• RPG-Foren.com

    DIE Plattform für Fantasy & Sci-Fi Rollenspiele

    Ihr findet bei uns jede Menge Infos, Hintergründe zu diesen Themen! Dazu Forenrollenspiele, Tavernenspiele, eigene Regelwerke, Smalltalk und vieles mehr zu bekannten und weniger bekannten RPG-Systemen.

Edge und Fehlwürfe

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.366
Punkte
308
Ein paar nicht unkomplizierte Fragen eines meiner Spieler:

Edge beim Würfeln zu benutzen, geht auf 3 Arten:
Edge dazu und mit Rule Of Six würfeln
Nach dem Wurf die no-hits neu werfen und dazurechnen
Nach dem Wurf Edge mit Rule Of Six würfeln und dazurechnen

Meine Frage betrifft Glitches:
1. Wenn ich z.B. werfe: 1 3 6 mit Rule Of Six: 1 (1) 3 6 (der geklammerte 1er kam vom neuwurf des 6ers). Ist das jetzt ein Glitch?
-> würde ich sagen: Ja, da man das Glück herausfordert.

2. Wenn ich z.B. werfe: 1 3 6, und ich werde die no-hits neu: 1 (1) (1) 3 6 (die geklammerten sind neu). Ist das ein Glitch?
-> würde ich sagen: Ja, da die alten Würfe ungültig gemacht werden.

3. Wenn ich z.B. werfe: 1 3 6 und werfe Edge (2) dazu: 1 (1) (1) 3 6, ist das ein Glitch?
-> würde ich sagen: Ja, wie bei 1.

4. Welche Methoden kann man da anwenden? Welche der oberen drei Methoden könnten einen Glitch oder Critical Glitch aufheben?
-> würde ich sagen: Alle drei, aber nur die Verwendung von Edge um den Glitch zu neutralisieren gibt dafür die Garantie.

Die Folgenden drei Fragen sind nur relevant, falls man die obrigen drei Methoden verwenden darf, um Glitches oder Critical Glitches aufzuheben.

5. Wenn ich z.B. werfe: 1 1 1 6 6 mit Rule Of Six: 1 1 1 (3) (4) 6 6, ist das dann kein Glitch mehr?
-> würde ich sagen: Ja (kein Glitch mehr), Umkehrung von 1.

6. Wenn ich z.B. werfe: 1 1 1 3 4 (Critical Glitch) und die no-hits neu werfe:
1 1 1 (3) (3) 3 4 (5) (5) (5) - Gilt der NUR der neue Wurf oder ist es ein Glitch?
-> würde ich sagen: Nur neuer Wurf gilt, wie bei 2.

7. Wenn ich z.B. werfe: 1 1 1 6 6 und werfe Edge (2) dazu: 1 1 1 (3) ((5)) (6) 6 (die doppelklammer kommt vom Rule Of Six-Neuwurf der 6). Ist das kein Glitch mehr?
-> würde ich sagen: Ja (kein Glitch mehr), Umkehrung von 3.

Bitte auch um Euren Senf ... habe in den Büchern noch nicht genauer nachgelesen, aber da betreffender Spieler selbst ein Regelwerk besitzt, gehe ich davon aus, dass er dies getan hat.

cul8r, Screw
 

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Edge und Fehlwürfe

naja, im Prinzip laufen alle deine Punkte auf 2 Fragen hinaus:

a) kann man einen Glitch abwenden, indem man Edge ausgibt und alle Misserfolge eines Wurfes neu zu würfeln?
Ich seh da kein problem. Die Aussage im Regelwerk ist einfach und präzise geschrieben - es wurde keine Einschränkung bezüglich der Verwendung gemacht.

b) Werden die alten und die neuen Würfe "addiert", oder werden die alten Würfe durch die neuen ersetzt.
Du hast Recht, es steht im Regelwerk nicht eindeutig drin, aber im Sinne der Spielmechanik würd ich die Anzahl an Würfeln eines Wurfes stets konstant halten (die explizite Ausnahme ist die Rule of six).

Deine Punkte würd ich entsprechend so beantworten:
1) jo, ist ein Glitch (wobei das schon eine recht harte Auslegung ist ... die Chance, dass bei Edge-Nutzung etwas negatives rauskommt, gibt es als ziemlich teuren Nachteil ... andererseits ist SR nun mal nichts für Weicheier ^^)
2) siehe 1)
3) Ja, diesmal ohne Einwand. (Während obige Punkte dazu dienten, mittels Edge Verluste abzuwenden, ist das hier nicht der Fall)
4) alle 3 sind möglich (siehe a) )
5) Ja, kein Glitch mehr
6) Da die Antwort 1-3 JA lautet, muss es auch hier JA sein. Die harte Auslegung hat halt Vor- und Nachteile
7) hm ... also bei der Nutzung von Edge, um mehr Würfel zu bekommen, hat dein Spieler glaub ich Blödsinn gemacht:
Das muss man vorher ansagen! Hinterher sagen "och hier Edge, ich hau noch 2 Würfel dazu" is nich ^^.
Wenn grundsätzlich 5 Würfel zur Verfügung stünden, und die regulären 5 Würfel 1 1 1 6 6 zeigten, müssten erst mal weitere 2 Würfel geworfen - sagen wir 1 und 6 - werden für die Höhe des Edge-Attributs --> von den nun vorliegenden 7 Würfen (1 1 1 1 6 6 6) werden alle, die eine 6 zeigen nochmal gewürfelt 5 4 3--> Erst jetzt betrachtet man das Endergebnis und prüft auf Glitch.

Das Zauberwort ist wirklich VORHER - es bedeutet in meinen Augen, dass die zusätzlichen Würfel und die rule of six integraler Bestandteil des Wurfes sind - heißt, der Wurf ist nicht "5 Würfel, nachschauen, dann plus alles, was durch Edge kommt", sondern "7 Würfel mit Beachtung der rule of six"


lg
twilight
 

CoffeinSpider

Kampferprobt
Beiträge
586
Punkte
36
AW: Edge und Fehlwürfe

Hi Peoplez!
Ich bin der von Screw erwähnte Spieler.

Erstmal danke an Screw, dass du meine Frage hier reingestellt hast. Und danke an twilight für die Antwort. Falls es wen interessiert, wie ich auf die Fragen gekommen bin, ich schreibe gerade als Spielerei ein SR-Würfelprogramm (Ja, ich glaube an bit-Karma!), und dabei ergaben sich eben diese Fragen.

@7: Ich hab diese Anwendung von Edge aus dem SR 4 20th Anniversary Book (Englisch), Seite 74, "Spending Edge", Zitat:

"You may declare the use of Edge after you have rolled for one test. In this case, you may roll a number of extra dice equal to your full Edge attribute and add their hits to the test’s total. The Rule of Six (p. 62), however, applies only to the additional Edge dice rolled, not the original dice pool."

Hab ich da was falsch verstanden? Ich habs halt so verstanden, dass man eben AUCH nur Edge mit RoS nachwerfen kann, die "alten" 6er werden nicht neu geworfen.

Greetz,
Spider
 

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Edge und Fehlwürfe

Hi Spider,

1) my pleasure
2) nö, hast du nicht. Mein Regelwerk ist dann vermutlich die ältere Version und bietet diese spezielle option nicht an.

*7 überdenk*
...
*Screw zustimm* Die Bestimmung ob Glitch oder nicht geschieht, nachdem der Wurf endgültig beendet wurde. Das ist der Fall, sobald alle Würfel (8) geworfen sind. Sobald du als Spieler an dieser Stelle entscheidest Edge einzusetzen, annullierst du das letzte Ergebnis. (nicht die Würfe, aber die Folgerung daraus) - ungefähr klar, oder total unverständlich ausgedrückt?

Übrigens kann man in den restlichen Fällen auch so argumentieren - es ergibt ein kohärentes Bild.

lg
und guten Rutsch
twilight
 

MagunRa

Auf Abenteuer
Beiträge
251
Punkte
16
AW: Edge und Fehlwürfe

Ihr habt beide recht, der Punkt ist : Das gennante Zitat gibts halt nur in der Geburtstagsausgabe.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.366
Punkte
308
AW: Edge und Fehlwürfe

Muss korrigieren:
Die Möglichkeit, Edge NACH dem Wurf hinzuzufügen (mit der Einschränkung, dass die Ro6 nur für die Edge-Würfel gilt) gibt es auch in der ersten Auflage des 4.0 Grundregelbuches.

cul8r, Screw
 

CoffeinSpider

Kampferprobt
Beiträge
586
Punkte
36
AW: Edge und Fehlwürfe

Also, nur ums für mich zusammenzufassen:

Wenn man Edge einsetzt, dann wird die Schlussfolgerung aus einem Wurf neu bestimmt, der Wurf gilt weiter.

Diese Regelung macht würfeln aber um einiges komplizierter, da man sich, je nach Variante, die Gesamtzahl der geworfenen Würfel, die 1en, 5er und 6en notieren/merken muss, was etwas mühsam werden kann.

Ein Beispiel:
Der Charakter "Marlowe" schießt auf einen Ganger. Da er ein guter Schütze ist hat er summa summarum 12 Würfel. Da er aber auf Nummer sicher gehen will, nimmt er noch Edge (Wert 3) mit RoS dazu, also 15 Würfel mit RoS. Er wirft:

1-1-1-1-2-2-3-3-3-4-5-6-6-6-6 ---> 15 Würfel, 4x1, 5 Hits, davon 4x6

RoS: 1-1-5-6 ---> 19 Würfel, 6x1, 7 Hits, davon 1x6

RoS: 1 ---> 20 Würfel, 7x1, 7 Hits

Ich glaube, da würde sich jeder Spieler, der keinen Taschenrechner verwendet bei jedem dritten mal verrechnen. Meinem Programm ist das egal, das verrechnet sich nicht, aber die Köpfe der Spieler sind ein anderes Kaliber.

Greetz,
Spider
 
S

Samsonium

Gast
AW: Edge und Fehlwürfe

Mahlzeit,

also ich hab eben nochmal in meinen beiden Regelwerken nachgeschaut (die alte Erstausgabe des GRW und dann die Jubiläumsausgabe NR. 0442, beide deutsch) und in beiden steht zum Thema Edge der selbe Text. Im Standard-GRW auf Seite 67 und in der Geburtstagsausgabe auf Seite 98.
Als Vereinfachung der ganzen Sache, immerhin hat das Edgethema acht Unterpunkte im Buch, würde ich vorschlagen, das bei Edgeeinsatz, der VORHER angesagt wurde, die Regel der Sechs zur Anwendung kommt, und bei Edgeeinsatz, der HINTERHER beantragt wird, zur Strafe nicht.
Wie wärs damit ?

LG Sam
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.366
Punkte
308
AW: Edge und Fehlwürfe

Die Ro6 wird beim Edge im Nachhinein NUR auf die Edge-Würfel angewandt.

Was mich stört, ist die Tatsache, dass man mit Edge im Nachhinein einen Glitch ausbügeln kann ... wozu dann noch die Möglichkeit, Edge NUR zum Ausbügeln zu verwenden?

Mein Vorschlag:

  1. Edge vorher angesagt -> Ro6 für alle Würfel
  2. Edge nachher angesagt -> Ro6 nur für Edge-Würfel und eventueller Glitch bleibt unverändert bestehen
  3. Edge zum Ausbügeln -> Krit wird zu Glitch oder Glitch wird zu nichts
  4. Edge um Fehlwürfe neuzuwürfeln -> eventueller Glitch bleibt unverändert bestehen, Neuwurf kann keinen Glitch erzeugen.
Punkte 2 und 4 eröffnen dabei eine interessante Möglichkeit, da man einen kritischen Fehlschlag mit einer dennoch erfolgreichen Probe kombinieren könnte (wenn Meister und Spieler vor dem Spielen dafür waren). Stellt Euch die Action vor, wenn der Gunslinger zwar den Header auf 100 Meter mit Quickdraw hinbekommt, aber anschließend mit einem blutigen Stumpf statt seiner Waffenhand dasteht, weil seine Waffe mit der EX-Muni explodiert ist.

cul8r, Screw
 

twilight

Kampferprobt
Beiträge
960
Punkte
36
AW: Edge und Fehlwürfe

ich werd das nochmal n bissl begrübeln, aber generell find ich die Regelung wie bisher nicht soo schlecht. Einerseits wird die Würfele etwa inkonsistent, und andererseits hast du gar nicht schlecht in einem deiner früheren beiträge gesagt und begründet, dass die zusätzlichen Würfel nicht nur u.U. einen Glitch verhindern, sondern einen herbeiführen können. Die Wahrscheinlichkeiten gehen eher in Richtug verhindern, klar ... aber wer einen Glitch hat, wird ggf eher die sichere Variante zum ausbügeln wählen, als die unsichere ...

aber wie gesagt, ich lass mir das noch ein zwei Tage durch den Kopf gehen

lg
twilight
 

CoffeinSpider

Kampferprobt
Beiträge
586
Punkte
36
AW: Edge und Fehlwürfe

Also mir gefällt das zwar, dass der Edge-Nachwurf einen Glitch herbeiführen könnte, aber in Wirklichkeit wird das würfeln glaube ich unnötig kompliziert. Und ich denke, ich hab jetzt eine Ahnung, wie die Regelmacher sich das gedacht haben (Achtung! Spekulation!):

Was liegt, das pickt. Ein Wurf bleibt, was er ist. Wenn du geglitcht hast, dann kannst du zwar wie Punkt 3 von screw anwenden (Krit wird zu Glitch oder Glitch wird zu nichts), aber wenn du nicht genau das machst, dann hast du geglitcht, Ende. Dass deine Kugel mit einem Edge-Nachwurf vielleicht noch trifft, ist unabhängig davon, dass deine Waffe im nächsten Moment auseinander fällt.

Für einen Wurf mit Ro6 gilt: Relevant für einen Glitch ist die Zahl der eingesetzten Würfel, NICHT die der Würfe. Und es kommt nur darauf an, was unten liegt. Wenn du während deiner 6er-Neuwürfelei iiirgendwann die Hälfte Einser unten hast, dann glitcht du. Basta.

Daraus folgere ich:

1. Ganz allgemein kann man sagen: Glitch ist abhängig von der unten liegenden Zahl an Würfeln zu 1en, Erfolge werden "Extra" gezählt.

2. Einmal auftauchende Glitches bleiben bestehen, außer man wendet Edge explizit darauf an, einen Glitch zu reduzieren.

Das macht es für die Spieler schööön einfach, sie müssen nur Erfolge zählen und hin und wieder gucken, ob sie glitchen. Das würde (aus meiner Erfahrung als Spieler) auch nix am bisherigen Würfeln ändern.

Falls diese meine Interpretationen annehmbar sind, stellt sich für mich eine neue Frage:

Was ist mit "Doppelglitches"? Also Glitch + Glitch aus Edge-Nachwurf?

Greetz,
Spider

P.S.: Wenn ich Schwachsinn schreibe, sagt mir das nur, ich bin ein mittelschwach erfahrener Spieler auf dem Weg zum Meister, da kommt man schon auf einigen Blödfug.
 

Screw

Helfende Hand
Magistrat
Beiträge
11.366
Punkte
308
AW: Edge und Fehlwürfe

Nun, Spider ... späte Antwort aber doch.

Ich denke ein Glitch bleibt ein Glitch ... solange man es nicht irgendwie zusammenbringt, alle Reinerfolge verschwinden zu lassen, ist daran nicht zu rütteln.

cul8r, Screw
 
Oben Unten