• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Diskussion Setting Weltbeschreibung Fallout Europa Ideensammlung

Fleischmensch

Bürger
Beiträge
22
Punkte
8
Alter
28
Moin moin

ich bin Fleischmensch und habe schon seit langem die Idee, wie geil ein Fallout PnP in Europa wäre.
Allerdings in der Fallout Lore ist Europa völlig weggebombt und da geht gar nichts, aber nur weil das in der Lore so ist, kann ich es trotzdem anders machen an meinen Tisch.

Und deswegen mache ich hier diesen Eintrag, damit ihr vielleicht eure Ideen schreiben könnt, wie so ein Fallout Europa aussehen könnte, ohne das es völlig und ganz und gar weggebombt ist.
Meine Ideen orientieren sich an heutigen Europa:
  • Viele Einzelstaaten oder Stadtstaaten
  • Ein wenig Rassismus
  • Ein wenig Fremdenhass
  • Durch Mangel an Schusswaffen ist es sehr Nahkampf Waffen geprägt
  • Burgen, Ritter und Religion spielen große rollen
  • Powerrüstungen sehen aus wie fette Ritterrüstungen
Und wie sehen eure Ideen so aus? Mich würden eure Ideen sehr interessieren
 

DayofDoom2000

Anwärter
Beiträge
3
Punkte
8
Hallöchen, hab mir mal ein Paar Gedanken zu den Einzelnen Punkten gemacht.

Bezüglich Punkt 1 , die Lore sagt, dass sich das " European Commonwealth" nach er Ressourcen Knappheit in einzelne national Staaten aufgespalten hat um die letzten Überbleibsel an Ressourcen zu retten. Jetzt Müsste man sich überlegen wer wohl die meisten dieser Ressourcen gehabt haben könnte, bzw wer die Überlebens wichtigen hatte. Oder gab es Nationen, welche sich den Bau eines oder mehrerer Vaults mit Hilfe von Vault-Tec leisten konnten?

Welche waren die Nationen mit den meisten Ressourcen ? Oder welche konnten vor dem Bomben fall die meisten Erobern. Spielen Nationen außerhalb von Europa eine Rolle ?

Punkt 2-3
Ich würde fast behaupten, dass beim Kampf um die letzten Ressourcen sich jeder selbst der Nächste war. Nation gegen Nation, aber auch z.B in Deutschland Bundesland gegen Bundesland und Nachbar gegen Nachbar, Natürlich alles im laufe der Zeit.

Punkt 4
Hat Deutschland seine Bürger in so schlechten Zeiten vielleicht bewaffnet ? Oder sich die Bürger eigenmächtig ?

Punkt 5
Nicht alles sollte sich auf diese Drei Punkte Konzentrieren, Es sollte sich auf einzelne Fraktionen und Interessen Gruppen beziehen, die diese Punkte verfolgen. Nicht jeder der einen Nuklearen Krieg überlebt verfällt ins Mittelalter und in einen religiösen Wahn. Was könnte es rund um Europa noch für Fraktionen geben ?

Punkt 6
Ich würde davon absehen. Du könntest eine Art von Power Rüstung so Aussehen lassen, wie die Raider Powerrüstung, die ja komplett selbst gestaltet war. Sonst würde ich das Grund Design bei behalten, spart auch einiges an Arbeit.

Im Grunde musst du dir Überlegen wie viel du erstellen Möchtest, oder ob du es nicht bei nur ein Paar Ländern belassen willst. Haben die Spieler später die Chance, ganz Europa zu bereisen, wenn nein, warum ganz Europa erstellen ? Weniger ist Manchmal mehr, und wenn der Funkkontakt abgebrochen ist erfährt man ja auch nichts von den Anderen. Verstrahlte Gebiete könnten jetzt Grenzen bieten, welche nicht überwindbar sind, noch nicht.
 

Fleischmensch

Bürger
Beiträge
22
Punkte
8
Alter
28
Danke für deine Antworten und Ideen, aber ich wollte eigentlich hören, was andere für Ideen haben, wenn sie an "Fallout Europa" denken. Und nicht sich Ideen zu meinen Ideen machen
 

Joshuah

Bürger
Blogger
Beiträge
63
Punkte
18
Alter
28
Also ich finds echt interessant! Bei Fallout Europa denke ich vor allem, dass die meisten amerikanischen Dinge in Fallout, auch Vault-Tec (das ist ja irgendwie quasi verstaatlicht), wegfallen würden. Das wäre vor allem der amerikanisch-patriotische Spirit, der Fallout ein Stückweit durchzieht.

Dann die Fraktionen: soweit ich das sehe, sind doch die bekannten Fraktionen auf gewisse Gebiete der ehemaligen USA beschränkt. Man müsste sich finde ich eigene ausdenken (außer Raider, die gibt es sicher überall. Ich würde sie nur nicht Raider nennen).
Unternehmen und Produkte der Vorkriegszeit, von denen man annehmen kann, dass sie nicht nur in Amerika vertreten waren, können auch in Europa auftreten, denke ich. Also Nuka Cola, General Atomics International (international ist sehr vielsagend an dieser Stelle^^) und andere.

Abschließend muss ich sagen, dass ich Fallout nur aus den Spielen kenne, vor allem aus denen der Bethesda-Ära. Von daher zählt meine Meinung wahren Fans nur zu einem Viertel, ungefähr ^.^
 

brathahn satan

Held
Spielleiter Schnupperrunden
Spieladministrator Ultraquest
Beiträge
1.415
Punkte
83
Alter
39
Ich habe vor einiger Zeit eine FATE Runde in einem Nachatomkriegsdeutschland geleitet. So richtig großflächig hat die Gruppe damals nicht agiert, war eher regional unterwegs.

Hierbei erhielt vorallem die Energieversorgung einiges an Aufmerksamkeit. So war zum Beispiel ein Staudamm sehr im Mittelpunkt des Geschehens, zum einen konnten die Besitzer (Besatzer) alles mögliche von den umliegenden kleineren Kommunen verlangen, im Tausch gegen Strom, und waren zeitgleich für die talwärtsgelegenen Gemeinden eine stete Gefahr, denn die Mauer des Damms war nicht mehr soo gut, also mußte ab und an Wasser abgelassen werden.

Dann gab es den Versuch in der Endlagerstätte Gorleben alte Kernbrennstäbe zu erbeuten.

Wir hatten uns auch drauf geeinigt, dass vorallem größere Industriehallen und Fabriken zu Anlaufstellen von Schutzsuchenden umfunktioniert wurden.

Vielkeicht helfen dir meine Anregungen ja.
 

Elpetteh

Krieger
Magistrat
Benutzerbetreuung
Beiträge
783
Punkte
83
Ich würde dat Ruhrgebiet zu einer Hochburg der Ghule machen. Aufgrund der hohen Industrie- und Bevölkerungsdichte hat es die Gegend besonders heftig getroffen.
Die hohe Strahlung macht es aber zu einem sicheren Hafen für Ghule.
In letzter Zeit haben die aber ein Problem mit den sogenannten "Degenerierten", aggressiven Ghulmutanten, die sich in den alten Stollen der vielen Bergwerke angesiedelt zu haben scheinen.

Was gäbe es denn für tolle Alternativen für Supermutanten und Zentauren?
 

Joshuah

Bürger
Blogger
Beiträge
63
Punkte
18
Alter
28
Super Idee mit den Ghulen! Ich finde übrigens, man sollte sich über das Deutschland der Vorkriegszeit Gedanken machen. Das wäre dann wohl ein Betätigungsfeld für Lorespezialisten... haben wir im Forum Fallout-Fanatiker?

Und grundsätzlich ist in Fallout ja Platz für Mutanten aller Art. Ich erinnere daran, dass beispielsweise in Fallout 3's Dlc "the pitt" neue Mutanten eingeführt wurden. Das Dlc spielt in Pittsburgh, und dort waren Supermutanten völlig unbekannt. Klingt also nach einer Möglichkeit, sich kreativ auszuleben ^.^
Ich plädiere für eine neue Spezies, die aus einer Kreuzung von Menschen und radioaktiv verstrahlten Kröten hervorgegangen ist, ursprünglich erdacht und geschaffen von einem verrückten Wissenschaftler (so viel Klischee erlaube ich mir mal). Wer bietet etwas cooleres? ;p

Edit: "Troggs" hießen die Viecher aus The Pitt, durch eine Seuche degenerierte Menschen.

Nochmal Edit: ach ja, es geht ja generell um Europa, nicht nur um Deutschland.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten