seiten meines Buches für Serveradministration eines Linuxservers (für Ubuntu 16) durchzuarbeiten. Ich habe zwar nicht verstanden, was gemeint ist mit "Wenn die Tastatureingabe als Datei angesehen wird", aber immerhin bin ich zwei Seiten weiter.
So allmählich kann ich mich also wieder fangen :)
 

Rayjunx

Neubürger
Beiträge
19
Punkte
8
Alter
18
Geht glaueb ich jedem so. Ich bringe auch mehr zustande wenn ich wenig Zeit habe *lol* und wenn ich zuviel Ziet habe und mich nicht auf trab halte werde ich faul und bring viel weniger zustande.
 

Ric Master

Bürger
Beiträge
57
Punkte
23
Alter
51
Ich halte es da soweit es als Deutscher mit unserer Miesmacherkultur möglichst mit Dr. Joseph Murphy:

"Du hast ein Recht, glücklich zu sein."

Wenn Deine Projekte derzeit zu... "anstrengend" für Dich sind oder andere Faktoren Dich daran hindern, dann ist das so.
Du wirst mit allem schneller, effizienter und besser fertig, wenn sie Dich nicht anstrengen, egal wie sehr sie es in der Realität sind.

Zwei Beispiele: Ich bin eine relative Schlampe im Haushalt, so Studentenniveau. Aber wenn es mich nervt und ich einen Rappel bekomme, ist derselbe Haushalt in 2 Stunden erledigt, für den ich sonst 5-6 und lustlos und selbsthassend brauche. Dasselbe ist es, bei bösen und wichtigen Mails, die mein Leben so mit sich bringen. Innerhalb der Fristen die mir gegeben werden mache ich das nicht sofort, sondern wenn mein Rappel kommt. Dann ist der in 10 Minuten geschrieben, nicht in Stunden, die ich sonst bräuchte.

Aufgrund dieser Erfahrung möchte ich Dir folgenden Tipp geben:

Setz' Dir Fristen und baue ein Puffer ein. Im Studium war es meist: 1/3 alles lesen, 1/3 alles (auswendig) lernen, 1/3 Puffer für Krankheiten, Familie, Freunde, Spass.

Dann hast Du kein schlechtes Gewissen, wenn Du mal faul bist oder alles zu nervend ist.

Dein Schweinehund muss ebenso bedient werden, wie Dein Fleiss und Dein Ehrgeiz. Sonst wird er immer mächtiger und Du wirst ebenso (geistig) krank, als wenn Du nur den anderen beiden frönst. Aber wie alle Charaktereigenschaften muss er im Zaum gehalten werden.

Mir helfen Fristen da. Und mein Recht, glücklich zu sein.

...Meine 2 Cent
 

Colwyn

Neubürger
Beiträge
14
Punkte
8
Alter
48
seit covid ist nichts mehr was es mal war (so toll war es vorher auch nicht). saufe und rauche zu viel. bin aber froh hier eine noch lebende gemeinschafft von verrückten gefunden zu haben. :)
 
Oben Unten