• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Magie Shadowrun Erschaffung einer Tradition

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.527
Punkte
133
Alter
43
Wiener Blei hab ich nur einmal gelesen - ich hab für das Buch in etwa zwei Wochen gebraucht (lag wohl an der verwendeten merkwürdigen Sprache). Aber mir gehts ja weniger um einen Geistverbündeten, sondern einfach nur um Elementare, die von Magiern ständig für Aufgabe eins, zwei und drei beschworen werden und danach wieder in den Äther verschwinden.
Das was du anführst ist ja richtig, aber der Durchschnittsmagier wird normalerweise auch nicht von den "Standart"-Elementaren, die er/sie beschwört, nach den verlangten Diensten massakriert oder?
Mal davon abgesehen, das es für das Ziel völlig wurscht ist, ob er/sie/es nun von einem Feuerball oder von einer Giftwelle getroffen wird - is beides ne eklige Art zu sterben, aber im Endeffekt kommt es aufs gleiche raus. Wobei der Kollateralschaden bei einem Feuerball wesentlich höher ist, falls dabei noch die ganze Umgebung in Flammen aufgeht.
Mir ist nur nicht so ganz klar, wie man Säure-Kampfzauber anwenden kann, aber Säure-Elementare dagegen tabu sind.
(ach und zu den Kampfzaubern: soweit ich das verstanden habe, arbeiten die Säurezauber wesentlich präziser und selektiver, als das ein Feuerball je könnte.)
 
S

Samsonium

Gast
Aber klar !
Was denkst du denn, wieviele Zauberer jährlich draufgingen, weil sie sich für die Superbeschwörer gehalten hatten, das wahrscheinlich noch anhand eines schlauen Buches beweisen konnten und doch von ihrem Geist gekillt wurden, weil der dieses Buch schlicht nie las ? Und dabei ist es völlig egal, ob man den Fehlschlag nun auf ein paar falsch gezeichnete Linien in einem komplexen magischen Kreis, eine falsche Zeile in einer Formel, oder einem Lied, oder sein verhaspeltes Mantra schiebt. Vielleicht hat man auch seine Ninja-Fingerübung versaut. Was man auch immer als Hilfsmittel genommen hat, oder ob man ganz auf solche verzichtete, weil man sich für den magischen Überflieger hielt, letzlich lag es immer an mangelnder Konzentration bei der Sache.
Hier kannst du schon sehen, wie oft sich die sogenannten Standard-Magier für verdammte Superhelden halten, denn mehr als genug von ihnen hätten Fetische und/oder Geas bitter nötig. Da sie sich aber für stark genug halten und irgendwelche Hilfsmittel für hinderlich und belastend, sind diese Zauberer jetzt tot.
Naja, letztlich ist das alles nur Gequatsche und es liegt am SL, was der so erlaubt.
Doch sollte für toxische Geister und Zauber einfach gelten, was auch für die michtmagische Welt gilt. Wenn man mit solche Zeug Umgang hat, sollte man besser Handschuhe, Schutzbrille und/oder einen ausgewachsenen Chemo-, bzw. gleich einen Strahlenschutzanzug am Start haben.
Unten wie oben. Du erinnerst dich ?
Der sofortige Tod durch einen falsch beschworenen Geist ist schließlich nicht das schlechteste, das einem passieren kann. Man kann sich auch langsam versauen und daran zugrunde gehen.

Die eigentliche Frage ist jedoch, wieso Säure ? Bist du geistig vielleicht sogar schon korrumpiert, das du so auf diese Zersetzungstechnik abfährst ? Reicht dir ein Energiestrahl oder eine -bombe denn nicht aus, wenn du schon jemanden töten mußt oder irgendwas kaputt machen ?
Fangen die schlimmsten dinge nicht meist mit einer fixen Idee an ?
Bei dir ist es die Säure. Der nächste wollte halt schon immer unbedingt Laserstrahlen aus den Augen schießen, wie der verdammte Superman. Vielleicht sollte man sich da nicht wundern, wenn der eines Tages anfängt zu strahlen.
Vieles fängt langsam und subtil an, bevor es dann richtig übel wird. Denk an so einem Punkt ein wenig chtulhuid. Nicht jeder Wahnsinn ist so offensichtlich, wie der des Magiers, dem Laserstrahlen aus den Augen nicht genug waren und wo es Kettensägen sein mußten. Ja, wenn du Kettensägen aus den Augen schießt, dann merkt jeder, das bei dem Typen irgendwas nicht ganz standardmäßig laufen muß, bei Säure und Lasern muß das nicht ganz so offensichtlich sein.
Doch du hast in einem Punkt ganz eindeutig recht. Je gefestigter der Geist des Zauberers, desto besser für ihn. Willenskraft ist schließlich auch ein sehr wichtiges Attribut für einen Magier, egal welcher Tradition.

Wer das Böse studiert, wird vom Bösen studiert !

Das gilt für Teufel und Dämonen ebenso, wie für Säure- und Nuklearelementare. ;)

In diesem Sinne,
LG Sam
 

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.527
Punkte
133
Alter
43
Die Zauber: Verätzen, Zersetzen und Auflösen, sind nach meinem Regelwerk absolut selektiv. Sprich, man kann diese Zauber auf Lebewesen anwenden, oder aber auch nur auf Waffen, Panzerung, Türen, Elektronik oder auch diverse Haarcluster, wenn man magischer Friseur ist. Nach meinem Dafürhalten ist diese genannte Zaubergruppe das Skalpell, während viele andere Zauber eher die große Bomben sind.

Und was die Frage von Säureelementaren angeht, war das eher wissenschaftliche Neugier, da ich mit einer Idee spiele, die ich vieleicht in nem neuen Char mitverwenden wollte.

Das alles hilft mir aber bei meinem Kernproblem- und Frage nicht wirklich weiter....
 
S

Samsonium

Gast
Na wo ist denn dein Problem ?
Meiner Meinung nach, hast du nämlich keins. Du findest alle Traditionen Mist. Gut, sowas kommt vor, ist aber kein Problem, Ancoron. Niemand steht mit einer Knarre neben dir und zwingt dich, irgendeinem Totem zu folgen. "Schutzgeist" ist ein Vorteil, den man sich extra bei der Erschaffung kaufen muß und wenn du keinen willst, hast du doch Karma gespart. DAS kann doch kein Problem sein. Und ob du die Welt eher schamanisch/natürlich oder mehr hermetisch/wissenschaftlich siehst, schlägt sich regeltechnisch lediglich beim Entzug nieder, ob du Logik oder Intuition benutzt. Bei den Geistern wird beim Schamanen der Feuergeist durch Tier oder Pflanzengeist ersetzt, obwohl die Sioux-Schamanen durchaus Feuergeister beschwören. Welche Geisterart welche Sorte von Zaubern unterstützt ist auch nicht ganz gleich, aber letztlich auch wieder kein Problem.

Für mich ist der Zauberer, der zu dir paßt, schlicht ein skeptischer Hermetiker. Er sieht dir Welt logisch und rational. Beschwören kann er die Geister der vier Grundelemente und die Geister des Menschen. Entzug würfelt er mit Logik. Irgendwelche Ninjafingergesten, Weihrauch, Gesang, Rumgetanze und/oder Flüche in möglichst alten und toten Sprachen, das hälst du für Show. Alles unnötiges Brimborium für Unwissende. Aber DU bist selbst ein Erwachter, DU weißt wie der Hase läuft und wo der Luftelementar die Locken hat.
Außerdem bist du nicht so dämlich, die Wirksamkeit von Foki zu leugnen, wie diese Spinner von Psionikern. Schließlich wurde die extreme Wechselwirkung von Orichalkum mit dem Astralraum in vielen dokumentierten Tests genau nachgewiesen. Du hast kein Problem damit, durch solch ein Artefakt, die natürliche Leitfähigkeit deines Körpers für Mana, zu verstärken. Dafür mußt du dir weder einen Wolf tätowieren, noch eine verdammte Feder ins Haar flechten, noch den verdammen Thor oder Shiva anbeten.
Der Astralraum ist eben eine weitere Dimension, um die sich die Existenzebene der Menschheit seit dem Erwachen erweitert hat und man muß lernen mit ihr umzugehen. Und wenn man das bis zu einem gewissen Punkt geschafft hat, dann merkt man, das das alles nur der Anfang war, wird Initiat und kriegt mit, das es noch viele, viele Dimensionen/Metaebenen gibt und der Astralraum bloß die Kreuzungsebene, an die alle anderen Ebenen irgendwie angrenzen.

Für mich bedeutet das, du hast kein Problem, Ancoron, und brauchst auch keine neue Tradition. Du bist schlicht Hermetiker und nichts exotisches, das erst erfunden werden müßte.
Es ist ja auch lediglich meine persönliche Sicht der ganzen toxischen Angelegenheit, die ich dargelegt habe. Wie du das schließlich handhabst, wenn es zum Spiel kommt, ist selbstverständlich ganz alleine dein Bier.
Und ja, ständig werden Zauber gewirkt, die tödlich sind. Wenn Feuer oder Giftgas, na wieso denn nicht auch Säure ? Warum sollten nur Sonnenschamanen und toxischen Strahlungsfetischisten einen Laserzauber haben ? Auf sowas kann doch jeder stehen.
Ich hab sogar mal über einen Säureangriff für KI-Adepten nachgedacht, weil ich einen meiner Lieblingscharaktere, den ollen Torm Steinschläger, auch in der Shadowrunwelt haben wollte. Dieser Zwergenkämpfer und Extremtrinker hat den Stil des Drunkenaxing erfunden und auch die berüchtigte Kotzattacke. Dabei steigert der KI-Adept die Wirkung seiner Magensäure auf dem Weg nach draußen, auf magisch Weise so stark, das sie selbst die edelsten Legierungen angreift.
Du hast völlig recht, wenn du meinst, das Säurezauber nicht unbedingt immer so endzeitlich gesehen werden müssen, wie ich das beschrieben habe. Tu ich selbst nicht immer.^^
Bei Geistern würde ich es aber an deiner Stelle ganz sicher tun. Schließlich handelt es sich hier ja um die explizit "verdorbene" Version des jeweiligen Standardgeistes und die hauen einen ja schon gern mal übers Ohr, oder töten dich gar gleich, wenn du beim beschwören die Kontrolle verlierst.

Aber nun hab ich wirklich genug geseiert. :D

LG Sam
 

Ancoron

Gelehrt
Tavernenbesitzer
Beiträge
2.527
Punkte
133
Alter
43
Danke für diese Zusammenfassung; ich glaub, damit kann ich arbeiten.
 
Oben Unten