1. DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe! Dazu Smalltalk, Lebendige Geschichten, Downloads, eigene Regelwerke und vieles mehr zu
    DSA, Shadowrun, (A)D&D und LARP,
    und noch viele andere mehr.
    Information ausblenden

Hausregel/Regelsystem Gepäck- und Verpflegungsmanagement

Dieses Thema im Forum "Meister-Lounge" wurde erstellt von PZII, 6 Januar 2018.

  1. PZII

    PZII Streuner

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo erstmal an alle,
    meine Frage : Wie handhabt ihr z.b. Essen und Trinken eurer PC , müssen sie darauf achten oder ist euch das egal
    { Wie Du spielst mit Rationen ???:shok:}.

    Außerdem wollte ich mal wissen ob ihr auch auf das Gewicht das Eure Spieler mittragen achtet ,

    {wieso kann ich nicht aus dem Stand 3m weit springen , habe doch nur 2H-Streitaxt, Schuppenpanzer und ung. 25-40 lbs auf dem Rücken:fool:}

    Wie kommen eure Spielen an die Orte , an die ihr sie schickt, buff the magic Dragon oder doch der alte Weg mit Reisewetter und Begegnungen ???

    Zur mir muss ich sagen das ich ein sehr ( aus meiner Sicht) strenger Meister/Leiter bin, was aber wohl meiner Gruppe gefällt da wir schon seit über 18 Jahren zusammen spielen ( nicht alle ) .

    Das heißt ich halte mich zu 95-99% an die Regeln, habe auch ein paar Hausregeln, aber behandle mein NSC genau so wie die Spieler. ( Und wer schon mal 2-3 Stunden einen Gegner aufgebaut hat ,der dann zum meinem Pech nach ca 5 min hinüber ist .......tja:swoon2:, gut für die Spieler ......ich hasse immer noch den Barbar!!!!!Gruß an Thomas.)

    Danke für eure Antworten.
     
  2. Nord-Nerd

    Nord-Nerd Bürger

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    23
    Geschlecht:
    männlich
    Essen und Trinken: Ja, da achte ich drauf. Meistens aber machen das die Spieler von allein: "Wir haben seit zwei Tagen nur diesen Mist hier gefressen und das Wasser ausm Fluss kann ich auch nicht mehr sehen. Ich will ein Gasthaus!" :D

    Gewicht der Ausrüstung: Wird ebenfalls beachtet; dann eben je nach Regelwerk umgesetzt. Darauf achten meine Spieler auch. "Boah, was soll ich denn noch alles schleppen?"

    Waren sie eine Weile lang "überladen" unterwegs, kann es passieren, dass ich ihnen das anrechne. Zumindest müssen sie sich regelmäßig ausruhen. Beim Essen ist es ähnlich. Ruhe, Trinken und Nahrung sind eben essentielle Dinge, die kann man gar nicht ignorieren.
     
  3. sonic_hedgehog

    sonic_hedgehog Legat Warehouse 23 Rezensionsredaktion

    Beiträge:
    5.653
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    93
    Geschlecht:
    männlich
    Essen und Trinken ist bei uns kein Thema, wir spielen aber aktuell auch kein Fantasy-System. Und auch in einer dystopischen Welt ist das in einem Sprawl eher kein Problem.
    Auf das Gewicht achtet jeder selbst, weniger aufgrund irgendwelcher Regeln sondern aus dem Gefühl heraus, den Charakter realistisch darzustellen. Und realistisch ist eben gerade nicht, sich zu überladen. Außerdem haben wir ein Panzerfahrzeug...

    Aber das letztere galt bisher immer: Auch zu meinen DSA-Zeiten erinnere ich mich an viel, aber auch an die Selbstbeschränkung bezüglich des Gepäcks. Proviant war da aber nur dann relevant, wenn es aufgrund des Settings naheliegend war. Also nicht auf einer normalen Reise mit Herbergen, sondern nur in der echten Wildnis.
     
  4. Screw

    Screw Konsul Administrator Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    10.318
    Zustimmungen:
    221
    Punkte für Erfolge:
    173
    Geschlecht:
    männlich
    Im Sinne der leichteren Themenübersicht habe ich mir erlaubt, den Titel anzupassen.
     
    Marc Aurel gefällt das.
  5. Rhizom

    Rhizom Held

    Beiträge:
    1.723
    Zustimmungen:
    333
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ich würde ja auch gern antworten, aber es geht ja nur um Pathfinder. Da kann ich nicht mitreden...
     
  6. SoulReaper

    SoulReaper Ältester Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    3.331
    Zustimmungen:
    256
    Punkte für Erfolge:
    108
    Geschlecht:
    männlich
    Ich glaub, da wird dir niemand böse sein!

    Was Gewicht, Nahrung, Ruhezeiten, etc. angeht, haben wir da natürlich auch immer ein Auge drauf. Allerdings handhaben wir das trotzdem etwas freier als in den Regeln. Etwa beim Gewicht halte ich es für etwas komisch, wenn ein gutbepackter Abenteurer keine Abzüge mit seiner derzeitigen Ausrüstung erleidet, weil er noch knapp auf leichter Last ist. Dann hebt er einen vollen Wasserschlauch, ist knapp drüber, und wird auf einmal von der Last aufgehalten...

    Wir machen das daher so: Die Grundausrüstung ist so leicht, dass sie dicke im grünen Bereich ist. Wenn wir uns dann groß bepacken, bleibt es beim Spielleiter, ab wann die Charaktere schwer zu schleppen haben. Dabei beachtet er natürlich grob die Stärkewerte der Spieler, ohne aber jedes Gramm zu zählen.
    Ähnlich geht es bei Sachen wie Springen, irgendwo durchquetschen, etc. aus. Wenn wir sowas machen wollen, fragen wir nicht "Wie groß ist das Fenster?" oder "Wie breit ist die Schlucht?" sondern "Kann ich xy schaffen?". Der Spielleiter überschlägt dann grob, ob es von den Regeln her geht (das braucht entweder viel Erfarung mit den Regeln oder einen kurzen Blick ins Buch) und dann bekommen wir ein klare Antwort, meist auch mit der Ansage, ob ein Wurf dafür nötig wäre und grob wie schwer er werden würde. Das verhindert viel Regeldiskussion und lässt uns flüssig und schnell weiterspielen.

    Essen und Reisen werden ebenfalls etwas lockerer abgehandelt. Der SL hat im Kopf, was man für Verpflegung pro Tag ausgeben muss und verlangt von den Spielern regelmäßig, den entsprechenden Betrag abzustreichen. Wenns auf lange Reise geht, gibt er ebenfalls einen Betrag vor, den wir für die Vorbereitungen ausgeben sollten. Die Charaktere machen das ja nicht zum ersten Maal und wissen, was sie brauchen. Mikromanagement ist da nur störend, da wirklich niemand Lust hat, in Tabellen rauszusuchen, wieviel Hartkäse und Vollkornbrot jemand mitnehmen will.
    Reisen werden dann auch in der Regel abgekürzt, indem der SL sie ein wenig beschreibt, falls dabei nichts besonderes passiert. Wie legen dann den Fokus lieber auf die spannenden Stellen des Abenteuers und verbringen damit unsere kostbare Spielzeit.
     
    Hessenthor gefällt das.
  7. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
  8. PZII

    PZII Streuner

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Es geht hier nicht nur um PATHFINDER, habe nur das PRÄFIX dazu benutzt , so geändert!!!
     
  9. Thevita

    Thevita Legat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden Bürgermeister von Delazaria

    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    159
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    weiblich
    Also ehrlich gesagt verschusselt das meine Runde meistens, wenn nicht gerade ganz besondere Umstände sind. In Städten wird schon erwähnt, dass man sich noch seine Rationen zusammen stellt und der Zwerg füllt regelmäßig sein Reisebierfass auf, aber auf viel mehr achten wir meistens nicht. In den letzten Runden hatte man auch recht schnell ausreichend Nimmervolle Beutel, sodass das irgendwie nie ein Thema war. Zum Glück hat meine Gruppe auch vernünftigerweise das ganze nicht magische Loot liegen lassen, nur bei meiner Onlinegruppe habe ich mal Einspruch erhoben, da die wirklich jede verdammte Rüstung und Schwert mitnehmen wollten. Sie haben aber eingesehen, dass das zu schwer werden würde und das Zeug verbuddelt und dann auf dem Rückweg mitgenommen. Hätte sie vielleicht gemeinerweise in einen Kampf verwickeln sollen, aber da es alles Anfänger sind, habe ich mal davon abgesehen.
    Im Moment sind wir auf der Feuerebene und der Spielleiter hat die fünf Liter Wasserschläuche auch explizit erwähnt, die wir mitgenommen haben, aber danach haben wir das dann tatsächlich wieder komplett verschusselt, wir sind nämlich schon über einen Tag dort und hätten wohl nachfüllen müssen... :blush2: Aber der Spielleiter denkt im Moment auch nicht so wirklich dran, weil wir alle noch mit den anderen Regeln der neuen Edition beschäftigt sind...
     
  10. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Joa, ab einem bestimmten Level ist quasi eine ausreichende Austattung mit magischen Tragekapazitäten erreicht, dass das ganze Gepäck-/Verpflegungsmanagement eigentlich der Vergangenheit angehört, weil jeder mehrere Hundert Pfund mindestens mit sich rumtragen kann.

    Ohja, das kenne ich aus meiner letzten D&D-Runde, die ich geleitet habe. Irgendwann habe ich keine Lust mehr gehabt, den Warenwert des ganzen Billigkrams zu berechnen, weil auch die wirklich ALLES mitnahmen und habe die Leute dann dahingehend erzogen, indem ich sie selber rechnen ließ:
    "Joa, die 15 Orkschwerter sind ja nur zu etwa 50-75% in der Qualität normaler Schwerter, die Ork-Kettenhemden könnt ihr bei etwa X Gold ansetzen, die Schilder... usw..."
    Und dann über den Daumen gepeilt manchmal 10-20% von ihrer errechneten Gesamtsumme je nach Laune im Geiste abgezogen, wenn es ans Verkaufen ging.

    Spielt ihr derart, dass der SL sich in regelmäßigen Abständen den Char-Bogen ansieht/zuschicken lässt?. Manche Leute schreien dann "Kontrollfreak," jedoch kann man so einen guten Überblick über die Fähigkeiten der Chars bekommen, sowie deren Ausrüstung.
     
  11. Thevita

    Thevita Legat Pen & Paper Rollenspiele Spielleiter Schnupperrunden Bürgermeister von Delazaria

    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    159
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    weiblich
    Er wollte zu Anfang drüber schauen, zwischendurch jetzt aber nicht nochmal. Aber wir hatten ja auch erst einen Stufenaufstieg seit der Erstellung.
     
  12. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Achso.
    Noja mein derzeitiger SL in einer Pathfinder-Runde will nach jedem Stufenaufstieg den Charbogen als Online-Kopie. Da ich eine ausfüllbare PDF mit automatischen Berechnungsformeln nutze (gibt's zum freien Download von mehreren Anbietern), ist der Bogen recht schnell erstellt. Bzw. ich drucke eigentlich nur den Bogen vor einer Sitzung aus und aktualisiere dann 1-2 Blätter nach jeder Sitzung.
    In meiner letzten D&D-Runde dagegen hatten wir die Chars auch in einem Forum mehr oder weniger komplett gepostet, jeder Char mit eigenem Thread und bei einem Stufenaufstieg gabs einen neuen Post. So konnte man immer gut die Entwicklung verfolgen, oder notfalls ganz schnell nachschauen, wenn einer den Char-Bogen mal vergessen hatte. Kam mindestens 1x vor.;)
     
  13. SoulReaper

    SoulReaper Ältester Spielleiter Schnupperrunden

    Beiträge:
    3.331
    Zustimmungen:
    256
    Punkte für Erfolge:
    108
    Geschlecht:
    männlich
    Gut, bei vergesslichen Spielern ist das super, wenn man dann auf ein Backup zurückgreifen kann. Aber ansonsten halte ich es für ziemlich überflüssig für den Spielleiter, immer jeden Charabogen parat zu haben. Ich erninnere mich da an ein Zitat meines SL:"Als ob ich immer im Kopf habe, was für einen Blödsinn ihr alles habt..." (wenn ichs recht überlege, könnte das auch von mir stammen... ;))

    Stimmt, das ist gerade bei D&D und Konsorten ein guter Punkt. Ab einer bestimmten Stufe und einer gewissen Menge und Qualität von magischer Ausrüstung ist es eigentlich sinnlos, gewisse Dinge noch 1:1 nachzuhalten. Mit etwas magischen Equipment kann man fast alles mit sich herumschleppen und selbst in der größten Wildnis bei dem miesesten Wetter ein Feuer hinbekommen und einen trockenen und einigermaßen sicheren Schlafplatz organisiert bekommen.
    Ein Charakter, der schon Stufe 10 und höher ist, sollte daneben soviel Erfahrung haben, dass er genau weiß, was er als Vorbereitung für eine Reise durch die Wildnis braucht, einfach weil er es wahrscheinlich schon einige Male gemacht hat. Und wenn man keine Nahrung und kein Wasser findet, zaubert man sich einfach welches...
     
  14. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Es ging ja auch darum, beispielsweise spätestens am Abend vor der Sitzung als SL noch mal nachlesen zu können, was die Chars eigentlich durchschnittlich können. Also bei einer angenommenen "10" bei den Würfen für Angriffe, Saves, Skills...
    Manchmal baut jemand seinen Char durchaus suboptimal (z.B. ein Ranger, der die Skills Listen und Spot nicht maximiert hat), als was man sonst so kennt oder gar erwartet und so ist die Chance geringer, die Schwierigkeitsgrade eventuell zu hoch anzusetzen.
     
  15. puck

    puck Gelehrter

    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ich denke das sollte nicht zwangsläufig für hochstufige Charaktere gelten sodern für solche mit entsprechender Wildniserfahrung. Man kann auch 10 Stufen in großen Metropolen verbracht haben bzw. gibt es auch frischgebackene Charaktere aus der Pampa.

    Bleibt tapfer,

    puck
     
  16. Salzschnecke

    Salzschnecke Neubürger

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    (DSA5) Wir haben uns überlegt verbrauchbare Güter als kleine Chips auszudrucken und auf Papier zu kleben! Das spart viel Radiergummi und gibt einen schnellen Überblick, wieviel Rationen, Seile, Fackeln und Dietriche zum anfassen nahe vor einem liegen.
    Gibt ein Spieler also einen dieser Gegenstände aus, beziehungsweise, das Seil reißt, die Fackel brennt ab, der Dietrich bricht, geht der Chip wieder hinter den Spielleiterschirm und kann im Laden neu gekauft werden. :)
    Ich achte als Spielleiter sehr darauf, denn sonst bestraft es den Spieler, der der Logik halber Wasserschläuche und Essen mitschleppt, während der andere, überspitzt gesagt, ein Katapult und zwei Felsbrocken mitschleppt, da er kein Gewicht an Gegenstände solcher Art verschwenden muss. Entschließt sich die Gruppe (oder wird gezwungen) eine Rast auszusetzen oder Mahlzeiten zu überspringen gibt es Nachteile, die in Kauf genommen werden müssen.


    Schleimige Grüße von der Salzschnecke
     
  17. Ancoron

    Ancoron Held

    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Zu meinen aktiven DSA Zeiten haben wir uns darauf eingeschossen, das wir uns gegenseitig ergänzen. Sprich, einer hat das Geschirr rumgetragen (mach mal Eintopf ohne Topf), der nächste eine Auswahl an Gewürzen und Grundzutaten und der beste Bogenschütze (sprich meistens ich) ging regelmäßig jagen....
    Wobei ich einmal unabsichtlich für einen Dauerlacher gesorgt habe, als ich das "Sauerteigbrot" in die Sparte der Werkzeuge eingetragen habe - Jahre später wurde mein damaliger SL (Schrägstrich großer Bruder) ein großer Terry Pratchett Fan und las da etwas von zwergischen Kampfbroten....
     
  18. Hessenthor

    Hessenthor Akoluth

    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Also faktisch steinhart gebacken, damit das zwergische Gebiss nicht aus der Übung gerät und notfalls kann man das Zeug als Fernwaffe schmeißen?
     
    Ancoron gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden