1. RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu DSA, Shadowrun, (A)D&D, Degenesis und noch vielen anderen Systemen.

    Darüber hinaus haben wir eine sehr aktive Community zu Brettspielen aller Art.

Forumsanzeiger - Sonderausgabe 2009/ 06 S01 - Spontaninterview mit Geheimrat Voltan

Dieses Thema im Forum "Forumsanzeiger" wurde erstellt von Flinke Feder, 4 Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. +++ RPG-FOREN.COM +++ F O R U M S A N Z E I G E R +++ RPG-FOREN.COM +++



    Sonderausgabe: 2009/06-S01


    Interview mit Geheimrat Voltan Ende Mai 2009


    Herausgeber: Kaiserliches Presseamt

    Redaktion: Flinke Feder

    Lektorat: Integra





    Liebe Bürger,

    das folgende Interview wurde aufgrund der aktuellen Entwicklungen, sozusagen zwischen Tür und Angel, geführt. Grundsätzlich ging es mir um den sonderbaren Titelzusatz und was sich dahinter verbirgt. Zeitgleich kam die Regierungsumbildung, und wenn ich den Herrn Geheimrat schon mal am vor mir sitzen hatte...


    FF: Verehrter Voltan, seit einiger Zeit tragt Ihr hinter Eurem Titel "Geheimrat des Kaisers" den Zusatz "a.D.". Was hat es damit auf sich?

    GV: Nun ja. Es bedeutet jedenfalls nicht "auf Drogen", oder "ausserhalb Deutschlands". Nein, ganz einfach und völlig unspektakulär "außer Dienst".

    FF: Geheimrätin Consuela wird laut Tufirs Aushang ebenfalls den Zusatz "a.D" tragen und zum 30.06.09 aus der Regierung ausscheiden. Was ist mit Euch? Beabsichtigt Ihr die RPG-Foren zu verlassen?

    GV: Hatte ich nie vor. Aber in der Vergangenheit spürte ich eine gewisse Lustlosigkeit...mhh, nein ich fühlte mich eher ausgebrannt. Das lag unter anderem am Job und an privaten Dingen. Da kamen die Belastungen und Aufgaben des Forums bei mir natürlich besonders schlecht an. Ich zog mich folglich immer weiter zurück, was wiederum den Unmut einiger Kollegen auf sich zog. Bevor es also von einer anderen Seite verlangt wurde, bat ich einfach den Kaiser darum, aus dem Amt treten zu dürfen. Nach einem längeren Gespräch, verweigerte er mir meine Bitte und zog es eher vor, meinen Titel mit dem schmucken "a.D." zu versehen. Schließlich hatte ich ihm ja durchaus zu verstehen gegeben, dass es nur eine vorübergehende Beurlaubung (allerdings ohne festen Rückkehrtermin) wäre. Er schwafelte etwas von wegen "Gründungsmitglied" und "nicht möglich" und "ich schlag dich"...ähh, oder so ähnlich. Und solchen Argumenten konnte ich mich schließlich nicht verschließen.

    FF: Hat dieser Status vielleicht etwas mit der Regierungsumbildung zu tun?

    GV: Nein. Der Status steht ja schon länger hinter meinem Titel.

    FF: Werdet ihr weiterhin in der Regierung etwas zu sagen haben?

    GV: Momentan natürlich nicht. Auch wenn ich ab und an um Rat und Meinung gefragt werde. Dann gebe ich natürlich gerne meinen Senf ab. Aber sonst halte ich mich dezent von allen internen Dingen zurück.

    FF: Wie kam es zu der "Großen Regierungsumbildung"? Welche Gründe gab es hierfür?

    GV: Tja, da kamen wohl mehrere Dinge zusammen. Das meiste dürfte Tufir ja schon kommunziert haben. Auch hier fragte man mich um meine Meinung und ich finde die Umbildung durchaus gut. Alles andere müsstet ihr da schon ein amtierendes Regierungsmitglied fragen und nicht einen "a.D.".

    FF: Durch welchen Umstand wurde diese Umbildung nötig?

    GV: Wie gesagt. Ich bin hier nur Zaungast. Letztlich war das Konstrukt wohl zu bürokratisch und unflexibel. Man wollte wieder zu "alten Zeiten" zurück und die Regierung schlagkräftiger gestalten.

    FF: Könnt Ihr uns etwas zu dem überraschenden Ausscheiden Consuelas mitteilen?

    GV: Ich war selbst überrascht. Es tut mir persönlich sehr leid, da ich Consuela sehr schätze. Allerdings muss man ihre Entscheidung respektieren. Ich werde deswegen hierzu keinen weiteren Kommentar abgeben.

    FF: Seid ihr mit der angestrebten Personalsituation im Geheimrat zufrieden, mit Sameafnir, Luzifer und Graf Albin als Mitregierende?

    GV: Absolut. Sie alle zeichneten sich in der Vergangenheit durch immensen Arbeitsaufwand im Forum aus. Sie stellen in meinen Augen die optimale Besetzung in diesen Posten dar.

    FF: Was sagt ihr zur Erhebung Tufirs zum Kardinal und der Gleichstellung mit Kaiser Delazar I.? Sind sie tatsächlich nun als ebenbürtig anzusehen, oder vereint sie lediglich die Farbe?

    GV: Zuerst muss man sagen, dass niemand dem Kaiser gleichgestellt ist. Delazar I wird immer und ewig die oberste Instanz bleiben. Dass Tufir nun Kardinal geworden ist, begründet sich durch seinen großen Einsatz in den vergangen Monaten. Er ist die größte Stütze des Kaisers und hält das Forumsleben am Laufen. Insofern hat er sich die Erhebung durchaus verdient. Meinen Glückwunsch hierzu.

    FF: Da ich Euch gerade hier habe, könnten wir auch eine Frage klären, die mich schon lange plagt und man mir mitteilte, dass Ihr sie beantworten könntet: Was hat es mit dem Finanzministerium auf sich?

    GV: Nun, das Finanzministerium...es hat folgende Aufgaben: Zuerst einmal soll es kdfj kdfulödandjfadvinald,mnienekaljdfjdiien diheknkanfinvicielene dnifdaakjdfnn adkfnmdnien,nm,dnfoa

    Schönen Dank für die Zeit hier im Pressezimmer. Ich muss jetzt weg...


    FF: Ich bedanke mich für dieses kurzfristige Interview. Ich hoffe natürlich, dass der Herr Geheimrat nicht Adé sagt und uns noch lange erhalten bleibt! Vielen herzlichen Dank, Herzog Voltan!


    Mit tintenblauen Grüßen


    Eure Flinke Feder



    +++ RPG-FOREN.COM +++ F O R U M S A N Z E I G E R +++ RPG-FOREN.COM +++



    Ausgabe: 2009/06 S01 - Herausgeber: Kaiserliches Presseamt - Redaktion: Flinke Feder




    +++ RPG-FOREN.COM +++ F O R U M S A N Z E I G E R +++ RPG-FOREN.COM +++
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden